XJ-Forum.de Foren-Übersicht XJ-Forum.de
Technisches Forum für die Yamaha XJ- und XJ6-Baureihe
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Batterie wird nicht geladen, Regler u Kohlen schon getauscht

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> Allgemeine technische Fragen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
XaverJustus
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 12.10.2016
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: Fr Aug 04, 2017 7:10 am    Titel: Batterie wird nicht geladen, Regler u Kohlen schon getauscht Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

folgendes Problem.

Nach dem Umbau meiner XJ 600 51J, siehe Forum "Exoten und Umbauten" - "Projekt Xaver Justus" lief die Maschine ca. 1600 km einwandfrei.

Dann bin ich plötzlich stehen geblieben. Der Tacho spielte verrückt, alles blinkte und auf einmal ist die Zündung ausgegangen - Batterie war leer.

Nach laden der Batterie, haben wir den Ladestrom gemessen und festgestellt, dass kein Strom an der Batterie ankommt.

Also haben wir die Kohlen der LIMA getauscht. Die waren echt runter, eine sogar weit unter der Markierung.
Das Ergebnis war immer noch kein Ladestrom.

Dann haben wir den Spannungsregler getauscht.
Das Ergebnis: 12,5V ausgeschaltet und ca. 13V bei 2000-3000 UPM.

Das ist zwar schon ein wenig mehr, aber immer noch zu wenig.

Dann bin ich testweise gefahren, vielleicht hätte der Ladestrom ja bei dem kleinen LiPo Akku ausgereicht, und nach 50 km wieder das selbe Spiel wie oben.

Hat jemand eine Idee?

Den neuen Kabelbaum und die Elektroumbauten schließen wir mal aus, da sie ja schon 1600 km damit gefahren ist und die Elektrik sehr gewissenhaft gemacht wurde.
_________________
Grüße,

Daniel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Flatrider
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 23.09.2015
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: Fr Aug 04, 2017 8:11 am    Titel: Antworten mit Zitat

- Stecker zum Regler öffnen

- prüfen ob der Limarotor Durchgang hat (an den Schleifbahnen) ( weniger 5Ohm)

es darf keine Verbindung zu Masse messbar sein !

- Zwischen den gelben Adern zur Lima durchmessen = ca. 0,5 Ohm
und keine Ader darf gegen Masse / Gehäuse einen Widerstand haben
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 6536
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Fr Aug 04, 2017 8:29 am    Titel: Antworten mit Zitat

Gleichrichter gibt's da doch auch noch. Oder? Vielleicht ist der defekt.
_________________
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
XaverJustus
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 12.10.2016
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: Fr Aug 04, 2017 10:32 am    Titel: Antworten mit Zitat

Flatrider hat Folgendes geschrieben:

- Zwischen den gelben Adern zur Lima durchmessen = ca. 0,5 Ohm
und keine Ader darf gegen Masse / Gehäuse einen Widerstand haben


Hallo Flatrider,

Danke für die Rückmeldung.

Ich habe hier mal die Schaltpläne, Original und aktuell, angehängt.

Kannst du mir eventuell markieren, welche Kabel du meinst. Kann selbst mit Elektrik nicht so viel anfangen Sad

Die Schaltpläne habe ich rausgenommen, da ich keine wirkliche Ahnung von Copyright Rechten habe. Dachte, dass die Schaltpläne, weil nur stellenweise übernommen und großteils nachgezeichnet, da nicht mehr drunter fallen.

WeDoTheRest hat Folgendes geschrieben:
Gleichrichter gibt's da doch auch noch. Oder? Vielleicht ist der defekt.


Der Gleichrichter und der Spannungsregler sind ein Teil und das ist durch ein "Original" Neuteil ersetzt worden.
Trotzdem Danke. Smile

Bitte Copyright beachten - siehe Hausordnung !
_________________
Grüße,

Daniel


Zuletzt bearbeitet von XaverJustus am Fr Aug 04, 2017 8:35 pm, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hammer's Luzifer
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 13.07.2008
Beiträge: 2959
Wohnort: 63477 Maintal

BeitragVerfasst am: Fr Aug 04, 2017 11:54 am    Titel: Antworten mit Zitat

Position 42 ist die Lichtmaschine.

