XJ-Forum.de Foren-Übersicht XJ-Forum.de
Technisches Forum für die Yamaha XJ- und XJ6-Baureihe
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

XJ 900 wieder fit machen - Spiel in der Umlekung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ900 Diversion
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Thorge.de
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 17.08.2008
Beiträge: 697
Wohnort: Eggebek

BeitragVerfasst am: Do Jan 17, 2019 5:59 pm    Titel: XJ 900 wieder fit machen - Spiel in der Umlekung Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen,

nach längerer Abstinenz durch den Hauskauf hab mir diesen Winter fest vorgenommen endlich mal meine ganze Baustellen abzuarbeiten. Der letzte Sommer war eine Katastrophe! Es gab immer nur die Wahl zwischen Pest und Cholera.

Mein erstes Objekt ist die XJ 900 4KM:

Mir ist vor einiger Zeit aufgefallen, dass die 4KM ein leichtes Spiel in der Schwinge hat. Da ich im montierten Zustand nichts erkennen konnte und meine Zeit fürs fahren schon knapp war habe ich es einfach ignoriert. Nun habe ich das ganze zerlegt und festgestellt, dass das Lager zwischen Rahmen und Umlenkung Spiel hat. Aber nicht das Lager sondern zwischen Buchse und Bolzen. Das Spiel ist im ausgebautem Zustand allerdings so gering, dass ich von einem Defekt im Lager ausging.
Ich habe nun aus der Bucht eine gebrauchte Umlenkung aus einem jüngeren Schlachtfahrzeug (weniger als 50tkm gelaufen, zum Vergleich meine hat 95) bestellt und zusammen mit einem YSS Federbein provisorisch wieder eingabaut. Und Siehe da, der gleiche Fehler ist immer noch da.

Also entweder:
-habe ich ein Bauteil mit demselben Problem erhalten
-Der Fehler liegt an dem Bolzen, weil den habe ich übernommen
-Oooder das soll so, da das Spiel am Ende der Schwinge geringer als 1mm ist

Am liebsten ist mir ja Variante 3. Ich konnte dieses Verhalten halt schon im ganz normal verbauten Zustand ertasten, da sich das Hinterrad leicht nach oben bewegen ließ. Nun wäre ich vielleicht mal an Vergleichsproben interessiert. Vielleicht könnt ihr mal fleißig am Rad wackeln könntet um zu berichten ob es bei euch auch ist.
Nachdem ich es bemerkt habe, habe ich mir natürlich immer eingebildet das da was nicht stimmt.

Anbei nochmal eine Grafik zum Thema:



Gruß Thorge
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jenser
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 06.02.2010
Beiträge: 1167
Wohnort: DZ=Delitzsch

BeitragVerfasst am: Do Jan 17, 2019 6:09 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Servus

Bei mir "wackelt" da nix ausser die ganze Karre.

Hast Du die Klemmschraube (Abbild. nr 10) fest von der H-rad achse ?
_________________
Gruß
Jens`er

XJ 900Div 4KM


Man nimmt nicht zu und wird dick zwischen Weihnachten und Silvester, sondern zwischen Silvester und Weihnachten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jenser
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 06.02.2010
Beiträge: 1167
Wohnort: DZ=Delitzsch

BeitragVerfasst am: Do Jan 17, 2019 6:23 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Nachtrag

15 & 16 ist zu lange her Rolling Eyes
_________________
Gruß
Jens`er

XJ 900Div 4KM


Man nimmt nicht zu und wird dick zwischen Weihnachten und Silvester, sondern zwischen Silvester und Weihnachten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Thorge.de
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 17.08.2008
Beiträge: 697
Wohnort: Eggebek

BeitragVerfasst am: Do Jan 17, 2019 6:26 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zurzeit ist da kein Hinterrad drin. Aber vorher war sie fest.

Vorher wie das Hinterrad montiert war, war es auch ziemlich schwer zu ertasten.
Am einfachsten war es wenn man die XJ auf den Hauptständer gestellt hat und ein Hebel (Eine Wasserwaage die man nicht liebt) unter den Reifen gesetzt hat und denn den Reifen Richtung Innenverkleidung gedrückt hat. Bei mir gab es zunächst ein klacken, bis die Federung angesprochen hat.

Nun bei ausgebautem Rad ist es halt mit einer Hand zu bewerkstelligen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jenser
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 06.02.2010
Beiträge: 1167
Wohnort: DZ=Delitzsch

BeitragVerfasst am: Do Jan 17, 2019 6:33 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Kopfsache, ich meine das ich es nicht 100% weiß.
Die Diva ruht halt gerade.

