XJ-Forum.de Foren-Übersicht XJ-Forum.de
Technisches Forum für die Yamaha XJ- und XJ6-Baureihe
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Hilfe für einen genervten XJ650T-er Fahrer aus Innsbruck!
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ650 Turbo
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Harryvarel
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 22.01.2008
Beiträge: 116
Wohnort: Varel/Oldenburg

BeitragVerfasst am: Fr Mai 23, 2008 9:29 pm    Titel: hm Antworten mit Zitat

ich bin einwenig sprachlos! HM

Mal ne andere Frage hast Du es schon einmal mit Überbrücken versucht? Kann ja sein das Deine Batterie......................aber kann ja auch nicht würde ja nicht törnen.. Rolling Eyes ................... weiß auch nicht ..............................
VERSUCH EINFACH MAL! Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Harryvarel
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 22.01.2008
Beiträge: 116
Wohnort: Varel/Oldenburg

BeitragVerfasst am: So Mai 25, 2008 11:22 am    Titel: hey Antworten mit Zitat

PETER WIE SIEHT ES AUS LÄUFT DER HOBEL???
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
boomi
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 24.05.2008
Beiträge: 107
Wohnort: Osteel

BeitragVerfasst am: So Mai 25, 2008 1:54 pm    Titel: Antworten mit Zitat

moinsen hab mir das hier grad mal so interessehalber durchgelesen:

georg_horn hat Folgendes geschrieben:

Könnte sein, dass eine Zündspule kaputt ist, oder eine Zuleitung zu der Spule keinen Kontakt hat. Zylinder 1 und 3 hängen ja an einer Spule, und 2 und 4 an der anderen.


aber wenn ers so anklemmt isses meiner meinung nach falsch... verbessert mich wenns bei der turbo anders ist aber normalerweise sind zylinder 1 und 4 und 2 und 3 an einer spule, da die synchron laufen.

gruss
_________________
Wer später bremst ist länger schnell!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Harryvarel
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 22.01.2008
Beiträge: 116
Wohnort: Varel/Oldenburg

BeitragVerfasst am: So Mai 25, 2008 2:11 pm    Titel: joh Antworten mit Zitat

Hm das sehe ich auch so auf dem schaltplan! Aber kann man die überhaupt verwechseln?? Ich meine von der länge her!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
p.fuchs@tirol.com
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 14.05.2008
Beiträge: 17
Wohnort: 6020 Innsbruck/Tirol

BeitragVerfasst am: So Mai 25, 2008 4:01 pm    Titel: ... ein Lichtblick Antworten mit Zitat

!!Zufälle gibt es!!
Hab heute per Zufall meinen alten Mechaniker (die Firma ist mittlerweise in Konkurs gegangen!) auf dem Trödlermarkt getroffen und mit ihm mein Problem besprochen!
Der hat mir einen guten Tipp gegeben:
Er meint, daß wenn der Starterspray überhaupt keine Reaktion zeigt, daß am Vergaser das Membran nicht öffnet; da ja die XJ650T mit Unterdruck im Vergaser werklt; das würde vielleicht auch das plötzliche Problem irgendwie erklären!

Werde nun mal verstärkt die ganzen Ansaugvorrichtungen und Verschlüsse kontrollieren; vielleicht ist da noch was undicht!

Auf jeden Fall hab ich jetzt auch noch die Handy-Nr vom meinen alten Mechaniker - die ist Gold wert - beim dem war ich früher immer und der hat ein gutes G'spür für ältere Maschinen.


Danke für eure Rückmeldungen!
peter
_________________
auf die Dauer hilft nur turbopower!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
georg_horn
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 28.08.2003
Beiträge: 10259
Wohnort: Koblenz

BeitragVerfasst am: So Mai 25, 2008 4:02 pm    Titel: Antworten mit Zitat

boomi hat Folgendes geschrieben:
georg_horn hat Folgendes geschrieben:

Könnte sein, dass eine Zündspule kaputt ist, oder eine Zuleitung zu der Spule keinen Kontakt hat. Zylinder 1 und 3 hängen ja an einer Spule, und 2 und 4 an der anderen.


aber wenn ers so anklemmt isses meiner meinung nach falsch... verbessert mich wenns bei der turbo anders ist aber normalerweise sind zylinder 1 und 4 und 2 und 3 an einer spule, da die synchron laufen.

