XJ-Forum.de Foren-Übersicht XJ-Forum.de
Technisches Forum für die Yamaha XJ- und XJ6-Baureihe
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Restaurierung XJ750seca
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ750 Seca
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
toni433
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 02.10.2005
Beiträge: 2109
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Do Sep 24, 2020 5:18 am    Titel: Antworten mit Zitat

Die hab ich in den Seca vergasern rein gemacht, seitdem läuft sie wieder ordentlich. Der Unterschied zwischen alt und neu war gewaltig.
_________________
Gruss Toni
____________________
1973er Honda Dax | 2015 neu aufgebaut
1980er XJ650 mit 750 11M drinnen | 82 ps | 4K0 0022XX | Aktuelle Buidl
1987er XT 350
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
xj650up
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 08.10.2007
Beiträge: 721
Wohnort: Neuwied

BeitragVerfasst am: Do Sep 24, 2020 5:09 pm    Titel: Antworten mit Zitat

genau, die Vergasergehäuse sowie die Drosselklappen mit Wellen sind
bei Seca und XJ 650 (und da egal ob mit oder ohne YICS) identisch.

Gruß Uli
_________________
Wer gut über die Runden kommt
hat auch keine Probleme mit den Schlanken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tomseca
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 02.08.2012
Beiträge: 125
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Do Sep 24, 2020 7:51 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
Schau mal in dem Forum unter den älteren Berichten nach. Ich habe es dort beschrieben, andere auch. Auch die Dichtungen wurden benannt. Du kannst die von der Xj650 nehmen, die passen. Bitte die Wellen nicht fetten beim Einbau der neuen Dichtringe. Viel Erfolg, Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 8933
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Fr Sep 25, 2020 5:25 am    Titel: Antworten mit Zitat

Fetten sollte man die neuen Dichtringe schon. ABer eher mit Silikonfett.
Aber wenn die Wellen 1mm hin und her schlackern bei laufendem Motor ist das rausgeschmissenes Geld und vergeudete Arbeitszeit. Dann lieber erstmal (wie Toni) eine intakte Vergaserbank besorgen.
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
tomseca
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 02.08.2012
Beiträge: 125
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Fr Sep 25, 2020 1:49 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
Hier gehen die Meinungen auseinander. Fetten auf jeden Fall vermeiden☹️, denndadurch wird feinster Staub gebunden, welcher die Bohrungen aufreibt.
Eine neue Bank ist nicht erforderlich. Schaut im Forum nach, was ich in einzelnen Schriiten erklärt habe, wie das Problem einfach gelöst werden kann, dann ist es wieder ok. Darüber Hinaus kann die Bohrung aufgerieben werden und man klebt oder presst eine Bronzebuchse ein, mit neuer Dichtung. Bronzebuchsen sind selbstschmierend, bitte kein Fett bewenden. Was geht, ist eine Teflonbeschichtung aufbringen, das passt. Viel Erfolg👍👍👍
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 8933
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Fr Sep 25, 2020 7:07 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Gummidichtungen werden nie... niemals trocken eingebaut.
Und da passende Buchsen drehen lassen und die Vergaser auf Maß dort aufzubohren bedarf es gehörigen technischen Aufwand den nicht jeder zur Verfügung hat.
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
tomseca
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 02.08.2012
Beiträge: 125
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Fr Sep 25, 2020 7:32 pm    Titel: Antworten mit Zitat

da gebe ich dir recht mit dem technischen Verständnis. Deswegen ist ja auch ein Forum da, um sich auszutauschen. Aufreiben würde ich es nicht. Es kann aufgerieben werden aber schau meine Beschreibung an. Mit etwas handwerklichen Geschick sollte es machbar sein. In diesem Sinne viel Erfolg.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tomseca
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 02.08.2012
Beiträge: 125
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Fr Sep 25, 2020 7:33 pm    Titel: Antworten mit Zitat

...übrigens, Simmeringe oder Wellendichtringe sind keine Gummidichtungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 8933
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Sa Sep 26, 2020 8:18 am    Titel: Antworten mit Zitat

Echt jetzt? Ah.... richtig. Die sind ja aus Glas. Hatte ich ganz vergessen.
Rolling Eyes
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
supamichi
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 14.09.2020
Beiträge: 10
Wohnort: Essen

BeitragVerfasst am: Sa Sep 26, 2020 9:54 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ihr seid ja fleissige Schreiber Very Happy

Ich habe mir jetzt die Dichtringe bei Motoradbay bestellt. Habe dort aber vorher mal angerufen um sicher zugehen, dass die Ringe auch die richtigen sind. Laut der Liste auf der Webseite wird nur die XJ650 erwähnt. Sollen aber auch für die XJ750 passen, solange es der gleiche Hitachi Vergaser ist. Ein Ring kostet immerhin 3,41€. Die kommen jetzt nächste Woche.

