XJ-Forum.de Foren-Übersicht XJ-Forum.de
Technisches Forum für die Yamaha XJ- und XJ6-Baureihe
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

51J vordere Bremse Problem
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ600
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Hammer's Luzifer
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 13.07.2008
Beiträge: 4321
Wohnort: 63477 Maintal

BeitragVerfasst am: Mi Feb 06, 2019 2:54 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Thomas hat Folgendes geschrieben:
Das System ist entlüftet und hat auch einen Druckpunkt, dieser liegt aber erst da wo der Hebel fast den Lenker berührt.


Ich hatte das mal weil die Dichtung im Bremssattel quasi mit dem Kolben " verschweisst " war .
Der Kolben kam zwar heraus aber dadurch dass er nicht mehr gerutscht ist in der Dichtung wurde er zu weit zurück gezogen .
Dadurch ergab sich ein ähnlich langer Weg am Bremshebel .

Ich habe in diesem Fred auch nichts gelesen dass die Sättel mal geprüft wurden ob die Kolben alle leicht beweglich ( zu verschieben ) sind .

Gruss Axel
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
as-506
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 13.02.2015
Beiträge: 189
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Mi Feb 06, 2019 3:22 pm    Titel: ... Antworten mit Zitat

Moin,
die Kolben sind wunderbar beweglich, wie gesagt die Bremse funktioniert mit einem verschobenen Druckpunkt.

Einstellschr. auf Anschlag bedeutet, daß immer noch 1-2mm Spiel zum Kolben sind...das kann es auch nicht sein!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hammer's Luzifer
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 13.07.2008
Beiträge: 4321
Wohnort: 63477 Maintal

BeitragVerfasst am: Mi Feb 06, 2019 3:41 pm    Titel: Antworten mit Zitat

War so eine Idee mit den Kolben im Bremssattel aber wenn die beweglich sind hat sich das erledigt .
Die Einstellschraube am Bremshebel hat bei mir noch viel mehr Spiel !
Ich nutze die um für meine Griffweite den optimalen Druckpunkt einzustellen .

Dann wären wir wieder beim Entlüften :
Mit den voran beschriebenen Methoden hatte ich so meine Probleme .
Heute nutze ich eine Spritze aus der Apotheke die eigentlich gemacht ist für Einläufe .
Kurzer Schlauch dran und am Bremssattel auf die Entlüftungsschraube gesteckt .
Zuvor die Entlüftungsschraube mit etwas Teflonband am Gewinde abgedichtet .
Dann drück ich unten am Bremssattel Flüssigkeit rein ( langsam damit das oben nicht eine Fontäne gibt )
Schraube am Bremssattel schliessen und oben aus dem Behälter absaugen .
Das ganze einige Male auf beiden Seiten wiederholen und am Ende hab ich immer einen sauberen Druckpunkt .

Diese Methode ist dem Professionellen Entlüften oder Wechsel der Bremsflüssigkeit nachempfunden aben die Spritze kostet nur zwei Euro .

Gruss Axel
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
as-506
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 13.02.2015
Beiträge: 189
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Mi Feb 06, 2019 5:25 pm    Titel: ... Antworten mit Zitat

Hallo,
Zitat:
Heute nutze ich eine Spritze aus der Apotheke die eigentlich gemacht ist für Einläufe .


Ja aber die Spritzen sind neuerdings vorne anders gebaut, man kriegt den Schlauch nicht mehr so leicht ran...

Es stimmt aber es ist noch Luft drin; da muß ich morgen noch mal ran! Der Bremsschlauch ist etwas zu lang, so daß sich leicht eine Blase festsetzen kann. Muß ich anders legen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hammer's Luzifer
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 13.07.2008
Beiträge: 4321
Wohnort: 63477 Maintal

BeitragVerfasst am: Mi Feb 06, 2019 6:41 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Thomas hat Folgendes geschrieben:
Der Bremsschlauch ist etwas zu lang, so daß sich leicht eine Blase festsetzen kann.


Wenn da irgendwo ein Bogen nach oben ist sagt das alles ...
Da kannst Du pumpen bis Weihnachten und Ostern auf einen Tag fallen !

Die Bremsarmatur sollte am höchsten Punkt sein !

Gruss Axel
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ600 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de