XJ-Forum.de Foren-Übersicht XJ-Forum.de
Technisches Forum für die Yamaha XJ- und XJ6-Baureihe
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Vergaserptobleme XJ 550

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ550
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Christian3.6
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 03.04.2021
Beiträge: 20
Wohnort: Kolbingen

BeitragVerfasst am: Fr Jul 01, 2022 3:10 pm    Titel: Vergaserptobleme XJ 550 Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
Ich habe nach meiner Komplettrestauration meine Xj 550 wieder angeschmissen. Ich habe den Vergaser komplett zerlegt alles gereinigt, alle Dichtungen und die Membranen ersetzt. Außerdem musste ich die Kabel die vom Motor kommen für meinen Cafe Racer Umbau verlänger. Wobei ich denke dass es nicht an der Elektronik liegt. Wenn das Motorrad nun Kalt gestartet wird dreht sie normal und geht auch wieder vom Gas. Wird sie jedoch warm dreh sie auf 4000 U/min und die Drehzahl sinkt nicht mehr. Dreht man am Gas dreht sie hoch und fällt dann wieder auf die 4000 U/min. Ich denke es kann nur am Vergaser liegen. Bin jedoch Ratlos an was genau. Hatte jemand schon so ein Problem oder weiß an was es liegen könnte? Ich bin sehr dankbar für hilfreiche Ratschläge.
Gruß Christian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 10226
Wohnort: Aßmannshardt

BeitragVerfasst am: Fr Jul 01, 2022 5:26 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Klingt nach zu magerem Gemisch. CO einstellen (lassen), dann passt das wieder.
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
XJ-Eddie
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 18.04.2014
Beiträge: 2793
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: Fr Jul 01, 2022 7:27 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Tach Christian.
Sind auch neue Schwimmerventile drin?
Wie sieht´s mit den Kraftstoffständen aus?
Mal gemessen? Eingestellt?
Hinweise dazu findest du hier:
http://www.xj-forum.de/bb/viewtopic.php?p=418889#418889

Wichtig wäre außer dem noch, die Drosselklappen alle auf gleichen Stand zu bringen,
so dass sie genau gleichzeitig öffnen.
Wie sind die LL-Gemischschrauben jetzt eingestellt?
Für den Anfang sollten die drei Umdrehungen offen sein.
Du schreibst nichts über deine Choke-Benutzung.
_________________
Gruß von Eddie.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Christian3.6
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 03.04.2021
Beiträge: 20
Wohnort: Kolbingen

BeitragVerfasst am: Sa Jul 02, 2022 2:06 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Eddi und Jörg, ich werde das nächste Woche mal überprüfen und mich dann wieder melden.
Gruß Christian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 10226
Wohnort: Aßmannshardt

BeitragVerfasst am: Sa Jul 02, 2022 6:18 pm    Titel: Antworten mit Zitat

CO auf 3,5 einstellen, dann synchronisieren, dann hast Du ein neues Moped.
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Christian3.6
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 03.04.2021
Beiträge: 20
Wohnort: Kolbingen

BeitragVerfasst am: Mo Jul 04, 2022 7:34 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Eddie,
Danke für die tolle Anleitung zum Messen des Schwimmerstands. Die Anleitung war sehr hilfreich. Ich habe gemessen dass Vergaser 1 und 2 gut eingestellt sind, 2mm unter der Schwimmerkammerdichtung. Vergaser 3 und 4 sind 5 mm unter der Dichtung. Kann es sein das dies mein Fehler ist? Die Leerlauf Regulierschrauben sind auf 2,5 Umdrehungen geöffnet das habe ich überprüft. Leider habe ich keine Möglichkeit den CO Wert zu messen. Gibt es sonst noch etwas was ich überprüfen kann bevor ich den Vergaser Ausbau?
Gruß Christian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 10226
Wohnort: Aßmannshardt

BeitragVerfasst am: Mo Jul 04, 2022 7:39 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Der Schwimmerstand dürfte da noch nicht so sehr wirken. Aber stell ihn mal korrekt ein.
Die 2,5 Undrehungen raus sind nur die Grundeinstellung. Dreh sie lmal 1/4 Umdrehungen weiter raus. Wenn es dann besser wird noch mal 1/4 Umdrehung usw.
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
XJ-Eddie
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 18.04.2014
Beiträge: 2793
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: Mo Jul 04, 2022 10:04 pm    Titel: Re: Vergaserptobleme XJ 550 Antworten mit Zitat

5 mm sind nicht in Ordnung, aber keine Erklärung für das Verhalten, was du oben beschreibst. Auch ist das allein noch kein Grund, Vergaser auszubauen. Der Fehler muss was anderes sein.

