XJ-Forum.de Foren-Übersicht XJ-Forum.de
Technisches Forum für die Yamaha XJ- und XJ6-Baureihe
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Motorgeräusche - Steuerkette/Spanner
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ600 Diversion
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
gerhard
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 24.02.2014
Beiträge: 125
Wohnort: Sachsen/Vogtland

BeitragVerfasst am: Mi Apr 18, 2018 8:04 am    Titel: Motorgeräusche - Steuerkette/Spanner Antworten mit Zitat

Mein Motor rasselt schon ewig wie ein Sack Nüsse.

Vor 6 Jahren/18.000km habe ich das Ventilspiel kontrolliert/eingestellt - keine wesentliche Geräuschveränderung.

Vor 4 Jahren/11.000km hatte ich dann den Steuerkettenspanner gewechselt - Geräuschverringerung. Der alte Spanner hatte Abnutzungsspuren (blanke Stellen) im Arbeitsbereich, war aber ansonsten noch funktionstüchtig.

Weil das Rasseln doch ein ungutes Gefühl hinterlässt, habe ich mir jetzt erst einmal den Spanner angesehen. Als ich den Spanner herausgezogen habe, war der schon auf die letzte Stufe ausgefahren - ja, die Druckschraube und die Federn waren als erstes entfernt.

Das dürfte so doch nicht normal sein? Der Mechanismus geht durch die Klemme ja doch recht straff, so dass ein einfaches rausrutschen nicht möglich sein kann?

Was ist da los? Steuerkette schon grenzwertig gedehnt? Diese Kunstoff-Druckschiene abgenutzt?

Gibts da einfache Tips zur Prüfung? Kann man da selbst etwas Wechseln?
_________________
XJ600N RJ01 Bj. 2000
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 7377
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Mi Apr 18, 2018 8:57 am    Titel: Antworten mit Zitat

Richtig, so weit darf der nicht ausfahren. Aber ich verstehe nicht warum ein Kettenspanner Abnutzungsspuren haben soll. Der Pilz drückt doch nur die Führungsscheine an die Steuerkette. Da ist keine mechanischer Verschleiß.
Also kontrollier bie Steuerkette und die hintere Führungsschiene.
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
gerhard
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 24.02.2014
Beiträge: 125
Wohnort: Sachsen/Vogtland

BeitragVerfasst am: Mi Apr 18, 2018 7:10 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Mit den Abnutzungsspuren am alten Kettenspanner habe ich mich wohl undeutlich ausgedrückt. Deshalb ein Foto...


_________________
XJ600N RJ01 Bj. 2000
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gerhard
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 24.02.2014
Beiträge: 125
Wohnort: Sachsen/Vogtland

BeitragVerfasst am: Mi Apr 18, 2018 7:45 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe vorhin mal den Ventildeckel abgenommen. Auf den ersten Blick nichts auffälliges zu sehen.

Die Kunststoffschiene, die die Kette spannt, sieht ganz gut aus, bewegt sich, hat aber eine sicht- und spürbare Nut. Sozusagen eine Führungsnut für die Kette?

Auf der Darstellung im Yamaha-Ersatzteilkatalog hat die Schiene einen Huckel/Ansatz/wie nennt man sowas, auf den der Spanner drückt. Kann man den erfühlen?

Kann man die Kunststoffschienen im eingebauten Zusatnd prüfen?
Kann man die Steuerkette im eingebauten Zustand auf Dehnung prüfen?

Fragen über Fragen.
_________________
XJ600N RJ01 Bj. 2000
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flydown
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 04.10.2016
Beiträge: 342
Wohnort: Nordstemmen

BeitragVerfasst am: Do Apr 19, 2018 2:12 am    Titel: Antworten mit Zitat

gerhard hat Folgendes geschrieben:

Fragen über Fragen.


Aber interessant. Interessiert mich auch.
_________________
Viele Grüße
Uwe


XJ600 RJ01, Rehoiler IQ11, el. Öltempanzeige
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 7377
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Do Apr 19, 2018 8:09 am    Titel: Antworten mit Zitat

Mach erst mal noch einen Gegentest. Kettenspanner anschrauben (ohne Feder und Verschlussschraube). Stempel mit Schraubenzieher rein drücken. Spanner wieder ausbauen und schauen ob er wirklich so weit ausfährt.

BTW: Eine Längung der Steuerkette sieht man nicht so einfach. Man müsste schauen ob die Stellungen der Nockenwellen bei OT erster Zylinder stimmt.
Dazu sollte es Markierungen geben. Wenn die korrekt einzustellen sind passt alles. Wenn die Kette zu lang wäre könnte man die Nockenwellen nicht so einstellen dass beide Markierungen passen.
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
gerhard
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 24.02.2014
Beiträge: 125
Wohnort: Sachsen/Vogtland

BeitragVerfasst am: Do Apr 19, 2018 12:19 pm    Titel: Antworten mit Zitat

WeDoTheRest hat Folgendes geschrieben:
Mach erst mal noch einen Gegentest. Kettenspanner anschrauben (ohne Feder und Verschlussschraube). Stempel mit Schraubenzieher rein drücken. Spanner wieder ausbauen und schauen ob er wirklich so weit ausfährt.
...


