XJ-Forum.de Foren-Übersicht XJ-Forum.de
Technisches Forum für die Yamaha XJ- und XJ6-Baureihe
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Schon wieder ein XJ 650 Scramler/ Roadster
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> Exoten und Umbauten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Hammer's Luzifer
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 13.07.2008
Beiträge: 4769
Wohnort: 63477 Maintal

BeitragVerfasst am: Di Sep 03, 2019 10:58 am    Titel: Antworten mit Zitat

Manchmal ist es hilfreich vor einem Post ältere Beiträge weiter oben zu lesen ... Idea
Da steht schon mehrfach geschrieben sogar mit Bild dass das Motorrad auf dem Prüfstand war ... Wink

Marc hat Folgendes geschrieben:
Kann das klackern denn auf einen Defekt hinweisen? Steuerkette sah noch gut aus. Oder kann der Spanner selbst auch kaputt gehen?

Geräusche von den Ketten sind allgemein am besten zu hören wenn der Motor im Standgas läuft. Mit höherer Drehzahl verliert sich das immer mehr.
Und ein Kettenspanner kann jederzeit brechen. Ist auch schon öfter vorgekommen.
Die "Primärkette" nicht vergessen auch wenn diese bei der Kardan XJ nur die Lichtmaschine antreibt.

Zitat:
- Wenn ich sie warm ausmache und dann wieder starten möchten geht sie oft nur sehr widerwillig an. Muss lange orgeln.

Bei der Turbo werden dafür oft Dampfblasen in den Schwimmerkammern verantwortlich gemacht.
Dadurch entsteht nicht genug zündfähiges Gemisch. Da gehört das "orgeln" fast schon zur Zeremonie beim Starten z.B. nach einer Kaffeepause.

Hast Du Mal nach den Entlüftungen der Schwimmerkammern geschaut?

Gruss Axel
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 8167
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Di Sep 03, 2019 11:38 am    Titel: Antworten mit Zitat

Da steht nirgendwo dass sie in allen Drehzahlbereichen richtig abgestimmt ist.
Lediglich, dass ein Dynojet Kit eingebaut wurde und auf Lambda ca.1 eingestellt wurde (und nun lächerliche 46PS hat). Dann hat sie (ja, ich hab den Tread ganz gelesen) "vermutlich" die falschen Nockenwellen drin...... usw.
Ich frage mich wie man da ein sauber laufendes Motorrad hin bekommen will.
Über Vergaser getuned und über die Nockenwellen gedrosselt...... Super. Very Happy
Aber ich seh schon. Besser ich schreibe hier nix mehr.
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
MarcMeister
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 15.10.2018
Beiträge: 51
Wohnort: Oberhausen

BeitragVerfasst am: Di Sep 03, 2019 12:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Es tut mir Leid, dass ich mich scheinbar schlecht ausdrücke, daher nochmal im Detail:
Ich habe die 50PS Version, aber im Schein stand "Leistungsteigerung durch Nockenwellen XXXXXX u. Entnahme Drosseln im Ansaugstutzen auf 50kW"
Daher bin ich einfach mal davon ausgegangen, dass dieser Zustand noch vorherrscht.
Die Ansaugstutzen haben auf jedenfall keine Drosselung.
Durch die schlechten Lambdawerte meiner ersten Messung überschattet hatte ich die Nockenwellen aber noch nicht im Verdacht.
Das kam dann erst als der Meister auf dem Prüfstand nicht mehr als 46PS (am Hinterrad) rausholen konnte. 46PS am Hinterrad entsprechen übrigens ca. 50,5PS Motorleistung. Das haben wir aber nicht genau gemessen.
Da ich den Tag nach dem Vergasereinstellen den TÜV Termin hatte war da auch nichts mehr mit dem Einbau der großen Nockenwellen.
Habe nach dem TÜV aber nachgemessen und ja, es sind die kleinen Nockenwellen drin.
Natürlich wurde über das ganze Drehzahlband gemessen und abgestimmt.

Ich dachte ich könnte das alles in "wurde auf dem Prüfstand abgestimmt" zusammenfassen um mir das Geschreibe zu sparen.

Ich werde dann gleich mal den Steuerkettenspanner und die Gleitschienen prüfen.
Schwimmerkammerentlüftung ebenso.

Gruß
Marc
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MarcMeister
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 15.10.2018
Beiträge: 51
Wohnort: Oberhausen

BeitragVerfasst am: Di Sep 03, 2019 12:33 pm    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.youtube.com/watch?v=OUJFBj6_Z_M

Das ist der Link zum Video vom ersten Besuch auf dem Prüfstand, falls es jemanden interessiert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 8167
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Di Sep 03, 2019 12:37 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Na, mit den Infos kann man doch arbeite.
Steuerkettenspanner auf jeden Fall prüfen. Es gibt aber noch eine Kette im Motor die die LiMa antreibt. Die kann auch Geräusche machen.
Das mit der 1/4 Umdrehung kannst Du trotzdem mal versuchen.
Wie ist denn der CO-Wert? Der ist eher relevant für sauberen Motorlauf. Die alten Vergasermotoren mögen es eher ein ganz klein wenig fetter.....
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
MarcMeister
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 15.10.2018
Beiträge: 51
Wohnort: Oberhausen

BeitragVerfasst am: Mo Sep 30, 2019 7:23 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

momentan komme ich leider nicht dazu dem Geräusch nach zu gehen, da der Hobel nicht anspringt. Irgendwie habe ich nirgends einen Zündfunken.
Daher lag der Verdacht auf ein Problem mit der Stromversorgung nah. Strom kommt aber am Stecker vor den Spulen noch an. Tippe deshalb einfach mal auf die CDI. Wäre ja eher unwahrscheinlich, dass beide Spulen auf einmal kaputt gehen. Und ja, die CDI geht sauber auf Masse.
Aber wie kann das eigentlich sein? Vor 3 Wochen lief sie noch, dann abgestellt, in den Urlaub gefahren und dann kein Funke mehr.