Braun und Grün ist die Feldwicklung.

Die drei anderen sind Weiss oder Gelb und ist die Statorwicklung.

Wie das gemessen wird kannst Du hier nachlesen:

http://www.xj-forum.de/bb/viewtopic.php?t=33954

Ist zwar von der Turbo aber die Messwerte sollten nicht allzu sehr abweichen.

Und den Original Stecker hatte ich auch schon abgeschnitten ...

Gruss Axel
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Uwe
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 10.09.2003
Beiträge: 13753
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Fr Aug 04, 2017 2:15 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Häng testweise mal eine andere Batterie ran und Mess dann nochmal.
_________________
Linke Hand zum Gruss - Uwe
4K0005816 - 4K0009893 - 4K0012388
--Projekt------Original rot---WECH
-----------------HH-XJ 23----------------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
XaverJustus
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 12.10.2016
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: Fr Aug 04, 2017 8:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die Tips.

Werde das mal prüfen und Rückmeldung geben Wink
_________________
Grüße,

Daniel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
XaverJustus
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 12.10.2016
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: So Aug 06, 2017 3:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Flatrider hat Folgendes geschrieben:
- Stecker zum Regler öffnen

- prüfen ob der Limarotor Durchgang hat (an den Schleifbahnen) ( weniger 5Ohm)

es darf keine Verbindung zu Masse messbar sein !

- Zwischen den gelben Adern zur Lima durchmessen = ca. 0,5 Ohm
und keine Ader darf gegen Masse / Gehäuse einen Widerstand haben


Habe jetzt mal alles gemessen:

- Schleifbahnen gegeneinander: 0,5 Ohm und keine Verbindung zur Masse
- zwischen den Adern: 6 Ohm und gegen Masse 9 Ohm

Jetzt seid wieder ihr dran.

Passt das, oder muss die Lichtmaschine getauscht werden?
_________________
Grüße,

Daniel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
XaverJustus
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 12.10.2016
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: So Aug 06, 2017 3:40 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Habe jetzt auch noch das braune und grüne Kabel von der Lima gegeneinander, sowie jedes gegen Masse gemessen.
Bei allen drei Messungen kein Durchgang.
_________________
Grüße,

Daniel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hammer's Luzifer
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 13.07.2008
Beiträge: 2959
Wohnort: 63477 Maintal

BeitragVerfasst am: So Aug 06, 2017 4:30 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Daniel hat Folgendes geschrieben:
Habe jetzt auch noch das braune und grüne Kabel von der Lima gegeneinander, sowie jedes gegen Masse gemessen.
Bei allen drei Messungen kein Durchgang.


Das Braune und Grüne Kabel zur Lichtmaschine geht über die Kohlen zum Rotor.

Da muss ein Widerstand zu messen sein.

Die Kohlen haste ja schon getauscht?

Daniel hat Folgendes geschrieben:
- Schleifbahnen gegeneinander: 0,5 Ohm und keine Verbindung zur Masse


Das erschient mir sehr wenig denn das ist die Erregerwicklung und die sollte einen deutlich höheren Widerstand als die drei weissen gegeneinander haben.

Und auf jeden Fall muss der Widerstand an den Schleifringen der gleiche sein wie der an an dem braunen und grünen Kabel wenn der Deckel montiert ist.

Gruss Axel
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
XaverJustus
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 12.10.2016
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: So Aug 06, 2017 5:59 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Axel,

Hammer's Luzifer hat Folgendes geschrieben:

Das Braune und Grüne Kabel zur Lichtmaschine geht über die Kohlen zum Rotor.

Da muss ein Widerstand zu Messen sein.

Die Kohlen haste ja schon getauscht?


Entschuldige. Mein Fehler. Hatte dummerweise beim messen den Deckel nicht drauf. Daher natürlich kein Ergebnis.

