XJ-Forum.de Foren-Übersicht XJ-Forum.de
Technisches Forum für die Yamaha XJ- und XJ6-Baureihe
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Aktuell bester Reifen für XJ 900 Diversion
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ900 Diversion
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
atommyc
Neuling
Neuling


Anmeldedatum: 12.11.2018
Beiträge: 2
Wohnort: Ebern

BeitragVerfasst am: Fr Nov 16, 2018 5:11 pm    Titel: Fahre den Conti Road Attack 2 Antworten mit Zitat

Habe meine XJ 900 erst seit etwa 4 Wochen. Habe sie mit nagelneuen Conti Road Attack 2 gekauft.

Vorher bin ich ne NTV 650 noch mit den alten Bridgestone Exedra gefahren. Dann 11 Jahre Pause. Taste mich nach der Pause langsam wieder ans Biken ran fahre deshalb eher defensiv.

Bei der ersten Fahrt mit den Contis war ich absolut von den Socken, was sich in den Jahren in Punkto Reifen getan hat.

Ich bin von den Reifen absolut begeistert. Grip vom ersten Meter an. Warm gefahren haben Schräglagen volles Suchtpotential. Kannte ich so von der eNTe nicht. Am Geilsten ist es in Schräglage aus den Kurven raus zu beschleunigen. Da habe ich das Gefühl, dass ich noch ein paar Grad zulegen kann. Somit fällt es mir dann auch schwer, mich zurück zu halten.

Wie es mit dem Verschleiß aussieht, kann ich aufgrund von erst 700 abgespulten Kilomtern noch nicht sagen. Werde aber Bericht erstatten.
_________________
Honda NTV 650 Bj. 1991, 66000 km
Yamaha XJ 900 S, Bj. 1994, 101000 km
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MartinB.
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 13.07.2018
Beiträge: 65
Wohnort: Kieler Förde

BeitragVerfasst am: Fr Nov 30, 2018 8:40 am    Titel: Antworten mit Zitat

Da ich mir für die neue Saison einen neuen Satz zulegen möchte, kommen die nachfolgenden Reifenpaarungen in Betracht: Continental Road Attack 3, Michelin Pilot Road 4, Road 5, Pirelli Angel GT, Metzler Roadtec 01, Z 8, Bridgestone T 31 F/R. Die Preise liegen lt Internet zwischen 190€ u. 240€. Beim Kauf waren die Michelin Pilot Road 2 (DOT 2015) aufgezogen, die bei trockener und regennasser Fahrbahn eine gute Figur gemacht haben. Gefahren habe ich sie 5000 km. Die gleiche Laufleistung hatten sie wohl schon auf dem Buckel.

Ich fahre überwiegend bei trockenen Wetter, oft zu zweit, bin keine Kurvensau und möchte Grip, einen kurzen Bremsweg, lange Laufleistung und sehr guten Geradeauslauf (also eine eierlegende Wollmilchsau)

Aus den vorherigen Seiten hat sich für mich kein klarer Favorit heraus kristallisiert.
_________________
eine der letzten Yamaha XJ 900 S Diversion in very dark blue cockt. 5, EZ: 5/2003
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
walf.p
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 06.04.2015
Beiträge: 69
Wohnort: Fränkische Schweiz

BeitragVerfasst am: So Dez 02, 2018 2:03 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann dir da nur zu den CRA 3 raten. Verschleißwerte waren ziemlich großartig, Grip bis zum letzten Meter, Nässetauglichkeit hervorragend.
Hab nach dem Conti, gezwungenermaßen wieder T30 evo drauf und bin mit dem neuen Brückensteinen unsicherer unterwegs gewesen wie mit den völlig abgefahrenen Contis nach gut 8,5tkm.
_________________
Grüße, Ralf aus der Fränkischen

- XJ 900 S - und neu: FZS 600 Fazer
früher SR 500
CB 650
XBR 500
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Joe Ka
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 25.07.2010
Beiträge: 1814
Wohnort: Tiefste Pampa in Mittelfranken, genau mitten zwischen Würzburg und Nürnberg, 91484

