XJ-Forum.de Foren-Übersicht XJ-Forum.de
Technisches Forum für die Yamaha XJ- und XJ6-Baureihe
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Leerlauf einlegen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ600
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kunz
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 20.11.2011
Beiträge: 36
Wohnort: 95448 Bayreuth

BeitragVerfasst am: Do Sep 10, 2020 5:52 pm    Titel: Leerlauf einlegen Antworten mit Zitat

Sorry, habe halt schon wieder mal eine ziemlich hölzerne Frage. Als Themenersteller habe ich hier bei XJ600 bestimmt schon die Marktführerschaft. Smile Meine 51J bringe ich einfach nicht zum anspringen. Kürzlich lief sie mal für 15 Sekunden. Ansonsten geht es nur für zwei Sekunden mit Startpilot.
Jetzt habe ich irgendwann mal einen Gang eingelegt. Weiss auch gar nicht mehr welchen. Wollte jetzt den Leerlauf einlegen. Wie geht das ohne laufenden Motor? Ich kann einfach nicht nach unten oder oben schalten. Ist schon klar, dass ein Klauengetriebe eine ganz andere Kiste ist also ein Schaltgetriebe im Auto.
Hatte mal den Kupplungsdeckel ab, 5 gefederte Schrauben ab und Scheiben weggenommen. Dann wieder zusammen gebaut. Danach war der Leerlauf drinne gewesen. Aber das möchte ich nicht gerne wiederholen.
Will auch nicht bei "Gute Frage" fragen. Da kommen nur Antworten von Laien, die meinen, mir den Schalthebel für den linken Fuss erklären zu müssen wie der Fahrlehrer in der Fahrschule. Soweit bin ich aber doch schon lange.
Vielen Dank schon mal
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hammer's Luzifer
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 13.07.2008
Beiträge: 5650
Wohnort: 63477 Maintal

BeitragVerfasst am: Do Sep 10, 2020 6:06 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das sollte gehen wenn das Motorrad auf dem Hauptständer steht:

Mit der rechten Hand das Hinterrad vorwärts und rückwärts drehen bis zum Anschlag im Getriebe.
Gleichzeitig mit der anderen Hand den Schalthebel betätigen.
Wenn das einigermassen in Ordnung ist kannst Du so alle Gänge durchschalten.

Und keine Angst: das macht manchmal Geräusche aber mit Deinen Händen hast Du nicht genug Kraft um auf diese Art etwas kaputt zu machen.

Gruss Axel und bleibt Gesund!
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ReinhardJe
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 16.09.2020
Beiträge: 11
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: Mi Sep 16, 2020 9:03 am    Titel: Antworten mit Zitat

Sind vielleicht mehrere Probleme wegen langer Standzeiten:

Anspringen: Zündung nio, Dichtungen (Ansaugung), Vergaserablagerungen/Dichtungen, altes Benzin, alte Batterie

Schalten/Kupplung: Schwergängig durch Ablagerungen/eingerostet?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 8835
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Mi Sep 16, 2020 9:05 am    Titel: Antworten mit Zitat

Das einzige was da schwergängig wird ist der Kupplungszug. Ein Kupplung kann nicht festrosten.....
Alles andere..... reinigen, einstellen etc.
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Kunz
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 20.11.2011
Beiträge: 36
Wohnort: 95448 Bayreuth

BeitragVerfasst am: Do Sep 17, 2020 6:09 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Bin schon wieder diesen Schritt weiter. Hab´s so gemacht, wie Axel Luzifer gesagt hat. Jetzt kann ich mit oder ohne Motor den ersten, zweiten Gang und Leerlauf einlegen.
Vergaser schon gereinigt und neue Dichtungen, altes Benzin somit kein Thema.
Ölwechsel auch gemacht. Moped springt auch an. Läuft noch nicht dolle, aber immerhin.
12-Volt-Strom hole ich von meiner Solarbatterie 230 AH aus 1 Meter Entfernung. Die wird so schnell nicht leer.
Jetzt suche ich als nächstes einen Tank, der noch nicht durchgerostet ist. Wenn´s geht sogar in Wunschfarbe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 8835
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Fr Sep 18, 2020 5:17 am    Titel: Antworten mit Zitat

Wie hast Du denn die Vergaser gereinigt? Wenn Du nur die Düsen greinigt und den Rest nur ausgespült hast, war das erst die halbe Arbeit. Dreck steckt meist in den winzigen Kanälen im Vergaser.
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ600 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de