XJ-Forum.de Foren-Übersicht XJ-Forum.de
Technisches Forum für die Yamaha XJ- und XJ6-Baureihe
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Basteleien an meiner Diva 2011-2013
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 74, 75, 76  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ600 Diversion
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
j0scha
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 22.08.2010
Beiträge: 189
Wohnort: Ochtrup | NRW

BeitragVerfasst am: So März 20, 2011 11:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

JRMaier hat Folgendes geschrieben:
Um die Mutter zu lösen brauchst Du ein Werkzeug um den Kupplungskorb festzuhalten, so wie das hier (gibts bei Tante Louise):
http://www.louis.de/_302dc751e9a19cdd95a2183c3e4c08e07f/index.php?topic=artnr_gr&article_context=detail&grwgr=370&wgr=465&list_total=34&anzeige=0&page=1&artnr_gr=10003617
Auf der Louis-Webseite gibts auch ne Anleitung, wie man damit umzugehen hat. Zur Montage brauchtst Du dieses Teil wieder und einen Drehmomentschlüssel!


Drehmomentschlüssel ja. Den Halter kann man sich auch selbst bauen (im Haynes beschrieben) oder man benutzt den Zurrgurttrick. Wenn du an das Ende des Gurtes ein Stück Plastikseil verkleben. Vorher aber das Stück Seil mit Feuer weich machen und passend in das Äußere wo auch der Kupplungshalter reingreift reindrücken. Dann fast den Gurt um den inneren Korb wickeln und unten am Rahmen befestigen. Dann Drehmoment ansetzen. Hat bei mir auch f. den Zusammenbau bestens geklappt. Keine Eisenkette nehmen Wink
_________________
Möpgeschichte:
- Suzuki TS50 XK SAC11
- XJ600S Diversion 4BRB '92 | 34PS
- Von 8/10 - 3/11 in Reparatur |
- Next: Benzinhahn abdichten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Boris Bojic
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 25.05.2010
Beiträge: 2365
Wohnort: Freiberg / Ludwigsburg / Stuttgart

BeitragVerfasst am: So März 20, 2011 11:42 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Eine Sache nebenbei, die mich freut und die mir zeigt, warum es soviel Spaß macht am Mopped zu basteln - ich weiß jetzt endlich, wie und warum eine Mopped-Mehrscheiben-Kupplung funktioniert. Wieder was gelernt und noch mehr Lust, weiter zu machen und mehr zu lernen Very Happy
_________________
| Basteleien an meiner Diva (Schrauberbeitrag) | Meine persönliche Website
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Patty
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 01.10.2009
Beiträge: 2164
Wohnort: Nähe Bonn

BeitragVerfasst am: So März 20, 2011 11:46 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Boris Bojic hat Folgendes geschrieben:
Eine Sache nebenbei, die mich freut und die mir zeigt, warum es soviel Spaß macht am Mopped zu basteln - ich weiß jetzt endlich, wie und warum eine Mopped-Mehrscheiben-Kupplung funktioniert. Wieder was gelernt und noch mehr Lust, weiter zu machen und mehr zu lernen Very Happy


Und da willst du das Einstellen des Ventilspiels der Werkstatt überlassen? Pff...
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Boris Bojic
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 25.05.2010
Beiträge: 2365
Wohnort: Freiberg / Ludwigsburg / Stuttgart

BeitragVerfasst am: So März 20, 2011 11:49 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Patty hat Folgendes geschrieben:

Und da willst du das Einstellen des Ventilspiels der Werkstatt überlassen? Pff...


Nö, das auch nicht mehr. Das wird mein erster Schritt, wenn ich einen Ersatzmotor erworben habe - Ventildeckel auf und ab gehts. Wink

Aber das Synchronisieren überlass ich dann der Werkstatt. Very Happy
_________________
| Basteleien an meiner Diva (Schrauberbeitrag) | Meine persönliche Website
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Uwe
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 10.09.2003
Beiträge: 13968
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Mo März 21, 2011 9:38 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Boris,

fährst Du viel Kurzstrecke ? Oder hast Du im Winter dem Mopped ab und zu mal einige Minuten Motorlauf gegönnt ? Die Ölpampe kann daher rühren, das Kondenswasser hat sich nicht verflüchtigt und setzt sich dann überall fest.

