XJ-Forum.de Foren-Übersicht XJ-Forum.de
Technisches Forum für die Yamaha XJ- und XJ6-Baureihe
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

O-Ringe der Kette
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ6 N und Diversion
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
telezapi
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 15.07.2009
Beiträge: 409
Wohnort: Karlsruhe/Stuttgart im Wechsel

BeitragVerfasst am: Mo Apr 25, 2011 9:33 pm    Titel: O-Ringe der Kette Antworten mit Zitat

Hey,

habe heute nach ner Etappe Autobahn ne interessante Entdeckung gemacht... Nach nun nichtmal 20.000km kommen alle O-Ringe aus der Kette raus, seitdem klingt sie auch sehr unrund und es sind auch mehr Vibrationen zu spüren... Jemand ne Ahnung wie sowas passieren kann? Meine Kette hat nen automatischen Kettenöler mit Kettensägenöl und wird trotzdem alle 2 Wochen kontrolliert und auch per Hand zur Sicherheit minimal gefettet, nach jeder Reinigung richtig gefettet und so... Auch Kettenspannung scheint zu passen...

Bin grad etwas ratlos wo das herkommt, hab aber auch wenig Plan von Ketten und mich noch nicht richtig eingelesen ^^

Also bin für jeden Tipp und Gedanken dankbar, sonst kann mir der Freundliche ja die Tage alles erzählen ^^

Gruß Volker

Ach ja, iss sowas normaler Verschleiß oder eher Richtung Mangel im Garantiebereich zu sehen?
_________________
Telezapi
angehender Gründer der Telezapi AG
Produkte: irgendne Verschmelzung von Motorrädern und Luft und Raumfahrttechnik, wies geht?? kein plan Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlosser
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 03.09.2007
Beiträge: 8314
Wohnort: Eitelborn

BeitragVerfasst am: Di Apr 26, 2011 7:24 am    Titel: Antworten mit Zitat

Wie kommst du darauf daß "alle O-Ringe raus" sind?
Bei nem Kettensatz mit 20000Km Laufleistung, Garantie?
Kanste vergessen.
allerdings braucht man dafür keinen Öler. Die Km schaft man auch mit Kettenspray.
Du machst bei deiner "Kettenpflege" irgend was falsch.
Ungeeignetes Öl?
Kettenreiniger benutzt?
Lass den Scheiß von der Kette.
_________________
Gruß Bernd

Rechtschreibefehler gefunden? Egal.
...könda behalde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
telezapi
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 15.07.2009
Beiträge: 409
Wohnort: Karlsruhe/Stuttgart im Wechsel

BeitragVerfasst am: Di Apr 26, 2011 9:32 am    Titel: Antworten mit Zitat

ja hab am anfang mal kettenreiniger benutzt, dass das eher ungut war weiß ich seitdem ^^...

naja ich kann ja hinschauen wo welche drinsind, die sieht man bei geeignetem licht... und die sind da reiheinweiße rausgeflogen...

ja 20.000km scheint echt wenig, aber son vollsynthetisches kettensägenöl müsste doch eigentlich passen...

gruß
_________________
Telezapi
angehender Gründer der Telezapi AG
Produkte: irgendne Verschmelzung von Motorrädern und Luft und Raumfahrttechnik, wies geht?? kein plan Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bubblee
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 08.08.2008
Beiträge: 3233
Wohnort: LK Celle

BeitragVerfasst am: Di Apr 26, 2011 10:16 am    Titel: Antworten mit Zitat

Kettensägen haben in der Regel keine O-Ringe. Twisted Evil
Wenn das Öl dann mit den Gummis verklebt ist es durchaus möglich das diese reißen.

