XJ-Forum.de Foren-Übersicht XJ-Forum.de
Technisches Forum für die Yamaha XJ- und XJ6-Baureihe
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Neuaufbau zweier Yamahas

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ550
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Alpina
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 06.04.2017
Beiträge: 10
Wohnort: Westhausen

BeitragVerfasst am: Di Apr 11, 2017 5:18 am    Titel: Neuaufbau zweier Yamahas Antworten mit Zitat

Kurz Einführung
http://www.xj-forum.de/bb/viewtopic.php?p=354266&sid=4846f6d0da3b63e0789cdcbb6d795056


Das ganze soll hier eine Dokumentation werden, bei der ich immer wieder fragen haben werde, hoffe das ist hier richtig platziert.

Aktueller Stand der Klassischen;
Tank entrostet















Bremse vorne demontiert
Auspuff demontiert
Fußrasten demontiert
Vergaser demontiert
Motor demontiert
Luftfiilter demontiert

Die anderen Bilder folgen vermutlich heute Abend.


Gruß
Elias
_________________
"Sage es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können."
~Konfuzius~
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
globerocker
Vielschreiber
Vielschreiber


Anmeldedatum: 12.07.2016
Beiträge: 225
Wohnort: 82008

BeitragVerfasst am: Di Apr 11, 2017 7:48 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Elias,

das Ergebnis der tankentrostung sieht doch schonmal gut aus.

Ich habe sehr sehr gute Erfahrung mit "ROSTIO Tankentroster" gemacht.
Nach Verarbeitungshinweisen angewendet und bin vollkommen begeistert.

Was hast Du verwendet?
_________________
Viele Grüße
Yves
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alpina
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 06.04.2017
Beiträge: 10
Wohnort: Westhausen

BeitragVerfasst am: Di Apr 11, 2017 10:42 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Yves,

Ich habe das ganze lediglich mit Zitronensäure behandelt


Ich habe mir Bleche zurecht gemacht und mit passenden Bohrungen versehen.
Unter die Bleche habe ich zugeschnittene Dichtungsgummi.
Anschließend Zitronensäure in kochendem Wasser angerührt.
Die Tanks damit befüllt und mit einem Heizlüfter auf Temperatur gehalten.
(Dadurch kann die Säure besser arbeiten.)

Das ganze zwei mal wiederholt, also insgesamt drei durchläufe
Insgesamt waren die Tanks ca. 2-3 Tage mit Säure befüllt.

Nach jedem "Säuregang" habe ich die Tanks mit Wasser gespült, anschließend mit Benzin das restliche Wasser entfernt.

Teils waren enorme Schlamm/Rost Ablagerungen am Boden, diese habe ich mit Hilfe einer "Dreckfräße" heraus bekommen.


Gruß
Elias
_________________
"Sage es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können."
~Konfuzius~
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PKR
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 10.04.2016
Beiträge: 499
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: Di Apr 11, 2017 5:23 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Richtig cool, dein Projekt! Und läuft ja schonmal gut. Bei dem Bild der rostigen Tanks musste ich kurz schlucken. Aber ist ja noch gut geworden Very Happy
_________________
Grüße, Fritz,
der mit dem Pferd ohne Namen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
XJ-Eddie
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 18.04.2014
Beiträge: 1835
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: Di Apr 11, 2017 9:49 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich selber gehe ja nur noch an die gemäßigten Fälle, finde es aber äußerst beeindruckend, dass es noch Menschen wie Elias gibt, die sich durch dickste Dreckschichten arbeiten, keine chemischen Kampfmittel scheuen, die Geduld für hunderte zu bearbeitender Kleinteile mitbringen, nur um am Ende ein altes Motorrad zu haben. Gleichwohl ein funktionierendes. Phänomenal!.
_________________
Gruß von Eddie.
-
Jede Tat beginnt mit einem Traum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alpina
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 06.04.2017
Beiträge: 10
Wohnort: Westhausen

BeitragVerfasst am: Mi Apr 12, 2017 8:10 pm    Titel: Antworten mit Zitat

So, verschoben ist nicht aufgehoben...


