XJ-Forum.de Foren-Übersicht XJ-Forum.de
Technisches Forum für die Yamaha XJ- und XJ6-Baureihe
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Langzeiterfahrung Powerhouse Bremssattel Reparatursets
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> Allgemeine technische Fragen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
SiRoBo
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 30.06.2010
Beiträge: 6766
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: Sa Jan 06, 2018 4:51 pm    Titel: Langzeiterfahrung Powerhouse Bremssattel Reparatursets Antworten mit Zitat

Hallo Forum!

Ich weiß nicht mehr, wann ich das Kit beim Vorderradbremssattel meiner 4BR Einscheibendiversion genau eingebaut habe, muss aber vor gut 2 Jahren gewesen sein. Heute ist mir beim Bremsflüssigkeitswechsel aber die Abdeckkappe der Entlüftungsschraube entgegen gebröckelt. Das Bändchen zwischen unterem Ring und Kappe war ab, der Rest davon rissig. Rings um den Umfang der Kappe auch ein Riss, zwei Risse der Länge nach und ein Teil der Kappe fehlt komplett. Der Nippel zeigte auch schöne Spuren von Wassereintritt: Korrosion! Hab grad versucht ein Foto zu machen, bekomm ich aber ohne gescheites Entlüftungsnippelkappenfotostudio nicht aussagekräftig hin...

Die Moppete stand bei mir die letzten 2 Jahre draußen.

Glücklicherweise habe ich Teilemessi die Originalteile alle aufbewahrt. Jetzt ist wieder die fast 26 Jahre alte, noch knautschige Originalkappe drauf.

Ich bin gerade am Zweifeln, ob diese Reparatursets tatsächlich so empfehlenswert sind, wie ich und andere es bislang behauptet haben.

Wie sind Eure Erfahrungen mit dem Zeug?
_________________
Rock 'n' roll, ladies. Very Happy

Simon

92er XJ600S + T509 + Versys
Kettensatzwechsel, Ventileinstellung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Peter M.
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 18.10.2011
Beiträge: 1967
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: Sa Jan 06, 2018 5:01 pm    Titel: Re: Antworten mit Zitat

Meine vordere Bremse habe ich vor mehr als 30 Tkm gemacht... incl. Gumminüppel. Sind alle noch wie neu.

Liegt vielleicht an deinem "heißen" Fahrstil. Rolling Eyes

Die Gumminüppel gibt´s für 1-2€ bei der Tante auch einzeln... Idea

Die ersten 100Tkm bin ich ohne gefahren und das Motorrad hat´s überlebt.. Laughing
_________________
XJ600-4BR-1993.
Sturzpads, Kettensatz 16/45-108, Stahlflex, Heizgriffe, Tourenlenker, Kurzgas, Gelkissen, Kompass,YSS-Federbein, Alarmanlage
Pannen&Defekte:
2 Radlager, 1 Tachowelle, 2 Gleichrichter, 1 Magnetschalter
139000km
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Stan_Ac
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 01.05.2011
Beiträge: 5837
Wohnort: In 52152 am Rursee

BeitragVerfasst am: Sa Jan 06, 2018 5:10 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Kappen sind alle noch schön und weich.

Das draußen stehen ist nicht wirklich das Problem, die UV-Bestrahlung macht das Gummi hart.
_________________
Gruß Oliver
The Godfather of "Diva"...


Die schönste Verbindung zweier Punkte ist eine Kurve.

Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
georg_horn
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 28.08.2003
Beiträge: 10175
Wohnort: Koblenz

BeitragVerfasst am: Sa Jan 06, 2018 5:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Yamaha hat damals erstaunlich gutes Gummi verwendet, da kommen die nachgemachten Chinasachen nicht mit. Jetzt ist das bei der Entlüftungsnippelkappe nicht so dramatisch, die bewirkt ja eh nur dass einmal eingedrungenes Wasser nicht mehr raus kann. ;-) Fehlt bei mir auch an den meisten Moppeds. Mehr Sorgen würde ich mir da um die Bremskolbendichtungen machen. Wenn die auch so hart und bröselig werden...
_________________
Gruss,
Georg

Öl? 15W40 mineralisch! Bremsflüssigkeit? DOT4! Reifen? BT45! Gabelfedern? Wirth! Federbeine? Koni/Ikon! Gas? rechts! Kombi? Leder! Stiefel? Daytona! Handschuhe? Held! Helm? HJC ohne Klapp!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
SiRoBo
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 30.06.2010
Beiträge: 6766
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: Sa Jan 06, 2018 5:30 pm    Titel: Antworten mit Zitat

georg_horn hat Folgendes geschrieben:
Mehr Sorgen würde ich mir da um die Bremskolbendichtungen machen. Wenn die auch so hart und bröselig werden...