BeitragVerfasst am: So Dez 02, 2018 4:45 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab den T30 Evo aktuell auf meiner Speed Triple drauf, und ja, der kann bei Conti Road Attack 3 und Michelin Road 5 einfach nicht mehr mithalten:

- wesentlich geringere Eigendämpfung als die Mitbewerber
- braucht lange zum Einfahren
- in tiefer Schräglage deutlich weniger Grip
- mit dem Drehmoment der Speedy kommt er auch nicht zurecht, 1200km und hinten an den Flanken sind schon 50% weg
(Ein Road 5 hält da deutlich besser gegen)

Die Agilität ist merklich höher als bei den anderen beiden.
Ist aber Geschmackssache, ob man eher Leichtfüßigkeit oder Stabilität will.
Für mich auf der Speedy wäre die Agilität schon geil, aber die bringt ja nicht wirklich was, wenn der Grip dann nicht da is um aus Spitzkehren rauszuballern.
Der Bremsgrip vorne in der Mitte ist beim T30 Evo auch sehr gut.

Der Kurvenradius Typ auf Youtube hat den T31 getestet um kam wohl zum gleichen Ergebnis wie ich mit dem T30 Evo.

Den Road Attack 3 hatte ich vor drei Sätzen Road 5, und der hat trotz des sehr tiefen Profils fast 30% weniger Laufleistung geschafft.
(Wobei da mein Fahrwerk noch nicht richtig eingestellt wurde)

Der Road 5 könnte vorne in der Mitte etwas mehr Bremsgrip vertragen, da hätte er auch noch abbaubares Laufleistungspotential.

Also klar, zwischen der Speedy und der XJ ist ein Unterschied ..
Aber es spricht einfach nicht wirklich was gegen den Road 5 wenn man Topmodell Premiumhersteller will:
+ super Eigendämpfung
+ super Grip bis in tiefste Schräglage
+ dabei echt gute Laufleistung
+ King of the Hill im Regen
+ etwas günstiger als der CRA 3
+ fängt auch auf der Speedy im Sommer nicht an zu schmieren (also bei sehr sportlichem Fahren, Rennstrecke wäre vermutlich nochmal anders, aber wer fragt den danach mit der 900er Diva?)
+ vermittelt ein sehr hohes Sicherheitsgefühl

Ist halt nicht der überagilste Reifen, aber nicht in einem schlechten Sinn, sondern in einem stabilitätsfördernden Sinn.

Mit dem CRA 3 macht man genau wo wenig irgendwas falsch .. der hat halt nochmal mehr Trockengrip als der Road 5, ist eigentlich nur bei der Gefahrenbremsung bemerkbar. (Aber nicht im Sinne von 'eine andere Liga')
Dafür hat er nicht dieses sehr hohe Sicherheitsgefühl, aber trotzdem nicht schlecht in der Beziehung.
Die Laufleistung vom Conti passt genau so, abgesehen von ein paar Ausreisern wie mir, die damit Laufleistung wie mit nem Sportreifen hatten.

Es gibt eigentlich nur einen Grund um nicht diese Reifen zu wählen ... Geld sparen .. also auf Top Eigenschaften verzichten um günstiger pro Satz einzukaufen.
Mancher mag auf Eigendämpfung, Handlichkeit oder Sicherheitsgefühl verzichten .. dass die alten Entwicklungen wirklich höhere Laufleistungen schaffen geht vermutlich nur mit einem deutlich geringerem Gripvermögen (Trocken wie Nass, und natürlich den anderen Nachteilen).
Ob einem das reicht und ob es die 50-100€ pro Satz aufs Jahr gerechnet gegenüber den restlichen Betriebskosten rausreisen muss jeder selbst entscheiden.

