XJ-Forum.de Foren-Übersicht XJ-Forum.de
Technisches Forum für die Yamaha XJ- und XJ6-Baureihe
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Polly, oder: der Schrauberlehrling
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 11, 12, 13 ... 19, 20, 21  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ600 Diversion
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 6973
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Mi Jan 10, 2018 5:00 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab in den Tank (da war lauter abgelöste Beschichtung die nicht fachmännisch gemacht wurde drin) kleine scharfe Kiesel rein gemacht und dann schütteltechnisch gelöst/zerkleinert. Das Zeug hab ich dann nur mit einem umgebauten Staubsauger durchs Loch wo der Benzinstandgeber sitzt raus bekommen. Mit einem Tank ohne diese Öffnung ist das fast nicht raus zu bekommen.
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
freeyourminds
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 08.12.2016
Beiträge: 154
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Mi Jan 10, 2018 6:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Alles was ich nicht sandstrahlen kann wie die Innenseite vom Tank entroste ich mit Soda und Gleichstrom. Wasser und Soda in den Tank, den Minuspol vom Batterieladegerät an den Tank und durch den Tankdeckel eine Opferanode am besten aus Edelstahl (z.B. ein Pfannenwender aus dem örtlichen 1€uro-Laden) in den Tank hängen, an die kommt der Pluspol.
Das ist schneller als Zitronensäure allerdings muss man aufpassen, dass die Opferanode das Blech vom Tank nicht berührt und es entsteht Wasserstoff wärend des Vorgangs.
_________________
Pleuel- und Federbeinbruch
Sven
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
netter Mann
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 08.02.2013
Beiträge: 3313
Wohnort: Schleswig-Holstein, 22889 Tangstedt

BeitragVerfasst am: Mi Jan 10, 2018 10:22 pm    Titel: Antworten mit Zitat

netter Mann hat Folgendes geschrieben:
Die Pfeile im rechten Bild markieren Belüftung und Überlauf. Im Inneren laufen dann die Röhrchen durch den Tank nach unten. Von dort sollten Schläuche bis unter das Motorrad führen, Polly hatte keine...
Öhm, Kopfkratz... Rolling Eyes
Question Wozu sind da eigentlich zwei Stutzen unter dem Tank? Und stimmt obige Aussage bezüglich der Schläuche überhaupt? Question
Ein Röhrchen gehört zu Be-Lüftung, doch da sollte doch eigentlich doch nur Luft am Tankschloss vorbei in den Tank gelangen. Oder eben doch nicht am Schloss vorbei, sondern von unten durch das Röhrchen kommend? Wenn letzteres stimmt, muss da natürlich kein Schlauch vom Stutzen noch weiter nach unten führen.
Das zweite Röhrchen geht zur Überlaufbohrung unter dem Tankdeckel, falls man den Tank überfüllt, oder? Da wäre ein Schlauch bis ganz runter natürlich sinnvoll, damit Überschussbenzin nicht auf den heißen Motor oder den Auspuff trofpt.


netter Mann hat Folgendes geschrieben:
Welchen Sinn die hellsilberne Lackierung hat, erschliesst sich mir noch immer nicht. Klopftest klingt über metallisch, Lötnähte sind nicht zu erkennen.
Oh, wie naiv von mir! Embarassed
Als ich heut nach Feierabend kurz in die Werkstatt gucken wollte, tropfte es aus dem Tank in die Bütt...


es tropft, mein "Verschluss" hält jedoch dicht / ein Loch! Evil or Very Mad

Also die Drahtbürste in die Bohrmaschine gespannt, und das ganze Hellsilber runtergeputzt.



Der Docfather of Diva hat mir schon angeboten, die Löcher zu löten. Very Happy
Wenn ich hier vor Ort niemanden finde (Nachbar könnte das können, der hatte im Sommer seine Dachrinnen gelötet), muss ich mir wohl mal einen großen Karton suchen...
_________________
Gruß, Jens Helge
XJ600S Diversion, 4BR(22...)
pdf-Anleitungen zu Kettensatz, Stahlflex, Ventilspiel und Gabelfedern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
flydown
Vielschreiber
Vielschreiber