Ich berichte morgen.
_________________
Gruß
Jens`er

XJ 900Div 4KM


Man nimmt nicht zu und wird dick zwischen Weihnachten und Silvester, sondern zwischen Silvester und Weihnachten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 8715
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Do Jan 17, 2019 6:45 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hier summieren sich die Spiele von 5 Lagerstellen. Wenn das Spiel mit eingebautem Hinterrad ca.1mm ist kann man das ignorieren.
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Hammer's Luzifer
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 13.07.2008
Beiträge: 5526
Wohnort: 63477 Maintal

BeitragVerfasst am: Do Jan 17, 2019 6:53 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Den Originalzustand kenn ich nicht !

Allerdings hab ich mal einem Nachbarn geholfen beim Zusammenbau mit Umrüstung auf Nadellager an dem Umlenkhebel ( Teil 13 )
Da war vorher ein deutliches Knacken zu hören wenn man das Heck auf und ab bewegt hat .
Der war anschliessend total begeistert vom Fahrverhalten !

Gruss Axel
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Thorge.de
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 17.08.2008
Beiträge: 697
Wohnort: Eggebek

BeitragVerfasst am: Do Jan 17, 2019 8:21 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin Zusammen,

ich habe grade mal testweise ein bisschen mit verschiedenen Hülsen aus beiden Umlenkungen gespielt und es wird subjektiv gesehen besser.

Nachdem ich alles mal in der Yamaha Apotheke zusammengetragen habe (also eine Rund-um-Erneuerung der Umlenkung) denke ich, ich werde aus einem 95tkm Stahlschiff kein Neufahrzeug machen wollen Very Happy.. Siehe Unten
Das würde wenn in Zukunft auf gute Gebrauchtteile bei denen man den Zustand im eingebauten Zustand prüfen konnte hinaus laufen.

Trotzdem bin ich hoch interessiert, ob das eine Anomalie ist oder die Regel

Am Wochenende bau ich alles wieder auseinander, säubere es, fette alles neu ab und denn kommt es wieder zusammen.

Gruß Thorge





Nachtrag:
Die Schraube Nr 16 gibt es auch gar nichtmehr, stattdessen schlägt die Apotheke Nr 21 vor. Also würde der meiner Meinung nach schlimmste Übeltäter bestehen bleiben
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Joe Ka
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 25.07.2010
Beiträge: 2359
Wohnort: Tiefste Pampa in Mittelfranken, genau mitten zwischen Würzburg und Nürnberg, 91484

BeitragVerfasst am: Do Jan 17, 2019 9:41 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Lager evtl. als Normteile und Hülse vom CNC Auftragsdreher, falls sich kein Normteil findet?

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-cnc-dreharbeiten/k0
_________________
so here we go - again

Jonathan

Meine XJ ... Meine Speed Triple
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jenser
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 06.02.2010
Beiträge: 1167
Wohnort: DZ=Delitzsch

BeitragVerfasst am: Fr Jan 18, 2019 6:03 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Thorge.de hat Folgendes geschrieben:
Zurzeit ist da kein Hinterrad drin. Aber vorher war sie fest.

Vorher wie das Hinterrad montiert war, war es auch ziemlich schwer zu ertasten.
Am einfachsten war es wenn man die XJ auf den Hauptständer gestellt hat und ein Hebel (Eine Wasserwaage die man nicht liebt) unter den Reifen gesetzt hat und denn den Reifen Richtung Innenverkleidung gedrückt hat. Bei mir gab es zunächst ein klacken, bis die Federung angesprochen hat.

Nun bei ausgebautem Rad ist es halt mit einer Hand zu bewerkstelligen.


Jenser hat Folgendes geschrieben:
Kopfsache, ich meine das ich es nicht 100% weiß.
Die Diva ruht halt gerade.

Ich berichte morgen.


Hab zwar keine ungeliebte WaWa verwendet aber nö, für mich als relativen grobmotoriger kein spiel vorhanden, auch kein knacken.

Was spricht dagegen die nr. 16 durch die 21 zu ersetzen ?
Wenn länge, Scherfestigkeit(?) & durchmesser stimmen.
_________________
Gruß
Jens`er

XJ 900Div 4KM


Man nimmt nicht zu und wird dick zwischen Weihnachten und Silvester, sondern zwischen Silvester und Weihnachten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ed
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 17.09.2010
Beiträge: 666
Wohnort: Havelland

BeitragVerfasst am: Mi Jan 23, 2019 6:11 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Thorge,

bist Du ganz sicher, das der genannte Bolzen/Buchse/Lager das Spiel hat?