Es kommen allerdigs 2019 zwei Reifen raus, die für die XJ interessant sein könnten:
- Conti Trail Attack 3 ... angeblich (= laut Conti) noch etwas mehr Eigendämpfung und Laufleistung als der Road Attack 3
(Nicht täuschen lassen, sowas als Geländereifen zu bezeichnen ist eher albern)

- Mitas Touring Force .. ein tschechischer Hersteller, der im Offroadbereich recht bekannt und erfolgreich ist
Die haben mit dem Sport Force+ einen recht guten Sportreifen im Programm, der zum absoluten Kampfpreis antritt. Im Trockenen kann der mit den Premiumherstellern so weit grob mithalten, im Nassen kommt man damit auch heim.
Jetzt im März bringen sie eben einen Tourensportler .. wenn der dort genau so mithalten kann wie der Sport Force+ im Sportsegment wird das sehr wahrscheinlich der absolute Preis/Leistungstipp werden.
_________________
so here we go - again

Jonathan

Meine XJ ... Meine Speed Triple
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Blackman
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 06.08.2017
Beiträge: 517
Wohnort: Markt Rettenbach

BeitragVerfasst am: So Dez 02, 2018 5:21 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe ja aktuell den T 31 auf der Diva drauf undsie wird aktuell immer noch bewegt täglich zur Arbeit und wieder zurück ih kann die letzten 2000 km nichts negatives über den Reifen im Alltags betrieb sagen .
Und ich bin nun wirklich kein Blümchen Pflücker ,schon gar nicht bei Temperaturen bis -5 Grad auch der Abrieb so wie die selbst Reinigung funktioniert tatellos.
Fahr ich doch täglich ins Kieswerk wo doch viel Schmutz und Steine sind.
Von der Laufleistung wird sich es zeigen wie lange er hält.
_________________
gruss Schwabischfränkischer Divatreiber
Unsere Reise http://www.xj-forum.de/bb/viewtopic.php?t=35838&postdays=0&postorder=asc&start=0
Wann ist ein Reifen gut?? Wen du mit deinen Ohrwascheln am Asphalt kratzt dann taugt das was!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MartinB.
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 13.07.2018
Beiträge: 65
Wohnort: Kieler Förde

BeitragVerfasst am: So Dez 02, 2018 6:04 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das hört sich doch gut an. Vielen Dank für die ausführlichen Informationen. Jetzt werden erstmal die Preise verglichen und im Frühjahr zugeschlagen. Wer hat die besten Preise? Über hilfreiche Antworten würde ich mich freuen. Die Conti´s hatte ich schon ins Auge gefasst Wink
_________________
eine der letzten Yamaha XJ 900 S Diversion in very dark blue cockt. 5, EZ: 5/2003
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
buechsenbepo
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 17.03.2009
Beiträge: 16
Wohnort: Unterpremstätten

BeitragVerfasst am: So Dez 02, 2018 6:31 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich werde im neuen Jahr auch mal den CRA 3 probieren.
_________________
Grüße Pepo
-----------------------------------------
XJ 600 N 4BR, BJ94
XJ 900 S Diversion 4KM, BJ97
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Joe Ka
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 25.07.2010
Beiträge: 1814
Wohnort: Tiefste Pampa in Mittelfranken, genau mitten zwischen Würzburg und Nürnberg, 91484

BeitragVerfasst am: So Dez 02, 2018 7:47 pm    Titel: Antworten mit Zitat

MartinB. hat Folgendes geschrieben:
Wer hat die besten Preise?

Ich suche per www.Idealo.de nach dem besten Preis und montiere dann zuhause selbst.
Umfangreicher Vergleich und dazu ein Graph zum Preisverlauf.
_________________
so here we go - again

Jonathan

Meine XJ ... Meine Speed Triple
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Blackman
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 06.08.2017
Beiträge: 517
Wohnort: Markt Rettenbach

