XJ-Forum.de Foren-Übersicht XJ-Forum.de
Technisches Forum für die Yamaha XJ- und XJ6-Baureihe
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Die Diva läuft einfach nicht normal
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ900 Diversion
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
herbert (4bb 4km)
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 30.08.2009
Beiträge: 573
Wohnort: 82041 Oberhaching

BeitragVerfasst am: Mo Feb 18, 2019 12:53 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

zurück zur Diva. Wie hier schon richtig festgestellt wurde, weist ein Motorabsterben beim Gasaufmachen auf eine starke Gemischabmagerung, und damit evtl. auf eine mangelhafte Spritversorgung, der Vergaser hin. Im Gegensatz zur 4BB geschieht die Sprit-Versorgung der Division-Vergaserbatterie nicht durch Schwerkraft und einem unterdruckgesteuerten Benzinhahn, sondern über einen normalen Bezinhahn, Benzinfilter und einer elektrisch betriebenen Benzinpumpe. Deshalb empfehle ich nochmals dringend zu prüfen, ob über die Benzinpumpe überhaupt eine ausreichende Spritversorgung (= richtiger Benzinstrahl, kein laues getröpfle) - der Vergaser erfolgt. Solange das nicht wirklich geklärt ist, würde ich erst einmal die Finger - weil evtl. gar nicht notwendig - von der Vergaserbank lassen.

Grüsse -
Herbert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bussteven
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 07.02.2019
Beiträge: 56
Wohnort: Bergkamen

BeitragVerfasst am: Mo Feb 18, 2019 6:37 am    Titel: Antworten mit Zitat

Moin. Nochmal zum Verständnis wo bei mir erstmal Fragezeichen auftauchen.
Sie ist kalt, ziehe den Choke und starte sie. Sie springt an und dreht sich langsam ein. Unsauberer Lauf (ähnlich wie auf 3 Zylindern). Vielleicht laufen auch nur 3. Gebe ich Gas (sie bekommt neben dem Choke noch mehr Sprit) stirbt sie ab. Beim Loslassen dreht sie kurz hoch und geht dann wieder ins Standgas mit Choke Betrieb. Das sieht für mich dann so aus als ob sie zuviel Sprit bekommt und nicht zu wenig. Der unrunde Lauf bleibt bestehen. Wenn sie dann so ca 20 Minuten gelaufen hat im Stand kann ich Gasgeben ohne das sie abstirbt. Aber langsam stetig steigend.
_________________
Grüße Stefan (Diva aus 99 und eine 4BB aus 93)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
herbert (4bb 4km)
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 30.08.2009
Beiträge: 573
Wohnort: 82041 Oberhaching

BeitragVerfasst am: Mo Feb 18, 2019 7:28 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,
es ist genau umgekehrt: Motor und damit Vergaser und der weitere Ansaugweg ist kalt. Das angesaugte Benzin/Luftgemisch kondensiert deshalb auf dem Weg in den Brennraum an den kalten Wändrn des Ansaugweges. Der vorherrschende Unterdruck, der zu einer weiteren Abkühlung des Gemidches führt, unterstützt dies zudem. Die Folge: Das Benzin/Luftgemisch magert ab. Um dem entgegenzuwirken wird über Kaltstartdüsen ein Quentchen Benzin mehr eingespritzt ud damit das Geschmisch etwas angefettet. Wenn das Motorrad bzw. die Ansaugwege dann warm sind, kommt es nicht mehr zu der aufgezeigten Kondensation und Abnagerung des Nenzin/Luftgemisches und der Motor läuft dann auch ohne besondere Anfettung.

Was Du jetzt aufzeigst ist eine typische Situation eines abgemagerten Motors. Was können die Ursachen sein?

