XJ-Forum.de Foren-Übersicht XJ-Forum.de
Technisches Forum für die Yamaha XJ- und XJ6-Baureihe
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Yamaha XJ 900 58L - Welche Batterie benötige ich?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ900
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ralf XJ 900 58L
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 27.08.2017
Beiträge: 19
Wohnort: Gummersbach

BeitragVerfasst am: Mo Sep 25, 2017 2:44 pm    Titel: Yamaha XJ 900 58L - Welche Batterie benötige ich? Antworten mit Zitat

Hi, Leute!

Kann mir jemand sagen wie stark eine neue GEL-Batterie sein muss für meine Maschine? Hat jemand gute Erfahrungen mit einer bestimmten Marke etc?

Vielen Dank!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ingo Kirstges
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 09.05.2016
Beiträge: 499
Wohnort: 77972 Mahlberg / Baden

BeitragVerfasst am: Mo Sep 25, 2017 5:54 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe diese hier bei mir seit 02.2015 drin.

http://www.ebay.de/itm/Gelbatterie-YB14L-A2-Intact-Bike-Power-GEL12-14L-A2-14Ah-12V-DIN-51411-/182485225725?clk_rvr_id=1319295503304&rmvSB=true

Habe bisher keine Probleme damit. Startet selbst bei minus Temperaturen nach drei Wochen Standzeit klaglos.
_________________
Gruß Ingo


-------------------------------------------------------------
XJ 900 F 4BB1 BJ '91
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oliver123
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 27.01.2012
Beiträge: 193
Wohnort: 511.. Köln

BeitragVerfasst am: Mo Sep 25, 2017 7:11 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Die war bis Samstag bei meiner verbaut.
Ganze 6 Jahre....habe sie dann durch eine derselben Marke ersetzt.
Ich war / bin zufrieden.

Gruß,
Oliver
_________________
XJ 900 31A Erstzulassung 01.Jun1983 Wilbers Gabelfedern mit 15er Öl. Original Koni hinten.Reifen BT45. Stahlflex von Melvin. 20W50 Mineral und GL5 Mineral im Kardan. Organische Bremsbeläge v/h. Luftdruck v:2.6bar h:2.9bar
Honda SH300i Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CDS
Interessiert
Interessiert


Anmeldedatum: 16.09.2009
Beiträge: 46
Wohnort: Dreieich

BeitragVerfasst am: Di Sep 26, 2017 6:51 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!

Ich persönlich bin was GEL Akkus angeht ein gebranntes Kind.
Ich hatte früher noch eine Majesty - die Serienmäßig mit Gelakku ausgestattet ist. Ein Drama.
Der Akku dauernd Leer, kaputt, was auch immer, und das wo der Laderegler der Majesty ja eigentlich explizit für Gel ausgelegt sein sollte.
Ich habe dann letztlich - wie auch andere mitleidende - auf einen konventionellen Akku umgebaut. Seitdem war Ruhe.

Ich bezweifle das der Laderegler unserer XJ für Gel ausgelegt ist.

Gruß
Carsten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zoidberg
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 04.02.2016
Beiträge: 139
Wohnort: Spandau

BeitragVerfasst am: Di Sep 26, 2017 7:57 am    Titel: Antworten mit Zitat

Habe seit 5 Jahren eine 14Ah Gel-Batterie von Louis drin und keine Probleme. Bisher kein Leistungsverlust spürbar.
_________________
Gruß, Jens
Do illiterate people get the full effect of alphabet soup?
XJ 900 58L Bj.90, GL 1200 Bj.86
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doerni
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 21.01.2014
Beiträge: 969
Wohnort: Wuppertal

BeitragVerfasst am: Mi Okt 04, 2017 7:46 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab die gleiche Gel Batterie von Louis.
4 Jahre - top.
Auch im Winter
_________________
XJ 900 N Typ 58L Bj 1985
XJ 900 N Typ 58L Bj 1986
XJR 1300 RP19 Bj. 2016

Gruß
André
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rolf
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 03.11.2004
Beiträge: 3254
Wohnort: Ammerland / Oldenburg

BeitragVerfasst am: Mi Okt 04, 2017 7:57 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Gel-Batterie ist ein No-Name-Produkt von 3..2..1.. Habe ich 2007 für 35 Euro gekauft und eingebaut - das war's. Funktioniert jetzt schon seit 10 Jahren ohne jegliche Wartung und völlig ohne Probleme.

