XJ-Forum.de Foren-Übersicht XJ-Forum.de
Technisches Forum für die Yamaha XJ- und XJ6-Baureihe
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Alternative Bremsen für XJ900 31A/58l/4BB
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ900
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
JRMaier
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 11.06.2008
Beiträge: 1816
Wohnort: 97941 Tauberbischofsheim

BeitragVerfasst am: Mo Jun 20, 2016 9:01 pm    Titel: Alternative Bremsen für XJ900 31A/58l/4BB Antworten mit Zitat

Hallo Leute,

der geneigte Forenleser erinnert sich vielleicht an meinen Hinweis vor kurzem, das beim "Müden" moderne Bremszangen für die XJ900 angeboten werden. Preis: ca. 229 € für das Paar

Bis jetzt wurden hier folgende Alternativen für die Bremszangen gehandelt:


    + FZ750 (wegen der größeren Bremskolbendurchmesser bei ansonsten gleichen Maßen der Zange)

    + XJ600 RJ01 (gleiche bis bessere Bremswirkung, auserdem sehen Doppelkolbenzangen besser aus)

    + Triumph Daytona T595 955ccm MJ1997-2001 u.a. (4-Kolben-Festsattelstopper, hat SiRiBo ausprobiert)


Mittlerweile glaube ich zu wissen, welche Zangen der "Müde" da anbietet. Aber bevor ich meine Vermutung äußere, will ich das noch live prüfen! Bremsen sind und bleiben eine heikle Sache, sind sie doch unsere wichtigste Lebensversicherung!

Sobald ich mehr weiß, werde ich es hier posten.
_________________
Schöne Grüsse aus dem Taubertal

Jürgen

Meine Maschinen:
XJ650/4K0-0502xx/Bj82/750ccm/88PS/132.000km
XS1100/2H9/Bj79/86.000km
XJ900N/58L/EZ85/100.010km
XJ650/4K0/Bj83
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wormser
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 10.04.2011
Beiträge: 3343
Wohnort: worms am rhein

BeitragVerfasst am: Mo Jun 20, 2016 9:54 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Seit ich meine Bremszangen an meiner 51J komplett überholt habe mit neuen Kolben und neuen Dichtringen ist meine vordere Bremsanlage absolut top.Da kann man mal wieder sehen,dass auch vor 30 Jahren schon gute Bremsen eingebaut worden sind.
_________________
Gruß Uwe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SiRoBo
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 30.06.2010
Beiträge: 6766
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: Di Jun 21, 2016 5:27 am    Titel: Antworten mit Zitat

Und wo ist jetzt die Frage, Jürgen?

Die Info für die Triumph Zangen ist unvollständig. Die Zangen der Typen T595, T509, 595N und T595N passen. Das sind zusätzlich noch die Nachfolge- und Speedy Modelle. Ausprobiert hats übrigens der Jörg. Nur der Sattel kam von mir.
_________________
Rock 'n' roll, ladies. Very Happy

Simon

92er XJ600S + T509 + Versys
Kettensatzwechsel, Ventileinstellung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 7378
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Di Jun 21, 2016 9:40 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hat er.... und für seeeeehr gut befunden. Very Happy Very Happy
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
JRMaier
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 11.06.2008
Beiträge: 1816
Wohnort: 97941 Tauberbischofsheim

BeitragVerfasst am: Di Jun 21, 2016 10:59 am    Titel: Antworten mit Zitat

SiRoBo hat Folgendes geschrieben:
Und wo ist jetzt die Frage, Jürgen?

Die Info für die Triumph Zangen ist unvollständig. Die Zangen der Typen T595, T509, 595N und T595N passen. Das sind zusätzlich noch die Nachfolge- und Speedy Modelle. Ausprobiert hats übrigens der Jörg. Nur der Sattel kam von mir.


In meiner Auflistung war nur eine Beispielmaschine enthalten. Wer genaueres wissen will, sollte sich deinen Fred dazu ansehen.

