XJ-Forum.de Foren-Übersicht XJ-Forum.de
Technisches Forum für die Yamaha XJ- und XJ6-Baureihe
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Spannungsregler prüfen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ900
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hugi
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 29.03.2015
Beiträge: 109
Wohnort: 79395 Neuenburg am Rhein

BeitragVerfasst am: Fr Aug 28, 2020 12:13 pm    Titel: Spannungsregler prüfen Antworten mit Zitat

Guten Tag an alle hier,

Sollte euch mein Erlebnis von gestern schildern. Und das mir als ausgebildeter Elektroniker Shocked
Wollte nach Ölwechsel an meinem "N"-Projekt dasselbe mit Hilfe des Anlassers etwas im Motor und im Filter verteilen.

Habe gerade die Batterie der Diva ausgebaut und klar ACHTUNG die hat den Plus dort, wo die 58L den Minus hat.
Batterie auf einen Holzklotz neben die 58L gestellt, so dass ich gut an die Schrauben komm, kurz noch nen Anruf beantwortet und dann angeschlossen, wie gewohnt.
Erst als ich den Zündschlüssel umdrehte und sich nix tat fuhr, der Blitz der Erkenntnis durch mich: Mist!!!, nix "wie gewohnt". Falsch gepolt, oh Mann!!!
Zum Glück hatte ich die TCI abgehängt, damit die Zündspulen nicht ins leere funkten, denn die Zündkerzen hatte ich auch raus wegen Kompression.
Batterie jetzt richtig gepolt angeschlossen.
Nix ging. Ja klar, die 30A Sicherung, check die mal. Die war dann auch durch.
Neue rein, und Zündschlüssel rum alles durchgeschaltet, alles funktioniert freu Smile
Halbleiter sterben aber schneller als jede Schmelzsicherung...
Schaltplan kurz gecheckt. Ok, da gibts die DiodenLogik rund um den Seitenständer, aber Verpolen bringt diese in Sperrrichtung bzw. ist immer mit irgendeinem Relais oder Lampe in Serie. Also da sollte nix passiert sein.
Nur der Spannungsregler. Der hängt gefährlich mit seinen Gleichrichtern am Bordnetz zw + und - . Also check den mal.
Ok, mir reicht das Schaltbild des Reglers und mit dem Multimeter weiss ich auch umzugehen.



Trotzdem überflog ich kurz die Messprozedur im Haynes und stellte fest z.B. Prüfen von Diode 1

Positive Probe an RED und Negative Probe an WHITE1, dann messe ich D1 in Sperrrichtung und sollte haben "no continuity"

Ich meine doch, da haben die was vertauscht.
Wie seht ihr das?




Der Spannungsregler hat das übrigens überlebt.
Das wiederum kann ich mir fast nicht erklären, liegen 3x2 Dioden bei Verpolung in Durchlassrichtung zw. Plus und Minus.
Das müsste diese schlagartig killen noch bevor die Sicherung fliegt.
Naja ich lass den mal drin aber ich hätt noch einen rumliegen, für den Fall.

Grüsse
Hubert
_________________
jede Reis´ besteht aus zwei Punkten
Es sei denn man fährt im Kreis

Hubert
XJ900N 58L, XJ900F 58L, XJ900 Diversion ´99er
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
hugi
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 29.03.2015
Beiträge: 109
Wohnort: 79395 Neuenburg am Rhein

BeitragVerfasst am: Fr Aug 28, 2020 12:16 pm    Titel: Antworten mit Zitat

oh Shocked , falsches Rubrik. Sollte natürlich in die XJ900 31A/58L/4BB
Kann man das noch richten?

Grüsse
Hubert
_________________
jede Reis´ besteht aus zwei Punkten
Es sei denn man fährt im Kreis

Hubert
XJ900N 58L, XJ900F 58L, XJ900 Diversion ´99er
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hammer's Luzifer
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 13.07.2008
Beiträge: 5650
Wohnort: 63477 Maintal

BeitragVerfasst am: Fr Aug 28, 2020 12:46 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Verschoben.

Wenn "Plus" auf Schwarz und "Minus" auf Rot geschaltet wird da die Batterie falsch herum angeklemmt wurde sind die Dioden in Durchlass Richtung.
Also fliesst sofort ein hoher Strom.
Die Sicherung hat da wohl weitere Schäden verhindert.