BeitragVerfasst am: So Dez 02, 2018 8:51 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Boah hatte meine im Internet gesucht, via POp Up Fenster gab es nochmals 15% Rabatt, somit hat jeder Reifen nur 86 Euro gekostet also Preislich mehr als OK.
_________________
gruss Schwabischfränkischer Divatreiber
Unsere Reise http://www.xj-forum.de/bb/viewtopic.php?t=35838&postdays=0&postorder=asc&start=0
Wann ist ein Reifen gut?? Wen du mit deinen Ohrwascheln am Asphalt kratzt dann taugt das was!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MartinB.
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 13.07.2018
Beiträge: 65
Wohnort: Kieler Förde

BeitragVerfasst am: Do Dez 06, 2018 12:53 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Habe mal anhand div. Testberichte die CRA2 u. 3 verglichen. Natürlich ist der CRA3 auf dem neuesten Stand der Reifenentwicklung. Der CRA2 ist schon in die Jahre gekommen aber auch nicht ohne und kein Vergleich zu meinen Michelin Pilot Road 2. Gefunden habe ich Preise um 150€ für den CRA2 und 250€ für den CRA3. Da fällt mir die Entscheidung nicht schwer Very Happy
_________________
eine der letzten Yamaha XJ 900 S Diversion in very dark blue cockt. 5, EZ: 5/2003
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SiRoBo
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 30.06.2010
Beiträge: 6805
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: Do Dez 06, 2018 4:02 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Auf meiner Speedy war der CRA2Evo auch spürbar handlicher als der später montierte CRA3. Wenn man auf Nässeperformance nicht absolten Wert legt, dann ist der CRA2Evo (eine Kurvensau vor dem Herrn) die bessere Wahl. Cool
_________________
Rock 'n' roll, ladies. Very Happy

Simon

92er XJ600S + T509 + Versys
Kettensatzwechsel, Ventileinstellung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MartinB.
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 13.07.2018
Beiträge: 65
Wohnort: Kieler Förde

BeitragVerfasst am: Fr Dez 21, 2018 9:20 am    Titel: Antworten mit Zitat

So, ich schwanke noch zwischen dem Bridgestone T31F und dem Michelin PilotRoad 5.
Nach Aussage meines Schwagers (hat eine Motorrad/Autowerkstatt in NMS) harmonieren beide mit der Diva.
Preislich liegen sie zwischen 200 u. 220 Euronen.
_________________
eine der letzten Yamaha XJ 900 S Diversion in very dark blue cockt. 5, EZ: 5/2003
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Blackman
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 06.08.2017
Beiträge: 517
Wohnort: Markt Rettenbach

BeitragVerfasst am: Fr Dez 21, 2018 9:56 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe den T 31 aktuell montiert finde ihn handlich und gut ,da ich selbst montiere konnte ich mit Aktionsrabatt beide Reifen für um die 90 € pro STk ergattern.
_________________
gruss Schwabischfränkischer Divatreiber
Unsere Reise http://www.xj-forum.de/bb/viewtopic.php?t=35838&postdays=0&postorder=asc&start=0
Wann ist ein Reifen gut?? Wen du mit deinen Ohrwascheln am Asphalt kratzt dann taugt das was!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
xj biker
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 23.02.2011
Beiträge: 1462
Wohnort: Spandau

BeitragVerfasst am: Fr Dez 21, 2018 10:12 am    Titel: Antworten mit Zitat

das ist mal ein guter Preis Wink
Da du ja viel fährst Perfekt
Die Montage kommt bei mir immer dazu
Alleine schon das Auswuchten Rolling Eyes
_________________
Gruß Uwe
Diva xj 900
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Joe Ka
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 25.07.2010
Beiträge: 1814
Wohnort: Tiefste Pampa in Mittelfranken, genau mitten zwischen Würzburg und Nürnberg, 91484

BeitragVerfasst am: Fr Dez 21, 2018 11:28 am    Titel: Antworten mit Zitat

MartinB. hat Folgendes geschrieben:
Schwanke noch zwischen dem Bridgestone T31F und dem Michelin PilotRoad 5.


Ich bin Road 5 und T30 Evo gefahren.
Was ich so an Tests gelesen habe, ist der T31 grundsätzlich dem T30 Evo nicht unähnlich. Auch die Kategorisierung auf moped-reifen.de legt nahe, dass der T31 dem T30 Evo konzeptionell recht ähnlich ist.

