XJ-Forum.de Foren-Übersicht XJ-Forum.de
Technisches Forum für die Yamaha XJ- und XJ6-Baureihe
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Nach 5 Jahren Stillstand....
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ600 Diversion
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gerhard aus HH
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 23.11.2005
Beiträge: 17163
Wohnort: HH

BeitragVerfasst am: So Apr 13, 2014 8:19 pm    Titel: Antworten mit Zitat

gjipkind hat Folgendes geschrieben:
Wenn das Motorrad bei Leerlaufdrehzahl läuft und man Bremsenreiniger auf die besagten Gummis sprüht und die Drehzahl daraufhin sofort steigt, ist das für mich ein klares Zeichen von Nebenluft und trägt mit Sicherheit nicht zu einer guten Verbrennung bei sondern lässt das Motorrad abmagern.

dat ist nicht viel Nebenluft.. das ist ne zusätzliche Einspritzung von sehr zündfreudigem Gemisch.
Den gleiche effekt erzielst du mit intakten Gummis und zusätzlichem einspritzen von Starterspray oder Bremsenreiniger in den Luftfilter.
Lachgas eht auch. Von alledem wird der Vergaser aber nicht sauber.
Ich wette, dass zumindest die Schieber verklebt sind, die Übeergangsbohrungen zugeranzt sind wenn dort nicht Aluoxid drinsteckt und die Leerlauf /Starterdüsen mit Harz zugekleistert sind.
Wovor scheust du?
Vor Arbeit?
Dan lass dir helfen von jeanden der sich besser auskennt bevor du deine Mähre sauer fährst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Siccc
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 29.12.2013
Beiträge: 57
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: So Apr 13, 2014 9:59 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hatte genau das selbe Problem, als ich meine Diva gekauft habe. Hab auch den Reiniger reingekippt. Hat minimal geholfen.

Du scheinst doch technisch begabt zu sein....Dann bau doch einfach den Gaser aus und wirf ihn in ein Ultraschallbad. Das wirst du auf keinen Fall bereuen.

Du kannst natürlich auch noch weiter drum herum probieren und andere Ursachen checken, in der Hoffnung was zu finden, was dein Problem ohne das Ausbauen der Vergasers löst, aber spar dir die Zeit und baue das Ding direkt aus.

Wie Gerhard schon sagt, nach fünf Jahren ist das Teil zugeharzt. Da machste nix außer Badewanne.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerhard aus HH
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 23.11.2005
Beiträge: 17163
Wohnort: HH

BeitragVerfasst am: So Apr 13, 2014 10:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

die Teile (ehemals schön blanke Messingdüsenstöcke) waren auch "nur" en paar Jahre außer Betrieb...
Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Dieziege
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 20.03.2006
Beiträge: 32
Wohnort: HSK

BeitragVerfasst am: Do Apr 17, 2014 2:24 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich hab meinen heute auch nach 5 Jahren wieder hervor geholt und hatte genau dasselbe Fehlerbild. Wenn sie dann endlich lief ging sie beim Gas geben direkt aus.
Bei hören Drehzahlen lief sie ruhig und fuhr sogar.

Hab dann die Vergaser Kammern geöffnet und sieh da alles verharzt.
Bei mir waren in den mittleren Vergasern je eine Nebendüse dicht.
Die die etwas tiefer im Düsenstock sitzt.

Hab sie sauber gemacht und schon lief die Diva wieder wie am ersten Tag.

Vielleicht hilft dir das bei der Fehlersuche.

Btw. um eine ordentliche Vergaserreinigung im Ultraschallbad komme ich trotzdem nicht rum, aber wenigstens läuft die Diva jetzt wieder gescheit.
_________________
Gruß Steffen

Ich werde solange schwarz tragen bist es eine dunklere Farbe gibt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ruepelz
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 09.04.2018
Beiträge: 36
Wohnort: Gemeinde Kall (Eifel)

BeitragVerfasst am: So Apr 15, 2018 8:00 am    Titel: Antworten mit Zitat

Den Trööt nochmal hochgeholt aus aktuellem Anlass:

"Hol dir bei Tante Louise den Kraftstoffsystemreiniger. Der bringt was!".

Auch da scheiden sich offenbar die Geister (wie bei der "Glaubensfrage Motoröl"
Very Happy ), oder nicht?