Ja natürlich, da habe ich was velwechsert! Mift, und das mir! ;-)

Gruss,
Georg
_________________
Gruss,
Georg

Öl? 15W40 mineralisch! Bremsflüssigkeit? DOT4! Reifen? BT45! Gabelfedern? Wirth! Federbeine? Koni/Ikon! Gas? rechts! Kombi? Leder! Stiefel? Daytona! Handschuhe? Held! Helm? HJC ohne Klapp!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Harryvarel
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 22.01.2008
Beiträge: 116
Wohnort: Varel/Oldenburg

BeitragVerfasst am: So Mai 25, 2008 4:39 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Laughing

DER GROßMEISTER WIRD EBEN AUCH ALT! Laughing Laughing Laughing Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
georg_horn
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 28.08.2003
Beiträge: 10259
Wohnort: Koblenz

BeitragVerfasst am: Mo Mai 26, 2008 1:20 pm    Titel: Re: ... ein Lichtblick Antworten mit Zitat

p.fuchs@tirol.com hat Folgendes geschrieben:
Er meint, daß wenn der Starterspray überhaupt keine Reaktion zeigt, daß am Vergaser das Membran nicht öffnet; da ja die XJ650T mit Unterdruck im Vergaser werklt; das würde vielleicht auch das plötzliche Problem irgendwie erklären!

Überdruck, beim Turbo ist Überdruck im Einlasstrakt. Allerdings nicht beim Anlassen und im Standgas und unteren Drehzahlbereich. Warum das allerdings das plötzliche Auftreten des Problems erklären soll, verstehe ich nicht. Wenn man die Drosselklappen etwas öffnet, muss immer zumindest soviel Luft und Startpilot angesaugt werden, dass es mal furzt, selbst wenn die Membranen defekt wären und die Schieber nicht angehoben würden. Eine kleine Öffnung bleibt immer offen. Tippe nach wie vor auf die Zündung.

Gruss,
Georg
_________________
Gruss,
Georg

Öl? 15W40 mineralisch! Bremsflüssigkeit? DOT4! Reifen? BT45! Gabelfedern? Wirth! Federbeine? Koni/Ikon! Gas? rechts! Kombi? Leder! Stiefel? Daytona! Handschuhe? Held! Helm? HJC ohne Klapp!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Harryvarel
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 22.01.2008
Beiträge: 116
Wohnort: Varel/Oldenburg

BeitragVerfasst am: Mo Mai 26, 2008 1:34 pm    Titel: ? Antworten mit Zitat

Evtl liegt es ja wirklich an der Zündreihenfolge! Das wissen wir ja noch nicht!

Am besten man schleppt mal die Mühle mit ein bischen Tüddelband um die Gabel einwenig an. So bei 170km/h langsam die Kupplung kommen lassen damit der Turbo so eine gewisse Induktion bekommt Wink

Übrigens haben wir das mal in den 80. gemacht, da haben wir einen mit ner ZD20 erzählt wenn er sich ziehen läßt von einem mit ner 80ccm und auf zurufen die Kupplung kommen läßt dann würde die Mofa ab diesem Tag richtig nach vorn gehen..................................... das einzigste was nach vorn ging war der Fahrer aber übern Lenker Shocked Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
p.fuchs@tirol.com
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 14.05.2008
Beiträge: 17
Wohnort: 6020 Innsbruck/Tirol

BeitragVerfasst am: Mo Mai 26, 2008 9:55 pm    Titel: diese Kiste nervt mich langsam wirklich Antworten mit Zitat

... hab heute nochmal den hinteren Teil des Vergasers abgebaut; dann nochmal mit Startspray und mit vollen Gas versucht zu starten!
Leider immer noch kein einziger Start.. nicht mal der kleinste Rührer!!

Hab dann nochmal die äußeren Zündkerzen überprüft; beide haben einen Zündfunken wenn ich die Kerze zum Zylinder hinhebe! Zumindest konnte ich feststellen, daß der Startspray bis dorthin gekommen ist, weil die Zündkerzen naß waren!

Für mein Verständis funktioniert die Zündung - aber warum nicht mal der kleinste Startversuch kommt... ich weiß nicht!!

