XJ-Forum.de Foren-Übersicht XJ-Forum.de
Technisches Forum für die Yamaha XJ- und XJ6-Baureihe
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

XJ650 Bobber - Trackerumbau
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> Exoten und Umbauten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hojaeb
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 30.05.2010
Beiträge: 86
Wohnort: Nordhessen

BeitragVerfasst am: Di Jan 12, 2016 7:24 am    Titel: Antworten mit Zitat

So, Nu isse Fertig.

_________________
Lebe, wie du wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben. (Sitting Bull)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stefan62
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 18.04.2011
Beiträge: 3418
Wohnort: Wolmirstedt

BeitragVerfasst am: Di Jan 12, 2016 11:46 am    Titel: Antworten mit Zitat

Nicht schlecht.

Fragen:
Dein letztes Bild ist mit dem vom Beginn Deines Berichts (2. März 2015) beinahe identisch. Ich sehe einen anderen ESD, die bezogene Sitzbank und einen weg-en vorderen Kotflügel. - Wann hast Du denn angefangen umzubauen bzw. was ist im letzten Jahr gemacht worden?

Mich würde interessieren, wie Du die Vergaser an die K&N-Filter und die neue Tüte angepasst hast. Ohne dem müsste es Leistungslöcher bzw. -einbußen geben.

hojaeb hat Folgendes geschrieben:
Hab Vorgestern Frisch HU bekommen. Erstaunlicher Weise hat den das kurze Heck, und die LuFis in keinster Weise interessiert.
Jetzt kann ich das Mopped zulassen.
Coooooooooool!!!

Ich hab bei meinem Umbau festgestellt, dass man mit einem TÜVer sogar einige Male vorher speziell über die geplanten Umbauten sprechen kann. Wenn man dann Monate nach dem letzten Besuch die Karre vorführt, denken die nicht im Geringsten darüber nach, was nu alles anders ist.
Wenn es irgendwie normal und gut gemacht aussieht, geht das einfach so durch.
Das kann natürlich bei einem kundigen oder einfach nur nervigen Verkehrskontrolleur böse enden.
Ich finde, das geänderte Heck und die offenen Luffis müssten eigentlich sehr augenfällig sein. Wenn das nicht eingetragen ist, könnteste bei ner Kontrolle Pech haben.
Und was ist mit dem gänzlich fehlenden Kotflügel vorne? Geht das?
Und gab es für den Kotflügel hinten nicht mal ne Regelung, soundso viel cm über/unter der Achse? - Wird ja bei Neu-Mopeds auch schon ganz andern gehandhabt - aber bei nem Umbau?
Und wo ist das Nummernschild? Links an der Seite?

Gruß, Stefan.
_________________
XJ 600 3KN, Bj. 91, 67PS "Scotti"
XJ 600 51J TERRA, Bj. 87, rebuilt 2011-2015, 73PS "Sister Act" mit bestandenem TÜV
www.facebook.com/51JTerra
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hojaeb
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 30.05.2010
Beiträge: 86
Wohnort: Nordhessen

BeitragVerfasst am: Mi Jan 13, 2016 6:54 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, hat´n bisschen länger gedauert. Fast 5 Jahre. Hab Zwischendurch ne FZ umgebaut....Ansonsten ist da auch noch Familie und Haus, welche nach Aufmerksamkeit schreit.....Hoffe, das mich der "Mut zur Lücke" vor niederschmetternden Kontrollen bewahrt. Hab nen Saisonkennzeichen für die 4 Sommermonate dran und fahre eigentlich nur zu Treffen und mal Sonntags. Für Normal hab ich noch ne TDM im Ori-Zustand. Wenn ich dies Jahr Zeit hab, werd ich mich um die Eintragungen kümmern.
_________________
Lebe, wie du wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben. (Sitting Bull)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 7246
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Mi Jan 13, 2016 10:11 am    Titel: Antworten mit Zitat

Das heisst..... nichts von Deinen Umbauten ist eingetragen?
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
panzerjörg
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 15.12.2013
Beiträge: 71
Wohnort: Eggesin