Gruß
Marc
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kohlenklau
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 06.01.2006
Beiträge: 802
Wohnort: Koblenz

BeitragVerfasst am: Do Okt 17, 2019 9:24 am    Titel: Antworten mit Zitat

Killschalter auf on?
_________________
Gruss Michael


Eine XJ 600 51j und eine Zweite als "Ersatzteillager" sowie noch ne 4BB und endlich eine 58L
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
MarcMeister
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 15.10.2018
Beiträge: 51
Wohnort: Oberhausen

BeitragVerfasst am: Do Okt 31, 2019 9:33 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

die XJ läuft wieder, Zündkerzenstecker hatten scheinbar kleine Risse in die Wasser eindringen konnte. Habe diese getauscht und gut war es.

Nun mal ein paar Gedanken zu dem, was hier über den Winter so kommen soll:

Mit der Sitzbank werde ich von Tag zu Tag immer unzufriedener. Gearbeitet ist sie meiner Meinung nach echt schön, aber es lässt einfach der Sitzkomfort zu wünschen übrig. Zudem zieht die Sitzbank das gesamnte Motorrad optisch einfach viel zu sehr in die Läge; da muss nachgearbeitet werden!

Mein Plan lautet jetzt eine rund 20cm kürzere, dicker gepolsterte Sitzbank zu bauen. Diesmal werde ich den Schaumstoff auch selber formen und nichts dem Zufall überlassen. Die Farbe wird ähnlich oder womöglich auch identisch. Habe auch erst überlegt die neue dann Schwarz zu machen, das wurde dann aber nach längerer Überlegung wieder verworfen, da ein farblicher Kontrast zwischen Rahmen und Sitzbank sicher helfen wird die Heckpartie nicht so lang wirken zu lassen. Das ist denke ich auch der Grund warum die jetzige Sitzbank so elendig lang aussieht, obwohl sie es eigentlich garnicht ist. Die helle Farbe und die flache Form folgen dem ganzen Rahmen, man kann optisch nurnoch auf diese Linie achten, da diese durch die Farbe so stark betont wird.
Der Rahmen steht bei einer kürzeren Sitzbank natürlich am Heck über. Hier werde ich aber eine Art Gepäckbrücke basteln um dem Rahmen, besonders aber dem (!Achtung! Bitte durch das folgende Wort nicht provozieren lassen) Loop, bzw. Bogen am Heck ein Darseinsberechtigung zu geben, zudem ist eine Möglichkeit der Gepäckbefestigung für im nächsten Jahr anstehende Touren sicher nicht verkehrt.

Nebenbei erwähnt: Ich würde nicht nochmal einen Loop einschweißen. Es macht das Leben einfach unnötig kompliziert. Im nachhinein hätte ich höchstens die hinteren Schutzblechhalter abtrennen und den Rahmen von unnötigen Haltern befreien sollen.

Die "Gepäckbrücke" werde ich dann aber logischerweise in Rahmenfarbe halten, abstützen wird sie sich auf den drei Laschen, an denen momentan die Sitzbank befestigt ist. Um mir die Möglichkeit offen zu halten meine Freundin mitzunehmen werde ich dann noch eine ArtSozius Brötchen bauen, was dann alternativ zur Gepäckbrücke angebracht werden kann. Ob dieses Brötchen die Farbe der restlichen Sitzbank weiterführt weiß ich noch nicht.

Zudem werde ich das Zündschloss verlegen, damit ich den Tacho schön zentral und nah an die Gabelbrücke versetzen kann.

Was den Scheinwerfer betrifft bin ich mir noch nicht sicher. Einerseits steht er mir momentan optisch zu sehr ab, andererseit hält er aber eine gewisse Balance, was das Heck anbelangt. meiner Meinung nach steht er eigentlich garnicht weit ab, sondern es wirkt nur so, da die Form des Lampentopfes recht ungewöhnlich ist und so ein leerer Raum entsteht. Vielleicht kann man diesen Raum füllen, Womöglich mit einer Art Lampenverkleidung. Ich habe auch schon überlegt, ob ich nicht einfach einen neuen Lampentopf in CAD konstruieren und dann in 3D drucken soll. Kürzere Lampenhalter sind aber nach wie vor auch eine Option.
Ich habe auch schon überlegt, ob ich nicht einfach wie oft bei Choppern gesehen so eine Art Schlafsack draufklatsche, das würde den Raum auf jeden Fall auch füllen.

Um die Front etwas präsenter zu machen werde ich noch Faltenbälge montieren. Hier habe ich schon was da, bin nur noch nicht zum Einbau gekommen.

Zudem werde ich noch ein paar unschöne Anbauteile tauschen.

Gruß
Marc
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> Exoten und Umbauten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de