XJ-Forum.de Foren-Übersicht XJ-Forum.de
Technisches Forum für die Yamaha XJ- und XJ6-Baureihe
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Spannungsregler
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> Allgemeine technische Fragen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Hammer's Luzifer
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 13.07.2008
Beiträge: 3814
Wohnort: 63477 Maintal

BeitragVerfasst am: So Feb 11, 2018 4:16 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Michael hat Folgendes geschrieben:
so was habe ich nur anders unter dem Tank, das ist ein kleiner schwarzer Kasten in dem der Stecker rein gesteckt werden, wie bei meinem Spannungsregler. Wobei wie schon bei meinem Blinkerrelais und Spannungsregler steht da nichts drauf so gar nichts. kann man das Testen so wie den Spannungsregler und wenn ja welche Daten sollte man haben??


Dioden kenn ich nur mit dem kurzen Kabel und Stecker dran ...

Prüfen kann man die ganz einfach mit einem Ohm Meter :
Eine Richtung 0 Ohm dann umpolen und es darf kein Durchgang mehr sein !

Bei mir ist die Diode im Scheinwerfer ...

Was Du beschreibst könnte auch ein Relais sein .

Gruss Axel
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Holzi
Vielschreiber
Vielschreiber


Anmeldedatum: 04.03.2017
Beiträge: 205
Wohnort: 31188 Grasdorf

BeitragVerfasst am: So Feb 11, 2018 8:55 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Axel,
da ich ja die Front schon umgebaut habe kann ich sagen das da nichts ist.

Man hat in Fahrtrichtung links den Spannungregler, rechts die Steuereinheit-Zündung unter dem Sitz die Sicherungen. Dann unter dem Tank, Blinkerrelais, den schwarzen Kasten wo das hellblaue Kabel rein geht, Zündspulen und vorne am Tank die Stecker die defekt waren. Mehr habe ich nicht gefunden bis jetzt.

Gruß

Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hammer's Luzifer
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 13.07.2008
Beiträge: 3814
Wohnort: 63477 Maintal

BeitragVerfasst am: So Feb 11, 2018 9:48 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Schau doch mal ob dieser Schaltplan zutrifft :

https://www.motor-talk.de/bilder/xj-600-drezahlmesser-funktioniert-nicht-mehr-richtig-g70675690/xj600-schaltplan-i208053133.html

Vor allem das hellblaue Kabel ?

Gruss Axel
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Holzi
Vielschreiber
Vielschreiber


Anmeldedatum: 04.03.2017
Beiträge: 205
Wohnort: 31188 Grasdorf

BeitragVerfasst am: Do Feb 15, 2018 4:39 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo alle,
ich bin dann mal dazu gekommen Bilder zu machen wo ich überall das helblaue Kabel gefunden habe, damit man das mal besser beurteilen kann.


Da ist der Schalter für Neutral und ich hab es noch mal geprüft, es ist sauber und richtig fest.


Da ist die erste Verbindung, links neben der Batterie wo das Kabel in den Kabelbaum geht.


Da geht es in den schwarzen Kasten, wo leider nichts mehr drauf steht.


Da ist die Verbindung zum Cockpit und alles sauber und fest verbunden.

Der Unterschied liegt bei 0,5Volt wenn der Blinker an ist und auch so ist es etwas tiefer wie die übrige Spannung.


Gruß

Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Pit_
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 02.02.2014
Beiträge: 1219
Wohnort: Zw. Köln und Bonn

BeitragVerfasst am: Fr Feb 16, 2018 12:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Bei mir leuchtet die Neutrallampe bzw. das Rücklicht etwas schwächer wenn ich blinke. Richtig schön im Takt.
Die Blinker ziehen ja einiges an Strom. Das man einen Spannungsabfall an den Innenwiderständen und Übergängen des Kabelbaums hat ist doch normal bei den dünnen Drähten die dort verbaut sind.
21W haben die Blinkerbirnen soviel ich weiß. Sind 42 Watt die an und abgeschaltet werden.

Strom bei 12 Volt und 42 Watt
P=U*I umgestellt I = P/U sind 3,5 Ampere.

Spannungsabfall 0,5 Volt
U=R*I umgestellt R=U/I sind 0,14 Ohm.