BeitragVerfasst am: Mi Jan 13, 2016 1:22 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Also mal für einen vom Dorf Rolling Eyes
Du fährst ohne ABE und vermutlich auch ohne TÜV ??
Mutig , Mutig
_________________
Gruß Jörg

die XJ ist abgemeldet, ich fahre jetzt XV 750
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tucker Crowe
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 18.05.2011
Beiträge: 313
Wohnort: Dessau

BeitragVerfasst am: Mi Jan 13, 2016 2:50 pm    Titel: Antworten mit Zitat

hojaeb hat Folgendes geschrieben:
Hab Vorgestern Frisch HU bekommen.


Also TÜV hat(te) das Möp jedenfalls.

Teilweise schön, aber die Batterie da so im Rahmenheck drin Shocked
Sehr schön aber schon mal, dass kein Krümmerschutzband verwendt wurde.
_________________
Gruß Rudi
-----------
früher mal: XJ 600 Diversion RJ01, EZ. 99 - grün
aktuell: GTS 1000 A, EZ. 94 - rot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hojaeb
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 30.05.2010
Beiträge: 86
Wohnort: Nordhessen

BeitragVerfasst am: Do Jan 14, 2016 7:17 am    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat: Das heisst..... nichts von Deinen Umbauten ist eingetragen?

Ne,ne. Alle Anbauteile haben ABE oder E-Nummern. Nur das Heck ist ohne Eintragung. Ich muß nur noch ´nen Prüfer finden, der dazu seinen Segen gibt.
Anderer Seits; was nützen Eintragungen, wenn die bei ner Kontolle blöd machen, wie´s mir passiert ist, als ich damals mit meiner Guzzi, mit eingetragenen Lafranconis von Hockenheim kommend, trotzdem 150€ geblecht habe, weils dem Polizisten Subjektiv zu laut war. Hab noch andere solche Geschichten gehört, das Eintragungen auf der Strasse nicht akzeptiert wurden. Sind halt manchmal Golf 5 Prüfer, die von Fahrzeugen, die nicht Standard sind, keine Ahnung haben.
_________________
Lebe, wie du wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben. (Sitting Bull)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JRMaier
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 11.06.2008
Beiträge: 1807
Wohnort: 97941 Tauberbischofsheim

BeitragVerfasst am: Do Jan 14, 2016 7:51 am    Titel: Antworten mit Zitat

hojaeb hat Folgendes geschrieben:
Anderer Seits; was nützen Eintragungen, wenn die bei ner Kontolle blöd machen, wie´s mir passiert ist, als ich damals mit meiner Guzzi, mit eingetragenen Lafranconis von Hockenheim kommend, trotzdem 150€ geblecht habe, weils dem Polizisten Subjektiv zu laut war. Hab noch andere solche Geschichten gehört, das Eintragungen auf der Strasse nicht akzeptiert wurden. Sind halt manchmal Golf 5 Prüfer, die von Fahrzeugen, die nicht Standard sind, keine Ahnung haben.


Hmmm, das hat aber andere Gründe. Bei Geräuschmessungen zählt der tatsächliche Wert (sofern er den eingetragenen überschreitet), nicht ob die Tüten eingetragen sind. Das ist bei Krach irrelevant! Der Geräuschgrenzwert ist einzuhalten. D.h. wenn du alte Endtöpfe drann sind, deren Dämmmaterial schon verrottet ist, halten sie die Grenzwerte des Gutachtens nicht mehr ein. Dann hast du einfach Pech.

