XJ-Forum.de Foren-Übersicht XJ-Forum.de
Technisches Forum für die Yamaha XJ- und XJ6-Baureihe
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Choke Knopf zieht es rein

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ600
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Valve
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 16.04.2008
Beiträge: 44
Wohnort: Landshut

BeitragVerfasst am: Mo Mai 12, 2008 9:34 am    Titel: Choke Knopf zieht es rein Antworten mit Zitat

Hi Leutz,

Wenn Moped kalt, zieh ich den Choke zum starten. Sobald man diesen komplett herauszieht, gibt es da ja einen Punkt, wo dieser einrastet. Nach kurzer Zeit fängt plötzlich die Drehzahl an abzufallen. Also den Choke ein kleines Stück rein, aus diesem Rastpunkt heraus. Drehzahl steigt wieder.....aber nicht für lange, dann fällt die wieder ab. Als ich mir das mal genauer angesehen habe, ist mir aufgefallen, dass es den Knopf langsam in den Vergaser reinzieht. Ich muß, bis losfahre, jedesmal den Choke wieder ein Stück rausziehen, sonst geht sie aus. Mir ist auch aufgefallen, dass wenn ich mit gezogenen Choke losfahre und ich diesen nach kurzer Fahrt reinschieben will, dieser bereits drin ist. Bevor ich jetzt gleich zum Werkzeug greife, wollt ich nun erstmal fragen, ob das bei euren Möps genauso ist, oder ob ich der einzige mit "Chokeausschaltautomatik" bin.

Gruß
Michael

der gleich auf sein Möps steigt, um den heutigen freien, sonnigen Tag zu geniesen
_________________
sollte ich jemals erwachsen werden, sagt mir bitte bescheid, damit ich das abstellen kann

XJ 600 3 KN Bj.91
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mosellaner
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 12.02.2005
Beiträge: 1379
Wohnort: 56818 Klotten

BeitragVerfasst am: Mo Mai 12, 2008 11:30 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hi mein Choke rastet überhaupt nicht ein, muß immer beim Losfahren halten und einkuppeln. Da ich Bewegungslegasteniker bin Laughing habe ich immer etwas Probleme. Ich mache sie an und fahre sofort los und drücke nach ca 20 m den rest wieder rein was nicht von alleine reinspringt.

Habe mal verzweifelt versucht es zu reparieren, gin genau ein mal und dann wieder so, also lass ichs.

Gruß Werner
_________________
Die Fragen von morgen wachsen auf den Antworten von heute, die wir auf die Fragen von gestern gegeben haben.(Ernst Ferstl)
oder „Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen.“ („Whatever can go wrong, will go wrong.“ )Murphys Gesetz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Vollhonk
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 05.05.2008
Beiträge: 22
Wohnort: Krefeld

BeitragVerfasst am: Mo Mai 12, 2008 4:19 pm    Titel: Antworten mit Zitat

meiner rastet ein, und es treibt die drehzahl hoch, muss damit eher immer etwas spielen im stand, bis die maschine auf temperatur ist. mittlerweile bin ich aber recht gut am gas, so daß ich den choke nicht mehr wirklich lange brauche, wenn ich sie starte....

daß sich mein choke automatisch reinzieht, habe ich nic ut, zumindest bisher noch nicht beobachtet...

Shocked Shocked Shocked Shocked Shocked
_________________
http://www.kuhnsche-welt.npage.de
http://www.idiotengrammatik.npage.de
http://www.-kadiz-.npage.de

BÜCK DICH, FEE!!! Wunsch ist Wunsch!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger
Hobby-XJ 600-Fahrer
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 21.01.2008
Beiträge: 2002
Wohnort: 18211 Bargeshagen bei Rostock

BeitragVerfasst am: Mo Mai 12, 2008 7:29 pm    Titel: Antworten mit Zitat

All dem schließe ich mich an. Meiner hält nur wenn ganz raus, dreht dann auf ca. 3500 u/min. Lasse ich dann 3-4 Minuten so laufen, dann gleich ganz rein und mit dem Gasdrehgriff Laughing etwas rumspielen. Nach ca. 8-10 km geht sie dann auch nicht mehr aus. Ich wohne auf´m Dorf. Da hab ich nicht so viele Ampeln um spielen zu müssen. Aber ich fahre sie sinnig warm.

