XJ-Forum.de Foren-Übersicht XJ-Forum.de
Technisches Forum für die Yamaha XJ- und XJ6-Baureihe
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Fragen zum Umbau auf FZR 3HE Felge
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ600 Diversion
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Boy
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 11.08.2006
Beiträge: 1269
Wohnort: Ennigerloh im Münsterland

BeitragVerfasst am: Fr Apr 27, 2018 7:50 am    Titel: Antworten mit Zitat

Stan_Ac hat Folgendes geschrieben:
freeyourminds hat Folgendes geschrieben:
120/70-17 sollte von der Abweichung her noch passen und das ist ne Standarte größe. Bt016, Pilot Power, Pilot Road, Roadsmart usw. Wäre eher die Frage welchen Reifen bekommt man dazu passend als Hinterreifen.

Da ich für die diva neue Reifenbrauch bin ich ja verlockt mich am gleichen Umbau wie Oli zu versuchen, die Banditfelge in die diva zu transplantieren. Dann kann man 120/70-17 vorne und 160/60-17 hinten fahren, was eine sehr harmonische Reifengröße ist. Die gleiche Kombi kommt demnächst auf die SV. Momentan fahr ich vorne einen 60er Querschnitt aber den Pilot Power gibt es nur noch als 120/70-17.


Achtung!

Der 120/70-17 geht zwar drauf auf die 2,5" Felge, aber die wenigsten Kesselprüfer tragen den ein.

Der Grund ist die zu schmale Felge.

Ich habe auf der Roten vorne 3" von der FZR600 3HE.


Hallo Stan,
passt die Felge plug and play an der xj?

Gruß
Bernd
_________________
Meine Motorräder zur Zeit angemeldet.
Honda VFR 1200 F 2010 173 PS
Yamaha XJ 600N 4LX- RJ01 1994 61 PS
Suzuki XF 650 Freewind 1999 48 PS
Yamaha TRX 850 1997 82 PS
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Joe Ka
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 25.07.2010
Beiträge: 1577
Wohnort: Tiefste Pampa in Mittelfranken, genau mitten zwischen Würzburg und Nürnberg, 91484

BeitragVerfasst am: Fr Apr 27, 2018 8:06 am    Titel: Antworten mit Zitat

Die Felge passt nicht Plug&Play, aber die Gabel :)

- Gabelbrückenklemmung der XJ aufmachen, Gabelholme der XJ rausziehen.
- Gabelholme der XJ öffnen, du brauchst die Standrohre und die Federn+Hülsen (oder holst dir gleich Federn für die XJ aus dem Zubehör)

- Gabelholme der FZR öffnen, du benötigst alles bis auf die Standrohre, die Federn (und evtl. die Distanzhülsen, weiß jetzt gar nich ob die FZR welche drin hat)

Dann eben die Standrohre und Federn der XJ mit den restlichen Teilen der FZR kombinieren .. Also auch die komplette vordere Bremsanlage und eben die Felge.

Eigentlich könnte man die FZR Gabel so wie sie ist einfach in die Gabelbrücken der XJ stecken - aber die FZR Standrohre sind 30mm länger, da da an der FZR über der oberen Gabelbrücke noch die Lenkerstummel montiert sind .. könnte man an der XJ an sich auch übernehmen xD

Achtung, das gilt nur für die XJ 4BR mit Einscheibenbremse umd 38mm Standrohren.
Ab BJ 98 RJ01 Zweischeibenbremse gilt das nicht mehr, die hat 41mm Standrohre.

Und da auch die Bremsanlage getauscht wird (sogesehen Vorteilhaft von Ein-Scheiben auf Zwei-Scheiben) braucht nen TÜV der sich schon n bisschen was traut. ;)
_________________
so here we go - again
-> Jonathan

"All this Songs I'm hearing are so heartless -
Don't trust a perfect Person and don't trust a Song as flawless"

Meine XJ: http://www.xj-forum.de/bb/viewtopic.php?p=362398&highlight=#362398
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stan_Ac
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 01.05.2011
Beiträge: 5803
Wohnort: In 52152 am Rursee

BeitragVerfasst am: Fr Apr 27, 2018 6:29 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Boy hat Folgendes geschrieben:

Hallo Stan,
passt die Felge plug and play an der xj?