Andererseits, ob es sich bei einem Polizistenohr um ein geeichtes Messinstrument handelt, wage ich mal zu bezweifeln. Wenn dem Polizisten zu leut ist, dann müsste er messen oder einen Mängelbericht schreiben, das du beim TÜV antanzen müsstest.
_________________
Schöne Grüsse aus dem Taubertal

Jürgen

Meine Maschinen:
XJ650/4K0-0502xx/Bj82/750ccm/88PS/132.000km
XS1100/2H9/Bj79/86.000km
XJ900N/58L/EZ85/100.010km
XJ650/4K0/Bj83
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 7246
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Do Jan 14, 2016 10:32 am    Titel: Antworten mit Zitat

Stimmt. Das mit der Lautstärke ist eine andere Baustelle. Verantwortlich ist da immer der Fahrer. Egal ob die Dinger eine ABE oder E-Zeichen haben. Wenn sie zu laut sind hat der Fahrer die Arschkarte.
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Stefan62
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 18.04.2011
Beiträge: 3418
Wohnort: Wolmirstedt

BeitragVerfasst am: Do Jan 14, 2016 1:37 pm    Titel: Antworten mit Zitat

hojaeb hat Folgendes geschrieben:
Ne,ne. Alle Anbauteile haben ABE oder E-Nummern. Nur das Heck ist ohne Eintragung.

Hmm ... ich denke, auch der Sitz ist nicht Standard, also muss eingetragen werden. Streng genommen! Rolling Eyes
Außerdem muss eingetragen werden, dass es nun ein Einsitzer ist.
Soll ich weitermachen? Evil or Very Mad (ich bin böse)
Deine K&N-Filter mögen ne ABE haben, aber o.g. Geräuschmessung muss sicher nachgeholt werden.
Der Kotflügel vorne fehlt immer noch. Ich denke, das müsste doch vermerkt sein, oder?

Und jetzt hätte ich gerne noch eine Aufklärung, in welcher Bauphase Dein Avatar die 650 zeigt.

Gruß, Stefan.
_________________
XJ 600 3KN, Bj. 91, 67PS "Scotti"
XJ 600 51J TERRA, Bj. 87, rebuilt 2011-2015, 73PS "Sister Act" mit bestandenem TÜV
www.facebook.com/51JTerra
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kalashnikov
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 26.03.2011
Beiträge: 1945
Wohnort: Meschede

BeitragVerfasst am: Do Jan 14, 2016 2:07 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Stefan!
Der Fender vorne kann wegbleiben.
Die K&N Filter haben mit sicherheit keine ABE.
Deswegen ja die geräuschmessung.(Geht aber nur bei Motorrädern bis Baujahr 01.04.1988).
Ich find die Maschine richtig gut gelungen.
Gruß,der Frank Wink
_________________
Wenn Du Gott zum lachen bringen willst,dann mach Pläne!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Uwe
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 10.09.2003
Beiträge: 13838
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Do Jan 14, 2016 2:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Mal so aus der Hüfte, TÜV und evtl. Eintragungen sind illusorisch,
vorn kein Spritzschutz, hinten kein Spritzschutz - weder nach den damals noch nach den heute geltenden Vorschriften. Auspuff vermutlich ohne ABE oder Gutachten, nur Ochsenaugen ist stark abhängig vom Baujahr und vielfach Ermessenssache. Die offenen Luftfilter könnten klappen, wenn das Gesamtgeräusch im Rahmen ist, was ich heftig bezweifele. Leider keine Aufnahme der anderen Seite, die Motorentlüftung darf nicht in die Umwelt gehen, auch das ist eines der Kriterien. Heck weg ohne mit dem Tüv zu reden ist fahrlässig, wenn der Prüfer auch nur die geringsten Zweifel an der Festigkeit hat war es das für den Rahmen. Eintragung als 1 Sitzer ist eine Formalie.

Solltest Du aber unterwegs mal angehalten werden, dürfte der überzogene TÜV Dein kleinstes Problem darstellen, ich vermute mal das läuft auf eine Stilllegung vor Ort hinaus.

Ansonsten schickes Mopped mit einigen Stilbrüchen, optisch z.B. gefällt mir die Sitzbank nicht passend, vor allem am Tankabschluß und es fehlt ein optischer Abschluß. Trotzdem Hut ab.
_________________
Linke Hand zum Gruss - Uwe
4K0005816 - 4K0009893 - 4K0012388
--Projekt------Original rot---WECH
-----------------HH-XJ 23----------------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
hojaeb
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 30.05.2010
Beiträge: 86
Wohnort: Nordhessen

BeitragVerfasst am: Fr Jan 15, 2016 7:29 am    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat: Und jetzt hätte ich gerne noch eine Aufklärung, in welcher Bauphase Dein Avatar die 650 zeigt.