Gruss Stefan
_________________
DURST ist heilbar !!! Wir müssen aufhören weniger zu trinken...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Albfahrer-
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 10.04.2008
Beiträge: 114
Wohnort: Dornstadt

BeitragVerfasst am: Di Mai 13, 2008 2:22 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
bei meiner 3KM ist das genauso, Chokeknopf rastet ganz herausgezogen ein, Motor läuft, Drehzahl geht irgendwann hoch und ich muß den Choke etwas hineindrücken.
Dann geht er auch von selber ganz zurück, aber ich denke mal, das ist so gewollt. Meistens drücke ich den Choke aber gleich nach dem losfahren wieder ganz zurück, der Motor läuft trotzdem ohne Probleme.

gruß
Thomas
_________________
Back on the road again
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bubi
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 02.10.2007
Beiträge: 55
Wohnort: Oldenburg

BeitragVerfasst am: Mi Mai 14, 2008 6:50 pm    Titel: chokeautomatik Antworten mit Zitat

Verstehe garnicht warum Ihr einen Choke benötigt.
dreht die Gemischschrauben einen Tick ( halbe Umdrehung) weiter raus und Ihr könnt das Ding vergessen. Egal bei welchem wetter.
Ansonsten Griffamatur links demontieren und alles mit Bremsenreiniger fettfrei machen. Dann hält auch der Chokehebel.
_________________
Der Tüv war gestern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Valve
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 16.04.2008
Beiträge: 44
Wohnort: Landshut

BeitragVerfasst am: Mi Mai 14, 2008 7:09 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@Bubi,

das Demontieren und Reinigen der linken Griffarmatur wird bei mir wohl nicht den gewünschten Erfolg bringen.....ich zie den Choke direkt am Vergaser Wink . Was hast du für Erfahrugen generel mit dem fetteren Gemisch gemacht ? wie hägt sie , wenn warm, am Gas oder wie ist die Gasannahme ? Ich habe so das Gefühl, dass meine Zicke so um die 5000 - 6500 Umdrehungen beim Annehmen vom Gas schwächelt. Könnte das an einer zu mageren Mixtur liegen.....bzw. könnte da ein etwas fetteres Gemisch Abhilfe bringen ? bei der letzten AU hate mein Möps so um die 4,8.....5 darf se haben...würde doch eher für ein zu fettes Gemisch sprechen ????? oder irre ich mich ??? HHHIIIIILLLFFEE

Gruß
Michael
_________________
sollte ich jemals erwachsen werden, sagt mir bitte bescheid, damit ich das abstellen kann

XJ 600 3 KN Bj.91
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
scrap
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 14.06.2007
Beiträge: 185
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: Mi Mai 14, 2008 10:04 pm    Titel: Antworten mit Zitat

ich versteh nciht was ihr habt?
ich ziehe bei mir immer den choke halb (so das er nocht nciht einrastet) = choke am vergaser
dann starte ich und lasse sie 5-10 sek laufen und regle dabei den chok so das sie nciht groß hochdreht aber auch ncith ausgeht, dann fahr ich los.

bei mir zieht sichd er choke auch rein und ich find das super so! ich glaub auch das muss so...
er geht aber nciht komplett rein, also so nen mm kann man den dann ncoh reindrücken, aber ich glab das is das spiel, choke ist dann schon außer funktion.

wenn man dauernd mit choke rumfährt,verbraucht man doch mehr.