Christian3.6 hat Folgendes geschrieben:
...Wenn das Motorrad nun Kalt gestartet wird dreht sie normal und geht auch wieder vom Gas...

Wenn ich das bei meinen Maschinen mit viertel gezogenem Choke mache, tun sie das Gleiche.
Wie hältst du es mit dem Choke? Leider hast du wieder nichts darüber geschrieben.

Christian3.6 hat Folgendes geschrieben:
...Wird sie jedoch warm dreh sie auf 4000 U/min und die Drehzahl sinkt nicht mehr. Dreht man am Gas dreht sie hoch und fällt dann wieder auf die 4000 U/min...

Wenn ich den Choke gezogen lasse, machen meine das auch so ähnlich, vielleicht nicht ganz so hoch. Aber ich stelle den Choke zurück, und dann dreht der Motor 1000 /min und nimmt Gas an. Die 1000 kann ich mit der Leerlaufschraube variieren. Mit wärmer werdendem Motor werden daraus später 1300.
Wie steht bei dir die Leerlaufschraube? Die benutzt man normalerweise, zu hohe Drehzahl zurück zu regeln.
Bist du sicher, dass dein Chokezug richtig zurück geht?
Jetzt sag nicht, dass du den beim Umbau abmontiert hast!
_________________
Gruß von Eddie.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Christian3.6
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 03.04.2021
Beiträge: 20
Wohnort: Kolbingen

BeitragVerfasst am: Di Jul 05, 2022 5:18 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ja sorry das mit dem Joke habe ich vergessen zu sagen. Beim Joke habe ich den Seilzug erneuert und ich kann sehen wie die Klappen öffnen und schließen. Habe auch schon daran gedacht dass der Joke mein Problem ist und habe bei den 4000 Umdrehungen den Joke leicht betätigt dann hat sie noch höher gedreht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Christian3.6
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 03.04.2021
Beiträge: 20
Wohnort: Kolbingen

BeitragVerfasst am: Di Jul 05, 2022 5:37 am    Titel: Antworten mit Zitat

Sind die Hauptzerstäuber, Füsennadeln und Düsen alle gleich oder macht es einen Unterschied in welchem Vergaser sie eingebaut werden. Denn ich habe sie nicht beschriftet und nicht mehr in den selben Vergaser eingebaut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 10226
Wohnort: Aßmannshardt

BeitragVerfasst am: Di Jul 05, 2022 9:18 am    Titel: Antworten mit Zitat

So lange sie an der richtigen Stelle sitzen ist das Wurscht in welchem Vergaser sie sind.
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Ingo Kirstges
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 09.05.2016
Beiträge: 2625
Wohnort: 77972 Mahlberg / Baden

BeitragVerfasst am: Di Jul 05, 2022 1:57 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Standgas mal zurück drehen.
_________________
Gruß Ingo



-----------------------------------------------------------
XJ 900 F 4BB1 BJ '91, CBF 1000 F SC64 BJ °11
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 10226
Wohnort: Aßmannshardt

BeitragVerfasst am: Di Jul 05, 2022 2:09 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Klugscheißermodus on: Es heisst nicht Joke (englisch für Scherz/Spass) sondern Choke. Very Happy
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
XJ-Eddie
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 18.04.2014
Beiträge: 2793
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: Di Jul 05, 2022 2:30 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Auch wenn´s nervt, nochmal die Frage:
Wie steht bei dir die Leerlaufschraube? Die benutzt man normalerweise, zu hohe Drehzahl zurück zu regeln. Hast du das bei den 4000 Touren versucht? Und sie ganz zurück gedreht? Es ist die hier. Zwischen Vergaser 2 und 3, zwischen Vergasern und Luftfilrerkasten.