Übrigens, eine Frage habe ich gar nicht gestellt, ich wollte und will hier nur Erkenntnisse zusammenfassen.
_________________
Schöne Grüsse aus dem Taubertal

Jürgen

Meine Maschinen:
XJ650/4K0-0502xx/Bj82/750ccm/88PS/132.000km
XS1100/2H9/Bj79/86.000km
XJ900N/58L/EZ85/100.010km
XJ650/4K0/Bj83
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JRMaier
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 11.06.2008
Beiträge: 1816
Wohnort: 97941 Tauberbischofsheim

BeitragVerfasst am: Mi Jun 22, 2016 7:53 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Heut sind die ALternativ-Bremsen gekommen.

Nach allem was ich jetzt durhc Beobachtung und vergleichen sagen kann, ist das die XJ6-Bremssättel denen der XJ600 RJ01 ab Bj 2001 entsprechen.

Soweit ich das mitbekommen habe, ist z.B. der Bremssattelreparatursatz der beiden Zangen auch identisch. Es ist also IMHO die gleiche Bremse.

Vorteil bei den XJ6-Zangen: Sie sind neuer und damit in besserem Erhaltungszustand zu bekommen und noch relativ billig, weil die noch kaum jemand braucht!

Das Paar das ich hier liegen habe, sieht fast aus wie neu und wäre nicht etwas Flugrost in den Bremskolben, hätte ich sie für neu gehalten!

PS: Die Bremsbeläge der RJ01 und der XJ6 sind auch gleich!

Also ich werde diese Sättel demnächst mal meiner XJ900N zu Gemüte führen! Mal sehen wie sie funktionieren!
_________________
Schöne Grüsse aus dem Taubertal

Jürgen

Meine Maschinen:
XJ650/4K0-0502xx/Bj82/750ccm/88PS/132.000km
XS1100/2H9/Bj79/86.000km
XJ900N/58L/EZ85/100.010km
XJ650/4K0/Bj83
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JRMaier
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 11.06.2008
Beiträge: 1816
Wohnort: 97941 Tauberbischofsheim

BeitragVerfasst am: Mi Jun 22, 2016 7:56 pm    Titel: Antworten mit Zitat

PS: Das Finish der Sättel ist SUPER!!!!!! Da muss man ÜBERHAUPT NICHTS machen! Hinschrauben und gut ist!
_________________
Schöne Grüsse aus dem Taubertal

Jürgen

Meine Maschinen:
XJ650/4K0-0502xx/Bj82/750ccm/88PS/132.000km
XS1100/2H9/Bj79/86.000km
XJ900N/58L/EZ85/100.010km
XJ650/4K0/Bj83
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 7378
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Do Jun 23, 2016 11:43 am    Titel: Antworten mit Zitat

Klar passt das super. Hatte selbst jahrelang die RJ01-Sättel dran.
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
JRMaier
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 11.06.2008
Beiträge: 1816
Wohnort: 97941 Tauberbischofsheim

BeitragVerfasst am: Do Jun 23, 2016 1:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

WeDoTheRest hat Folgendes geschrieben:
Klar passt das super. Hatte selbst jahrelang die RJ01-Sättel dran.


Ich meinte jetzt eigentlich die XJ6-Bremssättel.
Das die Sättel XJ600DIVA (RJ01) sehr gut passen und funktionieren weiß ich ja von dir!
_________________
Schöne Grüsse aus dem Taubertal

Jürgen

Meine Maschinen:
XJ650/4K0-0502xx/Bj82/750ccm/88PS/132.000km
XS1100/2H9/Bj79/86.000km
XJ900N/58L/EZ85/100.010km
XJ650/4K0/Bj83
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 7378
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Do Jun 23, 2016 1:44 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ach so...... Very Happy
Mach mal 'n Bild wenn Du sie dran hast.
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
JRMaier
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 11.06.2008
Beiträge: 1816
Wohnort: 97941 Tauberbischofsheim

BeitragVerfasst am: Fr Jun 24, 2016 10:18 am    Titel: Antworten mit Zitat

Klar, Bildersession ist schon geplant. Ich werde den ganzen Einbau dokumentieren. Anfangen werde ich erstmal mit der Hinterradbremse.