Gruss Axel und bleibt Gesund!
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
hugi
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 29.03.2015
Beiträge: 109
Wohnort: 79395 Neuenburg am Rhein

BeitragVerfasst am: Fr Aug 28, 2020 1:17 pm    Titel: Antworten mit Zitat

danke für's "Verschieben"

Hubert
_________________
jede Reis´ besteht aus zwei Punkten
Es sei denn man fährt im Kreis

Hubert
XJ900N 58L, XJ900F 58L, XJ900 Diversion ´99er
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ReinhardJe
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 16.09.2020
Beiträge: 11
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: Mi Sep 16, 2020 2:03 pm    Titel: Antworten mit Zitat

"Positive Probe an RED und Negative Probe an WHITE1, dann messe ich D1 in Sperrrichtung und sollte haben "no continuity"

Ich meine doch, da haben die was vertauscht.
Wie seht ihr das?"


Hast Du geprüft ob dein Multimeter (ggf. mit Diodentest) und der originale "Yamaha Pocket Tester" sich schlicht in der Definition der Stromrichtung (was ist "positive" und was ist "negativ") unterscheiden?

Thema: "Technische Stromrichtung und Physikalische Stromrichtung.

Ansonsten gilt: Anode an "+" und die Diode ist in Durchlassrichtung.
https://de.wikipedia.org/wiki/Diode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hammer's Luzifer
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 13.07.2008
Beiträge: 5650
Wohnort: 63477 Maintal

BeitragVerfasst am: Mi Sep 16, 2020 3:03 pm    Titel: Antworten mit Zitat

ReinhardJe hat Folgendes geschrieben:
Ich meine doch, da haben die was vertauscht.
Wie seht ihr das?"

Hab das grad mal praktisch ausprobiert:

Plus vom Dioden Tester ist Rot gekennzeichnet und Minus (Com) Schwarz.
Ich geh davon aus dass so etwas international genormt und somit gleich ist.

Plus (Rot) vom Dioden Tester auf Plus (Rot) vom Regler: Kein Durchgang auf alle drei Weiss vom Regler.

Minus (Schwarz) vom Dioden Tester auf Plus (Rot) vom Regler: Durchgang auf alle drei Weiss vom Regler.

Mit dem Minus (Schwarz) vom Regler verhält es sich natürlich genau umgekehrt.

Ob der "Yamaha Pocket Tester" anders gepolt ist kann ich nicht beurteilen.
Ich verlass mich da auf mein Messgerät.

Gruss Axel und bleibt Gesund!
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ReinhardJe
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 16.09.2020
Beiträge: 11
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: Mi Sep 16, 2020 4:02 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Plus (Rot) vom Dioden Tester auf Plus (Rot) vom Regler: Kein Durchgang auf alle drei Weiss vom Regler.

Minus (Schwarz) vom Dioden Tester auf Plus (Rot) vom Regler: Durchgang auf alle drei Weiss vom Regler.



So hätte ich das auch erwartet. Ob hier die Prüfanweisung falsch ist oder der "Yamaha Pocket Tester" anders gepolt ist, kann eigentlich nur mit einem Test mit dem original Prüfgerät "Yamaha Pocket Tester" nachgeprüft werden.

Ansonsten ist das ja eine 0815 Standard Drehstrom-Brückengleichrichtung und kann auch so geprüft werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hugi
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 29.03.2015
Beiträge: 109
Wohnort: 79395 Neuenburg am Rhein

BeitragVerfasst am: Mi Sep 16, 2020 4:56 pm    Titel: Antworten mit Zitat

ich hatte ein ganz "normales" Multimeter verwendet, wo Rot "Plus" ist und schwarz "Com" also common/"Minus"
Das ist die übliche Anordnung.
Das Multimeter ist von Louis.
Ich weiss aber dass es Geräte gibt, die bei Durchgangsmessung genau anderst rum gepolt sind. Aber dann ist es auch entsprechend vermekt auf dem Gerät.
Jedenfalls für einen ungeübten "KFZ-Elektriker" kann das ganz schön verwirrend sein. Weil von einem "YAMAHA-TESTER" steht nichts im Haynes.
Oder ich habs überlesen.

Da ich aber ein bisschen Übung habe, gehe ich getrost davon aus, dass die Dioden noch leben Very Happy

Grüsse
Hubert
_________________
jede Reis´ besteht aus zwei Punkten
Es sei denn man fährt im Kreis

Hubert
XJ900N 58L, XJ900F 58L, XJ900 Diversion ´99er
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ReinhardJe
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 16.09.2020
Beiträge: 11
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: Mi Sep 16, 2020 6:36 pm    Titel: Antworten mit Zitat

hugi hat Folgendes geschrieben:
Weil von einem "YAMAHA-TESTER" steht nichts im Haynes.
Oder ich habs überlesen.



Zumindest ist auf dem Foto folgendes zu lesen: "Note: The test results in the table were achieved with the Yamaha pocket tester."

Ansonsten gilt: Wenn die Ladespannung bei laufendem Motor (z.B. bei 2000-3000 U/min im Leerlauf) gut ist (also > 13 Volt) ist erstmal Holland nicht in Not Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ReinhardJe
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 16.09.2020
Beiträge: 11
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: Mi Sep 16, 2020 7:39 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe mir mal die Multitester der Firma SANWA (Tokio) angesehen. Die machen wohl auch Multi Tester für Yamaha.