Gruß
Bernd


Das habe ich noch nicht ausprobiert. Die FZR600 hat vorne eine 15mm Achse.

Die XJ hat 17mm.
_________________
Gruß Oliver
The Godfather of "Diva"...


Die schönste Verbindung zweier Punkte ist eine Kurve.

Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
freeyourminds
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 08.12.2016
Beiträge: 171
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Fr Apr 27, 2018 7:45 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiß auf meiner 125 hat mal der reifenhändler versehentlich ein 120er montiert mein Prüfer hätte mir den reifen auch eingetragen aber da das kosten für mich bedeutet hatte bin ich zum reifenhändler und hab nach viel Gerede einen neuen reifen bekommen.
_________________
Pleuel- und Federbeinbruch
Sven
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Boy
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 11.08.2006
Beiträge: 1269
Wohnort: Ennigerloh im Münsterland

BeitragVerfasst am: Sa Apr 28, 2018 4:28 am    Titel: Antworten mit Zitat

Joe Ka hat Folgendes geschrieben:
Die Felge passt nicht Plug&Play, aber die Gabel Smile

- Gabelbrückenklemmung der XJ aufmachen, Gabelholme der XJ rausziehen.
- Gabelholme der XJ öffnen, du brauchst die Standrohre und die Federn+Hülsen (oder holst dir gleich Federn für die XJ aus dem Zubehör)

- Gabelholme der FZR öffnen, du benötigst alles bis auf die Standrohre, die Federn (und evtl. die Distanzhülsen, weiß jetzt gar nich ob die FZR welche drin hat)

Dann eben die Standrohre und Federn der XJ mit den restlichen Teilen der FZR kombinieren .. Also auch die komplette vordere Bremsanlage und eben die Felge.

Eigentlich könnte man die FZR Gabel so wie sie ist einfach in die Gabelbrücken der XJ stecken - aber die FZR Standrohre sind 30mm länger, da da an der FZR über der oberen Gabelbrücke noch die Lenkerstummel montiert sind .. könnte man an der XJ an sich auch übernehmen xD

Achtung, das gilt nur für die XJ 4BR mit Einscheibenbremse umd 38mm Standrohren.
Ab BJ 98 RJ01 Zweischeibenbremse gilt das nicht mehr, die hat 41mm Standrohre.

Und da auch die Bremsanlage getauscht wird (sogesehen Vorteilhaft von Ein-Scheiben auf Zwei-Scheiben) braucht nen TÜV der sich schon n bisschen was traut. Wink


Ich habe bei meiner XJ vor Jahren die Komplette Version von Gabel von der RJ01 eingebaut. Von der Warte her habe ich die doppel Bremsscheibe. Wenn man nur die Lager der XJ in die Felge machen muss damit die 17mm Achse passt wäre das auch kein Problem. Ich habe ja hinten auch schon die Felgen der FZR für den 160ger Reifen verbaut.
Wichtig ist nur zu wissen ob die Felgen baugleich mit der XJ Felgen ist(bis auf die Breite).

Gruß
Bernd
_________________
Meine Motorräder zur Zeit angemeldet.
Honda VFR 1200 F 2010 173 PS
Yamaha XJ 600N 4LX- RJ01 1994 61 PS
Suzuki XF 650 Freewind 1999 48 PS
Yamaha TRX 850 1997 82 PS
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stan_Ac
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 01.05.2011
Beiträge: 5803
Wohnort: In 52152 am Rursee

BeitragVerfasst am: So Apr 29, 2018 7:41 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich werde das demnächst mal probieren.
_________________
Gruß Oliver
The Godfather of "Diva"...