Anmeldedatum: 04.10.2016
Beiträge: 260
Wohnort: Nordstemmen

BeitragVerfasst am: Mi Jan 10, 2018 10:41 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Du kannst das auch prima mit Knetmetall zukleben. Ne Stange kostet 7,50 beim Hörnchen.
Auch für andere metallische Reparaturen geht das gut, z.B. Löcher im Endtopf stopfen oder so.
Nur eben auf die Temperaturfestigkeit achten. Das, welches ich meine, geht bis 300°C und dichtet auch Löcher im Tank.
_________________
Viele Grüße
Uwe


XJ600 Diversion, Rehoiler IQ11
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 6973
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Do Jan 11, 2018 11:54 am    Titel: Antworten mit Zitat

Lass es lieber richtig machen.
Wenn Du den Tank nach dem entrosten versiegelst
www.tanksiegel.de
Hast Du auch wieder Ruhe und musst Dir keine Gedanken machen das es binnen kürzester Zeit wo anders wieder durch rostet.
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
netter Mann
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 08.02.2013
Beiträge: 3313
Wohnort: Schleswig-Holstein, 22889 Tangstedt

BeitragVerfasst am: Do Jan 11, 2018 7:10 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin ins Forum,
mein Nachbar ist zwar grundsätzlich bereit, die Löcher mit Silberlot zu flicken.
Seine Einschätzung/Erfahrung ist aber, dass, wenn aussen bereits so viele Löcher durchkommen, innen wahrscheinlich schon 3/4 der Wandstärke weggerottet sind.
Lohnt also nicht, da noch mehr Löcher drin sind, als nur auf der einen kleinen Stelle im Bild oben.

Hat jemand einen Tank zu verkaufen?
Gesuch hab ich grad gesetzt: http://www.xj-forum.de/bb/viewtopic.php?p=367227#367227
_________________
Gruß, Jens Helge
XJ600S Diversion, 4BR(22...)
pdf-Anleitungen zu Kettensatz, Stahlflex, Ventilspiel und Gabelfedern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hammer's Luzifer
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 13.07.2008
Beiträge: 3322
Wohnort: 63477 Maintal

BeitragVerfasst am: Do Jan 11, 2018 7:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Jens Helge hat Folgendes geschrieben:
Hat jemand einen Tank zu verkaufen?


Das halt ich jetzt auch für die beste Idee ... Shocked

Gruss Axel
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 6973
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Do Jan 11, 2018 7:37 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich auch.
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
flydown
Vielschreiber
Vielschreiber


Anmeldedatum: 04.10.2016
Beiträge: 260
Wohnort: Nordstemmen

BeitragVerfasst am: Fr Jan 12, 2018 2:41 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich merk' nochmal an:
Mach's mit Knetmetall zu und entroste den Tank innen...
Einfacher geht's nicht, zumal der Lack nicht gegrillt wird.
Nichts hält länger als ein gutes Provisorium Wink
Und wenn's nur zum Entrostenüben ist.

Zumal silberne Tanks in gutem Zustand nicht sooo häufig sind.
_________________
Viele Grüße
Uwe


XJ600 Diversion, Rehoiler IQ11
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hammer's Luzifer
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 13.07.2008
Beiträge: 3322
Wohnort: 63477 Maintal

BeitragVerfasst am: Fr Jan 12, 2018 3:25 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Uwe hat Folgendes geschrieben:
Nichts hält länger als ein gutes Provisorium Wink


Akzeptiert - aber nur auf einer Fahrt zum Nordkap wenn dann in Norwegen " in the middle of nowhere " der Tank undicht wird ... Evil or Very Mad

Ich hatte schon so ein Erlebnis der dritten Art allerdings ist damals der rechte Zylinder meiner Gummikuh abgefallen ...

Der Gammeltank ist ein klarer Fall für den Verwerter !

Und Eile hat der Jens Helge nicht also besser warten auf einen guten Tank und notfalls wieder weiss lackieren ... Twisted Evil

Gruss Axel
_________________


Zuletzt bearbeitet von Hammer's Luzifer am Fr Jan 12, 2018 3:31 pm, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
netter Mann
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 08.02.2013
Beiträge: 3313
Wohnort: Schleswig-Holstein, 22889 Tangstedt

BeitragVerfasst am: Fr Jan 12, 2018 3:29 pm    Titel: Antworten mit Zitat

flydown hat Folgendes geschrieben:
Ich merk' nochmal an...
z.K. genommen! Wink

---

Heute die Auspuffanlage hervorgeholt und (tatsächlich erst heute) DAS hier entdeckt.
M*st! Confused Ein Krümmer ist fritte...



