XJ-Forum.de Foren-Übersicht XJ-Forum.de
Technisches Forum für die Yamaha XJ- und XJ6-Baureihe
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Schalthebel verbogen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ900 Diversion
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mondi-MK3
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 12.04.2014
Beiträge: 435
Wohnort: Essen

BeitragVerfasst am: Mi Jul 11, 2018 7:03 am    Titel: Schalthebel verbogen Antworten mit Zitat

Hallo Leuts,


bei mir ist der Schalthebel leicht nach innen verbogen, was vermutlich mit einem Umfaller zusammen hängt.
Er stößt manchmal leicht an das Gestänge an, was er bewegt. Ich hätte da lieber etwas mehr Abstand zwischen.
Meine Frage:
Kann ich (als Laie) den Hebel mittels Lösen der Inbusschraube einfach abziehen, ohne dass mir wer weiß was entgegenfällt?
Und ihn danach in einem Schraubstock etwas richten (sprich gerader biegen)?
_________________
Gruß, Klaus
XJ 900 S Diversion 4KM EZ 05-99
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
georg_horn
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 28.08.2003
Beiträge: 10064
Wohnort: Koblenz

BeitragVerfasst am: Mi Jul 11, 2018 7:30 am    Titel: Antworten mit Zitat

Mit der Zange anpacken und geradebiegen. Die Welle wird schon nicht krumm.
_________________
Gruss,
Georg

Öl? 15W40 mineralisch! Bremsflüssigkeit? DOT4! Reifen? BT45! Gabelfedern? Wirth! Federbeine? Koni/Ikon! Gas? rechts! Kombi? Leder! Stiefel? Daytona! Handschuhe? Held! Helm? HJC ohne Klapp!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
herbert (4bb 4km)
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 30.08.2009
Beiträge: 363
Wohnort: 82041 Oberhaching

BeitragVerfasst am: Mi Jul 11, 2018 9:08 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
bei einem Sturz vor ein paar Jahren hat es meinen Schalthebel ebenfalls erwischt bzw. ziemlich verbogen. Am Krad zurückbiegen kannst Du nach meiner Erfahrung nach knicken; dazu ist das Material eibfach zu stark. Ich rate hier den Hebel abzuschrauben und dann in einen kräftigen Schraubstock einzuspannen. Dort dann versuchen mit Schlägen eines gröseren Hammer das gute Stück wieder in Form bringen. Aber Vorsicht: Das geht nur in geringen Maßen; es besteht bei solch behandelten Teilen gerne eine Bruchgefahr. Ich habe mir deshalb letztendlich ein Gebrauchtteil beschafft.


Grüsse
Herbert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Joe Ka
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 25.07.2010
Beiträge: 1524
Wohnort: Tiefste Pampa in Mittelfranken, genau mitten zwischen Würzburg und Nürnberg, 91484

BeitragVerfasst am: Mi Jul 11, 2018 9:57 pm    Titel: Re: Schalthebel verbogen Antworten mit Zitat

Mondi-MK3 hat Folgendes geschrieben:
Kann ich (als Laie) den Hebel mittels Lösen der Inbusschraube einfach abziehen, ohne dass mir wer weiß was entgegenfällt?
Und ihn danach in einem Schraubstock etwas richten (sprich gerader biegen)?


Ja, kannst du.
- Die Klemmschraube muss vermutlich ganz raus, weil die zusätzlich noch in einer Nut auf der Welle sitzt
- Markiere die Position, in der der Hebel auf der Welle steckt bevor du ihn runter ziehst
(evtl. ist auch bereits ein kleiner Körnerpunkt auf der Welle an der Stelle der Klemmung oder so in der Art)
- die kleine Gewindestange, die die Schaltbewegung überträgt, hat an der einen Seite ein Rechts- und an der anderen Seite ein Linksgewinde, evtl. kannst dir auch hier was überlegen um die Position zu markieren
... oder du stellst deinen Hebel halt danach von Grund auf neu ein, solche Gelegenheiten sind nie verkehrt um sich mal Gedanken darüber zu machen, ob die eigene Gewohnheit so optimal ist :D
_________________
so here we go - again
-> Jonathan

"All this Songs I'm hearing are so heartless -
Don't trust a perfect Person and don't trust a Song as flawless"

Meine XJ: http://www.xj-forum.de/bb/viewtopic.php?p=362398&highlight=#362398
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
georg_horn
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 28.08.2003
Beiträge: 10064
Wohnort: Koblenz

BeitragVerfasst am: Do Jul 12, 2018 7:47 am    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist gewühnliches Gartenzaunpfahl-Eisen, da brauchts keine schweren Schraubstöcke und Hämmer und besondere Richtkünste. Mit der Wapuzange oder einer Rohrzange bekommt man das schon gebückt. Oder, da der Hebel ja nur weiter nach aussen soll, mit einem Reifenmontierhebel etwas nach aussen drücken.
_________________
Gruss,
Georg

Öl? 15W40 mineralisch! Bremsflüssigkeit? DOT4! Reifen? BT45! Gabelfedern? Wirth! Federbeine? Koni/Ikon! Gas? rechts! Kombi? Leder! Stiefel? Daytona! Handschuhe? Held! Helm? HJC ohne Klapp!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mondi-MK3
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 12.04.2014
Beiträge: 435
Wohnort: Essen

BeitragVerfasst am: Fr Jul 13, 2018 5:47 am    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die Tipps Jungs.
An die Möglichkeit mir evt. einen besseren gebrauchten Hebel zu besorgen habe ich noch gar nicht gedacht.
Ich schaue mir das nächste Woche noch mal genauer an.
_________________
Gruß, Klaus
XJ 900 S Diversion 4KM EZ 05-99
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ900 Diversion Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de