XJ-Forum.de Foren-Übersicht XJ-Forum.de
Technisches Forum für die Yamaha XJ- und XJ6-Baureihe
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Öl mischen/-wechsel

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ550
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MaiqDerLügner
Neuling
Neuling


Anmeldedatum: 27.05.2019
Beiträge: 1
Wohnort: Eschenburg

BeitragVerfasst am: Mo Mai 27, 2019 6:09 pm    Titel: Öl mischen/-wechsel Antworten mit Zitat

Nabend,
kurze Einleitung:
Ich habe seit ein paar Monaten eine XJ550 von 1984. Läuft rund und schnurrt wie ein Kätzchen. Mein erstes Motorrad, bin daher noch ziemlicher Anfänger was Wartung usw. angeht. Ich bin jetzt ca. 800km +-50 gefahren. Der Ölstand war zu beginn bei der Max-Markierung.

Seit gestern ist der Ölstand beim Guckloch ca. bei 1/3 zwischen den Markierungen Min und Max. Bei starker Steigung fing kurzzeitig die Ölkontrolllampe an zu leuchten und erlosch später bei gerader Strecke wieder. Nun überlege ich etwas Öl nachzufüllen.
Vom Vorbesitzer konnte ich nicht erfahren, wann der letzte Ölwechsel stattfand oder welches Öl verwendet wurde. Das Öl ist mittlerweile sehr dunkel, fast schwarz.
Kann ich nun einfach Öl nachfüllen und so mit dem alten Öl mischen?
Oder sollte ich einen kompletten Ölwechsel machen inclusive Ölfilter?
Überlasse ich das lieber den Profis in der Werkstatt?

Außerdem: was ist das richtige Öl? Ich würde zu 20W40 tendieren, da es sich um ein Luftgekühltes Motorrad handelt. Oder macht das bei Kaltstarts irgendwelche Probleme? Liege ich mit 20W40 komplett falsch?
Ist das normal, dass das Motorrad überhaupt so viel Öl verbraucht?
Bin als Anfänger eigentlich ein eher entspannter Fahrer und halte die Drehzehl meist zwischen 4-5 tsd.
_________________
Manchmal muss man eben Leergut zahlen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
georg_horn
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 28.08.2003
Beiträge: 10933
Wohnort: Koblenz

BeitragVerfasst am: Di Mai 28, 2019 7:18 am    Titel: Antworten mit Zitat

Moin, Du kannst heutzutage alle Oele mischen, die vertragen sich schon und bilden keine Klumpen oder sowas. Also erstmal nachfuellen, nimm gewoehnliches 15W40 mineralisch aus dem Baumarkt.

Bei einer gebrauchten Kiste mit unbekanntem Wartungszustand ist es aber empfehlenswert, einmal alles zu pruefen und zu wechseln. Bremsfluessigkeit, Gabeloel, Oelwechsel mit Filter. Dabei evtl. gleich Stahlflex-Bremsleitungen einbauen, Gabel-Simmeringe wechseln und Wirth-Federn einbauen.
_________________
Gruss,
Georg

Fahrt so schnell ihr könnt, so lange ihr noch könnt!
(Uli Peil im XJ-Forum)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fraehttt
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 03.11.2009
Beiträge: 966
Wohnort: 38547 Calberlah

BeitragVerfasst am: Di Mai 28, 2019 2:54 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn Du nicht weißt, wie alt das Öl ist, mach nen Wechsel. Ist in ner halben Stunde erledigt und kostet nun wirklich nicht die Welt.
Die Farbe des Öls sagt nicht wirklich was aus, normalesweise ist das nach 10km wieder schwarz, dafür ist nach all den Jahren genug Dreck im Motor...
Nachfüllen kannst Du alles, was Du auch sonst im Motor verwenden würdest.
Für Sommerbetrieb reicht 15W40, bei Winterbetrieb tendiere ich eher zu 10W40 (fahre ich, da ich ganzjährig unterwegs bin).
Wichtig ist nur, daß Du kein Leichtlauföl verwendest, bei 15W40 einfach billiges Baumarktöl nehmen, bei 10W40 brauchst Du Motorradöl für Nasskupplungen (Jaso irgendwas heißt die Norm).