Die schönste Verbindung zweier Punkte ist eine Kurve.

Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Boy
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 11.08.2006
Beiträge: 1269
Wohnort: Ennigerloh im Münsterland

BeitragVerfasst am: Mo Apr 30, 2018 2:36 am    Titel: Antworten mit Zitat

Stan_Ac hat Folgendes geschrieben:
Ich werde das demnächst mal probieren.


Super Oliver, dann warte ich auf Dein Ergebis und kaufe dann erst eine passende Felge......oder nicht.

Gruß

Bernd
_________________
Meine Motorräder zur Zeit angemeldet.
Honda VFR 1200 F 2010 173 PS
Yamaha XJ 600N 4LX- RJ01 1994 61 PS
Suzuki XF 650 Freewind 1999 48 PS
Yamaha TRX 850 1997 82 PS
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stan_Ac
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 01.05.2011
Beiträge: 5803
Wohnort: In 52152 am Rursee

BeitragVerfasst am: Mo Mai 07, 2018 4:53 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Eine Felge hätte ich auch noch anzubieten...
_________________
Gruß Oliver
The Godfather of "Diva"...


Die schönste Verbindung zweier Punkte ist eine Kurve.

Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J-e-r-r-y
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 14.08.2017
Beiträge: 20
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Mi Mai 09, 2018 5:24 pm    Titel: Verschiedene Reifen kombinieren Antworten mit Zitat

Hallöchen Zusammen,
das Thema Reifen scheint ja wirklich relativ kompliziert zu sein. Ich stehe jetzt auch vor dem Problem, dass ich TÜV noch im Mai machen muss, um keine erweiterte Prüfung zu provozieren. Dazu brauche ich wohl nen neuen Vorderschlappen. ( Rolling Eyes )
Meine Diva hat die FZR 600 3HE Felge hinten drauf und im Fahrzeugschein die Eintragungen 120/70-17 vorne und hinten 150/60-18. Immerhin gibt es keine eingetragene Fabrikatsbindung.

Wie Sven ja schon erwähnt hatte, kann das doch eine kleine Herausforderung sein:
freeyourminds hat Folgendes geschrieben:
120/70-17 sollte von der Abweichung her noch passen und das ist ne Standarte größe. Bt016, Pilot Power, Pilot Road, Roadsmart usw. Wäre eher die Frage welchen Reifen bekommt man dazu passend als Hinterreifen.
.


Ich war im Winter in Barcelona und habe dort ohne Nachfragen oder (hier) Nachlesen den einzigen 150er Hinterradreifen den ich dort finden konnte aufgezogen:
Dabei handelt es sich um den BT-090 Pro.

Zum Wechsel hätte ich einige Fragen an die Pros hier unter euch:

1. Bei meiner Recherche musste ich nun feststellen, dass es den BT-090 Pro nicht in 120/70-17 gibt. Kann man verschiedene Reifentypen desselben Herstellers "offiziell" kombinieren oder würdet ihr davon eher abraten? Aktuell waren durch mein Unwissen auch unterschiedliche drauf. Habe vorne aktuell den BT-014 montiert, der ist jetzt aber profiltechnisch runter.

2. Habe leider kein Betriebshandbuch bzw. keine Bedienungsanleitung. Welchen Reifendruck empfehlt ihr denn so für die Bridgestones?

Vielen Dank für eure Antworten.

Grüße,
Jerry
_________________
Grüße aus der Muddastadt,
Jerry

XJ600 N - BJ 2000 - RJ01, vo: 120/70-17 auf 2,5", hi: 150/60-18 auf 4,0" (FZR 600 3HE)
nächstes Projekt: Tröte gegen Hupe tauschen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bubblee
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 08.08.2008
Beiträge: 3189
Wohnort: LK Celle

BeitragVerfasst am: Mi Mai 09, 2018 7:47 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Kombinieren von Reifen des gleichen Herstellers ist meist in der Reifenfreigabe des jeweiligen Herstellers erwähnt. Ebenso der optimale bzw. vorgeschriebene Luftdruck.
Anfragen bei Bridgestone, Metzeler oder anderen können letzte Klarheiten beseitigen. Laughing