Vorne möchte ich im Zuge des Umbaus, wenn ich schon dabei bin, auch den HBZ (Haupt-/Handbremszylinder) überholen.
_________________
Schöne Grüsse aus dem Taubertal

Jürgen

Meine Maschinen:
XJ650/4K0-0502xx/Bj82/750ccm/88PS/132.000km
XS1100/2H9/Bj79/86.000km
XJ900N/58L/EZ85/100.010km
XJ650/4K0/Bj83
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JRMaier
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 11.06.2008
Beiträge: 1816
Wohnort: 97941 Tauberbischofsheim

BeitragVerfasst am: Mi Jun 29, 2016 7:25 pm    Titel: Einbau Hiterrad-Bremszange Antworten mit Zitat

Hallo,

wie gewünscht ein paar Bilder zum Einbau der XJ6-Bremszange am Hinterrad meiner XJ900N:




Hier sieht man den (fast nicht vorhandenen) Unterschied zwischen der XJ6-Zange (hinten) und der XJ600S Diversion-Zange Baujahr 1999 (vorne). Ab Baujahr 2001 der DIVA sind die Zangen von außen (bis auf die Lackierung) praktisch gar nicht mehr zu unterscheiden. Der einzige konstruktive Unterschied ist die Ausführung der beiden Gleitstifte der Schwimmsattelzange. Bei der DIVA bis 2000 war der Hintere von außen geschraubt und der Vordere von innen. Ab 2001 sind beide Gleitstifte von Außen verschraubt, was den Bremsbelagwechsel vereinfacht.




Hier die zerlegte XJ6-Zange - fantastischer Zustand (Kunststück, die Zange ist gerade 5 Jahre alt)!!!




Hier die XJ6-Zange von der Bremskolbenseite.




Erstmal wurde nur der Zangenträger montiert und die Bremsbeläge eingelegt. Das sieht aus, wie für die XJ900 konstruiert. Die Oberkante der Beläge sitzt perfekt am Außenradius der Bremsscheibe!




Jetzt ist die Zange montiert und die Bremsleitung angeschraubt. Hier musste ich eine 43cm lange Stahlflexleitung nachkaufen, da die "originale" Stahlflexleitung zu kurz ist. Bei der XJ6-Zange ist der Anshluß oben wöhrend er bei der hinteren XJ900-Bremszange an der Vorderseite sitzt.




Hier ist alles fertig montiert. Man sieht schön, das die Bremsleitung anders geführt werden muss. Das Entlüften ging mit der Vakuum-Pumpe ruckzuck, was für den hervorragenden Zustand der Zange spricht!

Jetzt muss ich erstmal Probefahren ob die Bremse ordentlich bremst. Dann frag ich mal den TÜV-Prüfer, was er zur Eintragung der Bremse meint, bevor ich die Vorderradbremse umbaue. Aber das geht sowieso erst, wenn ich die 14mm-Bremspumpe (die an der XJ600DIVA für diese Bremsanlage verbaut war) mit einem Reperatursatz überholt habe.

Wer noch Fragen hat, der Frage.
_________________
Schöne Grüsse aus dem Taubertal

Jürgen

Meine Maschinen:
XJ650/4K0-0502xx/Bj82/750ccm/88PS/132.000km
XS1100/2H9/Bj79/86.000km
XJ900N/58L/EZ85/100.010km
XJ650/4K0/Bj83
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 7378
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Do Jun 30, 2016 8:07 am    Titel: Antworten mit Zitat

Toller Bericht. Wenn Dir das tut passt es ja. Ich werde das aus folgenden Gründen nicht machen.
- die hintere Bremse der 58L finde ich von der Bremsleistung genau richtig
(nicht zu viel und nicht zu wenig)
- Der Sattel muss beim originalen Bremssattel nicht weg zum Bremsbeläge wechseln.
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Stan_Ac
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 01.05.2011
Beiträge: 5836
Wohnort: In 52152 am Rursee

BeitragVerfasst am: Do Jun 30, 2016 8:44 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde es gut zu wissen was geht.

