XJ-Forum.de Foren-Übersicht XJ-Forum.de
Technisches Forum für die Yamaha XJ- und XJ6-Baureihe
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Meine XJ 600 Bj.97 ist da. Paar Fragen zu Öl, Reifen etc
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ600 Diversion
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Arturo
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 10.05.2020
Beiträge: 27
Wohnort: 51065 Köln

BeitragVerfasst am: Di Mai 19, 2020 8:16 am    Titel: Meine XJ 600 Bj.97 ist da. Paar Fragen zu Öl, Reifen etc Antworten mit Zitat

Guten Morgen,

gestern habe ich endlich eine gute XJ 600 Bj 97 aus zweiter Hand mit 7000 km gefunden. Das ganze wurde mir vom Erstbesitzer verkauft und war nur Zeitweise auf seinen Schwager umgemeldet gewesen.



Das Motorrad sieht echt neu aus und ist super im Schuss. Warte gerade nur auf einen Termin bei der Zulassungstelle und wollte mich in der Zwischenzeit um die Pflege kümmern.

Gestern habe ich dann einen frischen Tüv gemacht und wollte mich jetzt um das Öl etc kümmern.

Leider bin ich durch die verschiedenen Meinungen sehr verwirrt.
Und zwar ist mir nicht ganz klar, welches Öl nun das richtige ist. Ich lese viel von 20W40 und 10W40. Einige haben das Procycle von Tante L. empfohlen und das habe ich mir dann auch als 10W40 als Teil synthetisches für 20€ 4 Liter gekauft. Einige schreiben jedoch 15W40 oder 20W40 wäre besser. Das verstehe ich leider nicht ganz, da das Öl im kalten Zustand mit den 10W besser überall hin kommt und besser gepumpt werden kann, der einzige Nachteil der mit einfällt ist das man es ggf länger Warmfahren muss, damit die 40er Viskosität erreicht wird, oder bei zu großer Drehzahl der Ölfilm zu dünn wird und reisen könnte, das ist aber wohl schon das Worst Case Szenario. Kann ich das 10W40 nun einfüllen oder doch lieber was anderes ? Ich wollte das Motorrad bis ca November fahren, da ich es auf dem Weg zur Uni nutzen wollte. Deswegen denke ich das das 10W40 besser wäre, da ich dies dann nicht vor dem Winter wechseln müsste. Außerdem wollte ich fragen, wo genau ich eine neue Kupferdichtung für die Ablausschraube bekomme. Habe leider nicht viel Ahnung davon, da ich beim Auto alles machen lasse und nur die Teile kaufe. Ist das hier auch einfach beim Filter dabei ?

Dann hätte ich noch eine Frage zu dem Öl-filter und zwar gibt es sehr viele Marken und da bin ich etwas durcheinander gekommen. Ich habe eine Bj 97 4LX, jedoch finde ich bei den Händler meist nur die RJ01 und die 4BR, haben die den selben Ölfilter ? So wie ich das verstanden habe ist die 4LX eine gedrosselte 4BR ? Daher wollte ich mal fragen von welcher Marke ich am besten den Öl-filter kaufen soll und wo genau, man hört oft von Plagiaten bei den großen Auktionshäusern. Gibt es da eine gute Anlaufstelle ? Mir wäre P oder L ganz lieb, jedoch sind dort die Filter teils sehr schlecht bewertet, was mich gestern doch davon abgehalten hat dort einen zu kaufen.

Außerdem sind die Reifen nun schon 6 Jahre alt, weswegen ich diese nach der Season erneuern wollte. Gibt es dort Empfehlungen von euch ? Ich habe viel Gutes über Brixton Reifen gelesen, jedoch bin ich nicht sicher ob ich die besten Reifen für den Weg zur Uni und gelegentlich paar Touren brauche, vor allem da das Mopped immer noch auf 25kw gedrosselt ist. Da würde ich gerne so bei max 180€ für Vorn und Hinten bleiben. Da wäre es auch noch Interessant, ob jemand aus der Region Aachen bzw Köln kommt und eine Werkstatt hat, in der man diese drauf ziehen könnte. Da unterstütze ich lieber die Kollegen im Forum als direkt zu Yamaha zugehen und es dort machen zu lassen.

Grüße Artur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
netter Mann
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 08.02.2013
Beiträge: 4020
Wohnort: Schleswig-Holstein, 22889 Tangstedt

BeitragVerfasst am: Di Mai 19, 2020 9:44 am    Titel: Antworten mit Zitat

Moin und gratulation zur Diva!

Da Du hier Themen für seitenlange Threads anstößt*, fasse mich mal extrakurz:

Öl 15W40 mineralisch, z.B. das von Procycle bei L., geht aber auch deutlich günstiger - egal.
Ölfilter und -Dichtring bei L.
Kupferdichtring für die Ölablasschraube bei L.

Ölwechsel selber machen: https://www.youtube.com/watch?v=jM3CCiRGe8o

Reifen z.B. Bridgestone BT45 oder Michelin Pilot Activ.
Beide preislich sehr ähnlich, MPA hält vielleicht ein bisschen länger.



