XJ-Forum.de Foren-Übersicht XJ-Forum.de
Technisches Forum für die Yamaha XJ- und XJ6-Baureihe
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

XJ 550 springt schlecht an

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ550
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Promaster
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 15.03.2013
Beiträge: 27
Wohnort: 41812 Erkelenz

BeitragVerfasst am: Mo Jul 29, 2019 7:53 pm    Titel: XJ 550 springt schlecht an Antworten mit Zitat

Hallo zusammen!
Meine XJ 550 springt-wenn ich sie regelmäßig jeden Tag fahre- relativ gut an. Wenn sie jedoch 2 Tage oder länger steht, springt sie so gut wie nicht mehr an. Nur nach ewiger Orgelei. Der Vergaser ist nach mehrmaligem Ausbau mittlerweile hundertprozentig sauber und ordentlich eingestellt. Auch dieser kleine Kanal in der Schwimmerkammer, der für das Kaltstartverhalten verantwortlich sein soll. Benzinhahn auf PRI gestellt und trotzdem dauert es Ewigkeiten, bis sie anspringt. Ich weiß, dass das Thema hier auch schon öfter behandelt worden ist. Trotzdem habe ich leider keine Lösungen gefunden. Deshalb nun noch mal die bitte um Hilfe! Viele Grüße und schon mal herzlichen Dank für eure Hilfe! Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hammer's Luzifer
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 13.07.2008
Beiträge: 5069
Wohnort: 63477 Maintal

BeitragVerfasst am: Mo Jul 29, 2019 8:03 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Bis jetzt hast Du im 550 Forum geschrieben.
Warum jetzt im Forum der 650? Versehen oder Absicht?

Jetzt nicht gleich neuen Fred aufmachen!
Bei Bedarf wird das verschoben.

Gruss Axel
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
fraehttt
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 03.11.2009
Beiträge: 971
Wohnort: 38547 Calberlah

BeitragVerfasst am: Mo Jul 29, 2019 10:00 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht ist einfach der Sprit aus den Schwimmerkammern verdunstet? Mach mal vorher ne Minute auf PRI und schau mal, obs dann besser ist.....

Grüße
Freddy
_________________
______________________________________________
XJ 550 4V8 BJ84, XJ 900 58l BJ 87, vorher XJ 900 58l BJ86
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
XJ-Eddie
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 18.04.2014
Beiträge: 2264
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: Mo Jul 29, 2019 10:53 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Dass nach zwei Tagen schon so viel verdunstet ist, ist bei den derzeitigen Temperaturen möglich, aber nicht wahrscheinlich. War bei mir jedenfalls nicht so.
Dass die Kanäle für die Versorgung der Chokeventile jetzt sauber sind ist schon mal gut. Du schreibst aber nicht, wie weit du den Choke einstellst zum Start. Bei 40 Grad brauchte meine 550er null Choke, bei 30 Grad ganz wenig, bei 20 Grad etwa ein Viertel. Starten tat sie immer auch ohne, war aber nicht fahrbar ohne Choke. Ab etwa zwei Wochen stehen hat es etwas länger zum starten gedauert.
Hast du mal den Kraftstoffstand geprüft?
_________________
Gruß von Eddie.
-
Schrauben sind auch nur Menschen. Sie haben ihren eigenen Kopf und fühlen sich gut, wenn sie bei Muttern sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fraehttt
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 03.11.2009
Beiträge: 971
Wohnort: 38547 Calberlah

BeitragVerfasst am: Mo Jul 29, 2019 11:03 pm    Titel: Antworten mit Zitat

wobei die 550er ja noch die Eigenart hat, daß bei heißem Abstellen innerhalb kurzer Zeit soviel Sprit verdampft, daß sie danach nur schlecht anspringt (Gas auf zum Anlassen und dann gefühlvoll wieder zu, wenn sie kommt, bis alle 4 Pötte mitspielen....