Andy
_________________
XJ 900S EZ.02, XJ 600S EZ.99+01, FT 500 EZ.82+84, XV 535 EZ.93
Wie immer Tipps und mehr kostenlos aber ohne Gewähr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Joe Ka
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 25.07.2010
Beiträge: 1577
Wohnort: Tiefste Pampa in Mittelfranken, genau mitten zwischen Würzburg und Nürnberg, 91484

BeitragVerfasst am: Mi Mai 09, 2018 9:41 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Oder mal in Erwägung ziehen das hintere Reifenformat nochmal zu ändern?
In 150/70 gäbs zumindest einfach den BT016Pro, ansonsten siehts da bei Sportlern/Tourensportlern auch eher mau aus
.. oder halt 160/60, da hättest dann freie Auswahl.

So hast ja wirklich nur diesen BT-090 Pro, der wohl ein "Supersportreifen für leichte Fahrzeuge" ist, wozu ich die XJ jetzt nicht direkt zählen würde.
Klar gibts schwerere Motorräder .. aber eben auch genug leichtere.
Und dafür, dass es ein Supersportreifen is hat er bei Trockengrip (und auch allem anderen) keine guten Kritiken bekommen.
https://www.mopedreifen.de/Motorradreifen/BRIDGESTONE/BT090R-PRO.html?id=117

Wenn keine weitere Änderung stattfinden soll würde ich mal Bridgestone ne Mail schicken, falls du was Zettelmäßiges willst..

Da du keine Reifenbindung eingetragen hast, sollten für dich eigentlich nur zwei Grundsätze gelten:
- Du darfst keine Diagonal- und Radialreifen mischen
- Du darfst keine andere Größe und keinen niedrigeren Geschwindigkeitsindex als im Schein eingetragen nutzen
(Es gibt eigentlich noch nen dritten, da sind Motorräder aber ausgenommen: - Bei winterlichen Verhältnissen darfst keine Sommerreifen fahren)

Sogesehen darfst du vorne und hinten sogar unterschiedliche Hersteller fahren.
(Das mit dem gleichen Hersteller kommt von den üblichen Freigaben der Hersteller, die gibts natürlich nicht Herstellerübergreifend, aber, wie Buubblee schon gesagt hat, Herstellerintern Profilübergreifend)

https://www.reifen.de/static/de/tipps-tricks/reifentipps/mischbereifung
https://www.adac.de/infotestrat/reifen/profil-kauf-und-montage/mischbereifung/default.aspx

Ob das ganze empfehlenswert ist, wäre ein anderes Thema xD
Wenn mischen würde ich persönlich Herstellerintern vorne nen Sportler und hinten nen Tourensportler nehmen, Conti Sportattack/Roadattack wird z.B. für Speed Triples gern mal verwendet.
Die Chance, dass du nen TÜVler bekommst, der dennoch der Meinung ist, das passt so nicht, ist auf jeden Fall gegeben.

In Sachen Luftdruck finde ich das hier recht aufschlussreich .. die XJ ist zwar nur ne 600er, aber das passt dennnoch soweit:
https://www.youtube.com/watch?v=KJY7j-PjXug
_________________
so here we go - again
-> Jonathan

"All this Songs I'm hearing are so heartless -
Don't trust a perfect Person and don't trust a Song as flawless"

Meine XJ: http://www.xj-forum.de/bb/viewtopic.php?p=362398&highlight=#362398
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Joe Ka
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 25.07.2010
Beiträge: 1577
Wohnort: Tiefste Pampa in Mittelfranken, genau mitten zwischen Würzburg und Nürnberg, 91484

