XJ-Forum.de Foren-Übersicht XJ-Forum.de
Technisches Forum für die Yamaha XJ- und XJ6-Baureihe
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Hinterrad-Schwinge...
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ550
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MitchMotors
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 11.06.2012
Beiträge: 58
Wohnort: 241xx

BeitragVerfasst am: Mo März 30, 2015 3:41 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn es um das Einsetzen von Lagerbuchsen geht habe ich gute Erfahrung mit Wärme bzw. Kälte gemacht.
Ich habe mir eine Dose Kältespray von meinem Werkzeughändler geholt, davon bekommen einzusetzende Teile eine gute Ladung ab und lassen sich danach problemlos einsetzen.
Beim Ausbau funktioniert das übrigens auch sehr gut.
_________________
Yamaha XJ 550 '83
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Revace
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 12.04.2010
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: So Dez 29, 2019 11:14 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Leute,

Ich habe hier auch das Problem, dass die Schwinge scheinbar recht schwergängig ist, wenn ich die Schwingenachse mit den vorgeschriebenen 90nm festziehe. Ich habe alles auseinander genommen, gereinigt und neu abgefettet. Messingbuchsen waren schon vorher verbaut, die Scheiben Nr 4 in https://images.cmsnl.com/img/partslists/yamaha-xj550-seca-1983-d-usa-rear-arm-suspension-xj550hjk_bigyau0922e-5_c079.gif fehlen bei mir auch. Der Logik nach würde es ja aber eher noch strammer, wenn ich sie da noch Scheiben mit einbaue.

Ich hänge mal ein GIF an, die Schwinge bleibt ohne Federbeine oder sonstige Abstützung dort stehen wo man sie hin bewegt. Ist das so ok oder muss sie eigentlich direkt runterfallen?
Wenn ich das Anzugsmoment auf 80nm reduziere ist sie ganz leichtgängig.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
XJ-Eddie
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 18.04.2014
Beiträge: 2263
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: Mo Dez 30, 2019 12:32 am    Titel: Antworten mit Zitat

Nach meiner Meinung geht deine Schwinge leicht genug. Wenn sie vom Eigengewicht runter fällt hat sie seitliches Spiel, und das wäre schlecht.
_________________
Gruß von Eddie.
-
Wenn einer, der mit Mühe kaum / gekrochen ist auf einen Baum, / schon meint, dass er ein Vogel wär, / so irrt sich der.
Wilhelm Busch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Revace
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 12.04.2010
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: Di Dez 31, 2019 10:22 am    Titel: Antworten mit Zitat

top, dann passt das ja so Smile Danke für die Einschätzung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
georg_horn
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 28.08.2003
Beiträge: 10933
Wohnort: Koblenz

BeitragVerfasst am: Di Dez 31, 2019 10:53 am    Titel: Antworten mit Zitat

Imho sollte die nicht klemmen, fuer die Daempfung haben wir ja Stossdaempfer und brauchen keinen Reibungsdaempfer. Kommen die fehlenden Scheiben zwischen Schwinge und Rahmen? Dann solltest du die imho besorgen und mit einbauen, ggf. mit unterschiedlich dicken oder zusaetzlichen Scheiben genau ausdistanzieren. Sonst hat die Schwinge evtl. seitliches Spiel und durch das Anknallen der Achse mit 90 Nm ziehst du den Rahmen zusammen und verbiegst die Achse. Das bewirkt dass die Schwinge klemmt und im schlimmsten Fall die Achse bricht. Bei der SR500 gab es deswegen mal eine Rueckrufaktion, weil das ab Werk ungenau gefertigt bzw. montiert wurde. Die Schwingen wurden ausgebaut und neu ausdistanziert.
_________________
Gruss,
Georg

Fahrt so schnell ihr könnt, so lange ihr noch könnt!
(Uli Peil im XJ-Forum)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 8317
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Di Dez 31, 2019 10:58 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kenne das auch nur so, dass die Schwinge sauber und spielfrei laufen sollte und keinesfalls irgendwo alleine stehen bleiben soll.
Ich würde das nicht so lassen. Kann gut gehen...... muss aber nicht.
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Ingo Kirstges
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 09.05.2016
Beiträge: 1302
Wohnort: 77972 Mahlberg / Baden

BeitragVerfasst am: Di Dez 31, 2019 12:45 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Die BEILEGSCHEIBE (0.3D) 156-22127-00
mit 0,3 mm dient als Schwingenlager.

https://yamaha-ersatzteil.de/product_info.php?products_id=42508
_________________
Gruß Ingo

-----------------------------------------------------------
Leever Jott,
jev uns Corona wenn et sin muss,
ävver Bitte nur et Bier.
XJ 900 F 4BB1 BJ '91
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Revace
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 12.04.2010
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: Do Jan 02, 2020 6:29 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für eure Antworten. Die Scheibchen #3 fehlten bereits und zum ausdistanzieren müsste ich jetzt Scheibchen mit negativer Stärke einbauen, da ja sonst der Teil der "schwingt" noch breiter und damit strammer wird.

Die 90nm stehen im Bucheli so drin. Ist halt die Frage, inwiefern da 5nm plusminus einen Unterschied machen. Mit dem Gewicht des eingebauten Hinterrads ad fällt die Schwinge jedenfalls problemlos zu Boden.

Die XJ550 hat halt auch keine echten Kugel/Rollen Lager wie die 900er, sondern eben nur Gleitlager. Ich frage mich, ob bei wirklicher Leichtgängigkeit der Schwinge dann nicht auch automatisch ein axiales Spiel auftritt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
XJ-Eddie
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 18.04.2014
Beiträge: 2263
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: Fr Jan 03, 2020 3:05 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Revace hat Folgendes geschrieben:
Die Scheibchen #3 fehlten bereits...
...der Teil der "schwingt" noch breiter...
...nur Gleitlager. Ich frage mich, ob bei wirklicher Leichtgängigkeit der Schwinge dann nicht auch automatisch ein axiales Spiel auftritt.
Fehlten? Vielleicht sind sie nur wie bei mir auf der Innenseite der Dichtscheiben angepappt. Die Scheibchen gehören zum festen Teil der Konstruktion. Ich habe sie bei meiner Schwingensanierung damals weg gelassen, sonst wäre genau das passiert - axiales Spiel. Ursache war ein etwas schmalerer Bund meiner Bronzebuchsen.
http://www.xj-forum.de/bb/viewtopic.php?p=317272#317272
_________________
Gruß von Eddie.
-
Wenn einer, der mit Mühe kaum / gekrochen ist auf einen Baum, / schon meint, dass er ein Vogel wär, / so irrt sich der.
Wilhelm Busch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ550 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de