Viele Grüße
Freddy
_________________
______________________________________________
XJ 550 4V8 BJ84, XJ 900 58l BJ 87, vorher XJ 900 58l BJ86
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
alexanderfrese
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 06.03.2017
Beiträge: 105
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: Di Mai 28, 2019 3:02 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Gebraucht und nicht vom besten Freund (von dem ich sein Wartungsverhalten kenn) gekauft, heißt bei mir immer mindestens Flüssigkeitswechsel wo ich leidlich gut drankomme.

Was ich vorher nicht weiß, weiß ich dann: Das ist gemacht.

Beim Moped (51J) habe ich mich bisher um das Gabelöl herum gedrückt, aber als ich den Hobel in eher unschönem Zustand übernommen hatte, kam Öl und Ölfilter neu … da eh noch Gummi-Bremsschläuche drauf waren kamen Stahlflex-Leitungen drauf und – dabei automatisch – neue Bremsflüssigkeit rein. Die Bremszangen waren recht oll, die habe ich auch gereinigt und mit Repsatz revidiert. Den alten Glassicherungs-Kasten habe ich gegen eine Stecksicherungslösung gewechselt. Neue Reifen hat das Teil (war uraltes Gummi drauf) auch bekommen.
So weit schien mir das finanziell überschaubar, sinnvoll (wegen verroteten Sicherungen wollte ich nicht stehen bleiben) und sicherer, was die Bremsen und Reifen angeht.
Da ich die damals im Februar geschossen hatte, gab es auch noch kein wehleidiges in den blauen Himmel schauen am Wochenende.
Federn, Federbein(e) erneuern und Gabel überarbeiten soll schon schön sein, aber da nimmt man auch schon deutlicher Taler in die Hand, was bei mir dazu führte, dass das passend zu meinem Nutzungsverhalten auf einer "Ich schau mal die nächsten Winter, wie langweilig mir ist"-To-Do-Liste gelandet ist.

Was die Taler angeht – beim machen lassen läuft natürlich immer ein Mechaniker-Taxameter.
  • Öl und Filter selber wechseln ist definitiv kein Hexenwerk und da das Öl nix kostet …
  • Bremsleitungen tauschen war spätestens beim Entlüften nicht unbedingt etwas, was einfach so fluppte, ist aber auch nichts, wo man sich nicht rein arbeiten könnte (hatte ich vorher auch nie gemacht).
  • Bremszangen revidieren ist eher eine kleinteilige Fleißarbeit, aber auch nichts, was das Absolvieren eines dreiwöchigen Kurses erfordert. Wenn man sich nicht an Bremsen traut und nichts am Bremsverhalten verdächtig ist, ist das auch kein Muss…
  • Sicherungskasten ist simpel. Man sollte wissen, wie man Kabel abisoliert und neue Stecker drauf setzt.
  • Reifen muss ich nichts zu sagen. Kostet halt Reifen und aufziehen lassen – die Räder hatte ich vorher selbst ausgebaut. Mein Eindruck: Ich hatte 20 Jahre Moped-Pause und dachte erst mal bei den Schlappen, die drauf waren: "Fährt doch." Mir waren aber 8 Jahre alte Reifen nicht geheuer. Die neuen fuhren dann aber auch für mich als nicht altgedienter Vielfahrer eine Offenbarung an Fahrerleben im ganz normalen Alltags-Gebrumme.

_________________
Alexander

»Ich weiß es doch auch nicht…«
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
georg_horn
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 28.08.2003
Beiträge: 10933
Wohnort: Koblenz

BeitragVerfasst am: Di Mai 28, 2019 3:35 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, Gabelöl und Siris kosten ja auch fast nixc, ich nehm mittlerweile billiges Hydraulikoel HLP 40 anstatt dem überteuerten Gabelöl von Prolo und Louise.
_________________
Gruss,
Georg

Fahrt so schnell ihr könnt, so lange ihr noch könnt!
(Uli Peil im XJ-Forum)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
alexanderfrese
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 06.03.2017
Beiträge: 105
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: Di Mai 28, 2019 5:22 pm    Titel: Antworten mit Zitat

georg_horn hat Folgendes geschrieben:
Naja, Gabelöl und Siris kosten ja auch fast nix…

Jep. Ich war im Kopf bei den Kosten bei Federn und Federbein und hab das etwas blöd formuliert.
_________________
Alexander

»Ich weiß es doch auch nicht…«
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ550 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de