Im Scottoiler wird Getriebeöl verwendet. Gibt es für Sommer und Winterbetrieb. Wink


Grüße aus der Südheide

Andy mit ...
_________________
XJ 900S EZ.02, XJ 600S EZ.99+01, FT 500 EZ.82+84, XV 535 EZ.93
Wie immer Tipps und mehr kostenlos aber ohne Gewähr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
telezapi
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 15.07.2009
Beiträge: 409
Wohnort: Karlsruhe/Stuttgart im Wechsel

BeitragVerfasst am: Di Apr 26, 2011 10:19 am    Titel: Antworten mit Zitat

das seltsame ist, dass die oringe eigentlich nicht reißen... die werden irgendwie rausgedrückt, so dass sie wenn ich wieder stehe zum teil noch dranhängen an der kette, eigentlich völlig intakt aussehen... kann es sein dass das öl die irgendwie rausdrückt oder so? kp...

es ist halt schon sehr auffällig, dass in kurzer zeit plötzlich sehr viele davon rauskommen...
_________________
Telezapi
angehender Gründer der Telezapi AG
Produkte: irgendne Verschmelzung von Motorrädern und Luft und Raumfahrttechnik, wies geht?? kein plan Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlosser
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 03.09.2007
Beiträge: 8314
Wohnort: Eitelborn

BeitragVerfasst am: Di Apr 26, 2011 10:45 am    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn die Bolzen und Laschen ausgelutscht sind hat der O-Ring nix mehr wo er geführt wird.
Außerdem kann er schwinden.
Nix hält ewig.
20000Km ist ja nicht so früh.
Verwende beim nächsten mal anderes Öl.
Und lass den Kettenreiniger weg.
_________________
Gruß Bernd

Rechtschreibefehler gefunden? Egal.
...könda behalde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bele69
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 30.08.2010
Beiträge: 73
Wohnort: Urdorf (CH)

BeitragVerfasst am: Di Apr 26, 2011 11:09 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hast warscheinlich ein Öl das die o ringe nicht vertragen dan schwellen die auf und werden rausgedrückt anderes Öl verwenden !!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
telezapi
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 15.07.2009
Beiträge: 409
Wohnort: Karlsruhe/Stuttgart im Wechsel

BeitragVerfasst am: Di Apr 26, 2011 11:34 am    Titel: Antworten mit Zitat

oo ich hoffe mal es liegt nicht am öl, das wär doof ^^ hab grad ne menge davon daheim Very Happy

was für öl nehmt ihr denn? und kann man bei der xj auch ketten ohne o-ringe verwenden? Muss ich die Kette sofort wechseln oder iss das net so kritisch?

gruß
_________________
Telezapi
angehender Gründer der Telezapi AG
Produkte: irgendne Verschmelzung von Motorrädern und Luft und Raumfahrttechnik, wies geht?? kein plan Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlosser
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 03.09.2007
Beiträge: 8314
Wohnort: Eitelborn

BeitragVerfasst am: Di Apr 26, 2011 12:02 pm    Titel: Antworten mit Zitat

telezapi hat Folgendes geschrieben:
oo ich hoffe mal es liegt nicht am öl, das wär doof ^^ hab grad ne menge davon daheim Very Happy

was für öl nehmt ihr denn? und kann man bei der xj auch ketten ohne o-ringe verwenden? Muss ich die Kette sofort wechseln oder iss das net so kritisch?

gruß


Ne Kette ohne O-Ringe wird turnusmäßig in Kettenfett eingekocht.
Wenn nicht, ist die nach 14Tagen, so fertig wie deine.
_________________
Gruß Bernd

Rechtschreibefehler gefunden? Egal.
...könda behalde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wbdz14
Vielschreiber
Vielschreiber


