XJ-Forum.de Foren-Übersicht XJ-Forum.de
Technisches Forum für die Yamaha XJ- und XJ6-Baureihe
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

AUTOBAHN Test

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ650 Turbo
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Harryvarel
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 22.01.2008
Beiträge: 116
Wohnort: Varel/Oldenburg

BeitragVerfasst am: Mi Feb 20, 2008 6:22 pm    Titel: AUTOBAHN Test Antworten mit Zitat

heute war Autobahn angesagt! ich bin so um die 170km/h gefahren und habe sie dann vorsichtig hochgefahren bei 180-185 stieg die ladedrk. anzeige fast auf 3/4 als ich weiter gas gab rutschte bei 190 die kupplung durch. Habe dann sofort die Geschwndigkeit gedrosselt und bin ca 20km mit 180 gefahren.
Als ich dann wieder beschleunigen wollte.............das gleiche spiel 190 und die kupplung rutscht!
Kann da was verstopfft sein? Turbosicherheitsventil oder sowas!?

Bin dann wieder zurück, als ich dann wieder Gas gab war es weg Tachonadel 210km/h Umdrehungen ich glaub bischen über 8tsd 8200 oder so.
Bin dann ca 60km 200km/h gefahren und sie lief danach gut und auch kein rutschen mehr was war das wohl?

Achja und der rechte Auspuff ist auch nicht mehr anfassbar, wenn man einwenig schneller fährt.

So das war mein heutiger nachmittag!

achja habe noch ne Frage wo genau kommt die Feder hin beim ölfilter?

Also vom Motor gesehen FEDER FILTER BEHÄLTER Oder FILTER FEDER BEHÄLTER????????????

Gruß Harry
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Uwe
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 10.09.2003
Beiträge: 13893
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Mi Feb 20, 2008 6:53 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hier ist eine CAD Zeichung wie rum der Filter reingehört und wo die Feder hinkommt

kommt von hier http://www.xj650.de/technik/einstelldaten.htm

Gruss
Uwe
_________________
Linke Hand zum Gruss - Uwe
4K0005816 - 4K0009893 - 4K0012388
--Projekt------Original rot---WECH
-----------------HH-XJ 23----------------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
MR XJ
Technik Mod
Technik Mod


Anmeldedatum: 08.01.2004
Beiträge: 1913
Wohnort: Goldener Tännesberg

BeitragVerfasst am: Mi Feb 20, 2008 7:52 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn die Kupplung rutscht, dann liegt es entweder am Öl oder an der Kupplung (Reibscheiben verschlissen, Federn lahm).
Wenn es weg ist, lag es vielleicht an Ölablagerungen an den Reibscheiben. Sie stand ja eine Weile.
Ich hatte bei mir leider bis jetzt nicht das Glück, dass es wieder verschwunden ist.
Bei mir rutscht die Kupplung immer noch bei 8000 Umdrehungen, vorallem, wenn ich den Ladedruck auf 0,8 Bar hochdrehe.
Bin schon am Überlegen, ob ih eine neue Kupplung einbaue. Verstärkte Federn habe ich schon drin.
Was hast Du denn für einen Verbrauch bei Dauervollgas ?
Meiner liegt dann knapp über 8,5 Liter.
Der rechte Auspuff wird bei mir auch warm. Ich habe das Wastegate zwar schon nachjustiert, aber abscheinend ist die Klappe nicht ganz dicht. Abgesehen davon macht es ja beim Gaswegnehmen auf, um den Druck abzulassen. Sonst würde der Motor ja noch voran schieben, solange Druck da ist.

Grüße
Andreas
_________________
"Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst, er gibt anderen auch eine Chance." W. Churchill
Trotzdem der Tipp für Dummies:
"Nichts zerlegen, was nicht vorher markiert wurde. Und, fast jedes Handy hat eine Kamera (!!!) Also gut dokumentieren."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
georg_horn
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 28.08.2003
Beiträge: 10259
Wohnort: Koblenz

BeitragVerfasst am: Do Feb 21, 2008 10:18 am    Titel: Antworten mit Zitat

Also. Kein synthetisches Öl nehmen, verstärkte Kupplungsfedern von Lucas einbauen, dann ist die Kupplung normalerweise wieder ok. Wenn es trotzdem noch rutscht, müssen wohl neue Beläge rein.

