XJ-Forum.de Foren-Übersicht XJ-Forum.de
Technisches Forum für die Yamaha XJ- und XJ6-Baureihe
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Polly, oder: der Schrauberlehrling
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 21, 22, 23  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ600 Diversion
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
SiRoBo
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 30.06.2010
Beiträge: 6776
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: Mo Nov 06, 2017 2:40 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Die alten Vergaser bis MJ 1995 haben Ansaugschnorchel in der Airbox, die schwer nach Drossel aussehen. Muss aber so, auch in der offenen Version.

Die neueren Versionen ab MJ 1996 haben (teilweise? Also erst ab RJ01? Bin da unsicher) offene Schnörchel in der Airbox. So ne Airbox wollte ich einfach mal auf meinen alten Gaser pflanzen, hat aber hinten und vorne nicht gepasst.

Die Ansaugdrossel befindet sich bei den 50PS Diversions bis MJ 1995 in den Ansauggummis zwischen Vergaser und Ansaugstutzen (Gummiloch gibt nur etwa den halben Querschnitt frei).
_________________
Rock 'n' roll, ladies. Very Happy

Simon

92er XJ600S + T509 + Versys
Kettensatzwechsel, Ventileinstellung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
flydown
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 04.10.2016
Beiträge: 345
Wohnort: Nordstemmen

BeitragVerfasst am: Mo Nov 06, 2017 7:25 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Also meine 98er RJ01 hatte in der 50PS Version keine Schnorchel in der Airbox.
Nur diese Krönchen auf den Vergaserschiebern und kleinere Standgasdüsen. 15er statt 17,5er.
Wobei ich aber auch nicht weiß, ob der Wechsel der Modellbezeichnung auf RJ01 mit dem Ändern der Vergasermodelle einher ging.
_________________
Viele Grüße
Uwe


XJ600 RJ01, Rehoiler IQ11, el. Öltempanzeige
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Boy
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 11.08.2006
Beiträge: 1270
Wohnort: Ennigerloh im Münsterland

BeitragVerfasst am: Di Nov 07, 2017 5:24 pm    Titel: Antworten mit Zitat

flydown hat Folgendes geschrieben:
Also meine 98er RJ01 hatte in der 50PS Version keine Schnorchel in der Airbox.
Nur diese Krönchen auf den Vergaserschiebern und kleinere Standgasdüsen. 15er statt 17,5er.
Wobei ich aber auch nicht weiß, ob der Wechsel der Modellbezeichnung auf RJ01 mit dem Ändern der Vergasermodelle einher ging.


RJ01 ist anders Gedrosselt als die älteren XJ. Sie sind über die Gasschieber gedrosselt und ich glaube auch die Standgasschraube muss gewechselt werden. Die älteren sind einfacher......oder sagen wir mal billiger zu entdrosseln!

Gruß

Bernd
_________________
Meine Motorräder zur Zeit angemeldet.
Honda VFR 1200 F 2010 173 PS
Yamaha XJ 600N 4LX- RJ01 1994 61 PS
Suzuki XF 650 Freewind 1999 48 PS
Yamaha TRX 850 1997 82 PS
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Joe Ka
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 25.07.2010
Beiträge: 1726
Wohnort: Tiefste Pampa in Mittelfranken, genau mitten zwischen Würzburg und Nürnberg, 91484

BeitragVerfasst am: Di Nov 07, 2017 5:50 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Am billigsten zu entdrosseln sind die RJ01/4BR Zwitter von 97 .. mit Einscheibenbremse und elektrischer Benzinpumpe/Vergaserheizung:
Da darf man einfach die vorhandenen Gasschieber absägen :D

Aber ist grad wohl leicht Offtopic, sorry :P
_________________
so here we go - again

Jonathan

Meine XJ ... Meine Speed Triple
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stan_Ac
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 01.05.2011
Beiträge: 5853
Wohnort: In 52152 am Rursee

BeitragVerfasst am: Di Nov 07, 2017 6:58 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ist ja nicht so als ob ich soetwas nicht noch im Schrank liegen hätte...
_________________
Gruß Oliver
The Godfather of "Diva"...


Die schönste Verbindung zweier Punkte ist eine Kurve.

Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ed
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 17.09.2010
Beiträge: 587
Wohnort: Havelland

BeitragVerfasst am: Mi Nov 08, 2017 6:52 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo.