_________________
Gruß von Eddie.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hammer's Luzifer
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 13.07.2008
Beiträge: 8583
Wohnort: 63477 Maintal

BeitragVerfasst am: Di Jul 05, 2022 2:45 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Christian hat Folgendes geschrieben:
Ja sorry das mit dem Joke habe ich vergessen zu sagen. Beim Joke habe ich den Seilzug erneuert und ich kann sehen wie die Klappen öffnen und schließen.

Welche Klappen?
Der Gaszug betätigt die Drosselklappen.
Züge komplett falsch montiert und vertauscht?

Gruss Axel und bleibt Gesund!
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
XJ-Eddie
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 18.04.2014
Beiträge: 2793
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: Di Jul 05, 2022 2:59 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ach ja, das war mir gar nicht sofort aufgefallen. Der Chokezug betätigt Ventile. Wo der montiert sein muss, siehst du hier auf dem dritten Bild.

http://www.xj-forum.de/bb/viewtopic.php?p=377829#377829
_________________
Gruß von Eddie.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Christian3.6
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 03.04.2021
Beiträge: 20
Wohnort: Kolbingen

BeitragVerfasst am: Di Jul 05, 2022 9:01 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
Ich bin sehr dankbar für eure Hilfe. Die Leerlaufschraube ist korrekt eingestellt anfangs läuft das Motorrad ja im Standgas bei ca 1300 Umdrehungen. Die hohe Drehzahl kommt erst wenn ich beschleunige und geht dann nicht mehr zurück. Zusätzlich ist mir gestern beim Messen der Ständen aufgefallen dass sie nachdem der Motor warm wird von selbst auf 4000 Umdrehungen geht. Ich habe das Motorrad ca. 10 Minuten im Stand laufen lassen bei 1300 Umdrehung und nach den 10 Minuten ging die Drehzahl auf 4000 Umdrehungen.
Choke Zug ( Danke Jörg für den Hinweis Wink ) und Gaszug sind korrekt montiert.
Gruß Christian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 10226
Wohnort: Aßmannshardt

BeitragVerfasst am: Di Jul 05, 2022 10:24 pm    Titel: Antworten mit Zitat

1300 wenn sie kalt ist, ist zu hoch. Stell das Standgas auf 1200 ein wenn sie warm ist.
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Christian3.6
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 03.04.2021
Beiträge: 20
Wohnort: Kolbingen

BeitragVerfasst am: Sa Jul 30, 2022 12:11 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

Danke nochmal an alle die mir geholfen waren. Ich hab es leider nicht selbst hinbekommen und das Motorrad zu einem Fachmann gebracht. Er hat den Vergaser überprüft und im Vergaser 1 war ein alter O-Ring in dem Gang der Leerlaufregulierschraube. Außerdem hab ich die Leerlaufregulierschraube auf 2,5 Umdrehungen eingestellt wie in der Reperaturableutung und er hat sie nun auf 3,25 eingestellt nun läuft das Motorrad sauber.

Gruß Christian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Hammer's Luzifer
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 13.07.2008
Beiträge: 8583
Wohnort: 63477 Maintal

BeitragVerfasst am: Sa Jul 30, 2022 12:59 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Schön wenn das Motorrad wieder läuft und noch schöner dass die Ursache hier gepostet wurde.

Zitat:
Ich habe den Vergaser komplett zerlegt alles gereinigt ...

Auch wenn Du Dich geoutet hast dass diese Aussage aus dem Eröffnungspost nicht zutrifft.
Ich sage immer wieder dass die Kanäle in den Vergasern mit einem dünnen Draht durchgestochert werden sollten.
Eigentlich um Verstopfungen durch Dreck zu lösen aber in diesem Fall wäre bestimmt auch aufgefallen dass da was drin steckt was nicht hingehört.

Bitte nicht böse sein denn die Erfahrungen aller sollen in so einem Forum allen weiter helfen.

Gruss Axel und bleibt Gesund!
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ550 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de