Wenn die Kupplung sich von selbst geheilt hat, lag das möglicherweise daran, dass das Öl nach einigen Kilometern warm und dünnflüssiger geworden ist, und sich besser zwischen den Scheiben herausdrücken liess. Auf Dauer wird das aber vermutlich nicht besser werden sondern schlimmer.

Macht das Wastegate wirklich beim Gaswegnehmen auf? Sobald die Drosselklappen zugehen, kommt doch auch kein abgas mehr, dass den Lader antriebt?

Gruss,
Georg
_________________
Gruss,
Georg

Öl? 15W40 mineralisch! Bremsflüssigkeit? DOT4! Reifen? BT45! Gabelfedern? Wirth! Federbeine? Koni/Ikon! Gas? rechts! Kombi? Leder! Stiefel? Daytona! Handschuhe? Held! Helm? HJC ohne Klapp!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wintertourer
Technik Mod
Technik Mod


Anmeldedatum: 22.05.2006
Beiträge: 1424
Wohnort: Gütersloh

BeitragVerfasst am: Do Feb 21, 2008 10:23 am    Titel: Verbrauch Antworten mit Zitat

Hallo Mr. XJ,
da hast Du aber einen geringen Verbrauch.
Wenn ich mir der Turbo mit 2 Personen und Gepäck (Zelt, Schlafsäcke) laut Tacho 200 fahre (mehr geht dann auch nicht) ist der Tank (20 Liter passen bei mir rein) nach ca. 170 Kilometer leer.
Also 11,76 Liter.
Beim Mitschwimmen im Berufsverkehr, tanke ich so alle 350 Kilometer.
Gruß
Horst
_________________
Willst Du einen Tag lang glücklich sein, saufe.
Willst du ein Jahr glücklich sein, heirate.
Willst Du ein Leben lang glücklich sein, fahre Yamaha.
Das Ziel ist das Ziel, aber ich bin noch unterwegs.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
MR XJ
Technik Mod
Technik Mod


Anmeldedatum: 08.01.2004
Beiträge: 1913
Wohnort: Goldener Tännesberg

BeitragVerfasst am: Do Feb 21, 2008 7:51 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
naja, die Kupplung habe ich erst eingebaut, als ich den Motor gewechselt habe und dazu gleich verstärkte Federn, da ja auch der Einbau des Dampfrades geplant war.
Synthetiköl fülle ich von Haus aus keines in so einen betagten Motor, da der nicht dafür konstruiert ist. Bei der Seca hatte ich damit nur Kupplungsrutschen und siffende Simmer-Ringe.

Das Problem bei Turbomotoren ohne Wastgate ist, daß nach dem Gaswegnehmen noch Ladedruck vorhanden ist, der Druck ist ja nicht schlagartig weg. Dann wird der Motor auch noch geladen und schiebt weiter. Das ist natürlich nicht erwünscht, z.B. wenn man bei Vollgas eine Vollbremsung machen muß, ... .

Den Verbrauch habe ich ermittelt, weil ich noch dabei bin meine Turbo abzustimmen, deswegen schreibe ich auf die Tankquittungen immer die gefahrenen Kilometer und mache eine Liste, damit ich Vergleichsdaten habe, um zu sehen, was eine Modifikation bewirkt.
Bei meiner Seca habe ich, nachdem Einbau des 900er Motors, so den anfänglichen Verbrauch um über einen Liter gesenkt.
Bei der Turbo hatte ich bis jetzt 5,95 l/100km als Minimalverbrauch und 8,59 als Max.
Grüße
Andreas
_________________
"Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst, er gibt anderen auch eine Chance." W. Churchill
Trotzdem der Tipp für Dummies:
"Nichts zerlegen, was nicht vorher markiert wurde. Und, fast jedes Handy hat eine Kamera (!!!) Also gut dokumentieren."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
georg_horn
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 28.08.2003
Beiträge: 10259
Wohnort: Koblenz

BeitragVerfasst am: Do Feb 21, 2008 10:09 pm    Titel: Antworten mit Zitat

MR XJ hat Folgendes geschrieben:
Das Problem bei Turbomotoren ohne Wastgate ist, daß nach dem Gaswegnehmen noch Ladedruck vorhanden ist, der Druck ist ja nicht schlagartig weg. Dann wird der Motor auch noch geladen und schiebt weiter. Das ist natürlich nicht erwünscht, z.B. wenn man bei Vollgas eine Vollbremsung machen muß, ... .

