XJ-Forum.de Foren-Übersicht XJ-Forum.de
Technisches Forum für die Yamaha XJ- und XJ6-Baureihe
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Diva dreht nicht mehr vernünftig hoch

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ600 Diversion
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Robbi Robsen
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 10.05.2011
Beiträge: 137
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Sa Mai 19, 2018 5:39 pm    Titel: Diva dreht nicht mehr vernünftig hoch Antworten mit Zitat

Tach zusammen,

ich wollte heute ne frische Plakette für meine "kleine Zicke" holen, doch dazu kam es leider gar nicht.

Sie startet super, läuft, aber ab 4000-5000 Touren bockt sie, nimmt kein oder nur ganz zaghaft Gas an.

Hat jemand nen heißen Tip ?

Gruß
Robert
_________________
XJ600S Diversion, RJ01, BJ.98, 45kW

Umbau auf Naked, SB-Lenker, LSL-Fußrasten, Stahlflex v.&hi., K&N-Luftfilter, Scheinwerfer, Blinker und Rücklicht in LED, Moto-Detail-Ölthermometer, Wirth-Gabelfedern, Wilbers 540er Federbein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Stan_Ac
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 01.05.2011
Beiträge: 5837
Wohnort: In 52152 am Rursee

BeitragVerfasst am: Sa Mai 19, 2018 6:50 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Glaskugel sagt mir das die Diva Zuwendung braucht.

Alles in Allem würde ich zuerst einmal meine Meßgeräte anschließen und danach handeln. ( Synchronuhren und CO-Tester)

Aber Berlin ist weit weg von mir...
_________________
Gruß Oliver
The Godfather of "Diva"...


Die schönste Verbindung zweier Punkte ist eine Kurve.

Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wormser
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 10.04.2011
Beiträge: 3343
Wohnort: worms am rhein

BeitragVerfasst am: Sa Mai 19, 2018 7:09 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Bekommt in diesem Drehzahlbereich nicht genügend Sprit.Hat bestimmt lange gestanden -- Dreck im Tank (wäre eine Möglichkeit)
Auf jeden Fall Spritzufuhr.
_________________
Gruß Uwe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Robbi Robsen
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 10.05.2011
Beiträge: 137
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Sa Mai 19, 2018 7:32 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Richtig, sie wurde länger nicht bewegt.
Aber Tank (ist versiegelt) und Vergaser sind sauber. Jedenfalls ist auf den ersten Blick keinerlei Dreck erkennbar.
_________________
XJ600S Diversion, RJ01, BJ.98, 45kW

Umbau auf Naked, SB-Lenker, LSL-Fußrasten, Stahlflex v.&hi., K&N-Luftfilter, Scheinwerfer, Blinker und Rücklicht in LED, Moto-Detail-Ölthermometer, Wirth-Gabelfedern, Wilbers 540er Federbein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
wormser
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 10.04.2011
Beiträge: 3343
Wohnort: worms am rhein

BeitragVerfasst am: So Mai 20, 2018 2:33 am    Titel: Antworten mit Zitat

Den kompletten Benzinzulauf überprüfen.Vom Benzinhahn,Tankbelüftung,bis zur Düse.Da wird sich schon was finden.
_________________
Gruß Uwe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flydown
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 04.10.2016
Beiträge: 342
Wohnort: Nordstemmen

BeitragVerfasst am: So Mai 20, 2018 6:17 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,
ist das drehzahl- oder lastabhängig?
Steht sie draußen?
Vielleicht bin ich da etwas manisch, mir kommt da aber immer schnell Wasser im Sprit in den Sinn, wenn's Dreck nicht ist. Gebranntes Kind halt (nicht mit der Diva, doch auch).
Also wenn sie gut anspringt bis zu 1/4 Gas auch prima läuft, betrifft es eher das Hauptdüsensystem, das etwa ab dieser Drosselklappenöffnung in Aktion tritt.
Was mich zum Wasser bringt.
Die Hauptdüsen ragen weiter in die Schwimmerkammern als die Leerlaufdüsen, womit, wenn genügend Wasser in den Schwimmerkammern ist, die Leerlaufdüsen noch Benzin ansaugen können, die Hauptdüsen aber nicht.
Bei meiner Diva war nun der Ablaufschlauch der Öffnung oben beim Benzineinfüllstutzen abgeknickt, womit Wasser eben nicht mehr ablaufen konnte, sondern sich an der Tankdeckeldichtung vorbei in den Tank gemogelt hat. Das macht es drei Regen lang, bis sich genügend Wasser im Tank gesammelt hat, um in die Vergaser zu gelangen.