Bei der RJ01 entkorkt man auch nur die Gasschieber
(absägen oder tauschen).
Es sind übrigens nicht die Standgasschrauben die noch getauscht werden sondern wie schon genannt, die Leerlaufgemischdüsen von 15er auf 17,5er.

Die alten sind billiger, glaube ich nicht:

RJ01 und 4BR'97

1.Absägen Gasschieber = kostenlos

2. Gegebenenfalls Blenden aus dem Ansaugtrackt entfernen = kostenlos

3. Leerlaufgemischdüse = 4 Stk. a ca.4,50€

Gesamtkosten für 61PS etwa 18,00-25,00€!!



Geht es mit den älteren Modellen tatsächlich noch preiswerter?Shocked
_________________
Hoffe geholfen zu haben.
Gruß
Harry


Die größten Schwierigkeiten liegen da, wo wir sie suchen.


1998er XJ 600S RJ01 und XJ 900S 4KM
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SiRoBo
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 30.06.2010
Beiträge: 6776
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: Mi Nov 08, 2017 8:41 am    Titel: Antworten mit Zitat

flydown hat Folgendes geschrieben:
Also meine 98er RJ01 hatte in der 50PS Version keine Schnorchel in der Airbox.


Natürlich hat die Trichter in der Airbox, braucht es ja wegen der korrekten Anströmung der Vergaser. Nur dann wahrscheinlich über den ganzen Querschnitt. Die von den 4BR bis MJ 1995 sehen aber aus, als ob man eine Nummer zu klein erwischt hätte.
_________________
Rock 'n' roll, ladies. Very Happy

Simon

92er XJ600S + T509 + Versys
Kettensatzwechsel, Ventileinstellung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tommes91
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 26.03.2017
Beiträge: 50
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Fr Nov 10, 2017 1:49 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Die 17,5er Leeröaufdüsen bekommt man übrigens günstig über Bootersatzteil-Händler, da Yamaha die auch für Außenborder verwendet.

Hab mir meine Anfang des Jahres aus den USA herschicken lassen. War incl. Versand immernoch wesentlich günstiger als die von hier Rolling Eyes

Bis denn Cool
_________________
Gruß Thomas

Autoverkäufer verkaufen Autos, Versicherungsvertreter Versicherungen. Und Volksvertreter?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flydown
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 04.10.2016
Beiträge: 345
Wohnort: Nordstemmen

BeitragVerfasst am: Fr Nov 10, 2017 2:06 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Echt?
Ich fand die Originalen von Mikuni jetzt auch nicht so rasend teuer.
_________________
Viele Grüße
Uwe


XJ600 RJ01, Rehoiler IQ11, el. Öltempanzeige
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tommes91
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 26.03.2017
Beiträge: 50
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Fr Nov 10, 2017 3:43 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin nicht ganz sicher aber ich glaube so um die 20 € bezahlt
_________________
Gruß Thomas

Autoverkäufer verkaufen Autos, Versicherungsvertreter Versicherungen. Und Volksvertreter?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hammer's Luzifer
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 13.07.2008
Beiträge: 3907
Wohnort: 63477 Maintal

BeitragVerfasst am: Fr Nov 10, 2017 4:19 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Thomas hat Folgendes geschrieben:
Autoverkäufer verkaufen Autos, Versicherungsvertreter Versicherungen. Und Volksvertreter?


Volksvertreter verkaufen die totale Verarschung ...

Grade wieder aktuell : Frau Merkel hat eins in die Fresse bekommen da würde jeder Boxer KO gehen ...

Von über 40 % runter auf 30 % ...

Jamaika wird's richten - Hauptsache weiter regieren ... Evil or Very Mad

Sorry - Off Topic - aber manchmal muss ich mich auskotzen ... Embarassed

Gruss Axel
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
netter Mann
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 08.02.2013
Beiträge: 3539
Wohnort: Schleswig-Holstein, 22889 Tangstedt

BeitragVerfasst am: Mo Nov 13, 2017 9:44 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin ins Forum,
in eher kleinen Schritten geht es voran. Zeit ist ein kostbares Gut.