Die 0,14 Ohm sind der Innenwiderstand der den Spannungsabfall von 0,5 Volt bei 42 Watt erzeugt.
Finde ich absolut im Rahmen für unsere Maschinen.
_________________
gruß Pit


XJ 600S Diversion Bj. 92 61PS, Melvin Stahflex, Kettenöler Rehoiler IQ8 Bluetooth, Zusatztacho Sigma BC 14.12 ALTI

Meine Galerie:http://www.xj-forum.de/cpg133/index.php?cat=15486
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pit_
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 02.02.2014
Beiträge: 1219
Wohnort: Zw. Köln und Bonn

BeitragVerfasst am: Fr Feb 16, 2018 12:36 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Nachtrag:

Wenn du den Spannungsabfall an der Batterie gemessen hast, dann ist dieses der Innenwiderstand der Batterie wenn der Motor nicht lief.
Läuft der Motor kommt ja noch der Ladestrom dazu und verfälscht die Messung.
Eine Batterie hat wenn sie neu ist einen Innenwiderstand von 0,01 bis 0,02 Ohm.
Also weniger als ein Zehntel von deinem Wert.
Je älter die Batterie desto Hochohmiger wird sie.
_________________
gruß Pit


XJ 600S Diversion Bj. 92 61PS, Melvin Stahflex, Kettenöler Rehoiler IQ8 Bluetooth, Zusatztacho Sigma BC 14.12 ALTI

Meine Galerie:http://www.xj-forum.de/cpg133/index.php?cat=15486
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Holzi
Vielschreiber
Vielschreiber


Anmeldedatum: 04.03.2017
Beiträge: 205
Wohnort: 31188 Grasdorf

BeitragVerfasst am: Fr Feb 16, 2018 1:32 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Pit,
den Spannungsabfall gibt es nur am hellblauen Kabel und ich messe extra immer bei laufenden Motor. Das habe ich schon gelernt das man bei stehenden Motor keine wirklich verlässliche Daten bekommt und das man so lange warten muss bis Battirie wieder geladen ist.

Gruß

Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Pit_
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 02.02.2014
Beiträge: 1219
Wohnort: Zw. Köln und Bonn

BeitragVerfasst am: Fr Feb 16, 2018 2:49 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das blaue Kabel ist doch nur ein Steuersignal für ein Relais was hindern soll das man die Maschine startet bei eingelegtem Gang und nicht gezogener Kupplung.
_________________
gruß Pit


XJ 600S Diversion Bj. 92 61PS, Melvin Stahflex, Kettenöler Rehoiler IQ8 Bluetooth, Zusatztacho Sigma BC 14.12 ALTI

Meine Galerie:http://www.xj-forum.de/cpg133/index.php?cat=15486
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Holzi
Vielschreiber
Vielschreiber


Anmeldedatum: 04.03.2017
Beiträge: 205
Wohnort: 31188 Grasdorf

BeitragVerfasst am: Fr Feb 16, 2018 3:41 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Pit,
ja und gleichzeitig gibt er dem grünen Lämpchen die Masse, damit man sieht es ist kein Gang eingelegt ist. Soweit habe ich das jetzt endlich auch verstanden, was wenn man so gar keine Ahnung von Elektik hat und damit echt am kämpfen ist.

Gruß

Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Pit_
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 02.02.2014
Beiträge: 1219
Wohnort: Zw. Köln und Bonn

BeitragVerfasst am: Fr Feb 16, 2018 3:52 pm    Titel: Antworten mit Zitat

was ist den jetzt genau das Problem?
Ein im Takt des Blinkers blinkendes Lämpchen oder eine Batterie die leer wird wegen Heizgriffen?
_________________
gruß Pit


XJ 600S Diversion Bj. 92 61PS, Melvin Stahflex, Kettenöler Rehoiler IQ8 Bluetooth, Zusatztacho Sigma BC 14.12 ALTI

Meine Galerie:http://www.xj-forum.de/cpg133/index.php?cat=15486
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hammer's Luzifer
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 13.07.2008
Beiträge: 3814
Wohnort: 63477 Maintal

BeitragVerfasst am: Fr Feb 16, 2018 4:15 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Michael hat Folgendes geschrieben:
Da geht es in den schwarzen Kasten, wo leider nichts mehr drauf steht.