Also beim Ablassen des Benzins aus den Schwimmerkammern mal drauf achten, was da rauskommt. Ist etwas schwer zu sehen, aber man sieht es. Deswegen kommt Benzin aus den Schwimmerkammern bei mir immer erst in ein klares Gefäß, auch, weil man Schmutz gut sieht.
Und dieser Ablaufschlauch wird immer auf Durchgang durchgepustet und mit besonderer Beachtung der Verlegung verlegt.
_________________
Viele Grüße
Uwe


XJ600 RJ01, Rehoiler IQ11, el. Öltempanzeige
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TripleTreiber
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 12.02.2011
Beiträge: 121
Wohnort: Kalletal

BeitragVerfasst am: So Mai 20, 2018 9:07 am    Titel: Antworten mit Zitat

Mir fallen u.a. ein:

Zubehör-Spritfilter verbaut? Können zu quellen (vielleicht durch Wasser im Sprit, keine Ahnung, schon 2 mal vorgekommen, einmal als Pannenhilfe an Fremdmoped)

Dreck vor dem Schwimmernadelventil oder in den Verbindungskanälen

Bei der Drehzahl: Verstopfte Hauptdüse

Tankbelüftung verdeckt

Handschuhe oder Putzlappen vor dem Luftfiltereinlaß oder Mäusenest im Lufikasten

Viel Erfolg
Klaus-Dieter
_________________
3x XS750, 1x XS850, 2x XJ900 31A
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Robbi Robsen
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 10.05.2011
Beiträge: 137
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Mo Mai 21, 2018 9:05 am    Titel: Antworten mit Zitat

Morgen,

also, Wasser im Tank würde ich ausschließen, da die gute in der Garage steht.
Tankbelüftung ist gegeben. Jede Schwimmerkammer wird mit Sprit versorgt.

Werde mich also nochmal aufs Vergaserinnere stürzen müssen...

Gruß
Robert
_________________
XJ600S Diversion, RJ01, BJ.98, 45kW

Umbau auf Naked, SB-Lenker, LSL-Fußrasten, Stahlflex v.&hi., K&N-Luftfilter, Scheinwerfer, Blinker und Rücklicht in LED, Moto-Detail-Ölthermometer, Wirth-Gabelfedern, Wilbers 540er Federbein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 7383
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Mo Mai 21, 2018 9:08 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ein ähnliches Verhalten hatte ich letztens an meiner VFR. Da war eine der 4 Haupdüsen raus gefallen und lag im Gehäuse.
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Robbi Robsen
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 10.05.2011
Beiträge: 137
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Mi Mai 23, 2018 7:36 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hab mir die Vergaserinnereien nochmal vorgeknöpft, und siehe da, es hat etwas gebracht. Sie läuft wieder.

War natürlich hocherfreut, und hab mich gleich auf den Weg zum Tüv gemacht. Etliche Staus später auf den Hof gerollt ging die gute erstmal aus. Das ganz stop and go hat ihr wohl nicht so gefallen - genau wie mir...
Nun ja, nach ner guten halben Stunde warten war ich dann auch schon dran. Der Prüfer drehte auf dem Gelände ne kleine Runde, checkte so dies und das. Dann kam die AU. Und die war leider nicht zu meinen Gunsten. Er machte mehrere Messungen, die alle irgendwas zwischen 5 und knapp 10% ergaben. Fand das sehr merkwürdig, weil ich an den Gemischschrauben gar nicht dran war...

Gibt es ne verlässliche Methode, CO einzustellen, ohne über einen eintsprechenden Tester zu verfügen ?