1. Die Benzinzufuhr zum Vergaser ist unzureichend (Benzinhahn u./oder Benzinfilter dicht, Benzinpumpe defekt)
2. Die Gemischaufbereitung im Vergaser hat einen Fehler. Z.B. durch eine verstopfte Düse, hängender Schwimmer bzw. Schwimmerventil. Wchi3ber hängt, Membrane ist gerissen ...etc.
3. Der Weg vom Vergaser zum Zylinderkopf ist nicht vollständug gasdicht. Z.B.
- Vergaser sitzt nicht sauber auf den Vergaserstutzen
- die Schellen auf den Stutzen sind nicht korrekt angezogen
- die Vergaserstutzen sind rissig
- der Anschluss Vergaserstutzen/Zylinderkopf ist nicht gasdicht.
- ein evtl. Verschlusspropfen oder eine Unterdruckleitung auf den Vergaserstutzen ist nicht angebracht oder defekt.

Um die Ursache einzugrenzen erst einmal die Spritzufuhr zum Vergaser prüfen und wenn die OK erscheint , versuchen einen evtl. Vergaserfehler über das Kerzenbild und die Wärmeentwicklung am Auspuffkrümmer einzugrenzen.
Ist eine nette Herausforderung. Aber wie heißt es auch: Man wächst mit den Herausforderungen. Drücke die Daumen.

Herbert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bussteven
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 07.02.2019
Beiträge: 56
Wohnort: Bergkamen

BeitragVerfasst am: Mo Feb 18, 2019 7:40 am    Titel: Antworten mit Zitat

Bombe erklärt 👍. Danke dafür.
Die Elektroden sind weisslich. Bei allen kerzen. Krümmer weisen gleiche Temp. auf. Spritfilter ist voll. Sprit läuft ordentlich aus dem Tank raus beim Öffnen des Benzinhahnes.
Stutzen gewechselt. Schwimmerkammern alle gleich voll. Ventile und Schwimmer leichtgängig. Nadelventil ebenfalls leicht. Nadel selbst klickt. Keine Beschädigung an den Schläuchen oder Membrane festgestellt. Bremsenreinigertest erfolglos (Schläuche, Stutzen). Hab schon einiges durch😀.
_________________
Grüße Stefan (Diva aus 99 und eine 4BB aus 93)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 7892
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Mo Feb 18, 2019 8:29 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ganz weiße Elektroden deuten auf zu mageres Gemisch hin. Die sollten eher grau sein.
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Bussteven
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 07.02.2019
Beiträge: 56
Wohnort: Bergkamen

BeitragVerfasst am: Mo Feb 18, 2019 8:47 am    Titel: Antworten mit Zitat


[/img]
_________________
Grüße Stefan (Diva aus 99 und eine 4BB aus 93)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
XJ-Eddie
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 18.04.2014
Beiträge: 2041
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: Mo Feb 18, 2019 11:16 am    Titel: Antworten mit Zitat

Bussteven hat Folgendes geschrieben:
...Sie ist kalt, ziehe den Choke und starte sie. Sie springt an und dreht sich langsam ein. Unsauberer Lauf (ähnlich wie auf 3 Zylindern). Vielleicht laufen auch nur 3. Gebe ich Gas (sie bekommt neben dem Choke noch mehr Sprit)...

Das ist nicht so. Mit Öffnen der Drosselklappe sinkt der Unterdruck im Saugrohr, folglich liefert das Chokesystem weniger.

Was du beschreibst, ist der Betriebszustand, wo die Nebenbohrungen in Aktion treten (müssen). Ich habe nicht den Eindruck, dass du meinen Hinweis gelesen hast:
http://www.xj-forum.de/bb/viewtopic.php?p=382132#382132
Außerdem schreibst du, alle Schwimmerkammern seien "gleich voll". Die Frage ist, stimmt der Kraftstoffstand nach Yamaha-Vorgabe? Ohne Prüfung ( so richtig mit Benzindruck und Schläuchlein dran) kannst du nicht sicher sein, dass der mit neuen Schwimmernadeln okay ist, und die Ventile dicht schließen. Voraussetzung für all das ist, was Herbert schrieb.
_________________
Gruß von Eddie.
-
Es wird schon funktionieren, irgendwie.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
georg_horn
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 28.08.2003
Beiträge: 10478
Wohnort: Koblenz

BeitragVerfasst am: Mo Feb 18, 2019 3:57 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich habe nicht den Eindruck, dass du meinen Hinweis gelesen hast:

