XJ-Forum.de Foren-Übersicht XJ-Forum.de
Technisches Forum für die Yamaha XJ- und XJ6-Baureihe
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

XJ600 Vergaser einstellen lassen - suche Werkstatt
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ600
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Uwe
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 10.09.2003
Beiträge: 13892
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Do Feb 22, 2018 6:25 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Nur damit ich das jetzt auch verstehe.

Du hast die Vergaser ausgebaut und an die Vergaser docs geschickt, die haben dann die Rep. gemacht, dir das Teil zurückgeschickt und Du hast wieder eingebaut ?

Wann und wo hat denn dann die Einstellung stattgefunden ? Du schreibst ja 100% synchronisiert.
_________________
Linke Hand zum Gruss - Uwe
4K0005816 - 4K0009893 - 4K0012388
--Projekt------Original rot---WECH
-----------------HH-XJ 23----------------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
querys
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 27.07.2016
Beiträge: 64

BeitragVerfasst am: Sa Feb 24, 2018 10:01 am    Titel: Antworten mit Zitat

Also zur Historie.
Vorher hat das Motorrad ohne Ende Sprit verbraucht.
Locker 50% mehr bei einer Tour aus zwei identischen XJ.
Dann kam der neue Vergaser mit 70PS Düsen der überholt wurde.
Dann kamen alle andere Sachen wie Synchronisation, Zündkerzen Luftfilter Ölwechsel und aber auch die Probleme mit dem Leistungsverlust.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 7496
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Sa Feb 24, 2018 11:50 am    Titel: Antworten mit Zitat

Das heisst Du hast einen "überholten" 70PS Vergaser auf einer 50PS XJ?
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
querys
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 27.07.2016
Beiträge: 64

BeitragVerfasst am: Sa Feb 24, 2018 12:59 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Im Grunde genommen ja, plus die Ansaugstutzen, die waren bei der 50PS Maschine defekt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hammer's Luzifer
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 13.07.2008
Beiträge: 3965
Wohnort: 63477 Maintal

BeitragVerfasst am: Sa Feb 24, 2018 2:54 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Fahr doch mal ne grössere Strecke auch wenn Sie nicht will und schau dann nach den Zündkerzen.

Das Kerzenbild sollte Hinweise geben zu fett oder zu mager.

Gruss Axel
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Uwe
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 10.09.2003
Beiträge: 13892
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Sa Feb 24, 2018 3:00 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hast du schon mal die Kompression gemessen ?
_________________
Linke Hand zum Gruss - Uwe
4K0005816 - 4K0009893 - 4K0012388
--Projekt------Original rot---WECH
-----------------HH-XJ 23----------------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
querys
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 27.07.2016
Beiträge: 64

BeitragVerfasst am: Sa Feb 24, 2018 3:45 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Uwe hat Folgendes geschrieben:
Hast du schon mal die Kompression gemessen ?


Ja war top, weiß aber die Werte nicht mehr auswendig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
querys
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 27.07.2016
Beiträge: 64

BeitragVerfasst am: Sa Feb 24, 2018 3:46 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hammer's Luzifer hat Folgendes geschrieben:
Fahr doch mal ne grössere Strecke auch wenn Sie nicht will und schau dann nach den Zündkerzen.

Das Kerzenbild sollte Hinweise geben zu fett oder zu mager.

Gruss Axel


Da die Maschine jetzt nicht mehr angemeldet ist, geht das leider nicht mehr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 7496
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Sa Feb 24, 2018 4:59 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Auf jeden Fall passt die Vergaserbedüsung nicht zum Motor. Die 50PS Version hat andere Nockenwellen. Somit stimmt da vom Gemisch her gar nichts.
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 7496
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Sa Feb 24, 2018 5:00 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Oder ist das bei der 600er anders. Das oben beschriebene betrifft die 650er.
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Holzi
Vielschreiber
Vielschreiber


Anmeldedatum: 04.03.2017
Beiträge: 207
Wohnort: 31188 Grasdorf

BeitragVerfasst am: Sa Feb 24, 2018 5:48 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn es sich um die XJ 600 3KN oder 3KM handelt ist sie nur über die Ansaugstutzen gedroselt und sollte laufen. Bei der XJ 600 51J müssen auch die Nadeln geändert werden und wohl die CDI Einheit bei einigen(Das weiß ich aber nicht zu 100%)

Aber was immer noch nicht geklärt ist ob überhaupt alle 4Zylinder laufen (testen wenn man kalten Motor hat ob alle 4Krümmer warm werden)

Ich denke ja das sie nicht richtig auf allen 4Zylindern läuft und vor allem das Sie keinen Sprit bekommt, da sie ja unter Last viel mehr braucht wie mal eben so im Leerlauf bei voller Drehzahl. Oder sie hat einen zu schwachen Zündfunken und das würde sich ja unter Last auch auswirken in der Leistung (Da bin ich aber nicht so der Experte)

Wie wirkt sich das eigentlich auch wenn die CDI Einheit defekt ist, mal so eine Frage an die Experten hier im Forum??