Und es ist inzwischen deutlich kalt in der Garage.
Nach wie vor ist es aber mein Ziel, kleinzerlegbare Teile vor dem "richtigen Frost" im beheizten Keller zu haben.

Auf Axels Hinweis habe ich mich erstmal mit einem Brenner ausgestattet.


Eines späten Abends hat`s mich dann geritten und ich hab einfach spaßeshalber schon mal die hintere Felge geputzt.
Es gibt da eine farbkonzeptliche Idee, auch wenn die natürlich erst ganz am Ende des sicher noch längeren Weges dran ist.




Ausserdem brauchte ich Lagerplatz für meine Winterobjekte. Aufräumen und Platz schaffen.


Der Ölfleck auf der Hebebühne wächst. Langsam, aber kontinuierlich.


Da könnte es rauskommen (Blick natürlich von unten), sicher bin ich mir nicht.


Die Auspuffanlage liess sich letztlich gut (und ohne Brenner) lösen. Alle Stehbolzen scheinen in Ordnung.
Der Brenner kommt dann sicher für die Trennung von Krümmer-Sammlern und Endtöpfen zum Einsatz. Erstmal ist das Ganze warm und trocken eingelagert.
Hätten mir bei den Krümmern nicht irgendwelche Dichtungen entgegen kommen müssen? Oder sind die "verpufft"?




Um den Gaszug aushängen zu können, muss der Gasgriff geöffnet werden.
Das hat mich schon etwas überrascht, sieht da drinnen aus wie Sägemehl.


Auch die Gaserbank ist nun eingelagert. Die Stutzen des Motors sind mit Luftballons gegen Dreck verschlossen.


Und hier sind sie nun endlich:




Hat jemand 61-PS-Stutzen für mich? Very Happy

Schlauchgewirr nach Vergaserentnahme.


Bergung des hinteren Bremssattels.


Erstmal die Beläge entnehmen.


Die Bremskolben wollte ich soweit wie möglich aus dem Sattel locken, bevor ich die Bremsleitung abnahm.
Der linke wollte zunächst nicht mitspielen, s. rote Linien auf den Fotos.
Mit Holzklötzen, die in den Spalt der "Gehäusehälften" gesteckt wurden, konnte ich den rechten Kolben stoppen, so dass die Bremsflüssigkeit letztlich doch auch den linken Kolben zur Raison brachte.
Hoffe, dass ich nun beide ohne rohe Gewalt und/oder Zange rausbekomme.
Erstmal ist der Sattel eingelagert.






Danach war`s mir zu kalt.
Sieht sehr wenig aus, was ich bei diesem Garageneinsatz geschafft habe.
Ich arbeite lieber langsam und in Ruhe. Zum Glück muss ich mit der Schrauberei nicht meinen Lebensunterhalt verdienen. Hobby darf langsam.
Ausserdem entstehen viele viele Fotos. Sonst krieg ich Polly bestimmt nie wieder zusammen. Very Happy
Next stop hintere Bremspumpe, dann Bremsanlage vorn. Freu mich schon auf das DOT4-Geklecker.
_________________
Gruß, Jens Helge
2x XJ600S Diversion, 4BR
pdf-Anleitungen zu Kettensatz, Stahlflex, Ventilspiel, Gabelfedern und Vergaser
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
netter Mann
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 08.02.2013
Beiträge: 3539
Wohnort: Schleswig-Holstein, 22889 Tangstedt

BeitragVerfasst am: Mo Nov 13, 2017 9:56 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Weiter oben hab meine Idee zum Farbkonzept angedeutet.
Man kann ja mal spinnen, auch wenn`s eigentlich überhaupt noch nicht dran ist. Very Happy

Und wenn ich kaum mehr als sowas skizziert bekomme,...


... schnappt sich meine liebe Frau ein paar Buntstifte und setzt dan Ganze dann mal schnell so in Szene (ehrlich, das ging mal nebenbei beim Abendbrot):



Also, mir gefällt`s. Cool
_________________
Gruß, Jens Helge
2x XJ600S Diversion, 4BR
pdf-Anleitungen zu Kettensatz, Stahlflex, Ventilspiel, Gabelfedern und Vergaser
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bubblee
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 08.08.2008
Beiträge: 3230
Wohnort: LK Celle

BeitragVerfasst am: Mo Nov 13, 2017 10:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zwischen Krümmer und Zylinder sollten Dichtungen sein.
Diese sind nicht immer zu erkennen und beim entfernen hab ich die Dichtflächen beschädigt. Crying or Very sad
Die Farbgestaltung gefällt mir und was Birgit da mal eben geschaffen hat auch. Cool
Lucas Bremsbeläge kosten bei Volker Wildung etwa 20 Euro da lohnt wohl kaum der Aufwand diese zu beschriften. Auch die Versagergummis sind dort günstig. Wink

Weiter so.