Das war auch der Grund für meinen Beitrag. Exclamation
Dieses schnöde Gummikappendingens ist mir ziemlich wumms... Wink

Peter M. hat Folgendes geschrieben:
Liegt vielleicht an deinem "heißen" Fahrstil. Rolling Eyes

Ach Quatsch. Ich fahr zwar zackig, aber mit der Bremse nie auf der letzten Rille. Könnte ja was unvorhergesehenes kommen und da gelobe ich mir dann das restliche Potenzial rauszuholen.
Oder kann es tatsächlich sein, dass die einzelne Bremse durch den Schwimmsattel die Wärme nicht richtig wegbekommt, oder zumindest zu wenig Material als Wärmespeicher da ist? Das sieht bei zwei Festsättel mit je 4 Kolben am Vorderrad natürlich anders aus... Kann ich aber irgendwie nicht glauben... Wink
_________________
Rock 'n' roll, ladies. Very Happy

Simon

92er XJ600S + T509 + Versys
Kettensatzwechsel, Ventileinstellung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Peter M.
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 18.10.2011
Beiträge: 1967
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: Sa Jan 06, 2018 6:48 pm    Titel: Re: Antworten mit Zitat

Ein Bremssattel kann natürlich nur halb so viel Wärme ableiten wie zwei...

Ob du jetzt kurz und hart bremst, oder lang und nicht so hart... egal. Nur die Energie die in Wärme umgewandelt wird zählt...

Ich bremse ja über herunter Schalten und Einlenken... da kommt nur wenig Wärme an die Bremse... Rolling Eyes

Wenn ich über Stock und Stein auf irgendwelchen "Pisten" unterwegs bin, dann ist das sicher auch nicht so gut für´s Motorrad... auch die Bremsen können dann schneller verschleißen... wegen dem Sand und Dreck auf den Scheiben.

Sind aber immer noch top... nach fast 40Tkm... Idea
_________________
XJ600-4BR-1993.
Sturzpads, Kettensatz 16/45-108, Stahlflex, Heizgriffe, Tourenlenker, Kurzgas, Gelkissen, Kompass,YSS-Federbein, Alarmanlage
Pannen&Defekte:
2 Radlager, 1 Tachowelle, 2 Gleichrichter, 1 Magnetschalter
139000km
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
SiRoBo
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 30.06.2010
Beiträge: 6766
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: Sa Jan 06, 2018 7:24 pm    Titel: Re: Antworten mit Zitat

Obacht! Das ist keine Diskussion des präferierten Fahrstils, Bremsenverschleißes, des Drecks auf der Straße oder Kilometerrekorde mit möglichst niedrigen Durchschnittsgeschwindigkeiten. Hier geht es um Dichtungen, Ladies! Evil or Very Mad

Peter M. hat Folgendes geschrieben:
Ob du jetzt kurz und hart bremst, oder lang und nicht so hart... egal. Nur die Energie die in Wärme umgewandelt wird zählt...

Leider falsch. Wer kurz und knackig bremst, lässt mehr Zeit für Abkühlung zwischendrin. Transiente Enthalpie-Betrachtung lautet hier das Stichwort! Wink
ABER: Da auch das Bändchen des Nippelkappe rissig ist ohne Ende (sieht aus wie ne Quetschkommode) und da die Hitze gar nicht gut hinkommen kann, schließe ich meinen Schneckenschubser-Fahrstil definitiv aus. Bremstechnik ist eine Sackgasse. Idea Punkt! Exclamation

Wo bleibt denn der Mannheim-Eddie? Der hat die Dinger doch auch schon reihenweise in Motorräder seines Bekanntenkreises eingebaut, wenn ich mich nicht irre...
_________________
Rock 'n' roll, ladies. Very Happy

Simon

92er XJ600S + T509 + Versys
Kettensatzwechsel, Ventileinstellung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
gerhard
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 24.02.2014
Beiträge: 125
Wohnort: Sachsen/Vogtland

BeitragVerfasst am: Sa Jan 06, 2018 7:43 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe an der RJ01 den Satz vor 2 Jahren eingebaut, bisher keine Mängel. Ich hab aber auch die originalen Kappen drauf.
_________________
XJ600N RJ01 Bj. 2000
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
XJ-Eddie
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 18.04.2014
Beiträge: 1881
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: Sa Jan 06, 2018 8:22 pm    Titel: Re: Antworten mit Zitat

