XJ-Forum.de Foren-Übersicht XJ-Forum.de
Technisches Forum für die Yamaha XJ- und XJ6-Baureihe
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Vergaser XJ 550 Leerlaufluftdüse

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ550
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Rudi33
Neuling
Neuling


Anmeldedatum: 11.03.2018
Beiträge: 2
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: So März 18, 2018 7:32 am    Titel: Vergaser XJ 550 Leerlaufluftdüse Antworten mit Zitat

Hallo!
Ich bin seit kurzem stolzer Besitzer einer XJ 550 von 1981 Very Happy
Leider musste ich beim reinigen der Vergaser feststellen, dass die Leerlaufluftschraube am ganz rechten Vergaser komplett bis zum Anschlag rein gedreht wurde. Oben war die Schraube auch schon komplett glatt.
Ich habe sie dann erstmal mit WD-40 geflutet und mit dem Dremel einen neuen Schlitz rein gefräst.
Beim Versuch, sie raus zu schrauben, hab ich sie dann aber wieder glatt geraspelt. Die Schraube ist einfach zu weich und bombenfest drin.
Inzwischen gibt es keine Chance mehr, die raus zu bekommen. Confused
An dem Vergaser war die Drosselklappe etwas weiter geöffnet, als bei den anderen. Das hat wohl derjenige so eingestellt, der die Schraube da rein gedreht hat, damit der Zylinder im Standgas weiter mitläuft.
Ich hab das jetzt auch wieder so gemacht, und sie läuft...
Kann man das erstmal so lassen?
Dauerhaft ist das aber bestimmt nicht so gut, weil der Zylinder immer etwas mehr Gas gibt, als die anderen, oder?
Oder hat vielleicht jemand noch den Vergaser einzeln rumliegen?
Gruß Rudi 🙂
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 8317
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: So März 18, 2018 8:23 am    Titel: Antworten mit Zitat

Vergaser wirst Du ausbauen müssen. Wenn das Ding unten angezogen war ist die Schraube (die eigentlich eine Düse ist) so wie so im Eimer.
Also, alles ausbauen, die Reste der Schraube (evtl. In einer Werkstatt) entfernen lassen und eine andere einbauen.
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
XJ-Eddie
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 18.04.2014
Beiträge: 2263
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: So März 18, 2018 12:51 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Rudi.
WD40 ist kein berühmter Schraubenlöser. Da lohnt sich vielleicht ein weiterer Versuch mit was Richtigem. Loctite Freese & Release z.B. oder andere, die mit Kälte arbeiten.

Falls die LL-Gemischschraube trotzdem drin bleiben will, ist die Korrektur per Drosselklappe durchaus ein Mittel der Wahl. Die drei Nebenbohrungen, die dann nacheinander frei werden, sind aus dem gleichen System gespeist. Bei meiner 550er hat das so etliche tausend km funktioniert, bis ich neue Vergaser bekam. Bei einem alten Motor ohne Abgas-Prüfpflicht kann man solche Kompromisse eingehen, meine ich.

Vergaser würde ich am Markt weiter suchen, evtl. auch mit Motorrad noch dran. Irgendwann wird´s was geben.
_________________
Gruß von Eddie.
-
Wenn einer, der mit Mühe kaum / gekrochen ist auf einen Baum, / schon meint, dass er ein Vogel wär, / so irrt sich der.
Wilhelm Busch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rudi33
Neuling
Neuling


Anmeldedatum: 11.03.2018
Beiträge: 2
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: So März 18, 2018 7:36 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube, daß man damit erstmal fahren kann, ist das, was ich eigentlich hören wollte.
Die Schraube wird da nie wieder raus kommen, dafür hat sie schon zu wenig Material oben rum, als das man da noch irgendwas zum drehen findet.
Das Gewinde im Vergasergehäuse selbst ist auch ziemlich fertig, sodass man eine neue Schraube nicht problemlos rein drehen kann. Wenn man versucht, die Schraube auszubohren, macht man wahrscheinlich den Vergaser so kaputt, daß er gar nicht mehr funktioniert.
Ich werde wohl etwas für einen neuen Vergaser sparen müssen.
Das Problem ist ja, dass man immer nur alle 4 bekommt, und nicht einzeln.
Oder hat jemand einen Tipp, wo man einen einzelnen Vergaser bekommt? Mir reicht auch das nackte Gehäuse.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
netter Mann
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 08.02.2013
Beiträge: 3941
Wohnort: Schleswig-Holstein, 22889 Tangstedt

BeitragVerfasst am: Mo März 19, 2018 9:25 am    Titel: Antworten mit Zitat

Mal mit Herrn Lohmeier von der Firma Mikuni/Topham telefonieren?
05474 – 9011.
_________________
Gruß, Jens Helge
2x XJ600S Diversion, 4BR
pdf-Anleitungen zu Kettensatz, Stahlflex, Ventilspiel, Gabelfedern und Vergaser
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ550 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de