BeitragVerfasst am: Mi Mai 09, 2018 9:44 pm    Titel: Antworten mit Zitat

*Nachtrag

Ansonsten muss man das mit dem Luftdruck bei Raidalreifen eh nicht so eng sehen.
Diagonalreifen sind da wesentlich empfindlicher.
_________________
so here we go - again
-> Jonathan

"All this Songs I'm hearing are so heartless -
Don't trust a perfect Person and don't trust a Song as flawless"

Meine XJ: http://www.xj-forum.de/bb/viewtopic.php?p=362398&highlight=#362398
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J-e-r-r-y
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 14.08.2017
Beiträge: 20
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Mi Mai 09, 2018 9:50 pm    Titel: Eintragung Kosten Antworten mit Zitat

OK Danke für die Info Andy.
Andere Frage: Wie steht es um die Eintragung anderer Reifengrößen? Wie viel kostet die Eintragung in die Papiere so ca.? Für mich ist vorne wirklich leider nur der 120/70er eingetragen, der in Kombination mit einem geeigneten 150er echt schwer zu finden ist.
Ich überlege nun irgendwen zu finden, der mir vllt die Größen 110/70-17 für vorne und 160/60-18 für hinten hinzufügt. Oder meint ihr, das macht niemand einfach so allgemein gültig ohne Fabrikatsbindung?
Ein 150er ist halt wirklich unnötig schwierig aufzutreiben. Die ganzen neueren werden scheinbar nur noch als 160er produziert.
_________________
Grüße aus der Muddastadt,
Jerry

XJ600 N - BJ 2000 - RJ01, vo: 120/70-17 auf 2,5", hi: 150/60-18 auf 4,0" (FZR 600 3HE)
nächstes Projekt: Tröte gegen Hupe tauschen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Joe Ka
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 25.07.2010
Beiträge: 1577
Wohnort: Tiefste Pampa in Mittelfranken, genau mitten zwischen Würzburg und Nürnberg, 91484

BeitragVerfasst am: Mi Mai 09, 2018 10:10 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Da die Felge ja schon eingetragen ist und es nur um eine Änderung der Reifengröße geht .. zwischen 50 und 200€ xD - wer weiß schon was der nächste konkrete Tüvler sich gerade alles ausdenkt.

Freigaben von Bridgestone für 110/70 auf 2,5"x17" und 160/60 auf 4"x18" kann ich dir zuschicken (der T30Evo ist noch dabei, der T31 noch nicht, ist schon bisschen her dass ich die von Bridgestone bekommen hab - oder du schreibst einfach Bridgestone an, die Antworten zügig genug).
Kann auch sein, dass der TÜvler nochmal wegen der Felge zickt, da könnte ich dir ein Vergleichsgutachten der XJ und der FZR Felge von Yamaha zukommen lassen.

Ob mit oder ohne Fabrikatsbindung eingetragen wird hängt auch davon ab, wie der Mond 3 Wochen vor Termin auf die Bettkante des TÜVlers geschienen hat .. und vielleicht auch davon wie gut man argumentieren kann - ich hab z.B. zwei Optionen eingetragen, ich kann entweder Standardgrößen+Felgen nutzen und hab da eine Fabrikatsbindung, oder eben die gängige Kombi mit mit 3HE Felge ohne Fabrikatsbindung - und muss dann bei der HU mit dem TÜV diskutieren weil da keine Fabrikatsbindung mit eingetragen ist - und komm dann durch die HU xD.

-> Konkret bei ein paar verschiedenen Tüvlern nachfragen, nur so bekommst verlässliche Infos
_________________
so here we go - again
-> Jonathan

"All this Songs I'm hearing are so heartless -
Don't trust a perfect Person and don't trust a Song as flawless"

Meine XJ: http://www.xj-forum.de/bb/viewtopic.php?p=362398&highlight=#362398
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J-e-r-r-y
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 14.08.2017
Beiträge: 20
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Mi Mai 09, 2018 10:17 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Joe,
ha haben sich unsere Antworten wohl gerade überschnitten. Vielen Dank für deine Tipps.