(*was nicht bedeutet, dass Du diese Fragen nicht völlig zurecht stellst! Wink )

Viel Spaß mit Deinem Mopped!
_________________
Gruß, Jens Helge
2x XJ600S Diversion, 4BR
pdf-Anleitungen zu Kettensatz, Stahlflex, Ventilspiel, Gabelfedern und Vergaser
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Arturo
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 10.05.2020
Beiträge: 27
Wohnort: 51065 Köln

BeitragVerfasst am: Di Mai 19, 2020 9:58 am    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die Antwork. Gibt es einen Grund warum man nicht das teilsynthetische nimmt ? So wie ich das verstanden habe werden den teilsynthetischen Öl noch paar Addiktive hinzugefügt, die es bei den anderen nicht gib.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Radlmaxe
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 20.09.2007
Beiträge: 307
Wohnort: Allgäu

BeitragVerfasst am: Di Mai 19, 2020 12:21 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo

Und herzlich willkommen.
Wenn ich das richtig gelesen habe, willst Du die Reifen erst nach der Saison wechseln.... Ich würde mir überlegen, ob ich 6 Jahre alte Reifen, die vermutlich Großteils auf einer Stelle gestanden habe verwenden würde....
Ich bin da immer gerne auf der sicheren Seite...
Wenn Du den Reifen vertraust, dann brauchst Du sie auch nach der Saison nicht wechseln, sondern erst wenn sie abgefahren sind.

lg
Andi
_________________
Viele Grüße
Andreas

XJ 550 und XJ 650 Turbo (fahrbereit), 1 x Turbo Projekt, 1 x Turbo Teileträger

Ein Tag, an dem Du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag! C.Chaplin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
McFadden
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 28.11.2014
Beiträge: 2689
Wohnort: Husum

BeitragVerfasst am: Di Mai 19, 2020 1:36 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Arturo hat Folgendes geschrieben:
Gibt es einen Grund warum man nicht das teilsynthetische nimmt ?

Ja, gibt es!
Z.B. die Tatsache, dass die Kupplung mit teilsynthetischen Ölen anfängt zu rutschen!...

Alte XJ = mineralisches Öl! Wink
_________________
Gruß

Chris

Berichte
Youtube-Kanal
Bildergalerie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arturo
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 10.05.2020
Beiträge: 27
Wohnort: 51065 Köln

BeitragVerfasst am: Di Mai 19, 2020 3:10 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die vielen Antworten. Ich denke dann, dass ich das Öl dann gegen das 15W40 von L tauschen werde, das ist so wie ich es sehe auch direkt Mineralisches.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Joe Ka
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 25.07.2010
Beiträge: 2349
Wohnort: Tiefste Pampa in Mittelfranken, genau mitten zwischen Würzburg und Nürnberg, 91484

BeitragVerfasst am: Di Mai 19, 2020 7:11 pm    Titel: Antworten mit Zitat

McFadden hat Folgendes geschrieben:

Ja, gibt es!
Z.B. die Tatsache, dass die Kupplung mit teilsynthetischen Ölen anfängt zu rutschen!...


Quatsch. Ist keine Tatsache.
(Mag ja sein, dass dir das mal so ging - ich z.B. habe aber mit teilsynthetisch kein Kupplungsrutschen)

Mineralisch ist aber kein Problem, das stimmt schon.
_________________
so here we go - again

Jonathan

Meine XJ ... Meine Speed Triple
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Blackman
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 06.08.2017
Beiträge: 1284
Wohnort: Markt Rettenbach

BeitragVerfasst am: Di Mai 19, 2020 8:14 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich fahre seit 60000 km Teilsyntetisches 10w40 von Mannol mit Jaso Norm kein Kupplungs rutschen.
Ausser die Maschine ist richtig kalt um die null Grad aber da dreht man den Motor auch nicht auf volle Leistung.
Und es ist halt die Frage wie frisch sind die Kupplungsfedern.
_________________
gruss Schwabischfränkischer Divatreiber

Wann ist ein Reifen gut?? Wen du mit deinen Ohrwascheln am Asphalt kratzt dann taugt das was!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flydown
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 04.10.2016
Beiträge: 427
Wohnort: Nordstemmen

BeitragVerfasst am: Mi Mai 20, 2020 5:52 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
ich fahre, bis auf eine kurze Ausnahme, von Anfang das teilsynthetische 10W40 von Racing Dynamic. Ohne Probleme sommers wie winters. Mit Stau und Minusgraden. In 3 Jahren über 30Tkm.
Die kurze Ausnahme war der Versuch der Mineralversion des gleichen Öls, aber die empfand ich vom Lauf irgendwie unharmonischer.
Für den Ölfilter gehe ich einfach ich den Motorradladen am Arbeitsweg und frage nach einem Filter für mein Motorrad.
_________________
Viele Grüße
Uwe


XJ600 RJ01, Rehoiler IQ11, el. Öltempanzeige
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 8641
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Mi Mai 20, 2020 6:11 am    Titel: Antworten mit Zitat

Schon wieder ein Öl-Tread........ Rolling Eyes
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Blackman
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 06.08.2017
Beiträge: 1284
Wohnort: Markt Rettenbach