Grysze
Rolf
_________________

Meine Yamaha XJ:
http://xj-forum.de/cpg133/index.php?cat=10004

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
rama56
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 09.05.2016
Beiträge: 362
Wohnort: Oer-Erkenschwick

BeitragVerfasst am: Do Okt 05, 2017 6:36 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ralf Du hast nach der Stärke gefragt. 14 Ah.
Ob Gel oder Säure, ist die Technik in Ordnung geht beides. Ich habe noch ein altes Säurefass in meiner 41y. Sie macht auch seit etwa 5 Jahren ihre Dienste ordnungsgemäß. Das Säurefass braucht etwas mehr Zuwendung als eine Gel. Darum wird die nächste wohl eine Gel sein.
Gruß Rainer
_________________
Glaube nicht alles was du denkst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
twinronny
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 05.09.2011
Beiträge: 1049
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: Do Okt 05, 2017 8:42 am    Titel: Antworten mit Zitat

Das Säurefaß hat aber auch einen kleinen Vorteil: Es ist weniger empfindlich bei Überspannungen, wie sie bei älteren XJ, s aufgrund von Übergangswiderständen schon mal vorkommen können.
_________________
Gruß Ronald
Mein Fuhrpark: Yamaha XJ 650, 1 Moped und 3 Fahrräder
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rama56
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 09.05.2016
Beiträge: 362
Wohnort: Oer-Erkenschwick

BeitragVerfasst am: Do Okt 05, 2017 1:33 pm    Titel: Antworten mit Zitat

twinronny hat Folgendes geschrieben:
Das Säurefaß hat aber auch einen kleinen Vorteil: Es ist weniger empfindlich bei Überspannungen, wie sie bei älteren XJ, s aufgrund von Übergangswiderständen schon mal vorkommen können.

Ja da stimme ich Dir zu, aber bei meiner Karre ist die Elektrik kompl. generalüberholt. Ich mache mir da weniger Sorgen. Ansonsten würde ich auch wieder ein Säurefass reinsetzten. Hatte noch kein Säurefass mit plötzlichem oder frühzeitigem Tod.
Gruß Rainer
_________________
Glaube nicht alles was du denkst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rolf
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 03.11.2004
Beiträge: 3254
Wohnort: Ammerland / Oldenburg

BeitragVerfasst am: Do Okt 05, 2017 10:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

twinronny hat Folgendes geschrieben:
Das Säurefaß hat aber auch einen kleinen Vorteil: Es ist weniger empfindlich bei Überspannungen, wie sie bei älteren XJ, s aufgrund von Übergangswiderständen schon mal vorkommen können.


Wie ich schon geschrieben hatte: Meine Gel-Batterie in der XJ funktioniert seit 10 Jahren einwandfrei... Und ohne jegliche Wartung. Vor 10 Jahren eingebaut und seitdem nie mehr angefasst.

Grysze
Rolf
_________________

Meine Yamaha XJ:
http://xj-forum.de/cpg133/index.php?cat=10004

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sokrates
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 24.06.2014
Beiträge: 134
Wohnort: Neuwied - Niederbieber

BeitragVerfasst am: Fr Okt 06, 2017 11:05 am    Titel: Antworten mit Zitat

Und mit Gelbatterien ist es so, wie mit normalen... man Glück und Pech haben.

Ich habe immer alle Moppeds mit Batterien bestückt und bei beiden Typen schlechte und gute Batterien dabei gehabt.

Gel ist halt wartungsärmer.
_________________
Grüße,
Dirk



XS400 2A2 '80, '81', SR125 '97, XJ900 58L '89
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ900 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de