Jeder nur halbwegs brauchbar Aas wird das ohne große Bedenken eintragen.

Das diese Zange besser bremsen können als die alten das jemals konnten liegt doch auf der Hand. Mal ganz von der anderen Auswahl an Belägen abgesehen.
_________________
Gruß Oliver
The Godfather of "Diva"...


Die schönste Verbindung zweier Punkte ist eine Kurve.

Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 7378
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Do Jun 30, 2016 10:42 am    Titel: Antworten mit Zitat

So ist es. Ich find es immer wieder toll was so alles ausprobiert wird und dann auch noch funktioniert. Wahrscheinlich würde das nicht mal jemand bemerken.
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
JRMaier
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 11.06.2008
Beiträge: 1816
Wohnort: 97941 Tauberbischofsheim

BeitragVerfasst am: Do Jun 30, 2016 10:57 am    Titel: Antworten mit Zitat

WeDoTheRest hat Folgendes geschrieben:
- Der Sattel muss beim originalen Bremssattel nicht weg zum Bremsbeläge wechseln.


Die Bremse muss runter, sonst kommst du nicht dran. Ob man jetzt nur die Zange oder alles komplett abschrauben muss ist eigentlich egal. Du musst so oder so 2 Schrauben aufmachen.
_________________
Schöne Grüsse aus dem Taubertal

Jürgen

Meine Maschinen:
XJ650/4K0-0502xx/Bj82/750ccm/88PS/132.000km
XS1100/2H9/Bj79/86.000km
XJ900N/58L/EZ85/100.010km
XJ650/4K0/Bj83
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 7378
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Do Jun 30, 2016 11:16 am    Titel: Antworten mit Zitat

Nö, muss sie nicht. Plastikdeckel weg, Splinte, Stifte und Beläge raus und mit einem Rückstellwerkzeug die Kolben zurück drücken. Beläge, Stifte und Splinte wieder rein. Paar mal das Bremspedal drücken und fertig ist die Laube.
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
JRMaier
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 11.06.2008
Beiträge: 1816
Wohnort: 97941 Tauberbischofsheim

BeitragVerfasst am: Do Jun 30, 2016 11:46 am    Titel: Antworten mit Zitat

Wieder was gelernt! Smile

Musste bei meiner 900er noch nie die Klötze wechseln.
_________________
Schöne Grüsse aus dem Taubertal

Jürgen

Meine Maschinen:
XJ650/4K0-0502xx/Bj82/750ccm/88PS/132.000km
XS1100/2H9/Bj79/86.000km
XJ900N/58L/EZ85/100.010km
XJ650/4K0/Bj83
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stan_Ac
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 01.05.2011
Beiträge: 5836
Wohnort: In 52152 am Rursee

BeitragVerfasst am: Do Jun 30, 2016 11:49 am    Titel: Antworten mit Zitat

WeDoTheRest hat Folgendes geschrieben:
Nö, muss sie nicht. Plastikdeckel weg, Splinte, Stifte und Beläge raus und mit einem Rückstellwerkzeug die Kolben zurück drücken. Beläge, Stifte und Splinte wieder rein. Paar mal das Bremspedal drücken und fertig ist die Laube.


Solange alles gangbar ist hast Du recht.

Ich hatte jetzt ne 4BB auf der Bühne da ging nix ohne ausbauen. Den Rücksteller bekommst Du nicht in die Schlitze ohne den Sattel abzubauen.
_________________
Gruß Oliver
The Godfather of "Diva"...


Die schönste Verbindung zweier Punkte ist eine Kurve.

Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 7378
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Do Jun 30, 2016 11:58 am    Titel: Antworten mit Zitat

Stan_Ac hat Folgendes geschrieben:

Solange alles gangbar ist hast Du recht.


So soll es sein. Wenn es nicht so ist, ist eh eine Überholung fällig. Very Happy
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ900 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de