Gruß

Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Holzi
Vielschreiber
Vielschreiber


Anmeldedatum: 04.03.2017
Beiträge: 207
Wohnort: 31188 Grasdorf

BeitragVerfasst am: Sa Feb 24, 2018 5:56 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Was mir dazu noch einfällt ist die Steckverbindung zur CDI und zu den Spulen, nicht das die nicht mehr so in Ordnung sind das war bei mir das Problem des nicht sauberen laufen unter Last Wink Wink

Gruß

Michel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
querys
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 27.07.2016
Beiträge: 64

BeitragVerfasst am: So Apr 15, 2018 11:05 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hatten jetzt zwei vergaser bei Kabro in Klln. Der hat in mühsamer Kleinarbeit aus zwei Vergasern einen gemacht.
Trotzdem läuft die Maschine nicht.
Seine Idee war noch Zündbox tauschen. Hab ich heute gemacht, keine Besserung.

Nochmal zum Problem:
Keine Leistung.
Bis exakt 6000 dreht sie mit Vollgas sauber hoch, dann Leistung weg und Drehzahl fällt trotz Vollgas.
Zündkerzen sind neu
Vergaser komplett überholt und gereinigt
Sync der Vergaser durchgeführt
CO auf ca 2,8 im Stand eingestellt. Jeden Zylinder einzeln.
Tank quergetauscht
Zündbox quergetauscht
Luftfilter und Luftweg überprüft
Ansaugstuzen überpürft
Verbindung Luftfilter/vergaser überprüft

So langsam sind wir wirklich ratlos.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
querys
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 27.07.2016
Beiträge: 64

BeitragVerfasst am: So Apr 15, 2018 11:19 am    Titel: Antworten mit Zitat

Kurze Ergänzung
Im Stand tritt das such auf aber erst bei ca 9000rpm.
Danach stinkt es unglaublich nach sprit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
XJ-Eddie
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 18.04.2014
Beiträge: 1934
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: So Apr 15, 2018 2:16 pm    Titel: Antworten mit Zitat

querys hat Folgendes geschrieben:
...Vergaser komplett überholt und gereinigt....

Wenn dabei kein Fehler gemacht wurde und die Schwimmerstände stimmen, kann es z.B. an der Benzinzufuhr liegen. Tank, Benzinhahn und Leitungen prüfen. Auch die Gasbetätigung mal genau anschauen, vom Gasgriff bis runter zu den Membranen und Gasschiebern.
_________________
Gruß von Eddie.
-
Jede Tat beginnt mit einem Traum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
querys
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 27.07.2016
Beiträge: 64

BeitragVerfasst am: So Apr 15, 2018 2:19 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Es waren jetzt zwei unabhängige Profis am Vergaser und haben den jeweils komplett zerlegt. Jedes Mal der gleiche Fehler. Kann mir schlecht vorstellen, dass der zwei Mal falsch zusammengesetzt wird.

Benzinhahn/Tank kann es nicht sein, haben den schon gegen einen anderen Tank, der 100% funktioniert, getauscht. Mit dem selben Ergebnis.

Schwimmerstände...Hm... Gibts da irgendwo eine Anleitung zum prüfen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
XJ-Eddie
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 18.04.2014
Beiträge: 1934
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: So Apr 15, 2018 3:26 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ja gibt es. Ist aber weniger wahrscheinlich. Ich würde erstmal die anderen oben genannten Punkte abhaken. Dann sehen wir weiter. Wär doch gelacht, wenn wir dem Fehler nicht auf die Schliche kämen.

Gasgriff bewegen und prüfen, ob die Mechanik am Vergaser sich 90 Winkelgrade bewegt.

Membrandeckel auf den Vergasern weg schrauben, Feder wegnehmen, zwei Finger in den Schieber stecken und prüfen, ob der sich reibungslos über den ganzen Weg bewegen lässt. Dabei die Membrane aussen festhalten und schauen ob sie sauber abrollt. Alle vier.

Die Membranen auf Scheuerstellen und Löcher prüfen. Die Membrane rundum Stück für Stück vor einer Lampe auf Spannung ziehen, dann zeigt sich das. Schon winzige Löcher stören den Betrieb so wie bei dir.

Benzinschlauch garantiert nicht geknickt? Abmachen, durchschauen, sauber, noch gut? Unterdruckschlauch zum Benzinhahn dicht und gut? Oder je nach Zustand gleich wegschmeissen und Neue nehmen.

Benzinhahn schon geprüft? Mal versuchsweise auf PRI gefahren?.
Auf ON stellen, Benzinschlauch lösen und in einen Messbehälter halten, Unterdruckschlauch lösen, mit dem Mund Unterdruck saugen, Durchfluss/Zeit messen, 0,5 L/min ist erforderliches Minimum.
_________________
Gruß von Eddie.
-
Jede Tat beginnt mit einem Traum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
querys
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 27.07.2016
Beiträge: 64

BeitragVerfasst am: So Apr 15, 2018 3:31 pm    Titel: Antworten mit Zitat

XJ-Eddie hat Folgendes geschrieben:

Gasgriff bewegen und prüfen, ob die Mechanik am Vergaser sich 90 Winkelgrade bewegt. .