Was ich jetzt für möglich halte, ist kein Getriebeschaden, sondern mit viel "Glück" nur verranzte Kupplungsscheiben. Wenn sich die Pampe auch zwischen den Scheiben festsetzt, hat das Öl keine Schmierungseigenschaftern mehr, sondern Du hast dann eine Art Seife in der Kupplung. Und die hat das natürlich alles anere als gerne zu rutschen,
vor allem rutscht die mit Seife wann sie will und nicht mehr oder weniger einheitlich.

Gruss
Uwe
_________________
Linke Hand zum Gruss - Uwe
4K0005816 - 4K0009893 - 4K0012388
--Projekt------Original rot---WECH
-----------------HH-XJ 23----------------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Boris Bojic
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 25.05.2010
Beiträge: 2365
Wohnort: Freiberg / Ludwigsburg / Stuttgart

BeitragVerfasst am: Mo März 21, 2011 9:46 am    Titel: Antworten mit Zitat

Uwe hat Folgendes geschrieben:
Hallo Boris,

fährst Du viel Kurzstrecke ? Oder hast Du im Winter dem Mopped ab und zu mal einige Minuten Motorlauf gegönnt ? Die Ölpampe kann daher rühren, das Kondenswasser hat sich nicht verflüchtigt und setzt sich dann überall fest.


Wenn 10km eine Kurzstrecke ist, dann schon. Wink

Uwe hat Folgendes geschrieben:
Was ich jetzt für möglich halte, ist kein Getriebeschaden, sondern mit viel "Glück" nur verranzte Kupplungsscheiben.


Nun, die haben teilweise echt gut zusammen geklebt (ca. die Hälfte). Die müssten sich dann ja eher nicht gut trennen lassen anstelle von rutschen, oder?

Ich wollte die Scheiben plus Federn ohnehin ersetzen, egal ob jetzt oder mit dem neuen Motor.
_________________
| Basteleien an meiner Diva (Schrauberbeitrag) | Meine persönliche Website
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Uwe
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 10.09.2003
Beiträge: 13968
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Mo März 21, 2011 9:55 am    Titel: Antworten mit Zitat

Boris Bojic hat Folgendes geschrieben:
Uwe hat Folgendes geschrieben:
Hallo Boris,

fährst Du viel Kurzstrecke ? Oder hast Du im Winter dem Mopped ab und zu mal einige Minuten Motorlauf gegönnt ? Die Ölpampe kann daher rühren, das Kondenswasser hat sich nicht verflüchtigt und setzt sich dann überall fest.


Wenn 10km eine Kurzstrecke ist, dann schon. Wink

Uwe hat Folgendes geschrieben:
Was ich jetzt für möglich halte, ist kein Getriebeschaden, sondern mit viel "Glück" nur verranzte Kupplungsscheiben.


Nun, die haben teilweise echt gut zusammen geklebt (ca. die Hälfte). Die müssten sich dann ja eher nicht gut trennen lassen anstelle von rutschen, oder?

Ich wollte die Scheiben plus Federn ohnehin ersetzen, egal ob jetzt oder mit dem neuen Motor.


10 Km ist Kurzstrecke. Alte Faustformel, nicht unter 50 km fahren, dann lieber die Dose oder ÖPNV nehmen.

Gerade in der kalten Jahreszeit sammelt sich dermassen viel Kondenswasser an, das Ergebnis siehst Du im Kupplungsdeckel. Schön das solche Bilder mal wieder veröffentlicht werden, denn eigentlich glaubt das sonst ja niemand, das Kurzstrecken Motortötend sein können.

Gruss
Uwe
_________________
Linke Hand zum Gruss - Uwe
4K0005816 - 4K0009893 - 4K0012388
--Projekt------Original rot---WECH
-----------------HH-XJ 23----------------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
pae58
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 16.01.2009
Beiträge: 1904

BeitragVerfasst am: Mo März 21, 2011 9:57 am    Titel: Antworten mit Zitat

Boris Bojic hat Folgendes geschrieben:
Wenn 10km eine Kurzstrecke ist, dann schon. Wink


Das würde ich sogar Ultrakurzstrecke nennen. Ab 25 km kommt das Öl so langsam auf Temperatur.