Anmeldedatum: 20.04.2009
Beiträge: 253
Wohnort: Kitzingen

BeitragVerfasst am: Di Apr 26, 2011 2:02 pm    Titel: Antworten mit Zitat

bei meiner xj6 hab ich das so ab 27000km auch beobachtet, daß einzelne o-gummis gerissen sind. fahr die xj6 allerdings mit kettenfett, und hab sie bisher erst zweimal gereinigt. zum reinigen nimmt man petroleum, das greift die gummis nicht an und er liter kostet keine 4€.
an meinem alltagsmoped suzuki freewind hab ich nen scotti, den ich seit 20000km auch mit kettensägeöl befülle, ist allerdings biologisch abbaubares auf rapsölbasis. wenn man das öl schon durch die gegend spritzt, muß es ja nicht auch noch das grundwasser versauen. und da sind alle gummi´s noch intakt.
_________________
yamaha MT09 tracer: https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/682379.html
suzuki xf 650 : https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/345294.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
telezapi
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 15.07.2009
Beiträge: 409
Wohnort: Karlsruhe/Stuttgart im Wechsel

BeitragVerfasst am: Di Apr 26, 2011 2:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

hmm hatte gelesen das würde ausflocken oder so, hatte es daher nicht genommen...

hmm mal schaun was der händler sagt... finds halt schon echt früh
_________________
Telezapi
angehender Gründer der Telezapi AG
Produkte: irgendne Verschmelzung von Motorrädern und Luft und Raumfahrttechnik, wies geht?? kein plan Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zetty
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 08.08.2010
Beiträge: 39
Wohnort: 96328 Schmölz

BeitragVerfasst am: Di Apr 26, 2011 5:55 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Beim CLS ist standartmäßig Sägekettenöl von Stihl dabei (blos anderes Etikett).
Bioöl soll wohl flockig werden.

Wegen der Sauerei, Umwelt und so: 1l Öl soll beim CLS für 90000km
reichen. Wieviele Dosen Kettenschmatz brauch ich für die gleiche Strecke?
Und wo geht der Kettenschmatz wohl hin?

Bei vielfahren kann man aber sicher auch Bioöl verwenden.

Ich würde die Kette einfach im Auge behalten (nicht während der Fahrt).
Wenn sich die Haifischzähne langsam niederlegen und du am Ende der Nachspannschrauben bist, merkst du das die Kette fertig hat.
_________________
http://xj-forum.de/cpg133/thumbnails.php?album=362
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Whity
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 23.08.2010
Beiträge: 145
Wohnort: Kirchseeon

BeitragVerfasst am: Di Apr 26, 2011 10:00 pm    Titel: Antworten mit Zitat

da ich selbst einen automatischen öler verwende hab ich mich mit dem thema kette schon ausgiebig auseinander gesetzt Wink

wichtig ist beim kettensägenöl vorallem das es kein bio-öl ist da in diesem öl ein erhöhter ethanolanteil (siehe e10 sprit ^^) enthalten ist der den gummi angreift. die hersteller warnen auch davor wegen den dichtungen in den ölern und den pumpen. die garantie auf solche teile erlischt wenn du bioöl reinkippst. wenns kein bioöl ist könnte es daran liegen das du zu wenig ölst?! die o-ringe halten das fett, das ab werk in den o-ringen eingeschlossen ist "fest" die eigentliche schmierung der kette erfolgt durch dieses fett! das was wir da rumschmieren und ölen diehnt nur dazu, dass die kette durch schmutz und die reibung nicht heiß läuft. wenn sie heiß läuft dehnt sich das fett im inneren der oringe aus und ist unwiederruflich draußen --> weniger schmierung
deshalb ist das einkochen das man vorallem früher gemacht hat heutzutage eigentlch eher schädlich für die kette als das es ihr nützen würde. wenn man das einkochen der kette sehr oft macht kann man natürlich trotzdem lange damit fahren Wink
also vllt hast du einfach zu wenig "ölfluss" auf dem ritzel, vom kettenöler. der schmutz und das blanke metall könnten da dann wie schleifpapier wirken und die kette aufheizen.

was allerdings auch sein könnte wäre, dass du ein öl verwendest, dass nicht harzfrei ist. also das in verbindung mit wasser dick wird und die struktur verändert. das würde auch zum aufheizen führen.
_________________
mfg Richi

------------ XJ6 Cloudy White ------------
Wo kämen wir hin, wenn jeder sagen würde: wo kämen wir hin und niemand ginge um zu schaun wohin man käme wenn man ginge!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Linus
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 12.09.2009
Beiträge: 139
Wohnort: südl. von Bremen

BeitragVerfasst am: Mi Apr 27, 2011 7:02 am    Titel: XJ6 Kette - O-Ringe Antworten mit Zitat

Moin.

