XJ-Forum.de Foren-Übersicht XJ-Forum.de
Technisches Forum für die Yamaha XJ- und XJ6-Baureihe
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Vergaser Ansaugstutzen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ900 Diversion
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
spinne
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 19.02.2009
Beiträge: 473
Wohnort: lübeck

BeitragVerfasst am: Mo Dez 03, 2018 6:34 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Fächerscheibe auf die Flex . Flex in den Schraubstock fertig. oder du schicks Sie mir zu dann mach ich das schnell am Schleifband.Danach trowalisiere ich sie dir noch. Dann sind sie glatt wie nen Kinderpo.
Gruß Hannes
_________________
98 XJ 900 4 KM
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BRTT
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 22.11.2018
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: Mo Dez 03, 2018 7:14 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Hannes,
danke für Dein Angebot. Ich will das erstmal so versuchen wie Du mir geschrieben hast. Ich werde erstmal einen Stutzen bearbeiten und wenn der daneben geht, komme ich auf Dein Angebot zurück.

Gruß Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BRTT
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 22.11.2018
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: Mi Dez 05, 2018 5:05 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
so, die alten Stutzen mit den neuen Gummi`s sind wieder dran. Habe heute das schöne Wetter genutzt und mich an die Arbeit gemacht. Stutzen raus, von den alten Gummi`s befreit und die Anschlußstücke plan geschliefen. Die Gummi`s von der 1000 Fazer wie auch hier beschrieben mit normalen Edelstahlschellen verschraubt und das ganze wieder eingebaut. Leider kann ich für eine Probefahrt nicht auf die Strasse ( Saisonkennzeichen) aber im Stand läuft sie normal und wie immer. Richtig testen kann ich das erst im neuen Jahr, bin aber zuversichtlich.







Morgen kommen noch die Stahlflexleitungen sowie die neuen Bremsklötze dran und dann ist die Diva erstmal wieder fit.
Vielen Dank nochmals für die tollen Tipps überhaupt an Hannes Very Happy Very Happy Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BRTT
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 22.11.2018
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: Mi Dez 05, 2018 5:07 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Bekommt man eigentl. die Bilder etwas kleiner eingepflegt und wie wird das machen? Shocked
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
XJ-Eddie
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 18.04.2014
Beiträge: 2091
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: Mi Dez 05, 2018 7:36 pm    Titel: Antworten mit Zitat

BRTT hat Folgendes geschrieben:
...Bilder etwas kleiner...
Wähle auf picr.de unter Ausgabeoptionen 800 Pixel.
_________________
Gruß von Eddie.
-
Wer fuhr 2009 an Sottrup vorbei?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BRTT
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 22.11.2018
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: Mi Dez 05, 2018 8:09 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Eddie,

danke für die schnelle Antwort.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
spinne
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 19.02.2009
Beiträge: 473
Wohnort: lübeck

BeitragVerfasst am: Do Dez 06, 2018 3:00 pm    Titel: Antworten mit Zitat

sieht supper aus.
_________________
98 XJ 900 4 KM
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
matthias24
Vielschreiber
Vielschreiber


Anmeldedatum: 10.02.2014
Beiträge: 202
Wohnort: Hamm

BeitragVerfasst am: Mo Jan 07, 2019 9:36 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo

nur für die Vollständigkeit:
sind das die Stutzen von der CHY-22 Ansaugstutzen Yamaha FZR1000 Genesis Typ 2LA Bj. 1987-1988 offene Leistung ???


Gruß Matthias
_________________
Xj900F, 58L, Bj.89, LSL L03 Tourenlenker, Spiegler Bremsleitung, Michelin Pilot Activ, WhitePower Gabelfedern,
FiveStar Tourenscheibe, Koni hinten.

XJ 600 Diversion, Bj.94, blau, 61PS, LSL SB-Lenker A01, Michelin Pilot Activ, Promoto Gabelfedern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BRTT
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 22.11.2018
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: Mo Jan 07, 2019 10:02 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, das sind die CHY-22 Artikel Nr. 04521936 bei kawa-schrauber für sage und schreibe 19,50 € einschl. Versand.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ed
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 17.09.2010
Beiträge: 624
Wohnort: Havelland

BeitragVerfasst am: Mo Jan 07, 2019 5:14 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Schön.

Dann hat sich die lange Recherche, Arbeit und Testerei aller Leute hier ja gelohnt.
Freut mich Wink

Weitermachen...
_________________
Hoffe geholfen zu haben.
Gruß
Harry


Die größten Schwierigkeiten liegen da, wo wir sie suchen.


1998er XJ 600S RJ01 und XJ 900S 4KM
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bussteven
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 07.02.2019
Beiträge: 56
Wohnort: Bergkamen

BeitragVerfasst am: Fr Feb 08, 2019 6:40 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen.