Sach ich doch, write-only.
_________________
Gruss,
Georg

Fahrt so schnell ihr könnt, so lange ihr noch könnt!
(Uli Peil im XJ-Forum)

Keine Reifenbindung sondern nur Grösse eingetragen? Jeder Reifen in dieser Grösse mit dem passenden Geschwindigkeitsindex darf gefahren werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
herbert (4bb 4km)
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 30.08.2009
Beiträge: 573
Wohnort: 82041 Oberhaching

BeitragVerfasst am: Mo Feb 18, 2019 5:32 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,
Oh mei, Ferndiagnosen sind immer wieder eineerfrischende Herausforderung.

Deshalb auf ein neues:

1. Wo hast Du den Benzinaustriit aus dem Tank geprüft? Direkt am Bezinhahn oder am Schlauchende beim Vergaseranschluss. Nur letzteres ergibt eine sinnvolle Prüfung, da zwischen Benzinhahn und Vergaseranschluss sich der Benzinfilter und die Benzinpumpe befinden, welche evtl. eine ausreichende Bezinversorgung behindern. Bitte ggf. nochmals prüfen.

2. Das Laufbild zeigt m. Erfahrung nach eine abgemagerte Motoreinstellung.
Wenn dabei bei einem Gasaufziehen dann auch noch der Motor abstirbt ist die Ursache meiner Erfahrung nach nicht nur bei einem Vergaser zu suchen. Das spricht eher für ein generelles Spritversorgungsproblem. Natürlich können auch 2 o. 3 Vergaser zu sein. Z.B. wenn der Tank innen verrostet ist. Die Diva hat aber einen Benzinfilter. Deshalb bin ich momentan noch nicht von einrm Mehrvergaserproblem mit blockierten Düsen überzeugt. Die Diva bietet nämlich vergaserseitig noch weitere Schmankerl um Probleme zu bereiten. Die da wären:
1. Die Kaltstartgemischanreicherung
2. Die Vergaserheizung

Wie komme ich auf diese zwei Funktionen?

a. Die Diva läuft nach Deiner Schilderung im Stand grottig. Ich gehe davon aus, dass dabei auch die Kaltstartfuktion aktiviert ist. Und dennoch sind bei einer Kaltstartgemischanreicherung alle deine Kerzen weiß? Das wäre u.a. ein Indiz dafür, dass der Choke nicht funktioniert. Auch das Absterben beim Gasaufziehen würde dazu passen. -> Prüfen Ist der Bowdenzug des Choke korrekt eingehängt und freigängig?
b. Die Diversion hat eine Vergaserheizung. Hast Du diese schon mal durchgemessen, ob sich diese auch aktiviert? Ggf. auch mal die Heizelemente durchmessen.
c. Zuguterletzt: Beim nächsten Startversuch darauf achten, ob in den ersten 2 Minuten - später werden meist alle gleich heiss empfunden - alle Krümmer zeitgleich gleichermaßen warm werden. Das könnte einen Hinweis für einen dennoch nicht sauberen Vergaser liefern. Auch wenn ich das noch nicht glaube, aber eine zusätzliche Absicherung schadet ja nicht.

Drücke weiter die Daumen! Und nicht den Mut verlieren!

Herbert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bussteven
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 07.02.2019
Beiträge: 56
Wohnort: Bergkamen

BeitragVerfasst am: Fr Feb 22, 2019 7:05 am    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank Herbert. Ich gehe dem jetzt weiter Stück für Stück nach. Die Vergaserbank ist erstmal weg zum Vollprofi. Dann mal weiterschauen. Ich erwarte sie nächste Woche (hoffentlich) zurück. Bin gespannt denn er ruft sn wenn da was z.B. kaputt ist.
_________________
Grüße Stefan (Diva aus 99 und eine 4BB aus 93)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bussteven
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 07.02.2019
Beiträge: 56
Wohnort: Bergkamen

