XJ-Forum.de Foren-Übersicht XJ-Forum.de
Technisches Forum für die Yamaha XJ- und XJ6-Baureihe
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

1. Zylinder bleibt kalt

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ900
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Carsten550
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 29.09.2018
Beiträge: 10
Wohnort: Rheine

BeitragVerfasst am: Mo Okt 08, 2018 5:41 pm    Titel: 1. Zylinder bleibt kalt Antworten mit Zitat

Hallo,
nach meiner Anmeldung habe ich mir jetzt eine XJ 900 58l Bj. ´90 85000 km,
gekauft.
Das Motorrad stand über 1 Jahr und lief dementsprechend schlecht, also gestern den Vergaser ausgebaut ( ging besser als bei meiner GS 550 Bj ´79) und
zerlegt. Die Siebe des Schwimmerventils waren frei und auch die Hauptdüsen,
eine Leerlaufdüse war verstopft, ansonsten waren keine offensichtliche Verschmutzungen.
Allerdings bleibt der erste Krümmer im Leerlauf und mit erhöhter Drehzahl kalt,
Zündfunke ist natürlich vorhanden.
Die Haupt-, und Leerlaufdüse sind wie gesagt frei es kann also nur an der Spritversorgung
des ersten Vergasers liegen.
Ich weiß, das beste wäre Ultraschall reinigen und Rep-Sätze verbauen, Donnerstag wird
sie angemeldet und da möchte ich noch ein paar Runden drehen, ab Montag ist für mich dann für dieses Jahr Schluss.
Deshalb soll sie wenigstens halbwegs laufen, mit 3 Pötten ist es wegen dem
Temperaturunterschied am Kopf nicht so dolle.

Hat einer von den Vergasercracks eine Idee woran es liegen kann?

Gruß
Carsten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hammer's Luzifer
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 13.07.2008
Beiträge: 3807
Wohnort: 63477 Maintal

BeitragVerfasst am: Mo Okt 08, 2018 7:08 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn Sprit in die Schwimmerkammer läuft ist wohl eine weitere Reinigung fällig ...

Die drei kleinen Bohrungen am Rand der Drosselklappe sind gerne mal zu und dann bekommt der Motor bis in mittlere Drehzahlen zu wenig Sprit .

Wenn man bei der Leerlauf Düse z.B. mit einer Spritz Benzin reindrückt muss es aus den kleinen Bohrungen raussprudeln .

Hier :

http://www.xj4ever.com/inside%20your%20carbs.pdf

gibt's schöne Schnittbilder wie das innen aussieht .

Gruss Axel
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
RalphSa
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 04.07.2017
Beiträge: 133
Wohnort: 24251 Osdorf

BeitragVerfasst am: Mo Okt 08, 2018 8:06 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,
ist die Kerze nass oder trocken?
Manchmal ist auch nur die Kerze hinüber. Oder Kerzenstecker. Wenn Kerze trocken, dann Vergaser, wie von Axel vorgeschlagen.

Gruß
Ralph
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Carsten550
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 29.09.2018
Beiträge: 10
Wohnort: Rheine

BeitragVerfasst am: Di Okt 09, 2018 3:20 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Kerze ist trocken und schwarz. Die Schnittbilder der Vergaser habe ich gestern auch noch gefunden, den Gaser werde ich also nochmal ausbauen und
in Benzin und Vergaserreiniger einlegen. Danach durchblasen und hoffen das
ich am WE noch fahren kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
XJ-Eddie
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 18.04.2014
Beiträge: 1881
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: Di Okt 09, 2018 8:35 am    Titel: Antworten mit Zitat

Bei unbestimmtem Alter der Schwimmerventile und ohne Prüfung (du hast dich noch nicht über deren Zustand geäußert) würde ich am Rest der Vergaser keine Zeit vergeuden. Bei so ungleicher Versorgung sind das für mich die ersten Verdächtigen. Hast du mal geprüft, ob die Niveaus noch stimmen?



So sehen sie nach Jahren oft aus. Hier welche aus einer 58L. Verschleiß sind die glatt gescheuerten Stellen der Gummispitzen.
_________________
Gruß von Eddie.
-
Jede Tat beginnt mit einem Traum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Carsten550
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 29.09.2018
Beiträge: 10
Wohnort: Rheine

BeitragVerfasst am: Di Okt 09, 2018 5:33 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Leider bin ich gesundheitlich ein bisschen angeschlagen sonst hätte ich den Vergaser nach Feierabend
noch zerlegt, vielleicht schaffe ich es ja morgen.
Wenn die Schwimmernadeln so aussehen würden, dann sind sie auch hin. Sad
Würden aber dann nicht auch die Schwimmerkammern überlaufen da die Nadel mit Sicherheit nicht mehr abdichten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hammer's Luzifer
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 13.07.2008
Beiträge: 3807
Wohnort: 63477 Maintal

BeitragVerfasst am: Di Okt 09, 2018 6:02 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Eigentlich schon ...