Das war vor 10 Jahren. Da war die Sitzbank im Eimer.
Der Grund für den Umbau in den jetzigen Zustand kann man in meinem 1. Thread lesen. Vielleicht kann man´s ja auch als Kunstwerk sehen. Ich finde halt diese Art von Motorrädern wie Caferacer, Street-, Flattracker usw. total Interessant. Minimalismus ist mein Motto. Siehe www Pipeburn Ich fahr seit fast 40 Jahren Motorrad, und je Moderner und Austattungsintensiver die Motorräder werden um so mehr bau ich an meinen Motorrädern ab, Und erst mal is mir das völlig Schnuppe, was die Rennleitung sagt, solange ich nen Sachverständigen finde, der mir darauf HU gibt.
_________________
Lebe, wie du wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben. (Sitting Bull)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lovechild
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 08.12.2013
Beiträge: 431
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Fr Jan 15, 2016 11:41 am    Titel: Antworten mit Zitat

Es hat sich doch schon einiges geändert bei der HU, da wird nicht mehr jeder Pfurz kommentiert. Über mein winziges Aluschutzblech vorn und den Gabelstabi hat der Prüfer kein Wort verloren, wenn ich da an früher denke … Rolling Eyes

Es gibt auch genügend Beispiele, wo diese Universalentöpfe eingetragen wurden, grade bei manchen Oldies, für die es nix mehr original oder mit ABE zu kaufen gibt, geht es auch gar nicht anders. Dazu ein Artikel im Oldtimer-Markt:
http://www.oldtimer-markt.de/ratgeber/grundlagen/geräuschgrenzwerte-bei-motorrädern
Bei dem Endtöpfchen hätte ich eher Sorgen, das die XJ nicht mehr richtig ausatmen kann …. aber ist ein anderes Thema.

Bei Rahmen, Bremsen, Lenker, Fahrwerk usw. ist das natürlich anders, verständlicherweise. Die Rahmenkürzung ohne vorherige Absprache und/oder laienhaft ausgeführt kann natürlich in die Hose gehen, aber das wird ein alter Hase ja wissen und die entsprechenden Nachweise haben fürs schweissen zumindest.

viel erfolg
_________________
grüsse, matze


'80er XJ 650
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andreas-Elmshorn
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 03.01.2015
Beiträge: 48
Wohnort: Elmshorn

BeitragVerfasst am: Fr Jan 15, 2016 12:10 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin, Moin!
Eine Hauptuntersuchung sagt nichts aus! Das sagt der Kesselprüfer- Verein ja sogar selber. Eine HU ist eine Momentaufnahme. Du fährst vom (TÜV)- Hof und die Rennleitung hält Dich an. "Auspuff zu laut!" Du antwortest: "Komme gerade von der HU, alles chicko!" Die blauen Jungs: "Uns egal, jetzt ist er zu laut!" Aus der Nummer kommst Du nicht mehr raus! Mich würde allerdings schon interessieren, wie der Prüfer eine Plakette kleben kann, wenn soviel nicht eingetragen ist? An den Versicherungskram will ich gar nicht denken. Für die Versicherungen bist Du schon mit Schuld, weil Du Motorrad fährst. Auch wenn Du unschuldig abgeschossen wirst, wird die gegnerische Haftpflicht niemals zahlen, weil der Bock 0,0 Betriebserlaubnis hat!
Grüße, Andreas
_________________
If an engine works, don't fix it!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Uwe
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 10.09.2003
Beiträge: 13838
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Fr Jan 15, 2016 12:39 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Falsch, wenn mich jemand abschießt muss die gegnerische Versicherung zahlen, egal ob mein Motorrad nicht ABE Teile an Bord hat oder nicht, Ausnahme ist nur, wenn diese Anbauteile Unfallverursachend sind, dann kann das über ein Gutachten laufen. Auch wer so bescheuert parkt, dass ein anderer Pkw oder LKW einen Schaden verursachen MUSS, wird von der gegenerischen Versicherung entschädigt, allenfalls wird es eine Mitschuld geben - alles auf Basis §1 STVO