Klar ist, dass eine ordentliche Reinigung der Beatmungsorgane unumgänglich ist, wenn sich Verharzung der Gaser eingeschlichen hat. Was also ist von Kraftstoffsystemreinigern (z.B. von Procycle) zu halten? Wann machen sie -wenn überhaupt- Sinn? Für die beruhigende Wirkung eines Placebo-Effekts mag ich keinen Euro ausgeben...

Experten an Bord - bitte melden!
_________________
Wolfgang

Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. (Voltaire)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 6981
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: So Apr 15, 2018 8:06 am    Titel: Antworten mit Zitat

Die lösen nur ganz feine Verschmutzungen. Macht Sinn in Frühjahr so was mal mit durch zu jagen. Verdreckte und verstopfte Düsen bekommt man damit nicht sauber.
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Ruepelz
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 09.04.2018
Beiträge: 36
Wohnort: Gemeinde Kall (Eifel)

BeitragVerfasst am: So Apr 15, 2018 8:08 am    Titel: Antworten mit Zitat

Können gelöste Partikel im ungünstigen Fall sogar zu akuten Verstopfungen (der Düsen, nicht beim Fahrer) führen? Ist das denkbar?
_________________
Wolfgang

Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. (Voltaire)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Peter M.
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 18.10.2011
Beiträge: 1851
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: So Apr 15, 2018 8:25 am    Titel: Re: Antworten mit Zitat

Procycle Kraftstoff-Systemreiniger fülle ich im Herbst in den Tank, mit dem letzten Sprit...Super ohne "E". Dann kurz laufen lassen und einmotten.

Dann kann das Zeug die ganze Pause durch wirken...
Idea
_________________
XJ600-4BR-1993.
Sturzpads, Kettensatz 16/45-108, Stahlflex, Heizgriffe, Tourenlenker, Kurzgas, Gelkissen, Kompass,YSS-Federbein, Alarmanlage
Pannen&Defekte:
2 Radlager, 1 Tachowelle, 2 Gleichrichter, 1 Magnetschalter
136000km
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 6981
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: So Apr 15, 2018 8:35 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ruepelz hat Folgendes geschrieben:
Können gelöste Partikel im ungünstigen Fall sogar zu akuten Verstopfungen (der Düsen, nicht beim Fahrer) führen? Ist das denkbar?

Nein. Dafür sind die Partikel zu klein.
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
XJ-Eddie
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 18.04.2014
Beiträge: 1728
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: So Apr 15, 2018 1:06 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Weil mein Sprit nie lange lagert, brauche ich selber die chemischen Helferlein ja nicht. Ich kenne sie und ihre Effekte aber seit langem aus vielen Vergasern, die zur Kur bei mir waren.

Bis vor wenigen Jahren waren die meisten Kraftstoffsystemreiniger dubiose Wundermittel von irgendwelchen Quacksalbern, oft mit fatalen Wirkungen. Was ich da an Überraschungen fand, wenn ich so behandelte Vergaser öffnete, spottet jeder Beschreibung. Alle Farben und Formen von Stoffen, die keiner im Vergaser braucht.

Sowas ist glaube ich heute nicht mehr am Markt. Trotzdem, die Mittelchen haben ihre Grenzen. Nach einem Winter Stillstand sind sie unnötig, wenn Benzinzufuhr und Vergaser vorher in Ordnung waren. Nach mehreren Wintern Ruhe, aber Betrieb im Sommer kann´s was bringen, das Zeug rein zu schütten. Denn egal ob die Schwimmerkammern entleert wurden oder nicht, es gibt von jeder Verdunstung eine geringe Menge Rückstände an den Innenteilen. Das schaffen die Reiniger weg, soweit ich beim öffnen gesehen habe. Mehr aber auch nicht. Bei gröberen Schichten von vielen Jahren wird der Mist teils gelöst, liegt aber dann im Weg herum. Dann, und bei Rost, ist sowieso die gründliche physikalische Methode angesagt. Also komplett zerlegen und alles reinigen. Und bei Altbikes kann man bei der Gelegenheit auch verschlissenes bei Bedarf erneuern.