Trotzdem sollte heute mein nagelneuer Gasbrenner ran, schließlich wollte ich Krümmer und ESD trennen.



Fenster auf, Wassereimer bereitgestellt und losgeflammt.
Dauerte schon eine Weile, bis sich die Teile durch drehen voneinander trennen liessen.





Die vier CO-Schrauben liessen sich alle noch gut lösen, fein.

Dichtungen abgekratzt und die "Sammler" mit der Drahtbürste bearbeitet.
Immerhin, die sind beide noch gut.
Ab in den Eimer mit heißer Citronensäure...

---

Dann etwas frustriert und lustlos ein paar Schrauben und Werkzeuge zurechtgelegt...
Manchmal muss man sich auch zu was überwinden.



Rahmen auf rechter Seite ordentlich verpackt...



Soll ich? Very Happy







...







Cool Cool Cool
_________________
Gruß, Jens Helge
XJ600S Diversion, 4BR(22...)
pdf-Anleitungen zu Kettensatz, Stahlflex, Ventilspiel und Gabelfedern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hammer's Luzifer
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 13.07.2008
Beiträge: 3322
Wohnort: 63477 Maintal

BeitragVerfasst am: Fr Jan 12, 2018 3:37 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Jens Helge hat Folgendes geschrieben:
Trotzdem sollte heute mein nagelneuer Gasbrenner ran, schließlich wollte ich Krümmer und ESD trennen.


Freut mich immer wieder wenn meine Tipps Fruchten ... Razz

Schade dass da ein Riss im Krümmer ist aber Du machst das schon ... Cool

Gruss Axel
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
flydown
Vielschreiber
Vielschreiber


Anmeldedatum: 04.10.2016
Beiträge: 260
Wohnort: Nordstemmen

BeitragVerfasst am: Fr Jan 12, 2018 5:24 pm    Titel: Antworten mit Zitat

netter Mann hat Folgendes geschrieben:

M*st! Confused Ein Krümmer ist fritte...


Soll ich? Oder lieber nicht?
Naja, wenn du den Riß schön sauber bekommen würdest, also möglichst auch im Riß, wär das doch eine prima Spielwiese zum Hartlöten üben. Ist auch ganz einfach. Da du ja 'nen Brenner hast. *Kopfeinzieh*
_________________
Viele Grüße
Uwe


XJ600 Diversion, Rehoiler IQ11
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ed
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 17.09.2010
Beiträge: 522
Wohnort: Havelland

BeitragVerfasst am: Fr Jan 12, 2018 5:42 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Jens-Helge

Herzlichen Glückwunsch zu deiner ersten Diven-Hochzeit!!

Wink
_________________
Gruß
Harry


Die größten Schwierigkeiten liegen da, wo wir sie suchen.


1998er XJ 600S RJ01 und XJ 900S 4KM
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nordmann
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 07.05.2016
Beiträge: 23
Wohnort: 21739

BeitragVerfasst am: Fr Jan 12, 2018 7:29 pm    Titel: Der Schrauber Lehrling....Herrlich! Antworten mit Zitat

Was für eine schöne Geschichte!

Jens-Helge...wenn ich helfen kann oder soll...meld Dich! Und weiter so! sieht schon alles sehr gut aus!
_________________
Gruß aus dem Norden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
netter Mann
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 08.02.2013
Beiträge: 3313
Wohnort: Schleswig-Holstein, 22889 Tangstedt

BeitragVerfasst am: Fr Jan 12, 2018 8:32 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Dankeschön für`s Mitlesen, Mitdenken, Mitfreuen und Hilfsangebote!
Bei Bedarf melde ich mich gern, z.B. synchen und CO...?! Very Happy

Die Garage ist fertig vorbereitet...