Das könnte das Anlasser - Sperr - Relais sein ... Question

Bei eingelegtem Gang kann man Starten wenn die Kupplung gezogen ist .

Prüf doch mal ob das so funktioniert .

Gruss Axel
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Holzi
Vielschreiber
Vielschreiber


Anmeldedatum: 04.03.2017
Beiträge: 205
Wohnort: 31188 Grasdorf

BeitragVerfasst am: Fr Feb 16, 2018 7:01 pm    Titel: Antworten mit Zitat

ich hab dann mal den Ersatzteil Katalog bei Yamaha durchsucht bei dem Model XJ 600 Baujahr 1991 ( XJ 600 3KN3) da ist das TEil gar nicht aufgeführt oder ich habe es übersehen, was ich mir eigentlich nicht voratellen kann. Dadurch hatte ich ja schon das defekte Kabel zwischen Motorblock und Rahmen gefunden.

Hallo Pit,
ich habe beide zwei Probleme, das mitblinken des Cockpit (was eben an dem neutral Lämpchen auffällt) und das die Batterie nicht immer geladen wird, selbst ohne Griffheizung ( die zeigte mir nur das Problem) Aber jetzt löse ich erst mal ein Problem nach dem anderen und nicht alles gleichzeitig.

Hallo Axel,
mach ich morgen und gleichzeitig werde ich mal den Deckel öffnen von dem Neutralschalter (hab heute mir alles angeschaut, nicht das mir das Öl entgegen kommt)

Also wenn ich mit der Elektrik fertig bin weiß ich wo und wie alles verbunden ist, das ist schon mal keine Frage mehr. Aber Teile und Kabelfarben kann ich mir leider nicht merken, ich muss immer erst Bilder anschauen und vergleichen Embarassed Embarassed

Gruß

Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Pit_
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 02.02.2014
Beiträge: 1219
Wohnort: Zw. Köln und Bonn

BeitragVerfasst am: Fr Feb 16, 2018 8:04 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Würde mal mit neuer Batterie testen bevor ich alles auseinander baue. Nicht das die alte Batterie einen weg hat.
_________________
gruß Pit


XJ 600S Diversion Bj. 92 61PS, Melvin Stahflex, Kettenöler Rehoiler IQ8 Bluetooth, Zusatztacho Sigma BC 14.12 ALTI

Meine Galerie:http://www.xj-forum.de/cpg133/index.php?cat=15486
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Holzi
Vielschreiber
Vielschreiber


Anmeldedatum: 04.03.2017
Beiträge: 205
Wohnort: 31188 Grasdorf

BeitragVerfasst am: Sa Feb 17, 2018 9:25 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo alle,
so dann mal weiter getestet heute Morgen und es wird besser Rolling Eyes


Da stand das Öl drin ist das normal??? Wie ich es sauber gemacht habe war das mitblinker des neutral Lämpchen fast ganz weg.

Ja wenn ein Gang drin ist geht der Motor nicht an und ja wenn ich die Kupplung ziehe geht er an, das eine Kabel von der Kupplung geht auch in den schwarzen Kasten.

Da ich ja jetzt ohne wirklich einen Gang drin testen konnte gleich mal genutzt und echt man muss schon extrem genau hinsehen aber das Kontrolllämpchen für Fernlicht binkt auch ganz schwach mit. Da kann es aber nicht an der Masse liegen ??? den da habe ich ja extra neues Massekabel eingezogen für und verlötet und direkt zu Batterie gezogen.

Wie prüft man jetzt ob überall genug Plus ankommt??? welche Stelle der Masse sollte man nehmen, damit man ein brauchbares Ergebnis bekommt. Bei der Masse prüfen haben ich ja immer das Plus der Batterie genommen, da da der Messpunkt ist oder Plus beim Spannungsregler.


Hallo Pit,
die Batterie war einer der ersten verdächtigen auf der Suche mach den Fehlern in der Elektrik und das Massekontakte oxidiert oder Kabel nicht mehr in Ordnung. Daher kann ich sagen das daher eigentlich kein Fehler mehr kommen kann, da sie beseitigt sind oder man durch testen festgestellt das sie in Ordnung sind.

