XJ-Forum.de Foren-Übersicht XJ-Forum.de
Technisches Forum für die Yamaha XJ- und XJ6-Baureihe
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Ölkühler lackieren?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ900
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Askano
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 29.06.2015
Beiträge: 179
Wohnort: Ulm

BeitragVerfasst am: Do Dez 15, 2016 6:18 pm    Titel: Ölkühler lackieren? Antworten mit Zitat

Hallo!

Bin gerade dabei mein 900er ein bißchen herzurichten und würde den Ölkühler gerne neu lackieren.
Was meint ihr? Soll ich die Kühlrippen abdecken oder spielt das bißchen Farbe keine Rolle?

Danke!
Gruß, Gerhard
_________________
mir doch egal .... ich lass das jetzt so!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bubblee
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 08.08.2008
Beiträge: 3367
Wohnort: LK Celle

BeitragVerfasst am: Do Dez 15, 2016 6:22 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Die Kühlrippen sind bei einigen Kühlern schwarz lackiert.
Sollte nicht so den Unterschied machen da der Motor thermisch recht stabil ist.
Problem ist nur die Vorbereitung und Ausführung da es feine Alurippen sind.

Greetz
Andy
_________________
XJ 900S EZ.02, XJ 600S EZ.99+01, 3 FT 500 EZ.82-84, XV 535 EZ.93
Wie immer Tipps und mehr kostenlos aber ohne Gewähr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Uwe
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 10.09.2003
Beiträge: 14001
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Do Dez 15, 2016 6:44 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Alu ist eh blöd zu lackieren, nicht jeder Haftgrund funktioniert mit Alu, darauf solltest du beim Kauf achten. Allerdings bezweifle ich dass du dir Rippen unfallfrei vorbereiten kannst.
_________________
Linke Hand zum Gruss - Uwe
4K0005816 - 4K0009893 - 4K0012388
--Projekt------Original rot---WECH
-----------------HH-XJ 23----------------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ingo Kirstges
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 09.05.2016
Beiträge: 1554
Wohnort: 77972 Mahlberg / Baden

BeitragVerfasst am: So Dez 18, 2016 10:23 am    Titel: Antworten mit Zitat

Aluminium streichen bzw lackieren ist ganz einfach.
Mit sogenannten Einschichtlacken, bei deren Einsatz keine gesonderte Grundierung notwendig ist.
Hier die gängigsten Aufbauten mit Einschichtlack en zum Streichen und Rollen und Spritzen nach Beständigkeiten geordnet:

Normale Beanspruchung
z.B. für Alubleche, Verkleidungen, Konstruktionen usw.

1. Aluminiumflächen mit MIPA Silikonentferner reinigen bzw. entfetten.
2. 2 x streichen / lackieren mit MIPA VC 250-30 seidenmatt Einschichtlack (Uni Farblack) oder
MIPA VC 555-20 Eisenglimmerlack

Hohe chemische und mechanische Beständigkeit
z.B. für Metalltreppen, beanspruchte Türen und Tore usw.

1. Aluminiumflächen mit MIPA Silikonentferner reinigen bzw. entfetten.
2. 2 x streichen / lackieren mit MIPA PU 250-30 seidenmatt, MIPA PU 250-50 seidenglänzend oder
MIPA PU 250-90 glänzend (dies sind alles 2 Komponenten Uni Farblacke)
_________________
Gruß Ingo

-----------------------------------------------------------
XJ 900 F 4BB1 BJ '91
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Riccy
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 22.10.2015
Beiträge: 176
Wohnort: Im Westen Berlins

BeitragVerfasst am: So Dez 18, 2016 10:54 am    Titel: Antworten mit Zitat

hi,

ich würde ihn kurz tauchen und dann abtropfen lassen.

gruß
riccy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Askano
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 29.06.2015
Beiträge: 179
Wohnort: Ulm

BeitragVerfasst am: Fr Dez 23, 2016 8:00 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Oh Mann .... sorry!
Da fang ich ein Thema an und melde mich nicht mehr. War wohl der Weinachtsstress. Embarassed

Danke für die Antworten!

Gruß und frohe Weihnachten
Gerhard
_________________
mir doch egal .... ich lass das jetzt so!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hammer's Luzifer
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 13.07.2008
Beiträge: 5883
Wohnort: 63477 Maintal

BeitragVerfasst am: Fr Dez 23, 2016 8:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab jetzt grad keine Ahnung wo die Gerüchte herkommen dass Alu lackieren so grosse Probleme bereitet ?

Ich hab zuletzt die Tauchrohre meiner Gabel sandgestrahlt um Sie neu zu lackieren.
Das Ergebnis hat mich so fasziniert dass ich Sie nicht mehr schwarz machen wollte.
Nach einiger Suche hab ich 2K Klarlack gefunden der direkt auf Alu verarbeitet werden kann.
Das Ergebnis ist perfekt und auch die Reinigung von den üblichen Verschmutzungen kein Problem.

Den Ölkühler würde ich genauso behandeln dann allerdings mit Grundierung und Hitzefestem Lack.