Ich konnte gestern von Hand, einfach nur mit den Federn, den Stempel bis zum Anschlag rausdrücken. Ohne eine Gegenwehr der Steuerkette.

WeDoTheRest hat Folgendes geschrieben:
...
BTW: Eine Längung der Steuerkette sieht man nicht so einfach. Man müsste schauen ob die Stellungen der Nockenwellen bei OT erster Zylinder stimmt.
Dazu sollte es Markierungen geben. Wenn die korrekt einzustellen sind passt alles. Wenn die Kette zu lang wäre könnte man die Nockenwellen nicht so einstellen dass beide Markierungen passen.


Heute komme ich nicht mehr in die Garage, das werde ich mir morgen mal ansehen. Heute erst mal den Haynes durchlesen. Irgendwo müssen dort auch Verschleißmaße zu finden sein.
_________________
XJ600N RJ01 Bj. 2000
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 7377
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Do Apr 19, 2018 12:30 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Leuchte mal bei abgenommenem Ventildeckel in den hinteren Steuerkettenschacht. Vielleicht siehst Du dann was.
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
gerhard
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 24.02.2014
Beiträge: 125
Wohnort: Sachsen/Vogtland

BeitragVerfasst am: Do Apr 19, 2018 1:05 pm    Titel: Antworten mit Zitat

In der Bucht habe ich ein Angebot zu den Schienen gefunden

KLICK

Da ist zumindest zu erkennen, dass beide Schienen sozusagen eine Führungsnut haben. Das hilft ja auch schon mal weiter, denn sonst habe ich noch nirgends ein Foto entdecken können.[/url]
_________________
XJ600N RJ01 Bj. 2000
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 7377
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Do Apr 19, 2018 1:32 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hier ist alles auch schön zu sehen.
https://www.cmsnl.com/yamaha-xj600-1990-3km4-spain-203km-352s1_model37665/partslist/0006.html#results
Aber... so wie es aussieht kann man wohl nur die vordere Schiene ohne Motordemontage wechseln. Die hintere ist unten verschraubt.
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
gerhard
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 24.02.2014
Beiträge: 125
Wohnort: Sachsen/Vogtland

BeitragVerfasst am: Do Apr 19, 2018 5:50 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Defekt gefunden. Die Schiene, auf die der Spanner drückt, ist abgebrochen. Wahrscheinlich unten an der Aufhängung.

In irgendeinem Fred hab ich hier sowas schon mal gelesen. Mal sehen ob's ohne Motor zerlegen geht.
_________________
XJ600N RJ01 Bj. 2000
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 7377
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Fr Apr 20, 2018 11:28 am    Titel: Antworten mit Zitat

Viel Glück. Very Happy
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Wollmi-T
Vielschreiber
Vielschreiber


Anmeldedatum: 23.09.2016
Beiträge: 271
Wohnort: Konstanz

BeitragVerfasst am: Fr Apr 20, 2018 12:58 pm    Titel: Antworten mit Zitat

gerhard hat Folgendes geschrieben:
In irgendeinem Fred hab ich hier sowas schon mal gelesen. Mal sehen ob's ohne Motor zerlegen geht.


Meinst Dh den hier
http://www.xj-forum.de/bb/viewtopic.php?p=359186&highlight=#359186
Ist aber ein 900er Motor
_________________
Viele Grüße vom Bodensee,
Thomas

"Dear brothers and sisters, do remember one thing. Malala day is not my day. Today is the day of every woman, every boy and every girl who have raised their voice for their rights."
Malala Yousafzai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 7377
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Fr Apr 20, 2018 1:06 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wird ähnlich sein. Aber so schwierig ist die Arbeit nicht. Der Motor muss halt rasu und die untere Hälfte abgenommen werden. Das ist kein Hexenwerk.... nur viel Arbeit.
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
gerhard
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 24.02.2014
Beiträge: 125
Wohnort: Sachsen/Vogtland

BeitragVerfasst am: Mo Apr 23, 2018 6:41 am    Titel: Antworten mit Zitat

Die Schraubertage haben begonnen.

Der übliche Arbeitsaufwand um an den Ventildeckel zu kommen. Nockenwellen ausgebaut. Nur so kommt man an die Führungsschienen der Steuerkette. Die Vordere sieht gut aus. Die Hintere lies sich genau so einfach herausziehen wie die Vordere.



Die Hintere hätte aber nicht so einach rausgehen dürfen. Wo ist der Halter? Der ist noch ordnungsgemäß im Gehäuse verschraubt.