Ich habe versucht den Motor der sportlichen mit Rostlöser zu behandeln und damit "einzuweichen" musste aber schnell feststellen, das ich so nicht weiter komme.


Daher... Fußrasten, Auspuff, Bremspedal usw. demontiert.


Ölpumpe demontiert.


Ritzen und Kette vom Getriebe entfernt.


Zu meinem Glück habe ich nur die 550, da geht das Motor Entfernen gut alleine und ohne Flaschenzug Wink
Ich habe mich dabei mit Kisten als Erhöhung über das Moped gestellt, also ein Bein links und eins rechts. Dann mit beiden Händen am Zylinderkopfdeckel den Motor nach vorne rechts rausgehoben.


Das Hochheben auf den Kistenstapel habe ich dann doch lieber zu zweit erledigt (Danke nochmal an den netten Bauarbeiter vor dem Haus, der sieht wenn Not am Mann ist) brauche ja meine Bandscheiben noch für meinen Sport und ca. 50 Arbeitsjahre.


Zu den Innereien des Motors komme ich gleich.


Gruß
Elias
_________________
"Sage es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können."
~Konfuzius~
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alpina
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 06.04.2017
Beiträge: 10
Wohnort: Westhausen

BeitragVerfasst am: Mi Apr 12, 2017 8:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

So, jetzt das Innere;


Kettemspanner entfernt...


Zylinderkopfdeckel entfernt...



Obenrum sieht noch alles ganz gut aus...






Ölwannenschrauben gelöst




Schrauben des Ölstandandsgeber entfernt




Ölstandsgeber demontiert... hier schwebte mir schon in etwa vor, wie es wohl innen aussieht...




Dann mit Müh und Not und schlagkräftigen Argumenten den Deckel abbekommen..




war ja nicht wirklich eine Überraschung




Gruß
Elias
_________________
"Sage es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können."
~Konfuzius~
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stan_Ac
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 01.05.2011
Beiträge: 5803
Wohnort: In 52152 am Rursee

BeitragVerfasst am: Mi Apr 12, 2017 8:51 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Alpina hat Folgendes geschrieben:


Ölpumpe demontiert.


Das ist aber nicht die Ölpumpe.

Das ist der Verteileranschluss für den Ölkühler.
_________________
Gruß Oliver
The Godfather of "Diva"...


Die schönste Verbindung zweier Punkte ist eine Kurve.

Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PKR
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 10.04.2016
Beiträge: 499
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: Mi Apr 12, 2017 10:00 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Oh mann! Da hat wohl wer das Teerwechsel-Intervall richtig überzogen Surprised
_________________
Grüße, Fritz,
der mit dem Pferd ohne Namen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
xj550man
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 17.09.2012
Beiträge: 560
Wohnort: 92224 Amberg

BeitragVerfasst am: Mi Apr 12, 2017 11:12 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Schöne Fotos, halt uns weiter auf dem Laufenden! Exclamation
_________________
Gruß Marvin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mannikiel
Vielschreiber
Vielschreiber


Anmeldedatum: 06.08.2016
Beiträge: 232
Wohnort: Gammellund, Germany

BeitragVerfasst am: Do Apr 13, 2017 12:15 am    Titel: Antworten mit Zitat

Wusste nicht daß man Plasti-Dip auch im Motor einsetzen kann... Shocked

Schöne Aktion, schöne Moppeds, schöne Bilder ! Danke, weitermachen....
_________________
LG vonner Küste !
Carsten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alpina
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 06.04.2017
Beiträge: 10
Wohnort: Westhausen

BeitragVerfasst am: Do Apr 13, 2017 8:42 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Oliver,

War gestern ein langer Tag Very Happy
Natürlich ist das nicht die Ölpumpe, Danke für die Verbesserung.