Gruss Axel

.... und frohe Festtage und ein glückliches 2017 !
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Schlosser
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 03.09.2007
Beiträge: 8321
Wohnort: Eitelborn

BeitragVerfasst am: Do Dez 29, 2016 6:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Den Ölkühler einzuschwärzen, ist ja kein großes Unterfangen...
...die Kühlrippen würde ich nicht großartig lackieren wollen.
Man bekommt die ja kaum zerstörungsfrei, sauber.
Den Dreck da zwischen, braucht man nicht mit Farbe fest zu kleben.
_________________
Gruß Bernd
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JRMaier
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 11.06.2008
Beiträge: 2032
Wohnort: 97941 Tauberbischofsheim

BeitragVerfasst am: So Jan 01, 2017 11:16 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hmmm, mal die grundsätzliche Frage:
Macht es technisch Sinn Kühllamellen mit Standard-Lacken zu lackieren?
Die sollen doch kühlen und alles was man als Beschichtung draufhaut (ausser vielleicht eine Eloxalschicht) behindert doch nur den Wärmeaustausch, oder?
_________________
Schöne Grüsse aus dem Taubertal

Jürgen

Meine Maschinen:
XJ650/4K0-0502xx/Bj82/750ccm/88PS/132.000km
XS1100/2H9/Bj79/86.000km
XJ900N/58L/EZ85/110.010km
XJ650/4K0/Bj83
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlosser
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 03.09.2007
Beiträge: 8321
Wohnort: Eitelborn

BeitragVerfasst am: Mo Jan 02, 2017 3:31 pm    Titel: Antworten mit Zitat

JRMaier hat Folgendes geschrieben:
Hmmm, mal die grundsätzliche Frage:
Macht es technisch Sinn Kühllamellen mit Standard-Lacken zu lackieren?
Die sollen doch kühlen und alles was man als Beschichtung draufhaut (ausser vielleicht eine Eloxalschicht) behindert doch nur den Wärmeaustausch, oder?

Ja klar....
Die vertrockneten Fliegen, sind schon zuviel.
_________________
Gruß Bernd
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
georg_horn
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 28.08.2003
Beiträge: 11376
Wohnort: Koblenz

BeitragVerfasst am: Mo Jan 02, 2017 4:16 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Da die XJs thermisch recht stabil sind und eigentlich auch ohne Ölkühler auskommen, sollten ein paar Fliegen oder eine dünne Lackschicht nicht schlimm sein. Den Kühler von beiden Seiten dampfstrahlen sollte die Fliegen entfernen, dann dünnn lackieren, da sehe ich kein Problem bei.

Wofür das gut sein soll, ist die andere Frage. ;-)
_________________
Gruss,
Georg

Fahrt so schnell ihr könnt, so lange ihr noch könnt!
(Uli Peil im XJ-Forum)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Schlosser
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 03.09.2007
Beiträge: 8321
Wohnort: Eitelborn

BeitragVerfasst am: Mo Jan 02, 2017 5:57 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Beim Dampfstrahlen muß man schon aufpassen, dass die Lamellen nicht umbiegen....
Hab auch schon da gesessen und hab die wieder gerade gepiddelt.
Danach sieht das ganze vermurkst aus.
Ist dann auch egal ob vertrocknete Fliegen, oder dünn sprühlach drauf ist...
_________________
Gruß Bernd
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
twinronny
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 05.09.2011
Beiträge: 1652
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: Di Jan 03, 2017 9:11 am    Titel: Antworten mit Zitat

Vor einiger Zeit bekam ich einen mit Hochdruckreiniger gesäuberten Kühler eines Opel Kadett zu Gesicht. Der Besitzer hatte es bei der Restauration gut gemeint. Die Lamellen waren platt.
Ich nehme zum reinigen immer einen starken Staubsauger mit einer weichen Bürste, das funktioniert zerstörungsfrei.
Was die Farbe betrifft: Ich habe vor einigen Jahren den Zylinderkopf meiner 650er mit schwarzer Lackfarbe ausgebessert. Sieht ordentlich aus und hält bis heute.
Die Farbe war aus dem Aldi. 750 Milliliter davon kosteten damals so um die 4 Euro.
_________________
Gruß Ronald
XJ 650, hier fährt der Fahrer noch selbst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
georg_horn
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 28.08.2003
Beiträge: 11376
Wohnort: Koblenz

BeitragVerfasst am: Di Jan 03, 2017 1:56 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Männer, ihr sollt nicht den Binford-2000-Hochdruckreiniger mit 1000 Bar Druck nehmen. Man muss die Lanze auch nicht allzu dicht draufhalten. ;-)
_________________
Gruss,
Georg

Fahrt so schnell ihr könnt, so lange ihr noch könnt!
(Uli Peil im XJ-Forum)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Pit_
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 02.02.2014
Beiträge: 1255
Wohnort: Zw. Köln und Bonn

BeitragVerfasst am: Di Jan 03, 2017 3:50 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Einweichen und dann mit Luftdruck ran sollte den ganzen Dreck entfernen.
_________________
gruß Pit


XJ 600S Diversion Bj. 92 61PS, Melvin Stahflex, Wirth Gabelfedern, Kettenöler Rehoiler IQ8 Bluetooth, Zusatztacho Sigma BC 14.12 ALTI

Meine Galerie:http://www.xj-forum.de/cpg133/index.php?cat=15486
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ900 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de