Hab ich noch eine Idee?
Peter
_________________
auf die Dauer hilft nur turbopower!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
boomi
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 24.05.2008
Beiträge: 107
Wohnort: Osteel

BeitragVerfasst am: Mo Mai 26, 2008 10:15 pm    Titel: Antworten mit Zitat

moinsen,

@georg: kann ja ma passieren das man im eifer des gefechts was vertauscht, passiert mir auch öfters.

nu muss ich mal:

klugscheissermodus an:

es herrsch so blöd wies klingt im ansaugkanal trotzdem unterdruck, da durch die angesaugte luft durch strömungsgeschwindigkeiten und son kram ja benzin im vergaser angesaugt wird. würde da überdruck herrschen würde der sprit in der schwimmerkammer anfangen zu blubbern und nicht in den motor kommen, da ja luft durch die düsen in den vergaser geblasen wird Idea klingt blöde ist aber so!
mal so auf fachchinesisch: der turbo beschleunigt die luft bloss, er verdichtet sie nicht... beim kompressor ist das anders, der verdichtet die. hatte ich mich damals auch mit meinem lehrer drüber in den haaren aber er hatte leider recht.

klugscheissermodus aus

aber ich würde so wies beschrieben ist auch auf zündung tippen. erstma richtig anklemmen und dann gucken ob alle zylinder nen funken haben. ich glaubs nicht, da es mit startpilot auch bei verkehrter zündzeitfolge mindestens fehlzündungen geben müsste.

aber das mit den membranen klingt auch ganz plausibel, nur das kann bei dir nicht, da du 4von den teilen hast und nicht schlagartig alle hinüber gehen. wäre schon n ganz dummer zufall.

gruss boomi
_________________
Wer später bremst ist länger schnell!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
boomi
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 24.05.2008
Beiträge: 107
Wohnort: Osteel

BeitragVerfasst am: Mo Mai 26, 2008 10:23 pm    Titel: Antworten mit Zitat

nochwas: hab ich grade vergessen... wie stark ist der funken denn? kann auch sein das die zündenergie im stecker oder kabel verloren geht. oder das die kerzen nun komplett abgesoffen sind. brenn die kerzen mal sauber und sprüh pilot in das kerzenloch dann kerze wieder rein, starten und gucken ob er nu nen mucks von sich gibt. wenn nicht stimmt definitiv was mit der zündung nicht. mal neue kabel und stecker nehmen. hab mir auch schon mal nen wolf gesucht und es lag bei meinem möppi am kerzenstegger Confused sowas ist bei ner einzylinder enduro mit kickstarter ägerlich und geht tierisch innie beine... also mach ich den sch.. mittlerweile immer zuerst neu, dann kanns daran schonma nicht liegen. kerzen auch.

gruss
_________________
Wer später bremst ist länger schnell!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
p.fuchs@tirol.com
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 14.05.2008
Beiträge: 17
Wohnort: 6020 Innsbruck/Tirol

BeitragVerfasst am: Mo Mai 26, 2008 10:43 pm    Titel: hallo Antworten mit Zitat

hi boomi,
danke für den Tipp - werd das mal mit dem Spray ausprobieren!

Peter
_________________
auf die Dauer hilft nur turbopower!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
georg_horn
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 28.08.2003
Beiträge: 10259
Wohnort: Koblenz

BeitragVerfasst am: Di Mai 27, 2008 6:43 am    Titel: Antworten mit Zitat

boomi hat Folgendes geschrieben:
es herrsch so blöd wies klingt im ansaugkanal trotzdem unterdruck, da durch die angesaugte luft durch strömungsgeschwindigkeiten und son kram ja benzin im vergaser angesaugt wird. würde da überdruck herrschen würde der sprit in der schwimmerkammer anfangen zu blubbern und nicht in den motor kommen, da ja luft durch die düsen in den vergaser geblasen wird :idea: klingt blöde ist aber so!
mal so auf fachchinesisch: der turbo beschleunigt die luft bloss, er verdichtet sie nicht... beim kompressor ist das anders, der verdichtet die. hatte ich mich damals auch mit meinem lehrer drüber in den haaren aber er hatte leider recht.

Wechsel den Lehrer.