Aber die Staatsanwaltschaft wird ein ermittlungsverfahren gegen die Geschädigten eröffnen und das wird mit ziemlicher Sicherheit nicht billig werden. Nun kommt es aber auch immer darauf an, welches Teile ohne ABE genutzt wird, Beleuchtungsanlage wird sicher als Verkehrsunsicher eingestuft, eine andere Auspuffanlage als zu laut aber nicht als verkehrsgefährdend, falsche Reifen oder Bremsen dagegen schon. Also muss man auch da abwägen.

Und zum TÜV sei zu sagen, selbst eingetragene Umbauten können von der Rennleitung kassiert werden, die Eintragung sagt nämlich nichts über die Eignung aus, sondern nur das dieses Teil gem. Gutachten vernünftig und sachgemäß verbaut wurde, das ist aber noch lange keine Garantie dafür das es auch betrieben werden darf - hört sich blöde an, ist aber so.
_________________
Linke Hand zum Gruss - Uwe
4K0005816 - 4K0009893 - 4K0012388
--Projekt------Original rot---WECH
-----------------HH-XJ 23----------------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Stefan62
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 18.04.2011
Beiträge: 3418
Wohnort: Wolmirstedt

BeitragVerfasst am: Fr Jan 15, 2016 3:18 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Uwe hat Folgendes geschrieben:
... die Eintragung sagt nämlich nichts über die Eignung aus, sondern nur das dieses Teil gem. Gutachten vernünftig und sachgemäß verbaut wurde, das ist aber noch lange keine Garantie dafür das es auch betrieben werden darf - hört sich blöde an, ist aber so.

Hmm ... naja.
Das ist in der Tat alles sehr verwirrend.
Wenn ich aber an meine Conti ClassicAttack denke, die mein TÜVer per Fahrprobe abgenommen und dann eingetragen hat, würde ich sogar auf das Umgekehrte tippen: sie eignen sich im Prinzip, aber ob die sachgemäß "verbaut" wurden, dass wird er vermutlich nicht beurteilen können. (Vielleicht ist hinterm Felgenrand ein scharfer Einschnitt, der mich in 100km das Leben kostet. Das könnte aus unsachgemäßer Montage herrühren ...und er könnte es nicht sehen!)
...also eignete sich der ClassicAttack dafür, nur war er unsachgemäß montiert. Rolling Eyes

Wortklauberei, ich weiß Embarassed

Fakt ist: Der TÜV ist eine Momentaufnahme, ja. Und da sie im Betrieb (also gleich hinter der Ausfahrt vom TÜV-Hof) völlig irrelevant ist, nützt sie eigentlich gar keinem. Bestenfalls dem eigenen Gewissen. Der TÜV-Prüfer weiß natürlich, wie oberflächlich seine Beurteilung ist und kann deshalb auch seine Hand dafür nicht ins Feuer legen ...nur, wenn die Rennleitung meint, am Straßengraben eine bessere Diagnose stellen zu können als der TÜV (wir unterstellen mal ein "gutes" Bike), dann ist doch da was oberfaul!

Im Prinzip komme ich mir vor, wie ein Verbrecher. Schon wenn ich mir eine USB-Steckdose an den Lenker baue, befürchte ich doch, dass dies betriebs-, verkehrs- und sicherheitsrelevant ist! - Dagegen kann man sich in der Dose Sachen an den Rückspiegel hängen ... das glaubt man gar nicht. Zum Teil sind die Fahrer nicht mal mehr zu sehen! Shocked
...jetzt sind wir schon bei der Kriminalisierung von Bikern. Aber leider ist das der Fakt.