BeitragVerfasst am: Mi Mai 20, 2020 7:12 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ja war doch klar Öl ist eine glaubens Frage.
_________________
gruss Schwabischfränkischer Divatreiber

Wann ist ein Reifen gut?? Wen du mit deinen Ohrwascheln am Asphalt kratzt dann taugt das was!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
XJ-Eddie
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 18.04.2014
Beiträge: 2364
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: Mi Mai 20, 2020 9:03 am    Titel: Antworten mit Zitat

Warum einigt ihr Ölspezialisten euch nicht auf die Aussage, dass JASO-bezeichnetes geht, und wenn nicht, ein Defekt vorliegt?
_________________
Gruß von Eddie.
Gesundheit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arturo
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 10.05.2020
Beiträge: 27
Wohnort: 51065 Köln

BeitragVerfasst am: Do Mai 21, 2020 12:53 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Oh Mann.
Wie einige es prophezeit haben, hat jeder seine eigene Meinung zu dem Öl.
Ich werde sonst mal den Verkäufer fragen, was er eingetankt hatte. Ob der das jedoch weiß ....
Würdet ihr sonst das 10W40 teilsyn. einfüllen und bei Rutschen wechseln ? Oder ist es dann zu spät ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kandidatnr2
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 25.08.2009
Beiträge: 166
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Do Mai 21, 2020 4:27 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Glückwunsch zum Motorrad.
Mich interessiert, wieviel Du dafür bezahlt hast.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 8641
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Do Mai 21, 2020 4:35 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Mit dem 14W40 Öl von Louis bist Du auf der ganz sicheren Seite.
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 8641
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Do Mai 21, 2020 4:36 pm    Titel: Antworten mit Zitat

15W40 natürlich. Very Happy
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Arturo
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 10.05.2020
Beiträge: 27
Wohnort: 51065 Köln

BeitragVerfasst am: Do Mai 21, 2020 6:12 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Danke an alle Tipps.
@kandidatnr2 habe Inkl. Tüv, Reifen ~1150€ bezahlt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tomzing
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 20.09.2019
Beiträge: 311
Wohnort: 63263 Neu-Isenburg (Hessen)

BeitragVerfasst am: Fr Mai 22, 2020 4:27 am    Titel: Antworten mit Zitat

Arturo hat Folgendes geschrieben:
Danke an alle Tipps.
@kandidatnr2 habe Inkl. Tüv, Reifen ~1150€ bezahlt.


Hi Arturo,

sieht ja sehr schön aus deine Diva und von daher hast du sie ja recht günstig "geschossen" Very Happy
Billiger gibt es auch aber dann ist eben auch der Zustand dem Preis angepasst...

Viele Grüße,
Tom
_________________
Ich fahre:
XJ 900 S (Bj. 1994) Top Originalzustand
XJ 650 K0 (Bj. 1984) Top Originalzustand
XJ 650 K0 (Bj. 1983) fährt gut und wird langsam aufgebaut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arturo
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 10.05.2020
Beiträge: 27
Wohnort: 51065 Köln

BeitragVerfasst am: Fr Mai 22, 2020 5:06 am    Titel: Antworten mit Zitat

So sehe ich das auch. Habe noch paar andere mit mehr Km und ca 100-200€ günstiger gesehen, aber die waren merklich schlechter gewesen. Man muss sagen, dass in dem Preis alles drin ist was ich gemacht habe. Neue Michelin Pro Active, TÜV, Öl Wechsel, Filter....
Denke viel günstiger kommt man nicht an ein frisch gewartetes fahrbereites Moped.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
netter Mann
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 08.02.2013
Beiträge: 4020
Wohnort: Schleswig-Holstein, 22889 Tangstedt

BeitragVerfasst am: Fr Mai 22, 2020 6:34 am    Titel: Antworten mit Zitat

Arturo hat Folgendes geschrieben:
...Wie einige es prophezeit haben, hat jeder seine eigene Meinung zu dem Öl...

Ich hatte mich oben ja ganz bewusst im Telegrammstil gehalten.

Eins fällt mir zum Ölthema aber doch noch ein:

Bei teil- oder vollsynthetischen Ölen wurde hier im Forum durchaus und wiederholt ein Zusammenhang mit Kupplungsrutschen hergestellt. (Wenngleich es offensichtlich auch andere Erfahrungen gibt.)

Ich kann mich aber beim besten Willen nicht erinnern, hier jemals gelesen zu haben, dass jemand sein Kupplungsrutschen auf mineralisches Öl zurückgeführt hat.

-> Warum also nicht einfach mineralisch empfehlen, weil`s wohl immer damit gutgeht? (Es sei denn, die Federn sind müde oder die Beläge verschlissen, aber dann liegt`s ja auch nicht am Öl?) Rolling Eyes

Hoffe, ich trete hier jetzt keinen ShitStorm los. Es war nur so ein Gedanke von mir.
_________________
Gruß, Jens Helge
2x XJ600S Diversion, 4BR
pdf-Anleitungen zu Kettensatz, Stahlflex, Ventilspiel, Gabelfedern und Vergaser
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ600 Diversion Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de