Gruß aus Seevetal,
Axel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Boris Bojic
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 25.05.2010
Beiträge: 2365
Wohnort: Freiberg / Ludwigsburg / Stuttgart

BeitragVerfasst am: Mo März 21, 2011 10:02 am    Titel: Antworten mit Zitat

Uwe hat Folgendes geschrieben:

10 Km ist Kurzstrecke. Alte Faustformel, nicht unter 50 km fahren, dann lieber die Dose oder ÖPNV nehmen.


Oder ich fahr halt mit Absicht einen "kleinen" Umweg. Wink

Dennoch - wie gesagt, meine Scheiben klebten eher, sprich das Gegenteil von "rutschen" wie mit Seife. Somit kann es nicht daran liegen, oder?
_________________
| Basteleien an meiner Diva (Schrauberbeitrag) | Meine persönliche Website
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
combie
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 21.12.2009
Beiträge: 7484
Wohnort: 48720

BeitragVerfasst am: Mo März 21, 2011 10:14 am    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich wollte die Scheiben plus Federn ohnehin ersetzen, egal ob jetzt oder mit dem neuen Motor.

Wenn die Verschleißgrenze nicht erreicht und keine Fehler zu entdecken sind (Scheiben gerade) ist macht das wenig Sinn.
Nun gut, die Federn kann man wohl mal tauschen. Die originalen scheinen ja bei allen XJ auf Dauer Sorgen zu bereiten. Dann ist die Symptomatik aber eine andere.

Und ja, die Scheiben pappen schon ordentlich zusammen. Das ist normal und eher ein gutes Zeichen, denn es deutet auf gerade Scheiben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Boris Bojic
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 25.05.2010
Beiträge: 2365
Wohnort: Freiberg / Ludwigsburg / Stuttgart

BeitragVerfasst am: Mo März 21, 2011 10:23 am    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Wenn die Verschleißgrenze nicht erreicht und keine Fehler zu entdecken sind


Ich werd meine reinigen und mit einem Meßschieber nachmessen. Wie dick sollten die denn noch sein, um "in Ordnung" zu sein?
_________________
| Basteleien an meiner Diva (Schrauberbeitrag) | Meine persönliche Website
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
combie
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 21.12.2009
Beiträge: 7484
Wohnort: 48720

BeitragVerfasst am: Mo März 21, 2011 11:02 am    Titel: Antworten mit Zitat

Für die Diva habe ich leider keine Daten......

Code:

Yamaha XJ Kupplung

                    Kupplungsscheibe                      Kupplungsfedern 
Type    Auflieferungsdicke Verschleißgrenze     Auflieferungslänge Verschleißgrenze
XJ600     3,0mm                 2,8mm                                40,2mm
XJ900     3,0mm +/-0,1          2,8mm                                43mm
XJ750     3,0mm                 2,8mm                 41,2mm         40,2mm
XJ650     3,0mm                 2,8mm                 40,1mm         39,1mm


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Boris Bojic
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 25.05.2010
Beiträge: 2365
Wohnort: Freiberg / Ludwigsburg / Stuttgart

BeitragVerfasst am: Mo März 21, 2011 11:04 am    Titel: Antworten mit Zitat

Auf den Kupplungsscheiben steht noch "01" drauf ... auf zwei anderen aber "02". Was soll das eigentlich sein? ^^

Die Dicke hab ich gefunden, ich Trottel hab doch ein Heynes wo es drin steht. Die Stahlscheiben sind gerade noch im Toleranzbereich, die Kupplungsscheiben wohl in Ordnung.