SiRoBo hat Folgendes geschrieben:
...Wo bleibt denn der Mannheim-Eddie? Der hat die Dinger doch auch schon reihenweise in Motorräder seines Bekanntenkreises eingebaut, wenn ich mich nicht irre...
Das stimmt schon, aber bei dem Problem kann ich nicht mitreden. Erstens, weil ich andere Deckel auf die Entlüfter mache und zweitens immer Teile von Tourmax verarbeite. Und das zu ändern, sehe ich keinen Grund. Dass bei den Briten die Zwischendichtungen dabei sind, reicht nicht. Da nehme ich, wenn überhaupt Neue, dann O-Ringe.
_________________
Gruß von Eddie.
-
Jede Tat beginnt mit einem Traum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
McFadden
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 28.11.2014
Beiträge: 2202
Wohnort: Husum

BeitragVerfasst am: So Jan 07, 2018 7:34 am    Titel: Antworten mit Zitat

SiRoBo hat Folgendes geschrieben:
georg_horn hat Folgendes geschrieben:
Mehr Sorgen würde ich mir da um die Bremskolbendichtungen machen. Wenn die auch so hart und bröselig werden...


Das war auch der Grund für meinen Beitrag. Exclamation
Dieses schnöde Gummikappendingens ist mir ziemlich wumms... Wink


Da hilft wohl nur eins: nachgucken... Rolling Eyes
Wenn sie aber noch tadellos funktioniert würde ich den Verschleiß der Kappe als Bagatellschaden ansehen oder als Produktionsfehler und bis zur nächsten anstehenden Revision warten. Wink
_________________
Gruß

Chris

Wir können alles reparieren oder ersetzen, nur die eigene Gesundheit nicht!

Bildergalerie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doerni
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 21.01.2014
Beiträge: 1141
Wohnort: Wuppertal

BeitragVerfasst am: So Jan 07, 2018 2:19 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab auch schon etliche der Kappen entsorgt. Das finde ich nicht schlimm.
Wenn du deinen Bremssattel regelmäßig pflegst, dann siehst du ja, ob die Dichtungen rausbröseln.
Kolben etwas rausdrücken, säubern wieder zurück drücken.
Kolben müssen sich einfach bewegen.
Mach ich regelmäßig
_________________
XJ 900 N Typ 58L Bj 1985
XJ 900 N Typ 58L Bj 1986
XJR 1300 RP19 Bj. 2016

Gruß
André
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SiRoBo
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 30.06.2010
Beiträge: 6766
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: So Jan 07, 2018 2:27 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die Rückmeldungen! Wink

Sollte das wirklich am UV-Licht liegen, dann sind die Kolben- und Staubdichtungen ja auch gut geschützt. Ich muss mir mal zusätzlich die Manschette an den Gleitstiften für die "Schwimmfunktion" des Sattels anschauen...

Bremszangenpflege mach ich immer, wenn ich die Kolben zurück drücken muss (also erst rauspumpen, dann säubern und dann erst zurück drücken). Insofern könnte es den Dingern nicht besser gehen...
_________________
Rock 'n' roll, ladies. Very Happy

Simon

92er XJ600S + T509 + Versys
Kettensatzwechsel, Ventileinstellung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
netter Mann
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 08.02.2013
Beiträge: 3513
Wohnort: Schleswig-Holstein, 22889 Tangstedt

BeitragVerfasst am: So Jan 07, 2018 7:44 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Interessanter Thread, Simon.
Sollten wir "Powerhouse-User" im Blick behalten.
Wäre ja echt Shice, wenn die Dichtungen drinnen nicht länger halten als die Kappen aussen... Confused
_________________
Gruß, Jens Helge
2x XJ600S Diversion, 4BR
pdf-Anleitungen zu Kettensatz, Stahlflex, Ventilspiel, Gabelfedern und Vergaser
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Blackman
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 06.08.2017
Beiträge: 436
Wohnort: Markt Rettenbach

BeitragVerfasst am: So Jan 07, 2018 9:14 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Aber es kommt auch darauf an ob die Sonne da ihr werk verrichten kann oder nicht, was ich gar sehr bezweifle.
_________________
gruss Schwabischfränkischer Divatreiber https://photos.app.goo.gl/eSiSFmHokB5lQtkD3
Unsere Reise http://www.xj-forum.de/bb/viewtopic.php?t=35838&postdays=0&postorder=asc&start=0
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stan_Ac
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 01.05.2011
Beiträge: 5837
Wohnort: In 52152 am Rursee

BeitragVerfasst am: Mo Jan 08, 2018 8:36 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe seit mehr als 3 Jahren die Sätze von denen verbaut und alles ist schick.
_________________
Gruß Oliver
The Godfather of "Diva"...