Natürlich verdichtet der Lader die Luft, der einzige Unterschied zum Kompressor ist der Antrieb, ein Kompressor wird mechanisch angetrieben, ein Turbolader quasi pneumatisch vom Abgas. Durch das Verdichten der Luft herrscht natürlich auch Überdruck im Vergaser, damit die ganze Chose trotzdem funktioniert braucht man 2 Dinge: komplett abgedichtete Vergaser und eine Benzinpumpe mit Druckregler, die das Benzin mit Ladedruck+0,1Bar in die Schwimmerkammern drückt. Durch die Strömungsgeschwindigkeit der Luft gibt es oben im Vergaser relativ zur Schwimmerkammer gesehen dann wieder einen Unterdruck, durch den das Benzin angesaugt wird, obwohl relativ zur Umgebungsluft Überdruck im Vergaser ist.

Gruss,
Georg
_________________
Gruss,
Georg

Öl? 15W40 mineralisch! Bremsflüssigkeit? DOT4! Reifen? BT45! Gabelfedern? Wirth! Federbeine? Koni/Ikon! Gas? rechts! Kombi? Leder! Stiefel? Daytona! Handschuhe? Held! Helm? HJC ohne Klapp!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
boomi
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 24.05.2008
Beiträge: 107
Wohnort: Osteel

BeitragVerfasst am: Di Mai 27, 2008 9:41 am    Titel: Antworten mit Zitat

moinsen,

das mit der pumpe klingt plausibel hat mir damals gefehlt das argument, aber wird der spritdruck ladedruckabhängig geregelt??? ansonsten würde dat mopped ja beim anlassen und bei niedriegen drehzahlen komplett absaufen??
funktioniert das denn mit dem überdruck in den schwimmerkammern trotz schwimmer und schwimmernadelventil? das macht doch zu wenn die kammer voll ist. das haut mitm druck ja nicht hin.

unterschied kompressor/ lader kenn ich, fand das auch blödsinn das das eine angeblich n beschleuniger ist, und das andere n verdichter. hängt irgendwie mit dem aufbau zusammen. sind haarspaltereien aber ich such mein fachbuch mal oben aufm dachboden im gerümpel und such die seite mal raus.

will hier keinen auf besserwisser machen, aber so wies oben steht hab ichs (wenn auch wiederwillig) gelern Shocked

aber das gehört hier ja sowieso nicht hin. wie siehts mit dem mopped aus? schon weiter gekommen?

und noch was doofes... hat das teil nen killschalter am seitenständer? klemm den normalen killschalter und den am seitenständer mal ab und teste dann. hatte ich schon, das die spinnen, denn hat man auch nen zu schwachen funken...


gruss
_________________
Wer später bremst ist länger schnell!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
georg_horn
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 28.08.2003
Beiträge: 10259
Wohnort: Koblenz

BeitragVerfasst am: Di Mai 27, 2008 9:55 am    Titel: Antworten mit Zitat

boomi hat Folgendes geschrieben:
das mit der pumpe klingt plausibel hat mir damals gefehlt das argument, aber wird der spritdruck ladedruckabhängig geregelt??? ansonsten würde dat mopped ja beim anlassen und bei niedriegen drehzahlen komplett absaufen??

Ja, steht doch da, Benzinpumpe mit Druckregler.

Zitat:
funktioniert das denn mit dem überdruck in den schwimmerkammern trotz schwimmer und schwimmernadelventil? das macht doch zu wenn die kammer voll ist. das haut mitm druck ja nicht hin.

Doch, das klappt schon. Der Benzindruck ist immer gleich dem aktuellen Ladedruck plus 0,1Bar. Über dem Spritpegel in der Schwimmerkammer herrscht z.B. ein Ladedruck von 0,6 Bar, das Benzin wird mit 0,7 Bar reingedrückt. Die 0,1Bar Differenz halten die Schwimmerventile aus.

Zitat:
und noch was doofes... hat das teil nen killschalter am seitenständer? klemm den normalen killschalter und den am seitenständer mal ab und teste dann. hatte ich schon, das die spinnen, denn hat man auch nen zu schwachen funken...

Die Turbo hat einen Seitenständerschalter, der macht aber nur die Warnanzeige im Cockpit an.