Die Federn aber nicht mehr - sprich, die muss ich auswechseln, so oder so.
_________________
| Basteleien an meiner Diva (Schrauberbeitrag) | Meine persönliche Website
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
combie
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 21.12.2009
Beiträge: 7484
Wohnort: 48720

BeitragVerfasst am: Mo März 21, 2011 11:20 am    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Die Dicke hab ich gefunden,

Dann sach die Daten doch mal, damit ich sie in meiner Tabelle nachtragen kann...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Boris Bojic
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 25.05.2010
Beiträge: 2365
Wohnort: Freiberg / Ludwigsburg / Stuttgart

BeitragVerfasst am: Mo März 21, 2011 11:33 am    Titel: Antworten mit Zitat

combie hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Die Dicke hab ich gefunden,

Dann sach die Daten doch mal, damit ich sie in meiner Tabelle nachtragen kann...


Belagscheiben, Standard: 2,9 - 3,1 mm | Minimum: 2,7 mm

Stahlscheiben Stärke: 1,5 - 1,7 mm
Stahlscheiben Verzug (max): 0,15mm

Freie Länge der Federn, Standard: 42,8 mm | Minimum: 41,8 mm
_________________
| Basteleien an meiner Diva (Schrauberbeitrag) | Meine persönliche Website
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
combie
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 21.12.2009
Beiträge: 7484
Wohnort: 48720

BeitragVerfasst am: Mo März 21, 2011 11:42 am    Titel: Antworten mit Zitat

THX!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Boris Bojic
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 25.05.2010
Beiträge: 2365
Wohnort: Freiberg / Ludwigsburg / Stuttgart

BeitragVerfasst am: Mo März 21, 2011 11:58 am    Titel: Antworten mit Zitat

combie hat Folgendes geschrieben:
THX!


Zum Wohle aller XJ Fahrer! Mr. Green
_________________
| Basteleien an meiner Diva (Schrauberbeitrag) | Meine persönliche Website
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
EvilMoe
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 05.06.2010
Beiträge: 149
Wohnort: Lengede

BeitragVerfasst am: Mi März 30, 2011 8:25 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hey,

ich verfolge deine Fotostory auch immer mit und bin wirklich begeistert. Bilder sagen wie immer mehr als tausend Worte. Solche Bilder helfen vielen immer zum Verständnis oder bei anderen Problem.

Das mit dem Getriebeschaden ist wirklich blöd. Sad

Noch ein Tip zum Krümmerreinigen, ich empfehle OptiGlanz. Braucht kein Wasserbad geht sicher & schnell. Sollte allerdings nur mit Handschuhen verwendet werden, da das Zeug wirklich sehr ätzt. Exclamation
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Boris Bojic
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 25.05.2010
Beiträge: 2365
Wohnort: Freiberg / Ludwigsburg / Stuttgart

BeitragVerfasst am: Mi März 30, 2011 9:50 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Noch ein Tip zum Krümmerreinigen, ich empfehle OptiGlanz


Das hätte für meine Krümmer in 10 Jahren nicht gereicht. Optiglanz ist auch nicht so hoch "dosiert", was die Beize betrifft. Wink
_________________
| Basteleien an meiner Diva (Schrauberbeitrag) | Meine persönliche Website
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Boris Bojic
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 25.05.2010
Beiträge: 2365
Wohnort: Freiberg / Ludwigsburg / Stuttgart

BeitragVerfasst am: Do März 31, 2011 3:04 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Sooo, der Motor ist endlich da! Ich war gespannt wie der "verpackt" wurde. Palette? Riesenpaket? Mitnichten!

Er lag schön gepolstert in einer großen Waschschüssel:



Raus geholt habe ich ihn noch nicht, aber leider musste ich schon etwas sehr unschönes sehen:



Eine Ecke, bei der Ritzelabdeckung angeschraubt wird, ist abgebrochen. Das ist an der Stelle nun nicht wirklich dramatisch (die Abdeckung hat ja noch mehr Schrauben), aber finde ich doch irgendwie blöd.

Nun ja - ich hoffe ich bekomme nicht noch mehr überraschugnen zu sehen. Der Motor ist auch keiner vom 4BR Model, sondern 4LX - aber das dürfte egal sein.
_________________
| Basteleien an meiner Diva (Schrauberbeitrag) | Meine persönliche Website
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ600 Diversion Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 74, 75, 76  Weiter
Seite 3 von 76

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de