Länger einwirken lassen würde ich Kraftstoffsystemreiniger allerdings auf keinen Fall. Die Wirkung beruht ja auf aggressiven chemischen Bestandteilen, und was die auf Dauer mit den Materialien machen, weiß ich nicht. Vermutlich nichts gutes.
_________________
Gruß von Eddie.
-
In der Ruhe liegt keine Kraft.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ruepelz
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 09.04.2018
Beiträge: 36
Wohnort: Gemeinde Kall (Eifel)

BeitragVerfasst am: So Apr 15, 2018 5:49 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für eure Statements 👍 die mir (und sicher einigen stillen Mitlesern) durchaus weiterhelfen. Die Qualität der Beiträge gefällt mir sehr, Gentleman!
_________________
Wolfgang

Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. (Voltaire)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Boy
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 11.08.2006
Beiträge: 1252
Wohnort: Ennigerloh im Münsterland

BeitragVerfasst am: Mo Apr 16, 2018 2:48 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich motte meine Moped nur noch mit Super Plus ein. Da in diesem Sprit keinerlei Bio Plempe drinne ist. Seitdem habe ich keine Probleme mehr mit dem Schleim im Vergasser. Dazu fülle ich noch Baktofine dazu, das ein umkippen des Sprites verhindert und die Vergasseanlage sauber hält. Baktofine erhält man bei Wager Oildiesel Shop.

Gruß

Bernd
_________________
Meine Motorräder zur Zeit angemeldet.
Honda VFR 1200 F 173 PS
Yamaha XJ 600N 4LX- RJ01 1994 61 PS
Suzuki XF 650 Freewind 1999 48 PS
Yamaha TW 125 DE 01 1999 12 PS

Arbeitsplatz zur Zeit: Russland Jekaterienburg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wollmi-T
Vielschreiber
Vielschreiber


Anmeldedatum: 23.09.2016
Beiträge: 241
Wohnort: Konstanz

BeitragVerfasst am: Mo Apr 16, 2018 10:35 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ähh sorry, aber soviel ich weiß kann auch Super Plus bis zu 5% Bio Ethanol enthalten
_________________
Viele Grüße vom Bodensee,
Thomas

"Dear brothers and sisters, do remember one thing. Malala day is not my day. Today is the day of every woman, every boy and every girl who have raised their voice for their rights."
Malala Yousafzai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 6981
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Mo Apr 16, 2018 10:47 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ja. Nur diese "Premiuim"-Kraftstoffe (Ultimate etc.) haben wohl keinen drin.
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Ruepelz
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 09.04.2018
Beiträge: 36
Wohnort: Gemeinde Kall (Eifel)

BeitragVerfasst am: Mo Apr 16, 2018 3:26 pm    Titel: Antworten mit Zitat

"Report: Alles über Benzin Teil 2
Benzinsorten, Klopffestigkeit und Additive"

https://www.motorradonline.de/schraubertipps/alles-ueber-benzin-sorten-klopffestigkeit-und-additive.371474.html
_________________
Wolfgang

Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. (Voltaire)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Glocke#
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 23.10.2017
Beiträge: 81
Wohnort: 29525 Lüneburger Heide

BeitragVerfasst am: Mo Apr 16, 2018 5:44 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ruepelz hat Folgendes geschrieben:
"Report: Alles über Benzin Teil 2
Benzinsorten, Klopffestigkeit und Additive"

https://www.motorradonline.de/schraubertipps/alles-ueber-benzin-sorten-klopffestigkeit-und-additive.371474.html



... ist aber von 2011.....
_________________
Gruß v. Georgie
XJ600 S Diva 2001, Lenkererhöhung, Stahlflex _alt: NSU Konsul, Jawa 90, MZ 250
Neugierig bleiben!
Die Hauptursache des Ganzen liegt darin, dass heute die Dummen so selbstsicher und die Gescheiten so voller Zweifel sind. B. Russell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ruepelz
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 09.04.2018
Beiträge: 36
Wohnort: Gemeinde Kall (Eifel)

BeitragVerfasst am: Mo Apr 16, 2018 6:06 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Richtig, der Bericht ist von 2011/2012. Hat sich außer den Handelsnamen- und Produktbezeichnungen Wesentliches geändert? Die von den Herstellern verwendeten Additive sind meines Wissens kein Novum der Jahre nach 2012.
_________________
Wolfgang

Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. (Voltaire)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ600 Diversion Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de