Dann mache ich mich nochmal an die Arbeit.

Für den Einbau würde ich auch die Ringe ganz dünn mit Silikonfett bestreichen. Mal sehen, wie sie dann läuft.

... to be continued Very Happy
_________________
Gruß
Micha
_______________________
XJ750seca Bj. 81
XJ750seca Bj. 84
VS 1400 Intruder Bj. 97
DR800 BIG Bj. 94
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tomseca
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 02.08.2012
Beiträge: 125
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Sa Sep 26, 2020 5:29 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Jörg,
ich finde wir sollten im Forum eine gute Qualität beibehalten. Du hast auch langjährige Erfahrungen und solche Bemerkungen halte ich wirklich nicht für hilfreich, gerade für die, die sich in eine neue Thematik für ihr Moped einarbeiten wollen.
....in diesem Sinne...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 8933
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Sa Sep 26, 2020 8:54 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ach so. Technischen Unsinn klar zu stellen ist nicht hilfreich.
Na dann.... weiter so. Smile
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
toni433
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 02.10.2005
Beiträge: 2109
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: So Sep 27, 2020 7:11 pm    Titel: Antworten mit Zitat

supamichi hat Folgendes geschrieben:
Ihr seid ja fleissige Schreiber Very Happy

Ich habe mir jetzt die Dichtringe bei Motoradbay bestellt. Habe dort aber vorher mal angerufen um sicher zugehen, dass die Ringe auch die richtigen sind.


ich ab ja auch den Secca Vergaser drinnen.
hab die Ringe auch gefettet, weil die welle danach schon sehr schwer ging.
Richtigen spass hatte ich dann beim synkronisieren der Vergaser aufm Wohnzimmertisch.. welche kugellagerkugel fällt zuerst durch...welche als letzte..
_________________
Gruss Toni
____________________
1973er Honda Dax | 2015 neu aufgebaut
1980er XJ650 mit 750 11M drinnen | 82 ps | 4K0 0022XX | Aktuelle Buidl
1987er XT 350
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
supamichi
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 14.09.2020
Beiträge: 10
Wohnort: Essen

BeitragVerfasst am: Fr Okt 02, 2020 5:44 am    Titel: Antworten mit Zitat

So, mal ein kleines Update.

Habe die Vergaser nochmal getrennt und die Dichtungen der Drosselklappenwellen getauscht (bestellt bei Motorradbay, sind identisch mit XJ650). Die alten Dichtringe sahen schlimm aus und haben definitiv nichts mehr abgedichtet. Ich habe für den Einbau auch etwas Silikonfett verwendet. Macht für mich einfach Sinn.
Die Düse in den Schwimmerkammern für die Choke Funktion hatte ich ja auch schon gereinigt.
Dann die Gasfabrik wieder eingebaut und siehe da, das Moped springt an, der Choke lässt sich wunderbar regeln und sie ballerte erstmal mit 1.200U/min vor sich hin. Sie nimmt noch etwas schlecht Gas an, aber ich denke das wird sich geben, wenn sie mal etwas länger läuft.
Im Bereich der Auslassventile klappert sie etwas. Da werde ich jetzt erstmal das Ventilspiel prüfen.

...to be continued Very Happy
_________________
Gruß
Micha
_______________________
XJ750seca Bj. 81
XJ750seca Bj. 84
VS 1400 Intruder Bj. 97
DR800 BIG Bj. 94
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
toni433
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 02.10.2005
Beiträge: 2109
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Fr Okt 02, 2020 5:56 am    Titel: Antworten mit Zitat

Auf Grund des Alters, werden alle Simmerringe der xj650 /seca so aussehen.
_________________
Gruss Toni
____________________
1973er Honda Dax | 2015 neu aufgebaut
1980er XJ650 mit 750 11M drinnen | 82 ps | 4K0 0022XX | Aktuelle Buidl
1987er XT 350
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ750 Seca Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de