Gruß
Elias
_________________
"Sage es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können."
~Konfuzius~
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wollmi-T
Vielschreiber
Vielschreiber


Anmeldedatum: 23.09.2016
Beiträge: 266
Wohnort: Konstanz

BeitragVerfasst am: Do Apr 13, 2017 9:10 am    Titel: Antworten mit Zitat

Nettes Projekt, halte uns auf dem Laufenden.

Aber mal ehrlich. Wer lässt denn zwei Motorräder so lange vor sich hinrotten, bis sich das Öl zu so einer gummiartigen Masse umwandelt?

Wie sehen denn die Laufbuchsen der Zylinder aus? Sind die auch mit einer rosigen Patina überzogen. Oder sind die noch blank?
Wenn da der Rost auch schon sein Werk geleistet hat, dann müsste man mal über Übermaßkolben nachdenken und die Laufbuchsen honen.
_________________
Viele Grüße vom Bodensee,
Thomas

"Dear brothers and sisters, do remember one thing. Malala day is not my day. Today is the day of every woman, every boy and every girl who have raised their voice for their rights."
Malala Yousafzai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 7301
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Do Apr 13, 2017 10:20 am    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist doch noch gar nix. Very Happy
http://www.motor-talk.de/blogs/yoshi-s-blog/134000-kilometer-ohne-oelwechsel-das-ist-das-ergebnis-t5247118.html
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Holzi
Vielschreiber
Vielschreiber


Anmeldedatum: 04.03.2017
Beiträge: 202
Wohnort: 31188 Grasdorf

BeitragVerfasst am: Do Apr 13, 2017 10:56 am    Titel: Antworten mit Zitat

Das sieht echt nach viel Arbeit aus bis zum erstenmal fahren. Aber wichtig ist ja das es einem Spaß macht so ein Moped wieder in gang zu bringen Wink

Gruß

Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
XJ-Eddie
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 18.04.2014
Beiträge: 1835
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: Do Apr 13, 2017 12:27 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Schöner Bericht, Elias. Ich glaube, du könntest deine Ausrüstung etwas aufpeppen. Vorschläge: Motorständer, meiner ist von Stabilo und hat 60 € gekostet. Auffangwanne, meine sind gebraucht aus einer Großküche, neu kosten die ca 20 €, Bezeichnung GN-Behälter 1/1, 500x300x65.


_________________
Gruß von Eddie.
-
Jede Tat beginnt mit einem Traum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alpina
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 06.04.2017
Beiträge: 10
Wohnort: Westhausen

BeitragVerfasst am: Sa Apr 15, 2017 6:50 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Eddie,

Danke für deinen Tipp.
Würde die Arbeit sicher etwas leichter machen.


Gruß
Elias
_________________
"Sage es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können."
~Konfuzius~
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
globerocker
Vielschreiber
Vielschreiber


Anmeldedatum: 12.07.2016
Beiträge: 225
Wohnort: 82008

BeitragVerfasst am: Di Apr 18, 2017 12:46 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Elias,

vielen Dank für den Bericht und die weiteren Bilder!


Weitermachen! Laughing
_________________
Viele Grüße
Yves
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tucker Crowe
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 18.05.2011
Beiträge: 313
Wohnort: Dessau

BeitragVerfasst am: Mi Apr 26, 2017 10:11 am    Titel: Antworten mit Zitat

Grossartig!
Halte durch.
Und halte uns auf dem Laufenden Laughing
_________________
Gruß Rudi
-----------
früher mal: XJ 600 Diversion RJ01, EZ. 99 - grün
aktuell: GTS 1000 A, EZ. 94 - rot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
globerocker
Vielschreiber
Vielschreiber


Anmeldedatum: 12.07.2016
Beiträge: 225
Wohnort: 82008

BeitragVerfasst am: Fr Jan 05, 2018 2:12 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich möchte demütigst nachfragen, ob es bereits Neuigkeiten bei diesem Projekt gibt?

Ich hoffe nicht, daß die anfängliche Euphorie in Lethargie umgeschlagen ist... Crying or Very sad
_________________
Viele Grüße
Yves
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ550 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de