Grüße
Freddy
_________________
______________________________________________
XJ 550 4V8 BJ84, XJ 900 58l BJ 87, vorher XJ 900 58l BJ86
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Promaster
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 15.03.2013
Beiträge: 27
Wohnort: 41812 Erkelenz

BeitragVerfasst am: Di Jul 30, 2019 9:38 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen! Erst mal vielen Dank für die Antworten. Bin ich jetzt hier im 650 Forum gelandet?
Noch mal zur Sache: vor ca. 15 Jahren hatte ich schon mal eine XJ 550 und war damit in den Alpen. Diese Maschine hat beim anspringen nie irgendwelche Probleme gemacht. Ob sie lange oder kurz gestanden hat, sie ist mit oder ohne Choke immer angesprungen.
Um die Frage mit dem Choke zu beantworten: klar, wenn sie nicht anspringt, versuche ich natürlich alle möglichen Varianten, ganz ziehen, halb ziehen, gar nicht ziehen. Nutzt aber alles nichts. Wie gesagt, irgendwann - gefühlt nach ca. 20-30 Startversuchen und Orgelei springt sie dann an. Aber das ist einfach total nervig und wahrscheinlich ja auch nicht gut für den Anlasser und die Batterie.
Gehören in die Schwimmerkammer eigentlich so im Durchmesser ca. 1 cm und in der Dicke so ca. 5 mm Runde Plättchen rein? Die hatte ich mal bei einem Reparatursatz mit dabei und wusste nicht wofür sie sein sollen.
Deshalb bitte ich hier um fachliche Hilfe!
Nochmals herzliche Grüße und besten Dank im Voraus!
Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
georg_horn
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 28.08.2003
Beiträge: 10943
Wohnort: Koblenz

BeitragVerfasst am: Di Jul 30, 2019 11:01 am    Titel: Antworten mit Zitat

In die Kammern gehören keine Plättchen, keine Ahnung wofür die sein sollen.

Ich vermute dein Mopped läuft im LL zu mager, Zu mager eingestellt oder Schwimmerstand zu niedrig. Wie sehen die Kerzen aus? Wurde das LL-Gemisch mal mit CO-Tester oder Colortune-Kerzen eingestellt?

Beim Starten auch nicht zu kurz "orgeln", ruhig mal 5-10 Sekunden drehen lassen, dann so lange Pause machen. Hast Du auch mal versucht leicht Gas zu geben beim Starten?
_________________
Gruss,
Georg

Fahrt so schnell ihr könnt, so lange ihr noch könnt!
(Uli Peil im XJ-Forum)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
XJ-Eddie
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 18.04.2014
Beiträge: 2264
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: Di Jul 30, 2019 1:15 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Andreas.
Wir sind im richtigen Unterforum. Dein Start-Beschrieb hört sich eher nach Verzweiflung als nach einem Plan an. Ich weiß, wie schlimm es ist, sich nicht auf den Start verlassen zu können. Deshalb sei nochmal erwähnt, warum und wieso die Prozedur.

Motorenbenzin enthält leicht flüchtige (= niedrig siedende, schon um die 60°C) Anteile, die an kalten Brennraumflächen aus der kalten Ansaugluft heraus kondensieren und dadurch nicht für die Zündung zur Verfügung stehen. Wobei durchaus auch 50°C als kalt gilt, also gerade noch anfassbar. Damit es trotzdem zündet, braucht´s zusätzlichen Sprit, je kälter desto mehr. Die Chokeventile sind stufenlos regelbar, damit hast du die Zusatzmenge im Griff. Nach dem Motorstart stellst du den Choke auf mäßige Losfahrdrehzahl ein, sodass er Kraft zum Anfahren hat.