Die schönste Verbindung zweier Punkte ist eine Kurve.

Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
XJ-Eddie
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 18.04.2014
Beiträge: 1881
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: Mo Jan 08, 2018 3:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hast du mal eine von denen wieder offen gehabt, Oli?

Ich denke, was die Dichtungen betrifft, können wir uns zurücklehnen. Die sind sicher nicht aus dem gleichen Stoff wie die vergammelten Kappen. Ganz andere Anforderungen. Da gehen die Briten sicher kein Risiko ein.

Drei von meinen Keyster-bestückten hatte ich nach Jahren noch mal auf dem Tisch. Ein wenig Dreck in den Rillen, aber die Dichtungen wie neu. Hab sie aber trotzdem ausgetauscht. Wartung macht man ja, damit es genauso gut weiter geht.
_________________
Gruß von Eddie.
-
Jede Tat beginnt mit einem Traum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stan_Ac
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 01.05.2011
Beiträge: 5837
Wohnort: In 52152 am Rursee

BeitragVerfasst am: Mo Jan 08, 2018 6:07 pm    Titel: Antworten mit Zitat

XJ-Eddie hat Folgendes geschrieben:
Hast du mal eine von denen wieder offen gehabt, Oli?



Bisher hatte ich keinen Grund dafür.
_________________
Gruß Oliver
The Godfather of "Diva"...


Die schönste Verbindung zweier Punkte ist eine Kurve.

Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
motorradfahrer
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 28.01.2016
Beiträge: 415
Wohnort: Augsburg / München / Mühldorf

BeitragVerfasst am: Do Jan 11, 2018 10:50 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ist zwar keine Langzeiterfahrung, aber trotzdem mitteilungswert.
Der Zweifel über die Wertigkeit der Gummis ist wahrscheinlich berechtigt.
Die langen, hinten geschlossenen für die schwimmende Lagerung sind schon merklich dünner und leichter als die originalen. Dafür sind die Zylinder schwerer. Die vordere Wulst ist auch direkt gerissen.
Beim Einbau hab ich nichts bemerkt, erst als das Fett herausquoll.
Ich habe die 20 Jahre alten originalen wieder reingetan, die sind ja noch gut.
Dies soll kein generelles Urteil über dieses Produkt sein, es wird nur meine subjektive und wahrhaftige Erfahrung wiedergegeben.
Mit freundlichsten Grüßen
Thomas
_________________
All Colours Are Beautyful
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ruffi
Vielschreiber
Vielschreiber


Anmeldedatum: 28.11.2013
Beiträge: 293
Wohnort: 68789 Rhein Neckar Kreis

BeitragVerfasst am: Do Jan 11, 2018 9:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

XJ-Eddie hat Folgendes geschrieben:
Hast du mal eine von denen wieder offen gehabt, Oli?

Ich denke, was die Dichtungen betrifft, können wir uns zurücklehnen. Die sind sicher nicht aus dem gleichen Stoff wie die vergammelten Kappen. Ganz andere Anforderungen. Da gehen die Briten sicher kein Risiko ein.

Drei von meinen Keyster-bestückten hatte ich nach Jahren noch mal auf dem Tisch. Ein wenig Dreck in den Rillen, aber die Dichtungen wie neu. Hab sie aber trotzdem ausgetauscht. Wartung macht man ja, damit es genauso gut weiter geht.

An der hinteren Bremse vom Otto ist auch ein Powerhouse-Satz verbaut. Seit knapp 1,5 Jahren.
_________________
Gruß, Stefan
Jetzt noch: 4K0 dunkelblau - die bleibt
putzen tu ich später aber die Zeit ist knapp
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SiRoBo
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 30.06.2010
Beiträge: 6766
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: So März 04, 2018 6:09 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Da kann ich inzwischen selbst was beisteuern. Wegen einer Undichtigkeit meines vorderen Bremssattels hab ich mal fix den vorderen Sattel auseinander genommen. Die Dichtungen hatte ich vor ca. 2 Jahren eingesetzt.

Vorab: Die Undichtigkeit am kleineren Kolben war wohl durch den Dreck verursacht, welcher sich den Weg durch einen echt fies steckenden Splitstein hinein gearbeitet hatte, Spuren siehe hier:


Alle Dichtungen noch knautschig, einzige Auffälligkeit war eine teilweise umgeklappte Dichtlippe der Staubdichtung des größeren Kolbens (da war's ja dicht!). Keine Risse, alles knautschig.

_________________
Rock 'n' roll, ladies. Very Happy

Simon

92er XJ600S + T509 + Versys
Kettensatzwechsel, Ventileinstellung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> Allgemeine technische Fragen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de