Gruß

Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hammer's Luzifer
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 13.07.2008
Beiträge: 3814
Wohnort: 63477 Maintal

BeitragVerfasst am: Sa Feb 17, 2018 11:18 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Michael,

Es ist sehr gut möglich dass der Dreck um das Ritzel / Leerlaufschalter Probleme macht und einen Kriechstrom verursacht - saubermachen !

Wie der Pit schon geschrieben hat kann auch die Plus Leitung das mit verursachen da alles ( Blinker / Bremslicht / Hupe und Leerlaufkontrolle ) an der Sicherung " Signal " hängen .

Du kannst auch mal probieren den Stecker von dem " schwarzen Kästchen " abzuziehen wenn der Motor läuft .
Das wird nur zum Starten benötigt und die Zündung sollte dann weiter Strom bekommen .
Dann mal Prüfen ob die Leerlaufkontolle weiter blinkt ?

Hast Du einen Schalter am Seitenständer ?

Gruss Axel
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Doerni
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 21.01.2014
Beiträge: 1141
Wohnort: Wuppertal

BeitragVerfasst am: Sa Feb 17, 2018 8:41 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Dein Moped sieht etwas versteckt aus. Wenn die Steckkontakte entsprechend sind .... sind das Fehlerquellen
_________________
XJ 900 N Typ 58L Bj 1985
XJ 900 N Typ 58L Bj 1986
XJR 1300 RP19 Bj. 2016

Gruß
André
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doerni
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 21.01.2014
Beiträge: 1141
Wohnort: Wuppertal

BeitragVerfasst am: Sa Feb 17, 2018 8:41 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich meinte „verdreckt“
_________________
XJ 900 N Typ 58L Bj 1985
XJ 900 N Typ 58L Bj 1986
XJR 1300 RP19 Bj. 2016

Gruß
André
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Holzi
Vielschreiber
Vielschreiber


Anmeldedatum: 04.03.2017
Beiträge: 205
Wohnort: 31188 Grasdorf

BeitragVerfasst am: So Feb 18, 2018 10:12 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ah ich komme der Sache näher wie mir scheint.

Am Sicherungskasten hat das braune Kabel nur minimalen abfall der Voltzahl, aber vorne am Cockpit fehlt schon sehr viel mehr. Da werde ich mich wohl mal an die Pulsleitungen machen.

Ja, wenn man den Stecker von dem schwarzen Kasten zieht läuft der Motor weiter, aber das mitblinken wird nicht weniger.


Ja so einen Abschalter hab ich am Seitenständer und ja er geht einwandfrei, soweit ich das beurteilen kann.


Ich weiß das mein Moped ein wenig das Öl verliert und das kommt als nächstes dran, wenn ich mal ein paar Tage frei habe und weiß wie es am besten geht, es müßte hinter dem Kitzel die Dichtung sein und auch die Dichtung im Leerlauf ist wohl nicht mehr ganz in Ordnung (ich hab schon bei Yamaha geschaut, aber nichts von den Dichtung gesehen im Ersatzteilkatalog Sad Sad )

Gruß

Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Holzi
Vielschreiber
Vielschreiber


Anmeldedatum: 04.03.2017
Beiträge: 205
Wohnort: 31188 Grasdorf

BeitragVerfasst am: So Feb 18, 2018 5:06 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich führe dann mal einen Freudentanz auf und verbeuge mich respektvoll vor allen die mir geholfen haben.

Heute 200km gefahren mit dem Moped und mit Griffheizung (ich weiß man kann auch ohne fahren) Es sind keine Probleme mehr entstanden mit dem Laden der Batterie. Damit könnte man ja sagen ich kann jetzt schön machen die Elektrik. Vor allem es ist immer noch der gleiche Spannungsregler verbaut. Es waren gut 70km Autobahn mit Vollgas und weil heute mal die Landstraßen so schon frei waren in sehr flotter Fahrweise 130km.

Dann muss ich jetzt doch nur noch den Strom vom brauen Kabel hin bekommen und es sollte laufen oder kann ich das vernachlässigen, weil ein normales Problem bei XJ mit den zu dünnen Leitungen???


Gruß

Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> Allgemeine technische Fragen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
Seite 7 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de