Der Road 5 hat ne wesentlich bessere Eigendämpfung und Stabilität, der T30 Evo fährt sich dafür zwar deutlich agilier, allerdings nervt mich die im Vergleich geringe Eigendämpfung.
(Zudem fehlts ihm auf der Speed Triple in tiefen Schräglagen etwas an Grip, bis mitteltief ist er allerdings top, also wenn du deine nicht bis zur Kante runter gehst und dabei noch aus Spitzkehren voll rausballen willst ist das überhaupt kein Problem).
Laufleistung bekomme ich mit dem Michelin das doppelte raus, liegt aber am Drehmoment, bei ruhigem Fahrstil müsste der Bridgestone da nicht unbedingt hinterher hinken.

Definitiv kann ich es also nicht sagen, aber wenn der T31 dem T30 Evo wirklich noch entsprechend ähnlich ist (was ich für wahrscheinlich halte, Bridgestone macht ja seine Reifen nicht ausversehen wie sie sind, sondern sie halten diese Eigenschaften für die richtigen), halte ich den Road 5 für die wesentlich bessere Wahl.
_________________
so here we go - again

Jonathan

Meine XJ ... Meine Speed Triple
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Joe Ka
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 25.07.2010
Beiträge: 1814
Wohnort: Tiefste Pampa in Mittelfranken, genau mitten zwischen Würzburg und Nürnberg, 91484

BeitragVerfasst am: Fr Dez 21, 2018 2:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Joe Ka hat Folgendes geschrieben:
Zudem fehlts ihm auf der Speed Triple in tiefen Schräglagen etwas an Grip, bis mitteltief ist er allerdings top, also wenn du deine nicht bis zur Kante runter gehst und dabei noch aus Spitzkehren voll rausballen willst ist das überhaupt kein Problem

Nachtrag .. das mit dem niedrigeren Grip bezog sich auf den T30 Evo, aber habs ja vor gar nicht all zu langer Zeit hier schon dazu geschrieben.

...

Grundsätzlich finde ich Michelin hatte im vergangenen Jahr echt nen Lauf, der Road 5 is so gut, und auch der Sportreifen Power RS hat die meisten Tester auf ne besondere Weise unterm Strich begeistert, den werde ich kommende Sasion ziemlich sicher mal testen.
Bei den vergangenen Serien des Pilot Road wurde mir an allen Ecken und Enden immer signalisiert, dass die für meinen dorch eher sportlichen Stil die Michelin einfach nicht das richtige sind, beim Road 5 hatten sich alle Berichte deutlich hin zum sportlichen verändert, und ich bin erstaunt davon, wie wirklich sehr gut der Reifen einfach immer und überall funktioniert.
Nur ein bisschen mehr Bremsgrip vorne in der Mitte würde ihn für mich noch besser machen .. hab auch schon überlegt vorne Power RS und hinten Road 5 zu fahren, allerdings kommt im Frühjahr ein Power RS+ nur für hinten raus, der wohl eine Art Kompromiss zwischen Road 5 und Power RS darstellen soll. Das wäre dann von Michelin aus auch so gedacht, dass man den vorne mit dem aktuellen Power RS kombiniert :D

Allerdings gingen die Erfolge von Michelin etwas unter in dem Hype, den Conti verdienter Weise ausgelöst hat.
Schon allein weil es Conti einfach gebracht hat ihren sportlichen Tourensportreifen mit 30% oder so mehr Profiltiefe als der Durchschnitt zu konstruieren, also quasi einfach ein dickerer Reifen um so auf Laufleistung zu kommen.
Da fragt man sich dann schon, warum das halt nicht alle machen .. also klar, das beeinflusst die Konstruktion und Eigenschaften, auch das Gewicht .. aber möglich scheints halt doch schon zu sein, deswegen find ich den Zug von Conti einfach cool.