Gruss,
Georg
_________________
Gruss,
Georg

Öl? 15W40 mineralisch! Bremsflüssigkeit? DOT4! Reifen? BT45! Gabelfedern? Wirth! Federbeine? Koni/Ikon! Gas? rechts! Kombi? Leder! Stiefel? Daytona! Handschuhe? Held! Helm? HJC ohne Klapp!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
boomi
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 24.05.2008
Beiträge: 107
Wohnort: Osteel

BeitragVerfasst am: Di Mai 27, 2008 11:22 am    Titel: Antworten mit Zitat

gut, dann hab ich ja wieder was dazugelernt Idea
den druckregler hatte ich komplett überlesen. ich kenn die teile nur vom auto.

seitenständerschalter mit anzeige im cockpit? gut, denn fällt das weg, aber den normalen killschalter würd ich trotzdem mal abklemmen. wenn der nen masseschluss hat... ist bei älteren moppeds ja nun mal alles n bissl anfälliger. das würde auch das abstellen und nicht wieder anspringen erklähren, vorausgesetzt du hast das ding mitm killschalter ausgemacht. solls ja geben solche leute Very Happy
sonst kontrollier ma das zündschloss ob da alle kabel fest sind und wie die kontakte aussehen. hatte meine 400er cb mal. wollt auch von einem auf den anderen tag nicht mehr... und denn find mal son doofen fehler Confused

gruss
_________________
Wer später bremst ist länger schnell!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Harryvarel
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 22.01.2008
Beiträge: 116
Wohnort: Varel/Oldenburg

BeitragVerfasst am: Di Mai 27, 2008 12:00 pm    Titel: hm Antworten mit Zitat

Also Ihr bekommt Euch ja richtig in die Köppe!
Ich meine Kompressor und Turbo arbeiten ähnlich was die steigerung der Motorleistung angeht nur der Antrieb ist unterschiedlich Turbo=Abgase Kompressor= Zahnriemen oder Kette teilweise auch Stirnräder
Vorteil Kompressor =kein Loch und keine heisse Aufladeluft
Vorteil Turbo=ich meine die Bauart bzw Paltzverhältnissespielen eine Rolle

ABER IST JA AUCH ALLES SCHEIßEGAL die Mühle soll schließlich laufen!

Killschalter/ Zündschloß defekt= wäre dann ein Zündfunke an den kerzen?? Confused

Fakt ist doch eigentlich wenn ein Funke da ist( natürlich der richtige) ZÜNDREIHENFOLGE BEACHTEN! und man beaufschlagt dieses mit Startpilot müßte es doch krachen auch nur einwenig!
Da das nicht passiert tippe ich auf entweder die Zündreihenfolge haut nicht hin oder durch verwechseln dieser könnte es doch sein das sich was an der Zündanlage verabschiedet hat. Impulsgeber für die Zündverstellung?CDI einheit?
Ich weiß zwar nicht wie aber evtl kann man diese durchmessen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
georg_horn
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 28.08.2003
Beiträge: 10259
Wohnort: Koblenz

BeitragVerfasst am: Di Mai 27, 2008 1:06 pm    Titel: Re: hm Antworten mit Zitat

Harryvarel hat Folgendes geschrieben:
ABER IST JA AUCH ALLES SCHEIßEGAL die Mühle soll schließlich laufen!

Genau. Hauptsache es ist bunt und läuft, haben wir neulich beim Turbotreffen festgestellt! ;-)

Gruss,
Georg
_________________
Gruss,
Georg

Öl? 15W40 mineralisch! Bremsflüssigkeit? DOT4! Reifen? BT45! Gabelfedern? Wirth! Federbeine? Koni/Ikon! Gas? rechts! Kombi? Leder! Stiefel? Daytona! Handschuhe? Held! Helm? HJC ohne Klapp!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
p.fuchs@tirol.com
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 14.05.2008
Beiträge: 17
Wohnort: 6020 Innsbruck/Tirol

BeitragVerfasst am: Di Mai 27, 2008 9:10 pm    Titel: ... good news Antworten mit Zitat

hallo, endlich mal eine erfolgsmeldung:
Habe den tipp mit dem Starterspray in die Zündkerze sprühen ausprobiert und siehe da, der Motor macht endlich die langersehten geräusche...
d.h. die Zündung sollte funktionieren.

Daher werde ich jetzt nochmal den Vergaser ausbauen, alle restlichen Schrauben aufmurksen und das Ding richtig reinigen lassen.

Dann schaun wir mal weiter!

PS: würde ein Ersatzteil brauchen; auf Seite 204 Reparaturanleitung, Pos 9, Turbokanal1 , mit Dichtungen - das Ding hat eine Risse und ich möchte es austauschen; original nachbestellen ist leider nicht mehr möglich!
_________________
auf die Dauer hilft nur turbopower!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ650 Turbo Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de