Von dieser Stelle kommt man noch nicht an den Halter. Also musste der Motor raus und die Zylinder gezogen werden.



Der Halter lies sich dann abschrauben, wurde dabei mit einem Magneten gehalten und rausgezogen.



Aber wo ist der Bolzen und der Splint? Von oben war nix zu sehen. Also musste auch noch die Ölwanne und der Kupplungsdeckel ab.



Nach langer Suche wurden die Reste von Beiden im Deckel des Ölansaugsiebes gefunden.



Naja, da habe ich eigentlich Glück gehabt, das die Dinger langsam zerkleinert wurden. Die hätten auch eine ordentliche Blockierung verursachen können.

Nicht besonders clever ist die Konstruktion des Halters. Das Motorgehäuse hat dort eine Versteifungsstrebe, weil an dieser Stelle die Kette von der Kurbelwelle zum Anlasser/Lima abgeht. Die Strebe schließt den Halter rechts ab, links vom Halter ist's offen. Der Bolzen ist von links in den Halter gesteckt und rechts mit einem Splint gesichert. Ist der Splint weg, kann der Bolzen nach links aus dem Halter wandern. Andersrum wäre er vorm Rausfallen durch die Strebe gesichert.

Ich lasse jetzt einen neuen Bolzen herstellen, mit Nut und Seegerring. Dann wird er andersrum eingesetzt.
_________________
XJ600N RJ01 Bj. 2000
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
XJ-Eddie
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 18.04.2014
Beiträge: 1881
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: Mo Apr 23, 2018 8:02 am    Titel: Antworten mit Zitat

So ist´s richtig, Gerhard. Wir kriegen das schon hin, was die Yamahajungs versäumt haben.
Super Doku.
_________________
Gruß von Eddie.
-
Jede Tat beginnt mit einem Traum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
netter Mann
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 08.02.2013
Beiträge: 3513
Wohnort: Schleswig-Holstein, 22889 Tangstedt

BeitragVerfasst am: Mo Apr 23, 2018 8:45 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ach Du dickes Ding!
Da bist Du ja echt in die tiefsten Tiefen vorgedrungen.
Soweit hab ich mich noch nie reingetraut...

Danke für`s Zeigen und von mir festes Daumendrücken für den Erfolg Deiner Mission! Very Happy
_________________
Gruß, Jens Helge
2x XJ600S Diversion, 4BR
pdf-Anleitungen zu Kettensatz, Stahlflex, Ventilspiel, Gabelfedern und Vergaser
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Peter M.
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 18.10.2011
Beiträge: 1967
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: Mo Apr 23, 2018 9:12 am    Titel: Re: Antworten mit Zitat

Hallo!

Wie lange hast du denn für´s auseinander bauen gebraucht?

Normalerweise sind die Motor-hälften doch fest gegammelt und gerostet...
_________________
XJ600-4BR-1993.
Sturzpads, Kettensatz 16/45-108, Stahlflex, Heizgriffe, Tourenlenker, Kurzgas, Gelkissen, Kompass,YSS-Federbein, Alarmanlage
Pannen&Defekte:
2 Radlager, 1 Tachowelle, 2 Gleichrichter, 1 Magnetschalter
139000km
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
gerhard
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 24.02.2014
Beiträge: 125
Wohnort: Sachsen/Vogtland

BeitragVerfasst am: Mo Apr 23, 2018 9:55 am    Titel: Re: Antworten mit Zitat

Peter M. hat Folgendes geschrieben:
Hallo!

Wie lange hast du denn für´s auseinander bauen gebraucht?

Normalerweise sind die Motor-hälften doch fest gegammelt und gerostet...


Ich schätze von der ersten Verkleidungsschraube bis zum Ende 12 Arbeitsstunden. So genau kann ich es nicht sagen, weils immer zwei/drei Stunden pro Tag waren.

Erstaunlicherweise ging fast alles problemlos auf. Ein Schraube des Seitenständerschalters (Kreuzschlitz und Schraubensicherung Evil or Very Mad ) wollte nicht und die Spannbänder der ESD sind abgerissen.
_________________
XJ600N RJ01 Bj. 2000
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
McFadden
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 28.11.2014
Beiträge: 2202
Wohnort: Husum

BeitragVerfasst am: Mo Apr 23, 2018 12:15 pm    Titel: Re: Antworten mit Zitat

Bis in die tiefsten Tiefen vorgedrungen.
Uneingeschränkter Respekt!!!

gerhard hat Folgendes geschrieben:
...und die Spannbänder der ESD sind abgerissen.

Oh ja, mit dem Problem bist du hier bei Leibe nicht alleine... Rolling Eyes
_________________
Gruß

Chris

Wir können alles reparieren oder ersetzen, nur die eigene Gesundheit nicht!

Bildergalerie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ600 Diversion Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de