Andy
_________________
XJ 900S EZ.02, XJ 600S EZ.99+01, FT 500 EZ.82+84, XV 535 EZ.93
Wie immer Tipps und mehr kostenlos aber ohne Gewähr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
McFadden
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 28.11.2014
Beiträge: 2219
Wohnort: Husum

BeitragVerfasst am: Di Nov 14, 2017 7:22 am    Titel: Antworten mit Zitat

Bubblee hat Folgendes geschrieben:
...Die Farbgestaltung gefällt mir und was Birgit da mal eben geschaffen hat auch. Cool...

Dem schließe ich mich nahtlos an! Very Happy
_________________
Gruß

Chris

Wir können alles reparieren oder ersetzen, nur die eigene Gesundheit nicht!

Bildergalerie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
XJ-Eddie
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 18.04.2014
Beiträge: 1905
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: Di Nov 14, 2017 6:27 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Jawoll. Die Künstlerin gehört entsprechend geehrt.

Das Zweitbeste sind die Luftballons. Besonders die Farbzusammenstellung deutet auf eine überragende Gestaltungssicherheit.
_________________
Gruß von Eddie.
-
Jede Tat beginnt mit einem Traum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
netter Mann
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 08.02.2013
Beiträge: 3539
Wohnort: Schleswig-Holstein, 22889 Tangstedt

BeitragVerfasst am: Mi Nov 22, 2017 9:07 pm    Titel: Antworten mit Zitat

XJ-Eddie hat Folgendes geschrieben:
Das Zweitbeste sind die Luftballons.
Oh ja, lieber Eddie, die erweisen sich als wirklich sinnvoll... Kondenswasser! Evil or Very Mad


Ansonsten bin ich nur wenig weitergekommen. Rolling Eyes





Beide Bremsanlagen und die Schwinge sind immerhin zur späteren Bearbeitung eingelagert. Wink
_________________
Gruß, Jens Helge
2x XJ600S Diversion, 4BR
pdf-Anleitungen zu Kettensatz, Stahlflex, Ventilspiel, Gabelfedern und Vergaser
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
netter Mann
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 08.02.2013
Beiträge: 3539
Wohnort: Schleswig-Holstein, 22889 Tangstedt

BeitragVerfasst am: Di Nov 28, 2017 8:43 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Am vergangenen Wochenende konnte ich ein paar Stunden Ruhe und Konzentration in der Garage geniessen und bin ein gutes Stück voran gekommen. Very Happy

Die eine Schraube des Seitenständerschalters erwies sich als zähes Biest, letztlich musste ich sie ausbohren.
Mittig gekörnt, dann mit einem kleinen Bohrer von beiden Seiten begonnen, danach größer werdend und *trala*, das Gewinde im Rahmen hat es heil überstanden!







---

Bergung des Kabelbaumes, zunächst die letzten Anschlüsse vom Motor getrennt und nach und nach jeden Stecker geöffnet.
Die sassen teils ganz schön fest, da half oft nur vorsichtiges Hebeln mit einem Schraubendreher.
In den Steckern hat sich einiges an Schmutz und Korrosion zusammengetan.
Ich musste an Jörg / Wedotherest denken... "Einmal jährlich alle Stecker öffnen und reinigen", darauf weist er immer wieder hin.

Question Sag mal, Jörg, wie reinigst Du denn die Steckerkontakte? Question

Mechanisch mit Zahnarztwerkzeug? Bremsenreiniger reinsprühen?
Und am Ende mit Vaseline wieder zusammenstecken?



Hexenwerk Elektrik, da liegt er, der Kabelbaum:


---

Am Ende des ersten Nachmittags konnte ich schon recht zufrieden auf eine weitgehend gestrippte Polly blicken:





Dann kam erstmal Feierabend, mir war inzwischen auch kalt genug.