Deine Symptome deuten eher auf Spritmangel weil irgendwo etwas verstopft ist .

Allerdings mach bei solchen Problemen eine komplette Revision der Vergaser damit die nächsten Jahre Ruhe ist .

Und zu so einer Revision gehören bei mir auch die Schwimmerventile und die Kontrolle / Einstellung des Schwimmerniveaus .

Gruss Axel

Ach ja ... Wer jemals Turbo Vergaser aus und wieder eingebaut hat wird verstehen warum da alles was irgendwie möglich ist mit ausgebauten Gasern gemacht wird ....
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Carsten550
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 29.09.2018
Beiträge: 10
Wohnort: Rheine

BeitragVerfasst am: Mi Okt 10, 2018 6:43 pm    Titel: Antworten mit Zitat

So, ich habe es heute geschafft den Vergaser zu zerlegen. Seitenteile, Tank und Sitzbank ab, Akkuschrauber und passende Bits zurechtgelegt und dann los.
8 min später lag der Vergaser auf der Werkbank Very Happy , bei meiner ´79 Susi brauche ich sonst immer ca 20 min.

Die Schwimmernadel sahen noch recht gut aus, eine Düse saß komplett zu
daher werden auch die Kanäle ziemlich dicht sein. Die Chokes machten einen
lockeren/undichten Eindruck. Dort verbaue ich zusätzliche O-Ringe ( hat bei der Susi auch Wunder bewirkt).
Der ganze Gaser liegt jetzt in einer Mischung aus Benzin und Vergaserreiniger,
wie schon geschrieben wird das Mopped morgen angemeldet damit ich noch am Samstag ein paar Runden drehen kann.

Über den Winter werden aber noch Kyster-Sätze verbaut, ich hoffe nur das die Kanäle des Gasers erstmal frei werden.

Gruß Carsten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Carsten550
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 29.09.2018
Beiträge: 10
Wohnort: Rheine

BeitragVerfasst am: Do Okt 11, 2018 6:02 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy
Sie schnurrt wie ein Kätzchen.

Ich hatte Erfolg obwohl ich unsicher war das das Benzin-Vergaserreiniger-Gemisch
hilft, aber so dicht war der Vergaser dann doch wohl nicht. Fahren kann ich
trotzdem nicht weil das Strassenverkehrsamt einen Eigentumsnachweis gefordert
hatte Crying or Very sad .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hammer's Luzifer
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 13.07.2008
Beiträge: 3807
Wohnort: 63477 Maintal

BeitragVerfasst am: Do Okt 11, 2018 6:51 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Eigentumsnachweis ?

Haste keine Papiere mitbekommen ?

Gruss Axel
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Carsten550
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 29.09.2018
Beiträge: 10
Wohnort: Rheine

BeitragVerfasst am: Fr Okt 12, 2018 6:43 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zulassungsbescheinigung fehlte, da das Motorrad vorher in einem anderen Kreis zugelassen war
brauche ich einen Kaufvertrag mit Ausweiskopie des Verkäufers und eine Eidesstattliche Erklärung
über den Verlust. Ich bekomme morgen aber die Unterlagen und dann gehts nochmal zum Strassenverkehrsamt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hammer's Luzifer
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 13.07.2008
Beiträge: 3807
Wohnort: 63477 Maintal

BeitragVerfasst am: Fr Okt 12, 2018 7:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Jeder Dorfpolizist mitten im Wald kann heute feststellen ob ein Fahrzeug legal ist .

Das ist einfach nur Schikane von einem Behörden Arschl...

Online ist jedes Fahrzeug registriert auch über die Grenzen von einem Kreis !