Das Ganze erfordert einen funktionierenden Benzinhahn und Vergaser mit auf 3 mm eingestelltem Kraftstoffstand, unverschlissenen Schwimmerventilen sowie mindestens zweieinhalb Umdrehungen geöffneten Leerlaufgemischschrauben. So in Schuss gebracht und korrekt bedient wird dein Motor in unter einer Sekunde laufen. Wenn er warm ist, stellst du 1200 bis 1400 Touren Standgas ein, und der Vorgang ist immer wiederholbar.
_________________
Gruß von Eddie.
-
Schrauben sind auch nur Menschen. Sie haben ihren eigenen Kopf und fühlen sich gut, wenn sie bei Muttern sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Promaster
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 15.03.2013
Beiträge: 27
Wohnort: 41812 Erkelenz

BeitragVerfasst am: Mi Aug 07, 2019 7:34 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen! Um den Schwimmerstand zu messen braucht man ja zumindest nach Anleitung aus dem Bücher die Verlag ein Spezialwerkzeug. Dieses habe ich nicht. Ich habe mich schon öfter mit der Frage beschäftigt, wie ich den Schwimmerstand sonst noch prüfen kann. Bei meiner XS 650 ist das ganz einfach und zwar wird der Vergaser auf den Kopf gedreht und bei abgeschraubter Schwimmerkammer kann man den Schwimmerstand mit einer Schiebelehre von der Dichtfläche der Schwimmerkammerdichtung (ohne Dichtung) bis Oberkante Schwimmer messen.
Geht das bei den Vergaser an der Yamaha XJ 550 ebenfalls? Und wenn ja, kann mir jemand das genaue Maß nennen?
Die Leerlauf-/Luftgemischregulierschrauben werde ich nochmals kontrollieren und gegebenenfalls etwas fetter stellen.
Vorerst ganz ganz herzlichen Dank für Eure Mühe und Hilfe!
Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Promaster
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 15.03.2013
Beiträge: 27
Wohnort: 41812 Erkelenz

BeitragVerfasst am: Mi Aug 07, 2019 7:42 am    Titel: Antworten mit Zitat

soll natürlich Bucheli-Verlag heißen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 8320
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Mi Aug 07, 2019 8:17 am    Titel: Antworten mit Zitat

Da braucht ma kein Spezialwerkzeug sondern nur transparenten Schlauch.


_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 8320
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Mi Aug 07, 2019 8:18 am    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.iphpbb3.com/forum/file/45302369nx35339/3509_2018080447_carb00001.jpg
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 8320
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Mi Aug 07, 2019 8:21 am    Titel: Antworten mit Zitat

agt mal... Ist das Forum so zugenagelt das man nicht mal Bilder von wo anders einbinden kann?

_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Hammer's Luzifer
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 13.07.2008
Beiträge: 5069
Wohnort: 63477 Maintal

BeitragVerfasst am: Mi Aug 07, 2019 8:55 am    Titel: Antworten mit Zitat

Der Zugriff wurde verweigert!
Der Link funktioniert nicht und das hat nichts mit diesem Forum zu tun.

Gruss Axel
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 8320
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Mi Aug 07, 2019 10:08 am    Titel: Antworten mit Zitat

Egal.... hab es anders gelöst. Laughing
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
XJ-Eddie
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 18.04.2014
Beiträge: 2264
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: Mi Aug 07, 2019 10:15 am    Titel: Antworten mit Zitat

Promaster hat Folgendes geschrieben:
...Geht das bei den Vergasern an der Yamaha XJ 550 ebenfalls? Und wenn ja, kann mir jemand das genaue Maß nennen? ...
Jau, geht, auf die gleiche Weise.
Schwimmerhöhe 17,5 +-1,0 mm
Ich finde nur, die Schläuchelmethode ist zuverlässiger.
_________________
Gruß von Eddie.
-
Schrauben sind auch nur Menschen. Sie haben ihren eigenen Kopf und fühlen sich gut, wenn sie bei Muttern sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Promaster
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 15.03.2013
Beiträge: 27
Wohnort: 41812 Erkelenz

BeitragVerfasst am: Fr Aug 09, 2019 6:35 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Jungs! Vielen Dank für eure Hilfe und die schnellen Antworten! Ich werde den Vergaser noch mal ausbauen, kontrollieren und gegebenenfalls justieren! Vorerst besten Dank und viele Grüße! Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ550 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de