In der Betriebsanleitung gibt es folgenden Hinweis:

"Note: The polarity of + and - is
reverse to that of the test
leads when measurement is
done in Ω range.
"

https://www.sanwa-meter.co.jp/japan/pdf/manual/analog_multitester/YX360TRF_EN.pdf

Kann also gut sein das die so drauf sind und verdrehen für die Ohm-Messung "+" und "-". Also Red Probe ist dann "-" und Black Probe "+".

Ob das reine Bosheit ist oder ein Sinn dahinter steckt muß man wohl den japanischen Kaiser fragen.

Aber dann scheint das zumindest insgesamt richtig zu sein in deren Prüfanweisung + verwendetes Prüfgerät.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hammer's Luzifer
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 13.07.2008
Beiträge: 5650
Wohnort: 63477 Maintal

BeitragVerfasst am: Mi Sep 16, 2020 7:55 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich nutze ein professionelles Fluke Multimeter.

Gruss Axel und bleibt Gesund!
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
rama56
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 09.05.2016
Beiträge: 423
Wohnort: Oer-Erkenschwick

BeitragVerfasst am: Mi Sep 16, 2020 9:26 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Positive Probe an RED und Negative Probe an WHITE1, dann messe ich D1 in Sperrrichtung und sollte haben "no continuity"

Ist so., wenn es sich um die abgebildete Schaltung handelt.
_________________
Glaube nicht alles was du denkst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hugi
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 29.03.2015
Beiträge: 109
Wohnort: 79395 Neuenburg am Rhein

BeitragVerfasst am: Do Sep 17, 2020 6:26 am    Titel: Antworten mit Zitat

ja, das stimmt, dass die ausdrücklich auf den Yamaha Tester Bezug nehmen.
Asche auf mein Haupt. Diesen kleinen, aber wichtigen Satz hatte ich total verkannt. Den Yamaha tester kenn ich leider nicht.
Naja, andererseits sollten entsprechende Kenntnisse Voraussetzung sein, wenn man sich an die Elektrik machen will.
Dann reicht der Schaltplan und die Lektüre der Prozedur erübrigt sich.

In diesem Fall kann der Thread als beendet gelten:
Haynes machts auch hier richtig und ich sollte sorgfältiger lesen.

In diesem Sinn Grüsse an die Schreiber hier.
Ich geh jetzt auf ne kleine Tour im 3-Ländereck D-CH-F

Hubert
_________________
jede Reis´ besteht aus zwei Punkten
Es sei denn man fährt im Kreis

Hubert
XJ900N 58L, XJ900F 58L, XJ900 Diversion ´99er
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ReinhardJe
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 16.09.2020
Beiträge: 11
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: Fr Sep 18, 2020 10:00 am    Titel: Antworten mit Zitat

"Den Yamaha tester kenn ich leider nicht."

Das "leider" kannst du streichen. Ist sicher kein schlechtes Gerät, aber für solche Tests (Spannung, Widerstand, Dioden) reicht ein Standard-Multimeter der "Voltcraft"-Klasse völlig aus. "Fluke" oder "Gossen Metrawatt" sieht man in der guten Profi-Elektrowerkstatt häufig. Diese Geräte werden dann auch jährlich kalibriert.

Wer als Heimwerker gute Markenqualität will, aber auch aufs Geld achten muss würde ich die Multimeter der Firma "Benning" empfehlen. Z.B. das Digital-Multimeter Benning MM 1-1.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hugi
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 29.03.2015
Beiträge: 109
Wohnort: 79395 Neuenburg am Rhein

BeitragVerfasst am: Fr Sep 18, 2020 11:28 am    Titel: Antworten mit Zitat

ja. das ist schon klar, dass zu einfachen Testzwecken, wie der Dioden-Check, kein hochwertiges DMM benötigt wird. Ich hab dafür halt ein einfaches günstiges, sozusagen ein Prüflampenersatz, in meinem Werkzeugwagen liegen. Eben das vom Louis.
Und kalibriert muss das auch nicht sein.
Für Arbeiten an genereller Elektronik(ich repariere gern mal vintage Geräte aus den 70er und 80ern) verwende ich da schon andere Geräte.
Wenns dann noch um Einstellungen geht, sind diese auch schon mal kalibriert, wie z.B. mein Speicher Oszilloskop

Grüsse
Hubert
_________________
jede Reis´ besteht aus zwei Punkten
Es sei denn man fährt im Kreis

Hubert
XJ900N 58L, XJ900F 58L, XJ900 Diversion ´99er
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ900 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de