XJ-Forum.de Foren-Übersicht XJ-Forum.de
Technisches Forum für die Yamaha XJ- und XJ6-Baureihe
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Überdruck?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ650 Turbo
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
68k
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 11.11.2011
Beiträge: 138
Wohnort: 8400 Winterthur

BeitragVerfasst am: So Apr 03, 2016 6:29 am    Titel: Überdruck? Antworten mit Zitat

Hallo zusammen

Ich konnte ja letztes Jahr meine XJ zulassen und habe seither die ersten paar Kilometer gefahren.

Mir ist aufgefallen, dass der Drehzahlbereich ab ca. 6500 Umdrehungen in den unteren Gängen ziemlich aggressiv verläuft. Wenn ich dann nach dieser kurzen Phase schalte, pfeift sie aus dem Überdruckventil und produziert manchmal sogar noch eine Fehlzündung. Das klingt dann so wie man es von richtig hochgezüchteten Motoren kennt, z.B. diesem hier:
https://www.youtube.com/watch?v=L7P9D2lrIQk
Also nur das Schiessen klingt so wie bei dem Wink

Gestern habe ich sie dann mal auf der Autobahn in einem oberen Gang in den Ladedruck gefahren, so das dieser mal mehr als nur eine Sekunde angelegen hat. Siehe da, der Ladedruckzeiger geht in den roten Bereich, ja sogar darüber hinaus!

Bei meinem Lader war die Welle des Wastegates total eingerostet. Diese brachte ich mit viel Mühe und Spray wieder zum Bewegen. Da man diese aber nicht ausbauen konnte, konnte ich sie halt nur so mit Spray und viel Bewegen behandeln.

Ist die wieder fest???

Hat da jemand Erfahrungen, gibt es das öfters? Oder ist das normal?

Viele Grüsse
Felix
_________________
www.felix-kuhn.ch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hammer's Luzifer
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 13.07.2008
Beiträge: 3313
Wohnort: 63477 Maintal

BeitragVerfasst am: So Apr 03, 2016 7:55 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Felix,

Das Wastegate ist wieder fest !
Genau das Bauteil auf Deinem Bild.

Das Geräusch welches Du hörst ist das Sicherheitsventil im Surge Tank.
Das bläst Ladedruck ab wenn zuviel Frischluft reingedrückt wird.
Und beim Hochschalten und Gas zudrehen gibt das eine Druckspitze.

Ich hab das Wastegate auch schon mal in eingebautem Zustand gangbar bekommen.
Viel Rostlöser und vorsichtig mit einer Zange an dem Hebel gedreht wo auch die Druckdose befestigt ist.

Good Luck Axel
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
68k
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 11.11.2011
Beiträge: 138
Wohnort: 8400 Winterthur

BeitragVerfasst am: Mo Apr 04, 2016 5:03 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hoi Axel

Danke für deine Meinnung! Ich werde es mal von aussen mit Spray behandeln und einwirken lassen. Etwas später werde ich es mit der Zange zu bewegen versuchen. Es sollte ja nicht so fest sein, da ich es schon mal gängig gemacht habe.

Ich werde dann berichten!

Euch allen einen guten Start in die Woche
Felix
_________________
www.felix-kuhn.ch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
georg_horn
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 28.08.2003
Beiträge: 9950
Wohnort: Koblenz

BeitragVerfasst am: Mo Apr 04, 2016 10:04 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ist die Leitung vom Turbo zur Druckdose vorhanden und intakt? Wenn du die Leitung abziehst und mit einer Luftpumpe vorsichtig Druck draufgibst, bewegt sich das Gestänge und die Klappe dann?
_________________
Gruss,
Georg

Öl? 15W40 mineralisch! Bremsflüssigkeit? DOT4! Reifen? BT45! Gabelfedern? Wirth! Federbeine? Koni/Ikon! Gas? rechts! Kombi? Leder! Stiefel? Daytona! Handschuhe? Held! Helm? HJC ohne Klapp!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
68k
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 11.11.2011
Beiträge: 138
Wohnort: 8400 Winterthur

BeitragVerfasst am: Mo Apr 04, 2016 1:02 pm    Titel: Antworten mit Zitat

georg_horn hat Folgendes geschrieben:
Ist die Leitung vom Turbo zur Druckdose vorhanden und intakt? Wenn du die Leitung abziehst und mit einer Luftpumpe vorsichtig Druck draufgibst, bewegt sich das Gestänge und die Klappe dann?


Letzten Herbst ging es! Ich schaue bald nach ... Wie immer viele Baustellen, aber es kommt.