Hab eben nochmal im zusammengebauten Zustand nachgemessen.
Zwischen den 3 Weißen gegeneinander und bei weiß gegen Masse bekomme ich immer die gleichen Werte.
Also haben wir da irgendwo nen Masseschluss, oder?

Wenn der Stator ausgebaut ist ist der Wert zwischen den weißen minimal höher, aber gegen Masse gibts keinen Durchgang mehr.

Hammer's Luzifer hat Folgendes geschrieben:

Das erschient mir sehr wenig denn das ist die Erregerwicklung und die sollte einen deutlich höheren Widerstand als die drei weissen gegeneinander haben.

Und auf jeden Fall muss der Widerstand an den Schleifringen der gleiche sein wie der an an dem braunen und grünen Kabel wenn der Deckel montiert ist.

Gruss Axel


Merkwürdig ist, dass bei jeder neuen Messung der Wert immer höher wird. Woran kann das denn liegen ?
_________________
Grüße,

Daniel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hammer's Luzifer
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 13.07.2008
Beiträge: 2959
Wohnort: 63477 Maintal

BeitragVerfasst am: So Aug 06, 2017 7:12 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Daniel hat Folgendes geschrieben:
Merkwürdig ist, dass bei jeder neuen Messung der Wert immer höher wird. Woran kann das denn liegen ?


Da scheint die eingebaute Batterie vom Messgerät die Arbeit einzustellen ....

Einfach die Messkabel zusammen halten wie bei Widerstände Messung.

Der Wert muss konstant bei 0 Ohm stehenbleiben auch für 2 - 3 Minuten.

Wenn der Stator ( die Spule mit den drei Weissen ) Verbindung zu Masse hat ist er hinüber !

Das gilt auch ausgebaut wenn Verbindung zum Blechpaket ist.

Gruss Axel
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
XaverJustus
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 12.10.2016
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: So Aug 06, 2017 7:47 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hammer's Luzifer hat Folgendes geschrieben:

Wenn der Stator ( die Spule mit den drei Weissen ) Verbindung zu Masse hat ist er hinüber !

Das gilt auch ausgebaut wenn Verbindung zum Blechpaket ist.


Was meinst du mit Blechpaket?

Kann der Rotor auch nen Knacks haben, bzw. kann man da auch was messen?

Danke übrigens nochmal zwischendurch Very Happy
_________________
Grüße,

Daniel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hammer's Luzifer
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 13.07.2008
Beiträge: 2959
Wohnort: 63477 Maintal

BeitragVerfasst am: So Aug 06, 2017 7:55 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Daniel hat Folgendes geschrieben:
Was meinst du mit Blechpaket?


Das Teil mit den Spulen ist nicht massiv ...
Das sind gestapelte Bleche mit Isolierung dazwischen = Blechpaket

Gruss Axel
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
XaverJustus
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 12.10.2016
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: So Aug 06, 2017 8:06 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Danke nochmals.

Dann besorge ich mal einen neuen Stator Wink

Rückmeldung folgt...
_________________
Grüße,

Daniel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
XaverJustus
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 12.10.2016
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: Fr Sep 29, 2017 8:41 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

Entschuldigung für die späte Rückmeldung. Aber besser spät als nie Smile

das Problem war tatsächlich der Stator!

Danke nochmal Axel für den Tip Very Happy

Schnurrt jetzt wieder wie ein Kätzchen und macht echt Laune zu fahren Cool
_________________
Grüße,

Daniel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doerni
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 21.01.2014
Beiträge: 986
Wohnort: Wuppertal

BeitragVerfasst am: Fr Nov 10, 2017 8:13 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hatte das gleiche Problem :

Kabel des Kohlöebürstenhalters war defekt, Isolierung aufgescheuert ==> Kurzschluss ==> Gleichrichter auch defekt

Kabel gelötet, Gleichrichter ersetzt ==> alles ok
_________________
XJ 900 N Typ 58L Bj 1985
XJ 900 N Typ 58L Bj 1986
XJR 1300 RP19 Bj. 2016

Gruß
André
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> Allgemeine technische Fragen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de