BeitragVerfasst am: Mi März 13, 2019 6:16 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Sodele. Hier auch mal eben die Info das sie wieder läuft. Das wird den Einen oder Anderen jetzt bestätigen aber ist ja auch ok. Ich hab ja kaum noch daran geglaubt aber es war der Vergaser. Eine Leerlaufdüse war angeblich zu und der Profi hat irgendwelche O Ringe im Innenraum tauschen müssen.
Alles in allem hat mich das jetzt ca. 75€ gekostet. Jetzt lasse ich sie noch einstellen und dann rennt sie wieder richtig gut hoffe ich. Nochmals danke @ all für die zahlreichen Hilfestellungen.
_________________
Grüße Stefan (Diva aus 99 und eine 4BB aus 93)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 7892
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Do März 14, 2019 12:43 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ja... sehr schön, gelle? Manchmal haben die alten Säcke doch recht. Very Happy
Ob das wohl auf Erfahrungen beruht????
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
herbert (4bb 4km)
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 30.08.2009
Beiträge: 573
Wohnort: 82041 Oberhaching

BeitragVerfasst am: Do März 14, 2019 6:03 am    Titel: Antworten mit Zitat

Strike! - Danke für das Feedback und viel Spaß in einer unfallfreien Motorradsaison.

Herbert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bussteven
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 07.02.2019
Beiträge: 56
Wohnort: Bergkamen

BeitragVerfasst am: Fr März 15, 2019 8:23 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Danke danke. Gebe ich an alle natürlich zurück.
_________________
Grüße Stefan (Diva aus 99 und eine 4BB aus 93)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
micspe
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 22.04.2004
Beiträge: 33
Wohnort: Geilenkirchen

BeitragVerfasst am: Mo Mai 13, 2019 11:38 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ich hänge mich mal hier hinten an, ich habe ein ähnliches Problem. Motorrad startet ohne Probleme, beim Gas geben geht sie dann aber sofort wieder aus bzw. nimmt kein Gas an. Ab ca. 4000 U/Min läuft sie dann. Ich vermute mal Leerlaufdüsen. Krümmer werden alle gleich warm. Gibt es eine Möglichkeit die Leerlaufdüsen zu überprüfen ohne erstmal die komplette Vergaserbatterie auszubauen.

Gruß Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 7892
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Mo Mai 13, 2019 11:44 am    Titel: Antworten mit Zitat

Nein.
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
XJ-Eddie
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 18.04.2014
Beiträge: 2041
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: Mo Mai 13, 2019 5:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

micspe hat Folgendes geschrieben:
...die Leerlaufdüsen zu überprüfen ohne erstmal die komplette Vergaserbatterie auszubauen?...

Bei deinen Vergasern kannst du, wenn Tank und Airbox entfernt sind, die Schwimmerkammern öffnen. Dann sind Hauptdüsen, LL-Düsen und Chokedüsen zugänglich. Nach deiner Beschreibung ist aber eher auf der Membranseite was im Argen. Je nach Vorgeschichte auch an mehreren Stellen.
_________________
Gruß von Eddie.
-
Es wird schon funktionieren, irgendwie.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
micspe
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 22.04.2004
Beiträge: 33
Wohnort: Geilenkirchen

BeitragVerfasst am: Di Mai 14, 2019 2:17 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@Eddie

Was wäre deine Vermutung?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
XJ-Eddie
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 18.04.2014
Beiträge: 2041
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: Di Mai 14, 2019 9:11 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn ein Motor im Stand läuft und bei Gas aus geht, schaue ich zuerst nach den Membranen, ob die Löcher haben, oder was sonst die Schieber am bewegen hindert.
_________________
Gruß von Eddie.
-
Es wird schon funktionieren, irgendwie.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
micspe
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 22.04.2004
Beiträge: 33
Wohnort: Geilenkirchen

BeitragVerfasst am: Do Mai 16, 2019 6:16 pm    Titel: Antworten mit Zitat

In dem Zusammenhang hab ich mal eine Frage zur Kraftstoffpumpe.
Wie arbeitet diese? Läuft sie ständig oder schaltet sie bei einem bestimmten Druck ab? Ist sie hörbar wenn man die Zündung einschaltet?

Gruß Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ900 Diversion Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 5 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de