Gruss Axel
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Carsten550
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 29.09.2018
Beiträge: 10
Wohnort: Rheine

BeitragVerfasst am: Fr Okt 12, 2018 7:36 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Diese Zulassungsstelle ist auch bekannt dafür, leider sehr nah an meiner Arbeitsstätte, Montag fahre ich
zur Aussenstelle da gab es noch nie Probleme.
Ich wollte mal einen landw. Anhänger Bj.62 zulassen, Kennzeichengrösse war auch in der ABE vermerkt trotzdem musste es ein grosses Kennzeichen
werden selbst der Vorgesetzte ließ nicht mit sich reden.
4 Wochen später nochmal zur Aussenstelle, dort wollte man mir sogar die Kosten für das Kennzeichen erstatten da das kleine ja in
der ABE vermerkt war.

Gibt es eigentlich Gesetze oder Vorschriften oder ist man der Laune dieser
A..... ausgesetzt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Carsten550
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 29.09.2018
Beiträge: 10
Wohnort: Rheine

BeitragVerfasst am: Mo Okt 15, 2018 4:37 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Heute in Rheine bei der Zulassungsstelle gewesen, war kein Problem, also Kennzeichen
dran und eine Runde gedreht. Ich bin begeistert vom Durchzug, ist doch was anderes als eine 550. Very Happy
Allerdings sind noch Metzlerreifen montiert die sind nicht so mein Fall, da fahre ich lieber meine Suzuki
mit BT 45 drauf. Im Frühjahr müssen so wieso neu Reifen drauf, hier im Forum
gibt es ja genug Lesestoff zum Thema Reifen Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hammer's Luzifer
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 13.07.2008
Beiträge: 3807
Wohnort: 63477 Maintal

BeitragVerfasst am: Mo Okt 15, 2018 4:47 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Gratulation !

Thema Reifen :
Frag mal bei Conti ob die ClassicAttack oder RoadAttack auf den Moped passen ?

Das sind Radial Reifen und die machen ein ganz neues Moped Fahrgefühl :
Zielgenau und Geradeauslauf und Kurvenwilligkeit und ...

Ich war immer Verfechter der BT45 weil tolle Haftung auch im Regen .
Jetzt hatte ich einen Satz ContiClassicAttack drauf und die Reifen haben über 16.000 km gehalten .
Das ganze mit super Haftung und Handling auch im Regen .
In der gleichen Zeit hätte ich drei BT45 hinten verschlissen und zwei vorne .

Gruss Axel
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
RalphSa
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 04.07.2017
Beiträge: 133
Wohnort: 24251 Osdorf

BeitragVerfasst am: Mo Okt 15, 2018 9:29 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,
hab ich auf der 31A. Kann die besten Erfahreungen nur teilen.

Die Conti Classic Attack/Road Attack Kombi auf der 900er ist unglaublich gut.
Fahre ich aktuell und kann nur das Beste berichten.

Gruß
Ralph
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Carsten550
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 29.09.2018
Beiträge: 10
Wohnort: Rheine

BeitragVerfasst am: Di Okt 16, 2018 4:21 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ist auch mein Favorit, ich wollte nicht nur eine neue Diskution lostreten Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elfriede900
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 16.09.2017
Beiträge: 11
Wohnort: 22395 Hamburg

BeitragVerfasst am: Di Okt 16, 2018 8:10 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich schließe mich der Reifenempfehlung Conti an, fährt sich wie ein modernes Moped, viel kurvenwilliger.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hugi
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 29.03.2015
Beiträge: 15
Wohnort: 79395 Neuenburg

BeitragVerfasst am: Do Okt 18, 2018 10:53 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hab auf meinen beiden 58L die Michelin Pilot Active.
Das ist ein Quantensprung zu den BT45, vollkommen neue Mopeds.

Grüsse aus Südbaden
_________________
jede Reis´ besteht aus zwei Punkten
Es sei denn man fährt im Kreis

Hubert Hugenschmidt
XJ900N 58L, XJ900F 58L,XJ900 Diversion ´99er
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ingo Kirstges
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 09.05.2016
Beiträge: 885
Wohnort: 77972 Mahlberg / Baden

BeitragVerfasst am: Do Okt 18, 2018 1:58 pm    Titel: Antworten mit Zitat

hugi hat Folgendes geschrieben:
Hab auf meinen beiden 58L die Michelin Pilot Active.
Das ist ein Quantensprung zu den BT45, vollkommen neue Mopeds.

Grüsse aus Südbaden


Dem kann ich mich anschließen, mal schauen wie lang die halten.
Hab erst 10 TKm drauf.
Der BT45 hat da in der Performanz schon gut abgebaut. Beim MPA ist noch nichts davon zu merken.
_________________
Gruß Ingo


-------------------------------------------------------------
XJ 900 F 4BB1 BJ '91
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ900 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de