Bei den anderen Herstellern waren die Testergebnisse im groben gefühlten Durchschnitt auch besser als die vorherigen Generationen, aber Conti und Michelin haben irgendwie einen größeren Schritt gemacht, konnten ihre Schwächen ausmerzen ohne groß ihre Stärken zu opfern, Conti für ihre im Schnitt eher sportlichen Reifen bei der Laufleistung und Regentauglichkeit, Michelin mit ihrer Eigendämpfung, Übermacht im Regen mit den Lamellen hin zu sportlicherer Fahrweiße.
_________________
so here we go - again

Jonathan

Meine XJ ... Meine Speed Triple
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Blackman
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 06.08.2017
Beiträge: 517
Wohnort: Markt Rettenbach

BeitragVerfasst am: Fr Dez 21, 2018 2:59 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Du schreibst ja selbst du bringst mit dem Michelin die doppelte Laufleistung wie viel km sind das??
ich bringe auf die Hinterreifen so 7-10000 km wen der michelin hier 14-20000 km schafft wäre er mein Reifen.
_________________
gruss Schwabischfränkischer Divatreiber
Unsere Reise http://www.xj-forum.de/bb/viewtopic.php?t=35838&postdays=0&postorder=asc&start=0
Wann ist ein Reifen gut?? Wen du mit deinen Ohrwascheln am Asphalt kratzt dann taugt das was!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Joe Ka
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 25.07.2010
Beiträge: 1814
Wohnort: Tiefste Pampa in Mittelfranken, genau mitten zwischen Würzburg und Nürnberg, 91484

BeitragVerfasst am: Fr Dez 21, 2018 4:57 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Mit dem Road 5 hab ich auf der Speed Triple um die 5tkm, der T30 Evo wird ca. 2500km halten.
Aber wie gesagt, das muss nicht unbedingt so laufen, es liegt schon auch an der Art wie ich den fahre, das is für die flanken Hinten ein bisschen Gift für ihn.
Das Profil dort hatte schon nach 300km ne sichtbare Phase :D
jetzt nach ca. 1200km ist dort noch 50% vom Profil da (bis zum Grund gemessen, nicht nur bis zu den TWI)

Auf der 600er Diva hab ich mit dem T30Evo mehrmals 5-8tkm geschafft.
Ob der Road 5 da wirklich noch die doppelte Leistung bringen würde?
_________________
so here we go - again

Jonathan

Meine XJ ... Meine Speed Triple
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Blackman
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 06.08.2017
Beiträge: 517
Wohnort: Markt Rettenbach

BeitragVerfasst am: Fr Dez 21, 2018 7:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Kann ich mir kaum Vorstellen der einzige Reifen der bei mir hinten mehr als 10000 km gehalten hat war der BT A 41 für den es ja keine Freigabe gibt.
Wer mit mir schon mal gefahren ist weis das ich da kein Kind von traurigkeit bin, was es.natürlich auch noch mit meinem Kampfgewicht etwas den Verschleiss verschärft.
_________________
gruss Schwabischfränkischer Divatreiber
Unsere Reise http://www.xj-forum.de/bb/viewtopic.php?t=35838&postdays=0&postorder=asc&start=0
Wann ist ein Reifen gut?? Wen du mit deinen Ohrwascheln am Asphalt kratzt dann taugt das was!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thorge.de
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 17.08.2008
Beiträge: 677
Wohnort: Flensburg

BeitragVerfasst am: Fr Jan 25, 2019 8:18 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin Moin,

ich brauch mal Rat und Tat. Ich schiebe derzeit meine Reifenbestellung vor mir her.

Zur Auswahl stehen
-Pilot Road 5
-Road Attack 3
-Road Attack 2

ist der RA2 noch konkurrenzfähig wenn man den Aspekt Regenhaftung und Laufleistung (fahre selten bis nie im Rege und meine Reifen sterben eher an Altersschwäche als Walhalla) außer acht nimmt?

Ich muss ehrlicherweise zugeben, dass ich mit dem RA2 ein paar Euro sparen will, nur halt nicht an der falschen stelle.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ900 Diversion Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 6 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de