Gruss
Felix
_________________
www.felix-kuhn.ch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
68k
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 11.11.2011
Beiträge: 138
Wohnort: 8400 Winterthur

BeitragVerfasst am: Do Jun 23, 2016 10:34 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hatte die Welle mehrfach eingesprayt und sie mit einem 10er Schlüssel bewegt. Ging gut - dank für den Tipp.

Heute konnte ich es endlich testen.
Es war tatsächlich die Klappe fest. Jetzt ist das Ganze eher etwas langweilig - gegenüber vorher:
    - Ladedruck geht nicht mal mehr bis über die Mitte
    - Kupplung rutsch nicht mehr
    - Kein aggressives Abblasen mehr über das Überdruckventil am
    - Luftfilterkasten beim Schaltvorgang
    - Weniger Leistung

Ich studiere dann nochmals die Einstellung der Kappe ... vielleicht gibt es ja ein Lösung welche etwas mehr Druck gibt und trotzdem nicht übertrieben ist.

Gruss
Felix
_________________
www.felix-kuhn.ch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Radlmaxe
Vielschreiber
Vielschreiber


Anmeldedatum: 20.09.2007
Beiträge: 221
Wohnort: Allgäu

BeitragVerfasst am: Do Jun 23, 2016 10:39 am    Titel: mehr Druck... Antworten mit Zitat

... würde mich auch interessieren...
Habe schon mal mit einem Dampfrad spekuliert..
Will aber natürlich auch nix zerstören durch zu hohen Ladedruck...

Aber bevor ich damit experimentiere muß erstmal wieder alles andere funktionieren...

lg

Andreas
_________________
Viele Grüße
Andreas

XJ 550 und XJ 650 Turbo

Ein Tag, an dem Du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag! C.Chaplin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
georg_horn
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 28.08.2003
Beiträge: 9950
Wohnort: Koblenz

BeitragVerfasst am: Do Jun 23, 2016 11:14 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ihr braucht ein Dampfrad. Von Yamaha gab es damals ein "Power Up Kit" das im Prinzip nix anderes ist als ein Dampfradl ohne Einstellmöglichkeit. In die Leitung die vom Turbo an die Druckdose geht wird ein Ventil eingesetzt, das erst bei etwas höherem Ladedruck als serienmässig Luft zur Druckdose durchlässt. Beim Dampfrad ist das ganze einstellbar und man kann es so einstellen dass der Zeiger bis knapp vor den roten Bereich geht. Unmittelbar kaputtgehen kann dabei nix denn es gibts ja das Überdruckventil und man kann ja auch das Gas wieder zudrehen bevor der Motor platzt. ;-)
_________________
Gruss,
Georg

Öl? 15W40 mineralisch! Bremsflüssigkeit? DOT4! Reifen? BT45! Gabelfedern? Wirth! Federbeine? Koni/Ikon! Gas? rechts! Kombi? Leder! Stiefel? Daytona! Handschuhe? Held! Helm? HJC ohne Klapp!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
68k
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 11.11.2011
Beiträge: 138
Wohnort: 8400 Winterthur

BeitragVerfasst am: Mo Jun 27, 2016 11:33 am    Titel: Antworten mit Zitat

Spannend - danke für die Info, Georg.<

Gruss
Felix
_________________
www.felix-kuhn.ch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
68k
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 11.11.2011
Beiträge: 138
Wohnort: 8400 Winterthur

BeitragVerfasst am: Mo Jun 27, 2016 2:33 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Nicht lange gefackelt und zugeschlagen:
http://www.ebay.de/itm/171323916569

Nochmals Danke Georg Smile
_________________
www.felix-kuhn.ch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hammer's Luzifer
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 13.07.2008
Beiträge: 3313
Wohnort: 63477 Maintal

BeitragVerfasst am: Mo Jun 27, 2016 5:39 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Uuupss - da warste jetzt zu schnell Felix ....

Zitat:
Nicht lange gefackelt und zugeschlagen:


Ich hab das ding wieder rausgeworfen weil es nur beim Beschleunigen für kurze Zeit höheren Ladedruck bringt.

Und das hat mich immer wieder böse überrascht grade am Kurvenausgang.

Diese kleine Dose ist in Wahrheit nur ein gepresster Schwamm der den Luftdruck zum Wastegate etwas verzögert.

Nach kurzer Zeit unter Last sinkt der Ladedruck wieder ab weil dann nach und nach Druck beim Wastegate ankommt.

Ein " echtes " Dampfrad ist da besser weil der maximale Ladedruck immer der gleiche bleibt.