Ich bin der "Neue" und freue mich hier zu sein und ahbe direkt was zu diesem Thema. Very Happy
Mich würde interessieren wie Ihr die Montage vorgenommen habt.
Ich habe die Vergaserbatterie mit den montierten Ansaugstutzen abgeschraubt. Jetzt bin ich gerade soweit den dritten Stutzen geschliffen zu haben und mir stellt sich die Frage wie die Rückmontage am Besten wäre. Erst die Stutzen an den Motorblock montieren/ anschrauben und dann die Vergaserbatterie aufsetzen und die Schellen festziehen oder die Stutzen erst an die Vergaserbatterie montieren mittels Schellen und dann alles zusammen an den Motorblock schrauben. Habe bei Variante 2 die Sorge das mir hier oder da der eine oder andere Millimeter zum Motorblock dann fehlt und sich wieder alles verzieht.
Des weiteren mal die Frage ob Ihr mit etwas Dichtmittel an Beiden Enden gearbeitet habt?!? Hylomar oder was empfehlt Ihr da? Gibt ja viele Anbieter.

Vielen Dank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 8075
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Fr Feb 08, 2019 7:10 am    Titel: Antworten mit Zitat

Immer die Vergaser an die Stutzen. Diese vorher montieren.
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Bussteven
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 07.02.2019
Beiträge: 56
Wohnort: Bergkamen

BeitragVerfasst am: Fr Feb 08, 2019 7:33 am    Titel: Antworten mit Zitat

WeDoTheRest hat Folgendes geschrieben:
Immer die Vergaser an die Stutzen. Diese vorher montieren.


Heißt erst die Stutzen an den Block und dann die Vergase inklusive der Gummistutzen dran?!?
Man kommt halt so bescheiden denke ich dann an die Schlauchschellen ran zum Festschrauben
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 8075
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Fr Feb 08, 2019 8:12 am    Titel: Antworten mit Zitat

NEIN. Erst die Stutzen montieren, dann die Gummis auf die Stutzen montieren und dann erst die Vergaser drauf.
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
BRTT
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 22.11.2018
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: Fr Feb 08, 2019 10:12 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe erst die Gummis an die Stützen befästigt und dann die Ansaugstutzen an den Zylinder. Anschließend die Vergaserbank auf die Gummis.
Zu Deiner Frage wo der Schlauch am Stützen genau hingeht kann ich z. Z. nicht sagen. Der Schlauch- Anschluss wird auch als Unterdruck-Messanschluss benutzt. Vielleicht weiß das jemand hier im Forum dansonsten schau ich beim nächsten Gang in die Garage nach.

Gruß Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BRTT
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 22.11.2018
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: Fr Feb 08, 2019 10:16 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe kein Dichmittel benutzt und die Original-Dichtringe zwischen Stützen und Zylinder wieder verwendet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bussteven
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 07.02.2019
Beiträge: 56
Wohnort: Bergkamen

BeitragVerfasst am: Fr Feb 08, 2019 10:47 am    Titel: Antworten mit Zitat

BRTT hat Folgendes geschrieben:
Ich habe kein Dichmittel benutzt und die Original-Dichtringe zwischen Stützen und Zylinder wieder verwendet.


Mir ging es um Dichtmittel beim Montieren der Gummis zum einen an die Stutzen und zum anderen dann an den Gaser. Wäre nur eine Vorsichtsmaßnahme. Will das sie wieder läuft Crying or Very sad
Siehe Thread Vorstellungen der NEUEN hier im Forum. Hab da echt Probleme Crying or Very sad
_________________
Grüße Stefan (Diva aus 99 und eine 4BB aus 93)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 8075
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Fr Feb 08, 2019 10:51 am    Titel: Antworten mit Zitat

Da kommt niemals Dichtmittel dran. Höchstens innen bissle Spüli damit es gut flutscht.
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
BRTT
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 22.11.2018
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: Fr Feb 08, 2019 12:58 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Stefan,
der Schlauch am rechten Stützen wird durch ein T-Stück gedoppelt und geht links und rechts hinter der Halbschale zum Sekundärluftsystem. Die Funktion kann ich dir als Leie auch nicht genau erklären. Solche Fragen besser in der Gruppe stellen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BRTT
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 22.11.2018
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: Fr Feb 08, 2019 9:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

BRTT hat Folgendes geschrieben:
Hallo Stefan,
der Schlauch am rechten Stützen wird durch ein T-Stück gedoppelt und geht links und rechts hinter der Halbschale zum Sekundärluftsystem. Die Funktion kann ich dir als Laie auch nicht genau erklären. Solche Fragen besser in der Gruppe stellen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ900 Diversion Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de