Joe Ka hat Folgendes geschrieben:
Oder mal in Erwägung ziehen das hintere Reifenformat nochmal zu ändern?
In 150/70 gäbs zumindest einfach den BT016Pro, ansonsten siehts da bei Sportlern/Tourensportlern auch eher mau aus
.. oder halt 160/60, da hättest dann freie Auswahl.

Ja ich denke wirklich über eine Änderung auf 160er nach. Auf dem BT016 Pro bin ich auch schon gelandet. Das scheint der Nachfolger vom BT014er zu sein, da auch vom Vorbesitzer so drauf war. Ist es eigentlich schlimm, wenn der Tragfähigkeitsindex abweicht. Bei mir ist der hinten mit 67W eingetragen. In der Dimensionspalette (https://boxenstopp.de/produkt-info/Bridgestone/Bridgestone_Battlax-BT-016-PRO/index.php) entnehme ich, dass der neue 70W hätte.

Um erstmal den TÜV zu bekommen bestelle ich wahrscheinlich erstmal einen Satz BT-016-Pro in meinen aktuellen Größen. Zusätzlich haue ich dann eine Mail an Bridgestone mit der Bitte den vorderen in Kombination mit dem aktuellen BT-090er hinten zu genehmigen.
Einen Versuch ist das Wert, auch wenn ich zugeben muss, dass der bei Nässe wirklich unter aller Sau funktioniert. (Im Vergleich zu dem sehr abgefahrenen BT-014er den ich vorher drauf hatte. Der hatte zum Schluss Slick-Charakter aka 0 Profil in der Mitte. Das interessiert in Spanien aber auch niemanden.).
_________________
Grüße aus der Muddastadt,
Jerry

XJ600 N - BJ 2000 - RJ01, vo: 120/70-17 auf 2,5", hi: 150/60-18 auf 4,0" (FZR 600 3HE)
nächstes Projekt: Tröte gegen Hupe tauschen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J-e-r-r-y
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 14.08.2017
Beiträge: 20
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Mi Mai 09, 2018 10:29 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Nachteil, wenn man immer so lang zum tippen braucht, dass zwischendurch 5 weitere antworten kommen. Laughing .

Joe Ka hat Folgendes geschrieben:

Bei winterlichen Verhältnissen darfst keine Sommerreifen fahren

(An meinem aktuellen Avatar sieht man ja, dass ich soetwas nie machen würde.) hahaha.

Joe Ka hat Folgendes geschrieben:

Freigaben von Bridgestone für 110/70 auf 2,5"x17" und 160/60 auf 4"x18" kann ich dir zuschicken (der T30Evo ist noch dabei, der T31 noch nicht, ist schon bisschen her dass ich die von Bridgestone bekommen hab - oder du schreibst einfach Bridgestone an, die Antworten zügig genug).
Kann auch sein, dass der TÜvler nochmal wegen der Felge zickt, da könnte ich dir ein Vergleichsgutachten der XJ und der FZR Felge von Yamaha zukommen lassen.


An den Gutachten wäre ich interessiert. Die Felge sollte er aber eigentlich nicht bemängeln, die ist ja eingetragen.


Im Tenor habe ich herausgehört, dass man eigentlich nur den einen TÜVer seines Vertrauen braucht, der genehmigt das dann schon oder macht eventuelle Eintragungen. Mein Nachbar hatte so einen, der ist aber leider seit letztem Jahr im Ruhestand. Schade eigentlich.