Muss ich prüfen

XJ-Eddie hat Folgendes geschrieben:

Membrandeckel auf den Vergasern weg schrauben, Feder wegnehmen, zwei Finger in den Schieber stecken und prüfen, ob der sich reibungslos über den ganzen Weg bewegen lässt. Dabei die Membrane aussen festhalten und schauen ob sie sauber abrollt. Alle vier.

Die Membranen auf Scheuerstellen und Löcher prüfen. Die Membrane rundum Stück für Stück vor einer Lampe auf Spannung ziehen, dann zeigt sich das. Schon winzige Löcher stören den Betrieb so wie bei dir.

Definitiv in Ordnung. Habe den Vergaser zerlegt bei der Werkstatt liegen sehen und er hat mir alles erklärt und später dann zusammengebaut. Da ist defintiv alles in Ordnung und auch gereinigt. Er hat mir Düsen von vorher/nachher gezeigt.

XJ-Eddie hat Folgendes geschrieben:

Benzinschlauch garantiert nicht geknickt? Abmachen, durchschauen, sauber, noch gut? Unterdruckschlauch zum Benzinhahn dicht und gut?
Oder je nach Zustand gleich wegschmeissen und Neue nehmen.

Muss ich prüfen

XJ-Eddie hat Folgendes geschrieben:

Benzinhahn schon geprüft? Mal versuchsweise auf PRI gefahren?.
Auf ON stellen, Benzinschlauch lösen und in einen Messbehälter halten, Unterdruckschlauch lösen, mit dem Mund Unterdruck saugen, Durchfluss/Zeit messen, 0,5 L/min ist erforderliches Minimum.


Wir haben einen zweiten Tank aufgesetzt von einer Maschine die 100% in Ordnung ist und super läuft (mein Motorrad Very Happy ).
Damit war der Fehler auf die exakt gleiche weise vorhanden.
Es macht auch keinen Unterschied ob auf Pri, On oder Reserve gefahren wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
XJ-Eddie
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 18.04.2014
Beiträge: 1934
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: So Apr 15, 2018 3:53 pm    Titel: Antworten mit Zitat

XJ-Eddie hat Folgendes geschrieben:
...Die Membranen auf Scheuerstellen und Löcher prüfen. Die Membrane rundum Stück für Stück vor einer Lampe auf Spannung ziehen, dann zeigt sich das. Schon winzige Löcher stören den Betrieb so wie bei dir.

querys hat Folgendes geschrieben:
...Da ist defintiv alles in Ordnung...

Gut, wenn du überzeugt bist. Ich wäre es nicht. Das wäre dann erst die zweite Werkstatt, von der ich erfahre, die auf diese Weise Membranen prüft, und ich kenne keine andere gleich sichere Methode. Die Symptome des Patienten deuten auf genau so eine Schwachstelle.
_________________
Gruß von Eddie.
-
Jede Tat beginnt mit einem Traum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Guzziralle
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 21.07.2016
Beiträge: 16
Wohnort: Ratingen

BeitragVerfasst am: Mi Jun 06, 2018 9:20 am    Titel: Antworten mit Zitat

Holzi hat Folgendes geschrieben:
Wenn es sich um die XJ 600 3KN oder 3KM handelt ist sie nur über die Ansaugstutzen gedroselt und sollte laufen. Bei der XJ 600 51J müssen auch die Nadeln geändert werden und wohl die CDI Einheit bei einigen(Das weiß ich aber nicht zu 100%)

Aber was immer noch nicht geklärt ist ob überhaupt alle 4Zylinder laufen (testen wenn man kalten Motor hat ob alle 4Krümmer warm werden)

Ich denke ja das sie nicht richtig auf allen 4Zylindern läuft und vor allem das Sie keinen Sprit bekommt, da sie ja unter Last viel mehr braucht wie mal eben so im Leerlauf bei voller Drehzahl. Oder sie hat einen zu schwachen Zündfunken und das würde sich ja unter Last auch auswirken in der Leistung (Da bin ich aber nicht so der Experte)

Wie wirkt sich das eigentlich auch wenn die CDI Einheit defekt ist, mal so eine Frage an die Experten hier im Forum??

Gruß

Michael


Echt? Ich dachte bei der 51J ist die Drosselung lediglich über die Ansaugstutzen (meine ich gelesen zu haben). Die Gute soll dann ja 73PS haben.
jetzt bin ich verwirrt.
Wo kann ich dazu Näheres erfahren? Mein Schatz hat jetzt, wenn ich das noch richtig in erinnerung habe ganze 27PS in den papieren und wollte demnächst mehr....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ600 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de