Oder was ich im Moment fahr: Eine Druckdose mit stärkerer Feder die das gleiche bewirkt.

Die Fahrbarkeit ist meines Erachtens besser da Überraschungen ausbleiben.

Gruss Axel
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
68k
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 11.11.2011
Beiträge: 138
Wohnort: 8400 Winterthur

BeitragVerfasst am: Mi Jul 06, 2016 10:56 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Axel,
hallo zusammen

Heute ist das Teil angekommen. Ich freue mich schon jetzt auf den Einbau und den ersten Test.
Schaut mal das Manual - scheint doh etwas mehr zu sein als nur ein Schwamm. Der Druck wird anders abgenommen und der Waste-Gate-Auspuff wird sogar geändert.

Gruss
Felix





_________________
www.felix-kuhn.ch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
georg_horn
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 28.08.2003
Beiträge: 9950
Wohnort: Koblenz

BeitragVerfasst am: Mi Jul 06, 2016 12:25 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, der Druck wird oben abgenommen an der Leitung die von der Airbox zum Benzindruckregler geht. In der Praxis macht das keinen Unterschied, ich hatte damals zuerst nur das geändert, also die Leitung die zur Druckdose des Wastegates geht unten am Lader dichtgemacht und oben in der Leitung ein T-Stück eingesetzt und von dort eine Leitung zur Dose gelegt. Somit wird der tatsächliche Druck der oben in den Motor geht verwendet, nicht der unten im Lader. Da Druck sich aber gleichmässig ausbreitet machte das keinen Unterschied.

Zusätzlich wird der rechte Auspuff, durch den ja nur Abgas geht wenn das Wastegate öffnet, verengt, wodurch dann doch nicht so viel Abgas ungenutzt an der Turbine vorbei entweicht.

Berichte mal wie das Fing funktioniert!

Die Frage ist halt was in der Büchse Nr. 5 auf der Zeichnung ist? Axel, hast du die mal aufgemacht?
_________________
Gruss,
Georg

Öl? 15W40 mineralisch! Bremsflüssigkeit? DOT4! Reifen? BT45! Gabelfedern? Wirth! Federbeine? Koni/Ikon! Gas? rechts! Kombi? Leder! Stiefel? Daytona! Handschuhe? Held! Helm? HJC ohne Klapp!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
68k
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 11.11.2011
Beiträge: 138
Wohnort: 8400 Winterthur

BeitragVerfasst am: Mi Jul 06, 2016 4:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

georg_horn hat Folgendes geschrieben:
Berichte mal wie das Fing funktioniert!


Werde ich - kann wie immer bei mir etwas dauern Smile

Gruss
Felix
_________________
www.felix-kuhn.ch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hammer's Luzifer
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 13.07.2008
Beiträge: 3313
Wohnort: 63477 Maintal

BeitragVerfasst am: Mi Jul 06, 2016 5:17 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Georg hat Folgendes geschrieben:
Die Frage ist halt was in der Büchse Nr. 5 auf der Zeichnung ist? Axel, hast du die mal aufgemacht?


Nee - hab andere Dinge probiert:

Eine Seite mit Manometer verschlossen und ein Bar Luftdruck auf die andere Seite.
Der Druck auf der verschlossenen Seite ist dann langsam angestiegen bis nach einigen Sekunden auf beiden Seiten fast gleicher Druck geherrscht hat.
Neuer Versuch und Dose andersrum angeschlossen - gleiches Ergebnis.
Eine dünne Nadel konnte ich mit etwas Kraftaufwand durchdrücken.
Dann mit 1 mm Bohrer etwas Material von beiden Seiten rausgepuhlt - das war wie gepresster Zigarettenfilter oder möglich auch Schaumstoff.
Dann nochmal mit Manometer probiert und gleiches Ergebnis wie am Anfang.

Zusammen mit der Auspuffblende ergibt sich allerdings ein brauchbares Resultat - selbst ausprobiert:

Die Verzögerung des Wastegate bringt beim Beschleunigen mehr Ladedruck und die Blende bewirkt bei dauerhaft hoher Drehzahl einen Staudruck und damit mehr Ladedruck.

Allerdings wollte ich das dem rostanfälligen Auspuff nicht zumuten und deshalb fahr ich jetzt seit über 10.000 km mit der Druckdose die eine stärkere Feder hat - bewirkt ca. 0,8 bar Ladedruck.

Mit Dampfrad: http://www.xj-forum.de/bb/viewtopic.php?p=306996&highlight=#306996

Gruss Axel
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ650 Turbo Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de