XJ-Forum.de Foren-Übersicht XJ-Forum.de
Technisches Forum für die Yamaha XJ- und XJ6-Baureihe
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Sch..., läuft immer noch nicht richtig

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ650 Turbo
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
fran-jo
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 21.05.2004
Beiträge: 426

BeitragVerfasst am: Sa Jun 05, 2010 1:46 pm    Titel: Sch..., läuft immer noch nicht richtig Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
heute habe ich sie beim freundlichen wieder abgeholt.
Sie hat aber immer noch Schwierigkeiten mit der Leistung im oberen Drehzahlbereich und so langsam gehen mir die Ideen aus. Unten rum läuft sie eigentlich ganz schön, Standgas ist ebenfalls ok, anspringen tut sie gut. Sie ist aber insgesamt Saft- und Kraftlos und fährt eher wie eine auf 38 PS gedrosselte 550er. Wenn man ein bischen mit dem Gas spielt dreht sie mit Teillast bis 8/9000 hoch, zumindest wenn es nicht bergauf geht und man nicht Vollgas gibt. Mit Vollgas dreht sie max. 6000. Beim scharfen Bremsen geht sie aus. Sie läuft auf allen 4 Zylindern und hat auch keine Fehlzündungen.
Ich tendiere im Moment dazu, ein Vergaserproblem zu vermuten. Ich würde als nächstes also die Vergaserbank nochmal rausnehmen und hoffen, dass ich irgendwo einen Fehler verbaut habe bzw. die Schwimmerstände doch nicht ok sind. Sonst fällt mir nur noch der Benzindruckregler oder die Benzinschlauchadapter ein.

Was ich bisher schon gemacht habe:

Vergaser gereinigt und überholt, alle Düsen, Dichtungen und O-Ringe erneuert
sämtliche Benzinschläuche erneuert
Ansaugstutzen auf Dichtheit geprüft (Bremsenreiniger)
Schwimmerstände kontrolliert
CDI getauscht
Boost sensor getauscht
Vergaser synchronisiert und CO (3,5%) eingestellt
Luftfilter gereinigt
Ventile gestellt
Kompression geprüft (alles exakt gleichmässig 10 bar)
Lader erneuert (Ladedruck baut sich zwar nicht schön auf, kommt aber wenn man es schafft sie auf ordentlich Drehzahl zu bringen. Ich nehme an, die notwendige Abgasgeschwindigkeit fehlt aufgrund des schlechten Motorlaufs etwas)
Kerzen erneuert (Iridium)
Kerzenstecker erneuert (orig. NGK)


Hat vieleicht einer von Euch noch eine Idee ? Ich wäre sehr dankbar für einen Tip!

gruss

Franjo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fran-jo
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 21.05.2004
Beiträge: 426

BeitragVerfasst am: Sa Jun 05, 2010 6:26 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Schon erledigt - gefunden....jetzt aber ab auf die Strasse Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerhard aus HH
Inventar
Inventar


Anmeldedatum: 23.11.2005
Beiträge: 17163
Wohnort: HH

BeitragVerfasst am: Sa Jun 05, 2010 7:42 pm    Titel: Antworten mit Zitat

was war?
oh menno erst Probleme schildern und fragen.. und dann ....
alles ok..
nöö so ghet das nicht.. andere wollen doch nicht auc die gleichen Fehler haben?
Was wars also!!??
_________________
+ 11/2018
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fran-jo
Weiterentwickler
Weiterentwickler


Anmeldedatum: 21.05.2004
Beiträge: 426

BeitragVerfasst am: So Jun 06, 2010 8:53 am    Titel: Re: Sch..., läuft immer noch nicht richtig Antworten mit Zitat

Moin Gerhard,
Du bist mir ja der Richtige, erst keinen Tip geben und dann aber wissen wollen was war Wink

fran-jo hat Folgendes geschrieben:
...Ich würde als nächstes also die Vergaserbank nochmal rausnehmen und hoffen, dass ich irgendwo einen Fehler verbaut habe


Meine Hoffnung hat sich erfüllt. Zwei Vergasermembranen waren unter dem Deckel verrutscht (darf man die eigentlich irgendwie z.B. mittels tröpfchen Sicaflex in der Nut fixieren?), ausserdem stand einer der Schwimmer augenscheinlich daneben.

Jetzt noch ein bischen ausprobieren...schönen Sonntag allerseits!

Gruss

Franjo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
turboger
Mitleser
Mitleser


Anmeldedatum: 29.04.2009
Beiträge: 66
Wohnort: Holland

BeitragVerfasst am: Mo Jun 07, 2010 8:58 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Franjo,
Ich lese erst jetzt deine Probleme.
Wenn ich es richtig verstehe hast du die Ursache(n) gefunden.
Mein Tip ist/waere kontroliere mal das rueckschlagventil im Benzinzufuhr.
Wenn der O ring sich verklebt am Sitz statt 'kolben' kan zuwenig Benzin in den Vergasern kommen und dadurch wird in oberen drehzahlen das Gemisch zu mager.

gruss,
Ger
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    XJ-Forum.de Foren-Übersicht -> XJ650 Turbo Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de