---

Über Nacht machte ich mir so meine Gedanken, wie ich wohl die Gabel und -brücke bergen könnte.
Die Lösung fand sich in der Resteholzkiste. Wink



Mit dieser Stütze kann ich das Vorderrad entlasten bzw. aufbocken.
Gabel und -brücke lassen sich dann gut demontieren.

Der Haynes nimmt beim Kapitel Lenkkopflager übrigens Bezug auf ein spezielles Werkzeug bzw. einen verstellbaren Hakenschlüssel, um die beiden sog. Ringmuttern zu lösen.
Sowas hab ich nicht und im Bordwerkzeug findet sich lediglich der Hakenschlüssel für das Federbein. Der ist auch zu klein für die Ringmuttern.
Hab ihn trotzdem mal drangehalten und schon lösten sich die Muttern quasi von allein.
Hätte ich auch gleich mit der Hand aufdrehen können.

Question Ist das immer so? Und werden die beim Lenkkopflagereinstellen auch nur so leicht festgesetzt? Question

Bei der großen Hutmutter auf der oberen Gabelbrücke hab ich mir bald die Knarre abgebrochen und darunter geht der Rest dann mit blossen Fingern?





---

24 Stunden (K)altölablassen...


---

Damit ist mein erstes großen Zwischenziel, nämlich alle kleinzerlegbaren Teile noch vor dem Frost im beheizbaren Keller zu haben, erreicht! Very Happy







---

Ich bin schon ein bisschen stolz, dass alles bisherige und "trotz Rücken" gut allein zu schaffen war.
Hebebühne mit Vorderradwippe, Abschleppseil unter dem Dachbalken, Holzstütze, Gurte, alles prima Hilfen.
Nun hätte ich doch auch gern noch den Motor und den Rahmen im Keller. Da wird jemand mit anpacken müssen und am kommenden Wochenende bekomme ich Besuch... Very Happy
Mal sehen, einen stabilen Rolli hab ich schon gebaut, Teile dazu waren im Bestand zu finden.
Und Gerhard gab mir den Tipp, Rahmen bzw. Motor in einem kleinen alten Reifen auf dem Rolli zu lagern.
Genial!
Der Motor ist ja schließlich nicht plan von unten. Rolling Eyes

Also heute in der Mittagspause bei drei KFZ-Werkstätten vorbeigelaufen und meine kleine Geschichte erzählt.
Abends hatte ich dann eine sehr interessante Heimfahrt mit dem Fahrrad. Cool



---

Question Fragen zu: Question
- Reinigung der elektrischen Steckkontakte
- Leichtgängigkeit der Ringmuttern des LKL
_________________
Gruß, Jens Helge
2x XJ600S Diversion, 4BR
pdf-Anleitungen zu Kettensatz, Stahlflex, Ventilspiel, Gabelfedern und Vergaser
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
freeyourminds
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 08.12.2016
Beiträge: 173
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Di Nov 28, 2017 9:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich nehme kontaktspray und Wattestäbchen wenn die Oxidschicht hartnäckiger ist hab ich einen Glasfaserpinsel. Danach spüle ich alles mit Isopropanol nach.

Wd40 geht aber auch ist dann nur mehr Arbeit beim sauber machen.
_________________
Pleuel- und Federbeinbruch
Sven
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
satyananda
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 19.02.2010
Beiträge: 1068
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Di Nov 28, 2017 10:16 pm    Titel: Antworten mit Zitat

netter Mann hat Folgendes geschrieben:

Question Fragen zu: Question
- Reinigung der elektrischen Steckkontakte


Teslanol® Spezial-Feinreiniger - Trocknet rückstandsfrei und alle Korrosion ist Geschichte.
Teslanol® T6-OSZILLIN Kontakt- und Tunerspray - Um anschließend zu konservieren.
_________________
Gruß Ralf
Jede Menge Teile - www.ebay.de/sch/outgoingman/m.html?_nkw=&_armrs=1&_ipg=&_from=
Neuaufbau XJ600N http://www.xj-forum.de/bb/viewtopic.php?t=31532 USD Verkauf http://www.xj-forum.de/bb/viewtopic.php?t=36237
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ600 Diversion Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 21, 22, 23  Weiter
Seite 4 von 23

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de