Wie sehen den Buchse und Schraube optisch aus, sind denn Einlaufspuren erkennbar?
Wenn das/die Nadellager fertig sind, geht der Verschleiß meist nicht ohne sichtbare Spuren an den Bolzen und Buchsen vorbei.
Weitere Stellen für das "Spiel" könnte auch die Schwingenlagerung sein, da die von Yamaha verwendeten offenen Kegelrollenlager verschleißanfällig sind. Du hast doch eh alles ausgebaut, diese auch mal begutachtet?
Auch die obere und untere Anschlagpunkte des Federbeins könnten "Spiel" haben, kannst Du das ausschließen?
Wie Jörg schon schrieb, in Summe sind es mehrer Stellen die zu dem Millimeter am Schwingenende führen können.
Ich habe gestern bei mir getestet, kein Spiel zu spüren.
_________________
Hoffe geholfen zu haben.
Gruß
Harry


Die größten Schwierigkeiten liegen da, wo wir sie suchen.


1998er XJ 600S RJ01 und XJ 900S 4KM
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thorge.de
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 17.08.2008
Beiträge: 697
Wohnort: Eggebek

BeitragVerfasst am: Mi Jan 23, 2019 8:09 am    Titel: Antworten mit Zitat

Lager und Hülsen sehen Top aus. Der Bolzen sieht etwas angeriffen aus. Allerdings hast du recht. Spiel zwischen Hülse und Bolzen sollte eigentlich egal sein, da die Hülse ja in den Rahmen mit dem Bolzen an den Rahmen "gepresst" ist. Die Flächenpressung sollte größer sein als dass ich so einfach die Schwinge bewegen könnte.

Ich habe durch die Hülsen Tauscherei nun ein Spiel von kleiner als 0,5mm. Könnte das nochmal mit echtem Messwerkzeug präzsisieren aber ich möchte hier keine Doktorarbeit draus machen.

Ein neuer Auspuffsammler ist nun auch auf dem Weg und ich bin derzeit noch auf der Suche nach neuen Reifen.

Die Überlegung ist ob ich nicht einfach den CRA2 aufziehe um ein paar Euro zu sparen. Dieser soll auf trockener Straße super sein aber keine Laufleistung bringen. Da ich aber A) nicht viel fahre und B) nicht bei Regen fahre wären das zwei Nachteile die mir egal seien können.

Aber ich will hier keinen Reifenthread starten Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Thorge.de
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 17.08.2008
Beiträge: 697
Wohnort: Eggebek

BeitragVerfasst am: Mo Feb 25, 2019 7:21 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin zusammen...

Die XJ ist wieder zusammen und gestern gab es die erste ernst zu nehmende Testfahrt mit Mcfaddan.

Aber schon am Tag zuvor konnte ich auf dem Weg zur Tanke erahnen was das Federbein kann. Der Bahnübergang war irgendwie angenehmer zu überqueren...

Bei der Tour mit Mcfaddan war ich verständlicherweise erstmal Vorsicht weil die Reifen neu waren und ich immer etwas skeptisch bin bei dem was ich da so gemacht hab. Von Kurve zu Kurve wurde das Vertrauen aber größer und später ging's sogar spielend in der Südermarsch auf die Fußrasten. Auf dem Stück hab ich meinen Tourpartner auch im Rückspiegel verloren. Das hab ich noch nie geschafft.
Was früher die Hölle war waren schnelle langezogene Kurven. Diese machen nun total Laune weil das Motorrad einfach das macht was es soll. Fühlt sich im Fahrbetrieb um locker 80kg leichter an.

Also trotz Spiel in der Umlenkung kann ich ein yss nur wärmstens empfehlen. Wenn ich in 3 Jahren meine 600er wieder bekomme um diese für meinen Neffen fit zu machen Bau ich das Ding da auch rein.

Was weiterhin Müll ist sind die Scheiben. Hatte ja immer Hoffnung das es am bt021 Holzreifen lag. Aber da besorg ich mir nun ala Ed France Equipment Scheiben und lass das LKL machen. Denn hab ich hoffentlich Ruhe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Thorge.de
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 17.08.2008
Beiträge: 697
Wohnort: Eggebek

BeitragVerfasst am: Mo Feb 25, 2019 7:43 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Übrigens lässt sich das YSS Federbein im eingebauten Zustand auch in der Druckstufe einstellen. Sogar komfortabler als das Originale mit dem kack Harkenschlüssel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ900 Diversion Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de