Interessantes Thema. Habe auch mal nach den O-Ringen der Kette geschaut und nicht schlecht gestaunt, dass dieses Problem auch meine Kette mit einer Laufleistung von 12.800km betrifft.

Seit Auslieferung der XJ ist ein Scott-Oiler verbaut, der regelmäßig mit dem originalen blauen Scott-Oil befüllt wurde. Genug Ölfluss habe ich eingestellt, die Felge ist regelmäßig eingesaut.

Hier der Bestand:



Das habe ich noch mit keiner Kette erlebt. So sollte es jedenfalls nach rd. 13Tkm nicht aussehen. Wozu hängt da ein Scott-Oiler dran, wenn die Kette nach solch einer kurzen Nutzungsdauer austauschreif ist? Ist die Erstausrüsterqualität bei der XJ6 so übel?

Gruß
Stephan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlosser
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 03.09.2007
Beiträge: 8314
Wohnort: Eitelborn

BeitragVerfasst am: Mi Apr 27, 2011 7:24 am    Titel: Antworten mit Zitat

DID- Kettem sind nicht schlecht.
Aber leider sieht man auf dem Bild nicht, wie die Zähne aussehen, bzw; wie die Öldüse eingestellt ist.
Beim Kettenöler ist es auch wichtig, wo der Öltropfen landet.
_________________
Gruß Bernd

Rechtschreibefehler gefunden? Egal.
...könda behalde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
telezapi
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 15.07.2009
Beiträge: 409
Wohnort: Karlsruhe/Stuttgart im Wechsel

BeitragVerfasst am: Mi Apr 27, 2011 8:21 am    Titel: Antworten mit Zitat

ich mach nachher mal bilder von der kette, vll. könnt ihr mir dann weiterhelfen ^^ also obs heißgelaufen ist oder eifnach die quali mies war Very Happy
_________________
Telezapi
angehender Gründer der Telezapi AG
Produkte: irgendne Verschmelzung von Motorrädern und Luft und Raumfahrttechnik, wies geht?? kein plan Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
georg_horn
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 28.08.2003
Beiträge: 10234
Wohnort: Koblenz

BeitragVerfasst am: Mi Apr 27, 2011 8:40 am    Titel: Antworten mit Zitat

Beim Kettenöler ist imho wichtig, dass er auf beide Seiten des Kettenrades Öl liefert, sonst bleiben die O-Ringe auf einer Seite trocken. Kette reinigen ist nicht nur unnötig sondern beschleunigt unter Umständen den Verschleiss der O-Ringe wenn sie durch Reinigungsmittel angegriffen werden oder mechanisch belastet werden durch bürsten oder durch Dreck den man zwischen die Laschen reibt. Ansonsten sind die O-Ringe vielleicht auch einfach von schlechter Qualität, aber muss man bei Verwendung eines Ölers denn O-Ringe haben?

Ich habe gearde so einen Öler bestellt und werde demnächst testen wie er sich an der SR500 oder der Turbo-Kawa macht: www.loobman.com

Gruss,
Georg
_________________
Gruss,
Georg

Öl? 15W40 mineralisch! Bremsflüssigkeit? DOT4! Reifen? BT45! Gabelfedern? Wirth! Federbeine? Koni/Ikon! Gas? rechts! Kombi? Leder! Stiefel? Daytona! Handschuhe? Held! Helm? HJC ohne Klapp!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
telezapi
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 15.07.2009
Beiträge: 409
Wohnort: Karlsruhe/Stuttgart im Wechsel

BeitragVerfasst am: Di Mai 03, 2011 4:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

also ergebnis: kette nach nicht mal 13kkm am ar***. Wird demnächst getauscht, 260€ etwa...