...auch schei*** ... jetzt hab ich mich hineingesteigert Embarassed

Was ich sagen wollte: Der TÜV kann sehr reglementierend sein, übernimmt aber andererseits keine Verantwortung. Dazu kommt das Verwirrspiel um ABEs und Verordnungen vor und nach irgendeiner Jahreszahl. - Ich finde, das wir gut daran tun, kooperativ mit dem TÜV zu sein. Andererseits müssen wir uns als Bürger dann aber auch darauf stützen können, was der sagt. Und wenn TÜV sagt "ja", dann auch "ok"! Es kann nicht sein, dass die TÜV-Entscheidung anschließend angezweifelt wird.
Es ist die Frage zu stellen, wer denn nun der ausgebildete Experte ist!

Wochenendgruß, Stefan.
_________________
XJ 600 3KN, Bj. 91, 67PS "Scotti"
XJ 600 51J TERRA, Bj. 87, rebuilt 2011-2015, 73PS "Sister Act" mit bestandenem TÜV
www.facebook.com/51JTerra
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
xjtomxj
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 10.05.2015
Beiträge: 499
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: So Jan 17, 2016 8:07 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich find dein bike super, und fahren geht im moent eh nicht Wink
_________________
S` lem is kurz, machs Beste draus Wink

Gruß Tom
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
martin58
Vielschreiber
Vielschreiber


Anmeldedatum: 19.04.2015
Beiträge: 213
Wohnort: mittelfranken

BeitragVerfasst am: Sa Jan 23, 2016 12:22 pm    Titel: Antworten mit Zitat

glückwunsch zum umbau. mir gefällt die gesamtlinie gut, details würde ich anders machen, aber das ist eine frage von geschmack und aufwand.

aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaber:
als sattler klappt mir regelmässig die kinnlade runter, wenn ich die absurdesten sitzkonstruktionen sehe. da wird für allenmöglichen scheiss geld ausgegeben, aber beim sitz wird auf teufel komm raus gespart.
ich finds ja gut, dass du dich selbst daran versucht hat - eigeninitiative ist immer super, so ganz grundsätzlich.
nur leider trennt sich beim sattel die spreu vom weizen.
klar, wenn da ein echter fachmann ran geht, bist du mit locker 350 euro oder mehr am start. aber dann sieht das auch nach was aus und ist nicht son zusammengespaxter kram.
bei der kiste im anderen fred ist es genau dasselbe. da wird in den lack investiert, die bremssättel werden rot angemalt, aber beim sattel wird hardcore gespart.

mir geht es in keinster weise darum, geschäft zu akquirieren. ich bin ausgelastet über alle drei ohren. mir gehts ums bewusstsein, um die reflexion darüber, was ein wirklich gut gemachter sattel (ohne sichtbare verschraubungspunkte, schönes leder mit einer auf die gesamtoutline angepassten nahtführung, intelligente befestigung) für einen positiven effekt auf das gesamtergebnis hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stefan62
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 18.04.2011
Beiträge: 3418
Wohnort: Wolmirstedt

BeitragVerfasst am: Mo Jan 25, 2016 1:02 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Martin, ich kann Dich gut verstehen. Die eine Seite ist immer: Man will es auch mal selbst probieren. - Bekommt dann vielleicht auch ein Gefühl dafür, wie viel es Wert ist. Und wie viel dann auch ein perfektes Resultat vom Fachmann Wert ist.

Bei mir war es so: Ich wollte es selbst probieren - hatte aber keine riesigen Ansprüche (und es gab auch keine Nähte!). Das Moped war zu der Zeit aber noch nicht fertig und auch nicht zugelassen. Die ganze Sattel-Arbeit war auch nur direkt am Objekt möglich, um exakt die Linie zum Gepäckträger zu bekommen und am Tank auch in gewünschter Höhe anzukommen. Da ging es aus meiner Sicht nicht anders.

Ich versteh zumindest, wenn der eine oder andere Hinterhofschrauber da eigen ist Rolling Eyes
...ich kann aber sehr gut verstehen, wenn es Dich dann kribbelt Wink

Gruß, stefan.
_________________
XJ 600 3KN, Bj. 91, 67PS "Scotti"
XJ 600 51J TERRA, Bj. 87, rebuilt 2011-2015, 73PS "Sister Act" mit bestandenem TÜV
www.facebook.com/51JTerra
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> Exoten und Umbauten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de