Die Geschichte kann weitergehen. Cool
_________________
Gruß, Jens Helge
XJ600S Diversion, 4BR(22...)
pdf-Anleitungen zu Kettensatz, Stahlflex, Ventilspiel und Gabelfedern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 6973
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Sa Jan 13, 2018 10:11 am    Titel: Antworten mit Zitat

Faulpelz..... Cool Very Happy
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
jens-mz
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 29.01.2014
Beiträge: 50
Wohnort: Thansau

BeitragVerfasst am: Sa Jan 13, 2018 2:43 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Servus

Ich lese immer wieder gern hier. Super Beschreibungen und schöne Bilder. Alles in Allem sehr informativ.
_________________
Grüße Jens

XJ600N (RJ01) mit Heigl Facet Pick-Up
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
netter Mann
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 08.02.2013
Beiträge: 3313
Wohnort: Schleswig-Holstein, 22889 Tangstedt

BeitragVerfasst am: Sa Jan 13, 2018 7:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

WeDoTheRest hat Folgendes geschrieben:
Faulpelz..... Cool Very Happy
Ich Dich auch! Very Happy

---

Das Typenschild wurde genietet, dann kamen Rahmen und Motor wieder rauf in die Garage.



Um Polly wieder auf eigenen Räder zu stellen, braucht sie zunächst wieder eine Gabel. Und für die eine obere und eine untere Gabelbrücke.
Und die gehen beide nicht ohne Lenkkopflager (LKL).



Das untere Kegelrollenlager wollte sich nicht lösen.
Um es vielleicht vom Dorn hebeln zu können, bin ich mit dem Schraubendreher unter die Dichtung gegangen.
... und hab sie gleich mal verbogen! Shocked
Das ist keine reine Gummidichtung, im Inneren befindet sich ein Blechring!



Dabei wollte ich das Lager doch nur so schön einfetten können wie das obere. Nach Durchblasen mit Bremsenreiniger liess sich das Fett dort nämlich ganz einfach zwischen die Rollen einmassieren.



Okay, also die Dichtung wieder liebevoll in Form gebogen und reumütig von aussen gefettet, so gut es ging. Wie peinlich... Embarassed

Dann mutig ans Werk!



Fett überall hin und so viel nur möglich! Very Happy







Hülse drauf, Hakenmuttern drüber, Konterring bereithalten.



Um die obere zur unteren Gabelbrücke ausrichten zu können, kamen gleich mal die Gabelholme wieder in die Brücken.
Sobald die unteren Gabelklemmungen nach Drehmomentvorgabe angezogen waren, konnten auch endlich die Gabelholmstopfen richtig angezogen werden. Die hatte ich bisher nur handfest eingedreht.



Was dann folgte, war ein enervierendes Spiel: obere Gabelbrücke ab, Hakenmuttern verstellen, obere Gabelbrücke wieder drauf und Lenkrohrmutter mit 110Nm festknallen.
Dann Spiel testen, fluchen und nachbessern.

Keine Ahnung, wie lange das gedauert hat. Ewig. Fünf grad hin, zwei zurück.
Ich finde es am Ende immer noch ein bisschen stramm, denn bei meiner treuen grünweissen Diva fällt der Lenker sofort zu einer Seite weg, wenn das Vorderrad angehoben wird.
Polly braucht einen leichten Schubs, bevor es losgeht.
Aber nun haben ich auch kein winziges Spiel mehr "vor-zurück", wenn man die Gabel auf Achshöhe nach vorn und hinten ruckelt.
Wenn`s dem TÜVer so nicht passt, darf er sich gerne selbst dran versuchen. Twisted Evil



Feierabend. Das Thermometer in der Garage konnte sich heute nicht zwischen einem und zwei °C entscheiden. Plus immerhin.
_________________
Gruß, Jens Helge
XJ600S Diversion, 4BR(22...)
pdf-Anleitungen zu Kettensatz, Stahlflex, Ventilspiel und Gabelfedern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bubblee
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 08.08.2008
Beiträge: 3060
Wohnort: LK Celle

BeitragVerfasst am: Sa Jan 13, 2018 8:32 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das Fett verhindert ein kippen des Lenkers.
Das ist ja bei den Mengen schon fast eine hydraulische Lenkbremse.
Ich denke aber das es bei Wärme besser flutscht.

Andy
_________________
XJ 900S EZ.02, XJ 600S EZ.99+01, FT 500 EZ.82+84, XV 535 EZ.93
Wie immer Tipps und mehr kostenlos aber ohne Gewähr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ600 Diversion Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 11, 12, 13 ... 19, 20, 21  Weiter
Seite 12 von 21

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de