Naja danke nochmal für deine Infos. Haben mir in der Thematik weitergeholfen. Smile
_________________
Grüße aus der Muddastadt,
Jerry

XJ600 N - BJ 2000 - RJ01, vo: 120/70-17 auf 2,5", hi: 150/60-18 auf 4,0" (FZR 600 3HE)
nächstes Projekt: Tröte gegen Hupe tauschen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Joe Ka
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 25.07.2010
Beiträge: 1577
Wohnort: Tiefste Pampa in Mittelfranken, genau mitten zwischen Würzburg und Nürnberg, 91484

BeitragVerfasst am: Mi Mai 09, 2018 10:39 pm    Titel: Antworten mit Zitat

J-e-r-r-y hat Folgendes geschrieben:
Hi Joe,
ha haben sich unsere Antworten wohl gerade überschnitten

Dachte ich mir auch :D

J-e-r-r-y hat Folgendes geschrieben:
Ist es eigentlich schlimm, wenn der Tragfähigkeitsindex abweicht. Bei mir ist der hinten mit 67W eingetragen. In der Dimensionspalette (https://boxenstopp.de/produkt-info/Bridgestone/Bridgestone_Battlax-BT-016-PRO/index.php) entnehme ich, dass der neue 70W hätte.

-> Quelle: https://www.adac.de/infotestrat/reifen/profil-kauf-und-montage/reifenkennzeichnung-pkw/default.aspx
Zitat:
Die montierten Reifen müssen mindestens dem in den Fahrzeugpapieren angegebenen LI entsprechen, höhere Werte sind zulässig.


...
Naja, wenn du mit einer nicht eingetragenen Reifengröße zur HU fährst, wirst nicht durchkommen, außer der Prüfer ist besoffen oder im Halbschlaf.
Wenn du umtragen lassen willst wäre es evtl. galanter erst mal mit dem Auto hin zu fahren und das abzusprechen - oder halt um die Ecke parken und hinlaufen - und so zu tun, als hättest du das natürlich noch nicht tatsächlich gemacht, und wolltest jetzt erst mal vorher abklären und einen Termin ausmachen. xD
_________________
so here we go - again
-> Jonathan

"All this Songs I'm hearing are so heartless -
Don't trust a perfect Person and don't trust a Song as flawless"

Meine XJ: http://www.xj-forum.de/bb/viewtopic.php?p=362398&highlight=#362398
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Joe Ka
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 25.07.2010
Beiträge: 1577
Wohnort: Tiefste Pampa in Mittelfranken, genau mitten zwischen Würzburg und Nürnberg, 91484

BeitragVerfasst am: Mi Mai 09, 2018 10:50 pm    Titel: Antworten mit Zitat

J-e-r-r-y hat Folgendes geschrieben:
An den Gutachten wäre ich interessiert. Die Felge sollte er aber eigentlich nicht bemängeln, die ist ja eingetragen.

Hast ne PN
_________________
so here we go - again
-> Jonathan

"All this Songs I'm hearing are so heartless -
Don't trust a perfect Person and don't trust a Song as flawless"

Meine XJ: http://www.xj-forum.de/bb/viewtopic.php?p=362398&highlight=#362398
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Joe Ka
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 25.07.2010
Beiträge: 1577
Wohnort: Tiefste Pampa in Mittelfranken, genau mitten zwischen Würzburg und Nürnberg, 91484

BeitragVerfasst am: Mi Mai 09, 2018 11:01 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ah jetzt seh ich es erst, du wohnst in Berlin .. schreib doch in Sachen TÜV mal satyananda an:

-> http://www.xj-forum.de/bb/profile.php?mode=viewprofile&u=5475
_________________
so here we go - again
-> Jonathan

"All this Songs I'm hearing are so heartless -
Don't trust a perfect Person and don't trust a Song as flawless"

Meine XJ: http://www.xj-forum.de/bb/viewtopic.php?p=362398&highlight=#362398
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stan_Ac
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 01.05.2011
Beiträge: 5803
Wohnort: In 52152 am Rursee

BeitragVerfasst am: Do Mai 10, 2018 6:50 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde mir in Berlin um den TÜV keine Gedanken machen.

Und bei mir ist zurzeit der Conti Road 3 in 120/70-17 vorne und 160/60-17 hinten drauf auf der Roten.
_________________
Gruß Oliver
The Godfather of "Diva"...


Die schönste Verbindung zweier Punkte ist eine Kurve.

Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ600 Diversion Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de