Sehe ich nicht ganz so. Wenn die Drosselklappen zu sind, sind sie zu und der Motor bekommt kein Frischgas mehr und schiebt nicht mehr. Dennoch kann das Wastegate möglicherweise kurz aufgehen, das stimmt, denn der Druck vor den Drosselklappen müsste ansteigen wenn diese schlagartig zugehen, weil der Lader noch auf Touren ist. Deshalb haben manche Turbos ja so ein sogenanntes Pop-Off-Valve, das dann aufmacht und Frischluft ablässt. Dann bleibt das Wastegate zu, der Lader mehr auf Drehzahl und die Karre soll nach dem Schalten wieder schneller Gas annehmen bzw. Ladedruck aufbauen. Ist aber vermutlich eher akademischer Natur das Problem, und vielleicht maximal auf dem Dragstrip bemerkbar... ;-)

Gruss,
Georg
_________________
Gruss,
Georg

Öl? 15W40 mineralisch! Bremsflüssigkeit? DOT4! Reifen? BT45! Gabelfedern? Wirth! Federbeine? Koni/Ikon! Gas? rechts! Kombi? Leder! Stiefel? Daytona! Handschuhe? Held! Helm? HJC ohne Klapp!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MR XJ
Technik Mod
Technik Mod


Anmeldedatum: 08.01.2004
Beiträge: 1913
Wohnort: Goldener Tännesberg

BeitragVerfasst am: Fr Feb 22, 2008 9:12 am    Titel: Antworten mit Zitat

Darauf sollten wir beim nächste Treffen ein Bier trinken.:-)
Grüße
Andreas
_________________
"Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst, er gibt anderen auch eine Chance." W. Churchill
Trotzdem der Tipp für Dummies:
"Nichts zerlegen, was nicht vorher markiert wurde. Und, fast jedes Handy hat eine Kamera (!!!) Also gut dokumentieren."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kai W.
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 17.05.2006
Beiträge: 1132

BeitragVerfasst am: Fr Feb 22, 2008 9:16 am    Titel: Antworten mit Zitat

Moin!

Wastegate auf, bier rein, wastegate zu. Mr. Green


SCNR & Gruß,

Kai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tohuwabohu
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 19.09.2006
Beiträge: 554
Wohnort: Drochtersen

BeitragVerfasst am: Fr Feb 22, 2008 2:06 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Kai W. hat Folgendes geschrieben:
Moin!

Wastegate auf, bier rein, wastegate zu. Mr. Green


SCNR & Gruß,

Kai


Und was machst du mit deinem popp-off valve? Twisted Evil

Gruß, Thorsten
_________________
Jeder Mensch ist EINZIGARTIG.
Schön - wenn man etwas GEMEINSAM hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
WeDoTheRest
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 7498
Wohnort: Rottenburg

BeitragVerfasst am: Fr Feb 22, 2008 2:58 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das geht automatisch auf wenn zu viel Bier drin ist
...Würghhhh...

Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Harryvarel
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 22.01.2008
Beiträge: 116
Wohnort: Varel/Oldenburg

BeitragVerfasst am: Fr Feb 22, 2008 6:45 pm    Titel: Hey Antworten mit Zitat

verbrauch zwischen 4,2 und 10,9 ltr!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MR XJ
Technik Mod
Technik Mod


Anmeldedatum: 08.01.2004
Beiträge: 1913
Wohnort: Goldener Tännesberg

BeitragVerfasst am: Sa Feb 23, 2008 7:21 pm    Titel: Re: Hey Antworten mit Zitat

Harryvarel hat Folgendes geschrieben:
verbrauch zwischen 4,2 und 10,9 ltr!


Bier ? ;-)

Grüße
Andreas
_________________
"Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst, er gibt anderen auch eine Chance." W. Churchill
Trotzdem der Tipp für Dummies:
"Nichts zerlegen, was nicht vorher markiert wurde. Und, fast jedes Handy hat eine Kamera (!!!) Also gut dokumentieren."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ650 Turbo Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de