XJ-Forum.de Foren-Übersicht XJ-Forum.de
Technisches Forum für die Yamaha XJ- und XJ6-Baureihe
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Provisorische Vergasersynchronisation?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ550
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
UweDo
Neuling
Neuling


Anmeldedatum: 15.05.2005
Beiträge: 7
Wohnort: 31061 Alfeld

BeitragVerfasst am: So Mai 15, 2005 7:42 am    Titel: Provisorische Vergasersynchronisation? Antworten mit Zitat

Hallo Leute,
habe mein Moped letztes Jahr für kleines Geld erworben, ein paar KM gefahren und dann in den Winterschlaf geschickt (lief nicht besonders, vermutlich Vergaser). Über den Winter komplett zerlegt wegen Rahmenlackierung usw. ; aber Motor UND Vergaser so gelassen.
Gestern mittels Startpilot und Autostarthilfe angelassen, sprang auch nach wenigen Versuchen an, aber: Rappelt im Standgas wie ein Trecker, nimmt Gas sehr, sehr unwillig an und Anfahren nur ab 3500 Umdrehungen möglich Evil or Very Mad Hat jemand einen Tipp, wie ich das Teil mit Hausmitteln (ohne Synchronuhren und diesem merkwürdigen Y...-Absperrwerkzeug) erst einmal fahrbereit machen kann?
Vielen Dank in voraus
UweDo aus Alf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Det S
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 27.02.2004
Beiträge: 157
Wohnort: Salzgitter

BeitragVerfasst am: So Mai 15, 2005 10:03 am    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,
also für mich hört es sich erstmal so an
als ob zwei Zylinder nicht mitlaufen.
Ich würde erstmal die Zündung kontrollieren.
Zündfunken überall vorhanden?
Vielleicht die Zündspulen nicht richtig angeschlossen?
Oder die Zündkabel vertauscht?
Mit einem alten Trick lassen sich relativ einfach die
"faulen" Zylinder feststellen: allerdings kann man sich
bei unachtsamer Vorgehensweise schwer die Finger verbrennen:
Der Motor muss kalt sein.
Wenn der Motor so miserabel läuft brauchst du wohl noch einen zweiten
Mann der das Mopped startet und am Leben erhält.
Sofort nach dem Anlassen fängst du an die Krümmer abzutasten.
Und zwar von hinten, also da wo die Entfernung zum Auslass am grössten
ist. Von da aus kannst du langsam nach vorne tasten.
Die Finger nicht am Krümmer lassen sondern nur ganz kurz berühren
und sofort wieder loslassen und den nächste Krümmer antitschen.
Die Krümmer sollten sich gleichmässig erwärmen, bleibt einer kühler
oder ganz kalt, hast du den Arbeitsverweigerer entlarvt.
das ganze funktioniert nur kurz nach dem Anlassen, weil nach kurzer
Zeit eine solche Hitze erzeugt wird das man sich wirklich schwer verletzen
kann.
Dabei hat sich schon manch ein Rennmechaniker die Flossen verbrannt,
beim 24Stunden-Rennen hat man halt keine Zeit den Motor abkühlen
zu lassen. Wir zum Glück schon. Bei Rennen benutzt man inszwischen
Laser-Temperaturmesser für sowas.
Also vorsichtig.

Erst wenn die Zündung i.O. ist und das Ventilspiel auch, würd ich mich um die Versager
kümmern. Halt uns ruhig auf dem Laufenden.


Gruss
Det S
_________________
Alle Angaben nach besten Wissen und Gewissen
aber ohne Gewähr oder Garantie... Irrtum vorbehalten... Nachmachen auf eigene Gefahr...etc.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UweDo
Neuling
Neuling


Anmeldedatum: 15.05.2005
Beiträge: 7
Wohnort: 31061 Alfeld

BeitragVerfasst am: So Mai 15, 2005 9:50 pm    Titel: Thema Zündung Antworten mit Zitat

Hallo,
ich hatte ja den Kabelbaum und die Zündspulen ausgebaut;
wie ist den die genaue Zündfolge, sprich wie sind die Zündkabel verlegt und welcher Stecker ist für welche Spule zuständig?
cu UweDo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Wolf
Site Admin
Site Admin


Anmeldedatum: 19.08.2003
Beiträge: 1510
Wohnort: 22880 Wedel

BeitragVerfasst am: So Mai 15, 2005 10:40 pm    Titel: Re: Zündreihenfolge Antworten mit Zitat

Hallo Uwe,

in einem älteren Posting wurde zu der Frage schon mal ausführlich eingegangen:

http://www.xj-forum.de/bb/viewtopic.php?t=193

Habe ich über die Suchfunktion des Forums gefunden Wink , aber ich konnte mich daran erinnern, das schon mal eine ähnliche Frage gestellt wurde Razz

Viele Grüße

Wolf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
UweDo
Neuling
Neuling


Anmeldedatum: 15.05.2005
Beiträge: 7
Wohnort: 31061 Alfeld

BeitragVerfasst am: Fr Mai 20, 2005 6:43 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Leute,
ja die Zündkabel waren es... Rolling Eyes
So jetzt hat das Moped ein Drehzahlloch zwischen 5000+6000 Umdrehungen, dreht insgesamt bis ca. 9000 und hat für mein Empfinden recht wenig Drehmoment Evil or Very Mad
....aber vielleicht ist das ja normal (habe das Moped noch nicht so lange)
....oder doch Vergaser, Ventile ....

Danke nochmal für die Hinweise
Uwe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Det S
Schreiber
Schreiber


Anmeldedatum: 27.02.2004
Beiträge: 157
Wohnort: Salzgitter

BeitragVerfasst am: Fr Mai 20, 2005 3:31 pm    Titel: Antworten mit Zitat

UweDo hat Folgendes geschrieben:
Hallo Leute,
ja die Zündkabel waren es... Rolling Eyes


Da warst du mit Sicherheit nicht der Erste... Wink

Immer schön, wenn es ein Feedback gibt, damit man weiss ob man
helfen konnte oder nicht.

In der Tat besticht der kleine XJ-Motor mehr durch Drehfreude
als durch Drehmoment.
"Die XJ ist was für Leute die vom
Charakter eine RD 350 gutfinden aber keine Zweitakter mögen."
So äusserte sich mal ein Yamaha-Heini.
Wenn wir mal vergleichen:
XJ 550: 50 PS bei 9000/min, 42 Nm bei 7500/min
RD 350: 50 PS bei 9200/min, 41 Nm bei 7200/min (50 PS-Version)

müssen wir sagen: so Unrecht hatte er nicht.
Zum Glück haben wir ein gutabgestimmtes 6-Gang-Getriebe...

Und so einen kleinen Hänger hat der Motor zwischen 5000 und 6000
original schon. Allerdings kann sich das durch Zubehör-Auspuffanlagen
erheblich verschlechtern. Vielleicht ein 4in1 drunter oder Zubehör-Töpfe im Original-Disign, Sito etc.?

Wenn sie in den letzten Gängen noch bis 9000 dreht ist das durchaus in
Ordnung.
Bei so alten Öfen sind natürlich die Vergaser immer einen Blick wert.
Aber wie schon gesagt: erst Ventile kontrollieren / einstellen,
eine andere Reihenfolge macht keinen Sinn.

Gruss
Det S
_________________
Alle Angaben nach besten Wissen und Gewissen
aber ohne Gewähr oder Garantie... Irrtum vorbehalten... Nachmachen auf eigene Gefahr...etc.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ550 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de