1. Sägekettenöl hielt die Werkstatt für grundsätzlich ungeeignet weil zu aggressiv.
2. Kette war (wieso auch immer) zu arg gespannt...
3. O-Ringe nur auf einer Seite draußen, obwohl Kettenöler auf beiden Seiten tut...

4. Ich bin verwirrt und hoffe, dass die neue besser hält...

Gruß Telezapi
_________________
Telezapi
angehender Gründer der Telezapi AG
Produkte: irgendne Verschmelzung von Motorrädern und Luft und Raumfahrttechnik, wies geht?? kein plan Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wbdz14
Vielschreiber
Vielschreiber


Anmeldedatum: 20.04.2009
Beiträge: 253
Wohnort: Kitzingen

BeitragVerfasst am: Di Mai 03, 2011 5:17 pm    Titel: Antworten mit Zitat

klingt alles wenig plausibel.

- eine zu stramme kette schrottet normalerweise nicht die o-gummis, sondern das getriebeausgangslager
- wer hat denn die kette gespannt, wenn nicht deine werkstatt?
- kette an meiner freewind, geölt mit kettensägenöl, hält auch schon 23000km http://www.xf650.com/forum3/viewtopic.php?f=1&t=2950
- bei meiner xj6 haben sich auch diverse o-gummi´s verabschiedet, aber das nach über 30000km. ich fette sie jetzt halt häufiger. erneuert wird sie noch nicht.
_________________
yamaha MT09 tracer: https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/682379.html
suzuki xf 650 : https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/345294.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Patty
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 01.10.2009
Beiträge: 2164
Wohnort: Nähe Bonn

BeitragVerfasst am: Di Mai 03, 2011 11:03 pm    Titel: Antworten mit Zitat

georg_horn hat Folgendes geschrieben:
Beim Kettenöler ist imho wichtig, dass er auf beide Seiten des Kettenrades Öl liefert, sonst bleiben die O-Ringe auf einer Seite trocken. Kette reinigen ist nicht nur unnötig sondern beschleunigt unter Umständen den Verschleiss der O-Ringe wenn sie durch Reinigungsmittel angegriffen werden oder mechanisch belastet werden durch bürsten oder durch Dreck den man zwischen die Laschen reibt. Ansonsten sind die O-Ringe vielleicht auch einfach von schlechter Qualität, aber muss man bei Verwendung eines Ölers denn O-Ringe haben?

Ich habe gearde so einen Öler bestellt und werde demnächst testen wie er sich an der SR500 oder der Turbo-Kawa macht: www.loobman.com

Gruss,
Georg


Nein, eine beidseitige Ölung ist absolut nicht nötig. Die Fliehkraft drückt das Öl ausreichend in alle Kettenbereiche, so zumindest meine Erfahrung mit CLS200µ und dem dazugehörigen Stihl Synthplus. Super Kombi, die Kette hält jetzt seit... keine Ahnung, mindestens 17000km nach Einbau im Neuzustand und musste nichtmal nachgespannt werden. Also fast wie am ersten Tag.

Und O-Ringe sind doch eigentlich schon länger überholt, warum die bei einem so neuen Motorrad überhaupt noch montiert sind... Rolling Eyes
Und wenn eine neue Kette, selbst O-Ring, nach so wenigen km und angeblich mit Kettenöler schon die Grätsche macht dann stimmt doch irgendwas nicht.

Der Loobman ist natürlich die günstige Variante, habe vorher auch viel rumgeschaut. Berichte mal, sobald das Teil eingebaut ist Very Happy
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ6 N und Diversion Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de