so wie es aussieht hab ich schon diese etwas fetter gasereinstellung, geht kalt immer super an eigentlich ohne choke und gas, warm muss man dann aber gas geben und 1-2 mal hochtouren lassen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mosellaner
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 12.02.2005
Beiträge: 1379
Wohnort: 56818 Klotten

BeitragVerfasst am: Mi Mai 14, 2008 10:18 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe das Problem mein Chocke geht beim Anlassen wieder fast ganz rein und Möp deshalb ganz aus. Also Daumen auf Choke ( Am Lenker) Rest der Hand also Finger Kupplung ziehen, Handballen Griff stabiliesieren.
Rechte Hand Bremse halten und Lenker Stabilisieren, da Hangkind. Linker Fuß Gang einlegen Kopf alles Koordienieren, und da fragst du wo mein Problem Liegt Hä Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing

Gruß Werner
_________________
Die Fragen von morgen wachsen auf den Antworten von heute, die wir auf die Fragen von gestern gegeben haben.(Ernst Ferstl)
oder „Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen.“ („Whatever can go wrong, will go wrong.“ )Murphys Gesetz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Fussel
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 30.03.2006
Beiträge: 102
Wohnort: HH-Neuenfelde

BeitragVerfasst am: Mi Mai 14, 2008 10:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@Valve, war ja auch grade erst bei Tüv hatte 6,0 nicht durch gekommen, Uwe hat sie mir dann eingestellt. Wieder hin, 2,8 läuft nun super nimmt sofort gas an zieht voll durch kein"Leistungsloch" mehr, Verbrauch sehr Stark zurück gegangen. Was will man mehr.
_________________
gruss
Fussel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bubi
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 02.10.2007
Beiträge: 55
Wohnort: Oldenburg

BeitragVerfasst am: Do Mai 15, 2008 12:22 pm    Titel: Vergasergemisch Antworten mit Zitat

@ Vale: Da ich meine etwas fetter eingestellt habe ( 1/4 bis 1/2 Umdrehung) hat meine ein kleines Loch bei spontaner gasannahme. Sprich : so bei Landstraßentempo spontan Gas aufreißen , knickt sie leicht ein und dann kommt sie aber gewaltig für sone alte Dame. Ich persönlich mag es lieber etwas fetter da das den Motor schont und scheiß auf Spritverbrauch.
Das von dir beschriebene Loch hatte ich auch , habe den Gehaüseentlüftungsschlauch vom Luftfilter entfernt und lasse die Dämpfe ins freie treten, dann atmet der Motor keine Öldämpfe und mein Loch ist wech.
_________________
Der Tüv war gestern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Valve
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 16.04.2008
Beiträge: 44
Wohnort: Landshut

BeitragVerfasst am: Sa Mai 17, 2008 8:47 am    Titel: Antworten mit Zitat

wo sind die mistigen Einstellschrauben für das Gemisch ??? Shocked ich find die irgendwie nich......
_________________
sollte ich jemals erwachsen werden, sagt mir bitte bescheid, damit ich das abstellen kann

XJ 600 3 KN Bj.91
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Paeule
Vielschreiber
Vielschreiber


Anmeldedatum: 04.01.2006
Beiträge: 262
Wohnort: Herborn/Westerwald

BeitragVerfasst am: Sa Mai 17, 2008 1:17 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Also mein Choke sitzt direkt am Vergaser und geht nie und nimmer zurück.

Und wie ich mit ihm umgehe?

Choke ganz raus, Starten und sofort losfahren. Nach spätestens 100 Metern kommt er wieder komplett rein.

Bei ganz kalter Witterung kann es sein, dass ich ihn am nächsten Kreuzungsstopp noch mal kurz ziehen muss, aber das wars dann auch.
_________________
Bei der Eroberung des Weltraums waren zwei Probleme zu lösen: "Die Schwerkraft und der Papierkrieg." Mit der Schwerkraft wären wir fertig geworden. -- Wernher von Braun

MY BIKES
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ600 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de