Gruß
Robert
_________________
XJ600S Diversion, RJ01, BJ.98, 45kW

Umbau auf Naked, SB-Lenker, LSL-Fußrasten, Stahlflex v.&hi., K&N-Luftfilter, Scheinwerfer, Blinker und Rücklicht in LED, Moto-Detail-Ölthermometer, Wirth-Gabelfedern, Wilbers 540er Federbein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bubblee
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 08.08.2008
Beiträge: 3219
Wohnort: LK Celle

BeitragVerfasst am: Mi Mai 23, 2018 7:50 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Im April wurde eine Colortune angeboten:
http://www.xj-forum.de/bb/viewtopic.php?t=35823

Der Preis ist echt günstig und ich hab schon eine.

Andy
_________________
XJ 900S EZ.02, XJ 600S EZ.99+01, FT 500 EZ.82+84, XV 535 EZ.93
Wie immer Tipps und mehr kostenlos aber ohne Gewähr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Peter M.
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 18.10.2011
Beiträge: 1968
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: Do Mai 24, 2018 5:33 am    Titel: Re: Antworten mit Zitat

Zitat:
Gibt es ne verlässliche Methode, CO einzustellen, ohne über einen eintsprechenden Tester zu verfügen ?



Sicher, die Farbe der Zündkerzen.... bei 5% sollten die tief schwarz sein...

Richtig wäre aber hellgrau...

Rehbraun nur wenn man Blei-Benzin tankt! Laughing

Tüv sagt: 0,234%... damit hat sie Tüv und fährt... ist natürlich nur eine Grundeinstellung und JA mit richtig einstellen läuft sie bestimmt besser. Wink
_________________
XJ600-4BR-1993.
Sturzpads, Kettensatz 16/45-108, Stahlflex, Heizgriffe, Tourenlenker, Kurzgas, Gelkissen, Kompass,YSS-Federbein, Alarmanlage
Pannen&Defekte:
2 Radlager, 1 Tachowelle, 2 Gleichrichter, 1 Magnetschalter
139000km
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Robbi Robsen
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 10.05.2011
Beiträge: 137
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Do Mai 24, 2018 5:19 pm    Titel: Re: Antworten mit Zitat

Peter M. hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Gibt es ne verlässliche Methode, CO einzustellen, ohne über einen eintsprechenden Tester zu verfügen ?



Sicher, die Farbe der Zündkerzen.... bei 5% sollten die tief schwarz sein...

Richtig wäre aber hellgrau...

Rehbraun nur wenn man Blei-Benzin tankt! Laughing

Tüv sagt: 0,234%... damit hat sie Tüv und fährt... ist natürlich nur eine Grundeinstellung und JA mit richtig einstellen läuft sie bestimmt besser. Wink


und sie sind tiefschwarz.

Colortune hab ich sogar schon in der Garage zu liegen gehabt. Hab ich wohl vergessen, da ich es noch nie benutzt oder gebraucht hab... Also rein damit und los. Jetzt hab ich sie von der Farbe her bläulich eingestellt.

Allerdings ist mir irgendwann ein seltsames Geräusch aufgefallen. Es entpuppte sich als - ich weiß garnicht, wie es beschreiben soll - ne Art Fehlzündung ohne Zündung. Eine kleine "Gemischwolke" suchte sich in unregelmäßigen Abständen über die Leerlaufluftdüse des vierten Zylinders den Weg ins Freie, puffte also ca. 10cm hoch nach oben heraus. Bin mir allerdings nicht sicher, ob das schon da war, oder wegen der Schrauberei aufgetreten ist. Vorher war ja der Luftfilterkasten drauf.

Gruß
Robert
_________________
XJ600S Diversion, RJ01, BJ.98, 45kW

Umbau auf Naked, SB-Lenker, LSL-Fußrasten, Stahlflex v.&hi., K&N-Luftfilter, Scheinwerfer, Blinker und Rücklicht in LED, Moto-Detail-Ölthermometer, Wirth-Gabelfedern, Wilbers 540er Federbein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ600 Diversion Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de